Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ik wollte nen neuen verstärker jetzt vielleicht doch neue boxen?..

+A -A
Autor
Beitrag
mugnok
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mrz 2008, 10:55
hallo zusammen,

hab mir vor ein paar tagen überlegt,dass ich einen neuen verstärker haben will.der alte ist ein 10 jahre alter sony reciever,der gut seine dienste leistet.
aber irgenwie hat mir der klang nie so wirklich gut gefallen.boxen sind alte bose acoustimas(?) von meinem vater,die sich im heimatlichen wohnzimmer auch immer besser angehört haben.
ich würde mir gerne was gebrauchtes holen und nicht mehr als 200€ ausgeben.
ich höre cds und lps.musikrichtung elektronisch.
vorschläge?
danke
bert
wasfro
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mrz 2008, 11:13
hi ist zwar nicht bilig aber sehr preiswert

Micromega High-End Stereoanlage

MICROMEGA Vollverstärker
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2008, 12:37

wasfro schrieb:
hi ist zwar nicht bilig aber sehr preiswert

Micromega High-End Stereoanlage

MICROMEGA Vollverstärker

Mag preiswert sein, liegt aber (z.T. sehr deutlich) über dem Budget und hat -- wenn ich nicht sehr irre -- keinen Phono-Eingang.

Bert, ich will dir nicht ausreden, einen neuen Amp zu kaufen -- aber wenn du die Möglichkeit hast, frag doch erst mal einen Freund/Freundin, ob du mal einen anderen Verstärker ausprobieren kannst. Ich will nicht behaupten dass alle Verstärker gleich klingen, aber der Einfluss des Verstärkers auf den Klang ist m.E. wesentlich geringer als der Einfluss von Raumakustik (!) und Lautsprechern. Dass es zu Hause besser geklungen hat, muss also nicht am Verstärker liegen.


Jochen
mugnok
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Mrz 2008, 12:55
raumakustik hatte ich auch schon überlegt, aber
habe die anlage in drei verschiedenen räumen stehen gehabt und nach dem dritten habe ich ,da es überall gleich klingt das thema für mich abgehakt.
und da auch der plattenspieler der gleiche ist habe ich den sound dem verstärker zugeschrieben.
dei möglichkeit andere vertsärker probe zu hören habe ich leider nicht.


[Beitrag von mugnok am 21. Mrz 2008, 13:33 bearbeitet]
mugnok
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mrz 2008, 16:53
möchte auch keine speziellen angebote,sondern eher allgemeine empfehlungen wie firma x baureihe y jahr 95-2002 sind (zb) sehr gut verarbeitet
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 21. Mrz 2008, 21:23
Bitte noch die genaue Bezeichnung von Receiver und Boxen nachreichen. Die Amis sagen aber nicht umsonst "BOSE = Buy Other Sound Equipment", also ist da sicher auch noch Potential...
mugnok
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Mrz 2008, 23:39
reciever sony str de 305 und boxen bose acoustimas 5 serie 2
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 22. Mrz 2008, 16:50
Ich würde bei den Boxen ansetzen, wenn ich sowas hier lese:
http://www.ciao.de/BOSE_Acoustimass_5__Test_3184836
(Was mich gar nicht wundert - es hat mal einer ein ziemlich teures Acoustimass-System, IIRC ca. 1300 US-$, zerlegt, da kam erschreckender Billigmüll zum Vorschein.)
Unverbindlicher Vorschlag: Behringer B2031P.
kölsche_jung
Inventar
#9 erstellt: 22. Mrz 2008, 17:13

mugnok schrieb:
...
habe die anlage in drei verschiedenen räumen stehen gehabt und nach dem dritten habe ich ,da es überall gleich klingt das thema für mich abgehakt.


heißt das, dass du die komplette anlage, also verstärker und auch lautsprecher probiert hast? ich denke ja......

mugnok schrieb:
und da auch der plattenspieler der gleiche ist habe ich den sound dem verstärker zugeschrieben .


sorry aber die hauptverantwortung für den sound tragen die lautsprecher!

anbei mal eine kleine prognose: die bose-kistchen kannst du in so ziemlich jeden raum in jeder wohnung in jeder stadt der welt schleppen, die klingen immer gleich miserabel!

wenn du den klang billig verbessern willst, geh beim nächsten sperrmüll durch die stadt und finde irgendwo 2 lautsprecher, die jemand anders wegschmeissen will, mitnehmen, anschliessen, wohlfühlen!
die klangsteigerung ist garantiert!

klaus
Bärlina
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Mrz 2008, 17:18
Okay, bin seit den 70zigern Bose-Allergiker, dennoch empfehle ich, bei den Schallwandlern anzusetzen, denn bei dem Preisverfall guterhaltener Exemplare gibts einiges - besseres - gebraucht zu kaufen. Insbesondere viele Standboxen gehen weg fürn pupsigen Betrag an Selbstabholer.

