Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
NeW-MünCHneR
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2004, 17:27
Hallo, ich habe mir vor kurzem 2 mal die nuwave35 gekauft, betreibe sie aber an einem Sony Reciever der die Boxen nicht sehr gut "befeuert" glaube ich zumindest. Und daher ich nur 2 Boxen habe, habe ich mir gedacht.. ob es nicht sinnvoll währe, mir einen Stereo-Verstärker zu kaufen, der natürlich schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Aber die sollen ja sehr hochwertig sein, so aus den 70ern und 80ern.
Würde mich dann bei Ebay umschauen. Ich würde so 100EUR-150EUR ausgeben, ich denke das reicht für ein recht "gutes" Schnäpchen. Nur leider war ich zur Zeit der Verstärker noch nicht einmal gebohren. :D.
Deshalb würde ich mich sehr über Ratschläge freuen.
Und ob sich das überhaupt lohnt?

bin jedem dankbar, der mir hilft.

MfG

JoKeR


[Beitrag von NeW-MünCHneR am 19. Jan 2004, 17:28 bearbeitet]
Denonfreaker
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2004, 18:14
In der preisklasse bis 150 euro sind die amps meist besser im stereo als ein heimkino receiver.

Die macke ist bei den receivers so dass erst ab die 800 teuronen klasse mann von einen guten stereo sound sprechen kann.

Gibt nichts das du noch nicht einmal im windeln warst als der amp geboren wurde! Die nuberts so wiet ich die kenne sind lautsprecher die erheblich viel strom (spannung) und watt haben mochten und dass dann auch noch an 4 ohm.

also rekapitulieren:

- du brauchst einen Watt kraftige last stabile amp
- der laut budget nicht zu teuer sein darf.

dann hier was ich dich anbefehlen kann (was beschreibungen angeht!)

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3267006623&category=22509

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3267631369&category=22509

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3267827698&category=23960

das wird fur's erste reichen. besonders der pioneer ist ein hammer..

schau es dir an und versuche das beste angebot zu machen ..

gruss AF
NeW-MünCHneR
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2004, 20:31
Super danke, jetzt muss ich mich nur noch bei Ebay anmelden, und loslegen... Naja, wie ist das eigentlich, es gibt doch Vollverstärker, bei denen man die End und Vorstufe Auftrännen kann.. ist sowas ratsam, wenn man dann noch suround möchte, weil das kann man doch dann ergänzen, oder ??


[Beitrag von NeW-MünCHneR am 19. Jan 2004, 20:33 bearbeitet]
Christof
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jan 2004, 22:43


Nur leider war ich zur Zeit der Verstärker noch nicht einmal gebohren.


...wann bist du denn gebohrt worden?

SCNR,

Christof
Denonfreaker
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2004, 06:28

Super danke, jetzt muss ich mich nur noch bei Ebay anmelden, und loslegen... Naja, wie ist das eigentlich, es gibt doch Vollverstärker, bei denen man die End und Vorstufe Auftrännen kann.. ist sowas ratsam, wenn man dann noch suround möchte, weil das kann man doch dann ergänzen, oder ??


die meiste vollverstarker können aufgetrennt werden, frag einfach an den verkaufer ob es eine pre in und mains in hatt ? oder prozessor ein+ausgang dann kann man die sony durch tape out an die "neue"amp anschliesen und dann mal die boxen an den amp und los legen den sony wird dann ein verdelter vorverstarker mit dts und dolby digital moglichkeiten. die dvd player kannst de dan stereo an die "neue" anschliesen und der digitaler verbinding einfach uber die sony laufen lassen

etwas anderes ist glaub ich nicht moglich (aber frag doch der handler wo der sony gekauft ist, vielleicht weis er noch einen "trick"

gruss AF
das_n
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2004, 08:18
der og pioneer ist bestimmt noch nicht auftrennbar, der yamaha schon. wenn du dir den pioneer ersteigern solltest, müsstest du evtl noch mit einigen kleineren folgekosten rechnen, zB reinigen der potis, etc.....was eben so bei alten amps so an verschleiss und alterserscheinungen gegeben ist. beim yamaha würdest du dir das sparen.......
Barista
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2004, 08:56
Hi,

wenn Du einen guten Verstärker aus den siebzigern willst kann man generell zu den Marantz Geräten raten. Du solltest Dir aber darüber im klaren sein, daß ein so altes Gerät gewartet werden muß, d.h. es ist anzuraten, das Ding nach dem Kauf zu einer (kompetetenten!) Werkstatt zu geben, die die Potis reinigt etc.. Von unfachmännischen Eigenreparaturen (z.B. Kontaktspray) ist generell abzuraten. Diese Geräte aus den siebzigern haben mittlerweile Kultstatus, weshalb die Preise kräftig angezogen haben. Zusammen mit einer evtl. notwenig werdenden Wartung kommt man dann schon auf den Neupreis eines aktuellen kleinen Yamahas etc.. Ob sich das für Dich lohnt mußt Du entscheiden. Spaß machen diese Geräte auf eden Fall, alleine wegen der massiven Bauweise. Klanglich sind sie meiner Meinung nach auch sehr gut, hierüber kann man aber wahrscheinlich trefflich streiten.
sound67
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Jan 2004, 09:38
Evtl. kann man von den eBay-Oltimern auch die Pioneer Bolider (616 etc.) aus den end-80ern empfehlen. Die sind noch etwas frischer, wirken auch "physikalisch" sehr beeindruckend und klingen solide.

Thomas
NeW-MünCHneR
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jan 2004, 13:33
Hm, jo danke.
Bei uns im Wohnzimmer steht ein Technics su-v7...
Währe der geeignet??

MfG

JoKeR

PS: Habe das bescheidene Alter von 14 Jahren. Werde aber bald 15


[Beitrag von NeW-MünCHneR am 20. Jan 2004, 13:34 bearbeitet]
Denonfreaker
Inventar
#10 erstellt: 20. Jan 2004, 17:57
Hi Joker..

den su-v7 hatt:

SU-V7X Integrierter "Computer-Drive-New-Class-A" Stereo-Verstärker

*Neue Konstantstromregelung in der Vortreiberstufe zur Unterbindung von Phasenintermodulationen durch die Lautsprecher

*2x130 Watt, DIN, 8 Ohm

*Sieben Audio- und drei Videoeingänge, ausgelegt für simultane A/V-Umschaltung (Tuner, CD, TV/AUX1, TV/AUX2, Video, Tape1/DAtape, Tape2/VTR)

*Bass- und Höhenregler mit umschaltbaren Scheitelfrequenzen

*Gesamtklirrfaktor bei 20Hz-20kHz: 0,003%

*Leistungsaufnahe (Stromverbrauch) 580W

*Abmessungen(BHT)430x147x385

*Gewicht 11kg Quelle: Katalog Technics hifi 85/86(karaoli)

als anfang konnte der reichen (schau mal nach an die ruckseite ob es bei der lautsprecher anschlusse steht A / B 4 - 16 ohm (a+b 8 - 16 ohm) oder was anliches .. ich weis nicht ob das teil 4 ohm bestandig ist aber power soll es ja haben!
pioneer_sa-8800
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Jan 2004, 18:31
nimm einen, so wie ich heiße. hab ich selber und bin voll zufrieden mit. der klang ist echt gut( wobei ich halt nicht weiß, wie der an spitzenboxen klingt/ bzw wie ein spitzenamp 2000 aufwärts klingt). den gibts bei ebay für ca. das geld, was du ausgeben willst. leistet so ca. 120 watt pro kanal(meiner n bisserl mehr, sind neue endtransistoren drin, soweit ich weiß).also dann, sag uns, für welchen du dich entscheidest, ciao, pioneer sa-8800
NeW-MünCHneR
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jan 2004, 18:32
Mein jetztiger Verstärker hat 8-16 Ohm, das ist ja auch nicht ganz unproblematisch... oder ??
4 und 8 Ohm stellen ja eigentlich kein Problem dar.
m!CheL
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jan 2004, 22:18

7Die nuberts so wiet ich die kenne sind lautsprecher die erheblich viel strom (spannung) und watt haben mochten und dass dann auch noch an 4 ohm.

- du brauchst einen Watt kraftige last stabile amp
- der laut budget nicht zu teuer sein darf.



warum bitte sollten nuberts dem amp viel leistung abverlangen?

Auch bei den kompaktboxen von nubertlassen sich mit wenig watt mehr als ausreichende lautstärken erreichen, bei nem ls wirkungsgrat von 85db auch nicht verwunderlich

das wäre der einzige berreich in dem die leistung ne rolle spiele würde, denn der klang wird von mehr watt auch nicht beinflusst, aber das sollte ja sowiso bekannt sein.

die nuberts sind verstärkerunkritisch.

Ps: 4ohm ls haben weniger wiederstand als 8ohm lautsprecher


[Beitrag von m!CheL am 20. Jan 2004, 22:24 bearbeitet]
stype
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jan 2004, 22:29
Hallo M!Chel,


Auch bei den kompaktboxen von nubertlassen sich mit wenig watt mehr als ausreichende lautstärken erreichen, bei nem ls wirkungsgrat von 85db auch nicht verwunderlich


85 db ist aber nicht gerade ein hoher Wirkungsgrad...

Gruß

Klaus
m!CheL
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jan 2004, 00:28

Hallo M!Chel,


Auch bei den kompaktboxen von nubertlassen sich mit wenig watt mehr als ausreichende lautstärken erreichen, bei nem ls wirkungsgrat von 85db auch nicht verwunderlich


85 db ist aber nicht gerade ein hoher Wirkungsgrad...

Gruß

Klaus


nein da stimm ich dir auch vollkommen zu.

Allerdings reicht das auch vollkommen.

85db in einem metwer abstand bei 1watt leistung.

Da eh fast jeder verstärker 50 watt an 4 ohn liefern kann erübrigt sich die frage nach nem leistungsstarken verstärker auch wenn man mal lauter aufdrehen will.

mfg
das_n
Inventar
#16 erstellt: 21. Jan 2004, 06:45
50W sollten dicke reichen. auch wenn die nuberts mehr watt vertragen ohne kaputtzugehen, kann mir eigentlich keiner erzählen, dass die dann noch sauber klingen. irgendwann ist eben ein 17er chassis am ende......auf jeden fall ist es bis dahin ein weiter und lauter weg.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker und Boxen gesucht
deforce am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  12 Beiträge
Kleiner Stereo (Vor) Verstärker gesucht
DM_75 am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  8 Beiträge
Suche 2 gute Boxen + Verstärker
felix.cremer am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  45 Beiträge
gebrauchte Stereo-Boxen gesucht
Penneth am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  21 Beiträge
Verstärker + 2 Boxen
jigga. am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  39 Beiträge
Stereo Verstärker mit 2 Optischen Eingänge
CapriSonne1 am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  5 Beiträge
Stereo Boxen gesucht!
Tised94 am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  3 Beiträge
2 boxen paare an stereo reciever
dbÄR am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  3 Beiträge
Bassstarker Stereo-Verstärker gesucht!
Dave90 am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  55 Beiträge
Stereo Boxen + Verstärker
aQuaMaaaN am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedChurcher_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.795