So mancher schwächelnder Verstärker / Rehziehwah kann akustisch durchaus mit " passenden " Boxen aufgewertet werden.

Bye,
DER Bärlina
mugnok
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Mrz 2008, 18:43
aber warum klang es dann zu hause soviel besser?
soll heissen voller so wie ein wein man nimmt einen schluck und der mund fühlt sich voll an und auf der anderen seite schluck und es fühlt sich an wie dünnes was auch immer..

und wenn boxen,was wäre da zu empfehlen,gebraucht für rechteckigen raum mit parkett,altbau.elektronische musik mit besagtem verstärker?
welche firma,was für baureihen
kölsche_jung
Inventar
#12 erstellt: 22. Mrz 2008, 18:56
kauf was immer du willst, besser wirds sowieso

ok, im ernst wie groß ist der raum?, was möchtest du?, fette bässe?, lieber standlautsprecher? wie sind die aufstellmöglichkeiten?, was und wieviel möbel? ......

klaus
Uwiest
Stammgast
#13 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:04
Hallo Mugnok,

Ich weiß zwar noch nicht wie groß dein Raum ist, aber wenn du ca 200 € für gebrauchte Boxen ausgeben willst gibt´s einiges Brauchbares.

Mir fallen 2 fast vergessene (das hält den Preis angenehm niedrig) deutsche Hersteller ein, wo du für besagte Summe prima Lautsprecher bekommst. Sehr ordentlich konstruierte, ehrliche Lautsprecher, die bei nahezu jeder Musikrichtung eine gute Figur machen, bauten:
1. Arcus
2. I.Q.

Könntest dich natürlich mit der altbackenen Optik anfreunden und
für ´nen Zehner oder Zwanziger eine Hennel oder Summit erstehen. Der Klang macht so richtig an!

Es gibt da noch so viele mehr.
Wo ein bekannter Name wie z.B Canton oder Nubert draufsteht gehen die Gebote meistens zu hoch!

Uwe
mugnok
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:15
also 20qm, raumhöhe 3,50 (geschätzt). möbel: 2regale(bücher),1 schrank, 1 schreibtisch, 1 sofa, das bett und 3 große Pflanzen.
Ich höre Musik von Dubstep über Drumandbass und House bis hin zu Rock (aber selten). Der Bass sollte also tief gehen. Mitten und Höhen sollen schön klar und auch bei grösserer Lautstärke angenehm klingen.
Das Sat/Sub Konzept gefällt mir sehr gut.Standboxen wären auch ok, aber maximal 80cm hoch.In den Regalen ist kein Platz mehr.
Satelliten stehen auf den Fensterbänken.

Nichtsdestotrotz was für Verstärker würdet Ihr empfehlen?

Bert
kölsche_jung
Inventar
#15 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:17
verstärker auf jeden fall behalten und 80 cm hohe standboxen kaufen!

wieviel budget?

klaus
mugnok
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:19
200€ für gebrauchte.
wo liegt der klangliche Unterschied zwischen Stand und Sat/Sub?
kölsche_jung
Inventar
#17 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:31
im idealfall kein unterschied

eine gute sub/sat- kombi (= aktiv betriebener bass mit entsprechender einstellelektronik ist wohl im bassmanagment einfacher zu handhaben als standlautsprecher; Stichwort RAUMANPASSUNG)

Standlautsprecher benötigen Im Regelfall einen gewissen Wandabstand (um perfekt) zu klingen, zu nah an der Wand führt meistens zu fettem aber matschigen Bass....

200€, ich fang mal an zu suchen..

bis später

klaus
kölsche_jung
Inventar
#18 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:40
kölsche_jung
Inventar
#19 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:44
klick

ersteiger bloss keine dragonaudio oder so nen schrott, frag lieber vorher

klaus
kölsche_jung
Inventar
#20 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:56
klick versteigerung

klick sofortkauf


im ernst, die könntest du dir eigentlich kaufen! kosten so gut wie nix, sind sicherlich keine highend-boxen, aber vielleicht reichen sie dir, wenn nicht verkäufer sitzt in berlin und ist gewerblich!

du könntest die dinger abholen = keine transportkosten und
als gewerblicher muss er dir ein rückgaberecht nach fernabsatzgesetz geben. 14 tage (aber auf jeden fall total sorgsam behandeln, keine kratzer dran machen)

wenns dir nicht gefällt zurück, wenns dir gefällt schön billig!

klaus
mugnok
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Mrz 2008, 19:57
cool vielen Dank fürs raussuchen.
Ist mir aber zu kurzfristig,würd mir gerne ein paar unterschiedliche Sachen zu Hause anhören,und dann losschlagen.
Dennoch vielen Dank,sehr nett.

Bert
mugnok
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Mrz 2008, 20:11
nee ich weiss nich,also Boxen die neu 30€ kosten,sollen besser klingen als son Bose-ding.Kann ich mir nicht vorstellen,und wenn, haben die auf jeden Fall andere Macken.
kölsche_jung
Inventar
#23 erstellt: 22. Mrz 2008, 20:19

mugnok schrieb:
nee ich weiss nich,also Boxen die neu 30€ kosten,sollen besser klingen als son Bose-ding.Kann ich mir nicht vorstellen,und wenn, haben die auf jeden Fall andere Macken.


probieren kost nix

wenns dir nicht gefällt, zurück damit!

aber für 200 gibts bestimmt auch schon irgendwelche sonderangebote und restposten (neu), ich such mal weiter....

klaus
Uwiest
Stammgast
#24 erstellt: 22. Mrz 2008, 20:29
Kölsche Jung,

nach welchem Kriterium hast du den ausgesucht???
Das sind ja irgendwelche Lautsprecher!

@Mugnok,

Ich meine eher sowas:
Arcus 1
Arcus 2
Arcus 3
Arcus 4<- Mein Tip!

...oder sowas:
I.Q. 1
I.Q. 2
I.Q. 3

Schöne Grüsse,
Uwe
kölsche_jung
Inventar
#25 erstellt: 22. Mrz 2008, 22:04
kriterium war nur besser als bose und der preis...
spass beiseite war ne schnellsuche...

die 30€-dinger fand ich insoweit interessant, dass mugnok sich die für ne ganz kleine mark schießen kann (endpreis 13,50) ausprobieren und ohne jeden verlust zurückgeben kann. Es gibt tasächlich leute, denen sowas reicht...

natürlich sind die von dir ausgesuchten erheblich besser als die 13€-tröten

klaus
mugnok
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Mrz 2008, 22:05
gibts eigentlich zu den nubert (aw441 + nubox 311) einen vergleichbaren selbstbausatz?
Uwiest
Stammgast
#27 erstellt: 22. Mrz 2008, 22:49
Nubert verwendet meist Peerless-Chassis. Kannst ja mal nach dementsprechenden Bausätzen suchen. Mit Aktivmodul wirst du für das Set allerdings 450 € leicht erreichen.

Wenn du Nubert gut findest, sind die Arcus wirklich interessant für dich! War in den 80ern - 90ern der direkte Konkurrent.

Die von mir favorisierte ARCUS TC 60 sind durchaus mit den nuWave 85 vergleichbar.

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche nen neuen Verstärker und neue boxen
maxxam95 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker + Boxen?
roco87 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  11 Beiträge
Suche neue (alte) Boxen habe verstärker
Grumpf am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  14 Beiträge
Neue Boxen!
m!chA am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  4 Beiträge
Neue Boxen oder neuer Verstärker
christianschw am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  3 Beiträge
neuen Verstärker für 4 Boxen
blackus3r am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  10 Beiträge
Neuen Subwoofer oder direkt neue Boxen bzw. Anlage?
Schwaobe am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  12 Beiträge
Brauch nen neuen Verstärker
ProfessorBASS am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  6 Beiträge
Verstärker & Boxen -> max 600?
ichbins1223 am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  35 Beiträge
Brauche ich einen neuen verstärker?
chefkoch88 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Arcus
  • Boca

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798