Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Digitaler Vorverstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Stereophonie
Neuling
#1 erstellt: 31. Jul 2008, 08:52
Hey HiFi-Freunde!

Ich suche einen passablen Vorverstärker mit digitalem Eingang. Also kein AV-Vollverstärker. Ich möchte lediglich eine digitale Quelle an meine Stereo-Anlage vernünftig betreiben. Und zwar: mit über 20KHz. Meine Boxen gehen bis 40KHz und SA-CD gibts auch bei mir. Hauptsächlich um vom PC aus den Weg zur Anlage digital zu betreiben und nicht wie bisher per 10m-analog-Kabelei.

Gibt es sowas überhaupt? Also ein HiFi-Vorstärker mit D/A-Wandler? Schön wären 32-bit.

Danke!
PhilFS
Stammgast
#2 erstellt: 31. Jul 2008, 10:35
Hallo,
Stereophonie schrieb:
Und zwar: mit über 20KHz. Meine Boxen gehen bis 40KHz und SA-CD gibts auch bei mir.

Darf ich fragen welche Tiere du damit ärgern möchtest? Denn dein Hörvermögen endet mit hoher Wahrscheinlichkeit bei 16kHz!

Grüße
jonesy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jul 2008, 13:55
von T+A gibts nen sehr guten digitalen vorverstärker, weiß nur gerade die modell nr. nicht ich glaub irgendwas wie
T+A - PD 1230 R. war aber sehr teuer um die 2000,- euro neu.
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 31. Jul 2008, 14:21
Hi,

also du hast eine Anlage -- vermutlich mit Vollverstärker oder einer Vor-/End-Kombi -- und an die soll nur eine zusätzliche digitale Quelle. Richtig so weit?

Wozu dann eine Vorstufe? Da kannst du jeden externen D/A-Wandler nehmen. Die gibt es in allen Preisklassen. Ob die für menschen nicht-hörbare Frequenzen wandeln, weiß ich allerdings nicht.


Jochen
Stereophonie
Neuling
#5 erstellt: 31. Jul 2008, 15:00
... schon mal vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe heute meine Endstufe geliefert bekommen. Es ist eine neuwertige DENON POA-2200. Gefüttert wird diese jetzt von meinem DENON PMA-1060 und das soll sich ändern.

Ich benötige kein DTS/THX etc. Geschnörkel. Mir genügt Stereo voll und ganz. Um aber die Verbindung vom PC zur Anlage zu verbessern, möchte ich gerne per Digital-Kabel die Musik übertragen. Und ggf. auch vom MiniDisc-Player, sowie auch vom Yamaha SA-CD Player.

2.000 Euro für den D/A-Vorverstärker bin ich nicht fähig auszugeben.

Ich suche "einfach" einen Vorverstärker, der eben auch auch einen optischen Digitaleingang hat. Und dann kommt der PMA-1060 untern Hammer.

Vorverstärker und Endstufe möchte ich ab jetzt getrennt halten. Sonst hätte ich es wie es war belassen können.
Stereophonie
Neuling
#6 erstellt: 31. Jul 2008, 15:04
... falls alle Stränge reissen, dann versuche ich an einen neuwertig erhaltenen DENON DAP-2500A ranzukommen
jopetz
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2008, 15:25
Ok, jetzt ists klar.

Die Denon DAP 2500 hätte ich auch vorgeschlagen -- wobei die Meinungen über die Qualität des Wandlers durchaus auseinander gehen, wir hatten die Diskussion vor einiger Zeit mal im Sehring-Stammtisch (ab hier).

Der Markt für Stereo-Vorstufen mit D/A-Wandlern ist nicht gerade riesig, entsprechend spärlich sind auch gebrauchte Angebote. Da wäre es vielleicht doch eine Überlegung wert, bei einer analogen Vorstufe zu bleiben (da gibt es in der Bucht ja sehr viele Angebote) und an diese einen externen D/A-Wandler zu hängen.


Jochen
jonesy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jul 2008, 15:45
ICH KANN DIR JA MAL KURZ SCHILDERN WIE ICH ES BEI MEINER ANLAGE GEMACHT HABE.

ich höre über meinen laptop an einer phase 26 USB soundkarte und habe diese mit meinem AVR optisch verbunden.
mein AVR wird durch die pre-outs mit meinem atm (u.a. chinch umschalter) verbunden. daran hängt dann auch die vor und endstufe meines amps. ich kann zwischen den beiden vorstufen umschalten und hab immer die potente endstufe des korsun für die fronts. auch wenn die vorstufe meines pioneers ein bisschen schlechter klingt als die des korsun.

digitale eingänge bei reinen stereo vorstufen oder verstärkern wären echt top.

ich kenn das nur von diesem T+A und der ist im preis nicht ohne.
kind-of-blue
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Jul 2008, 16:51
hi stereophonie,
hab gerade deinen thread entdeckt.
schau dir mal den benchmark dac 1 an.
hier ist ein link von diversen test über das gerät.
das teil gibts seit einiger zeit mit usb eingang.
vielleicht ist der was für dich.kostet um die 1000,-€
gruß dino
lexmark
Stammgast
#10 erstellt: 31. Jul 2008, 18:05
Hallo

Warum nicht der Sony,Digitale vorstufe mit Fernbediehnung.Modell TAI-2000 DP oder so ähnlich.
Oft und bezahlbar bei 123.

Gruss....Marc
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 31. Jul 2008, 18:30

@ Stereophonie = Mir genügt Stereo voll und ganz. Um aber die Verbindung vom PC zur Anlage zu verbessern, möchte ich gerne per Digital-Kabel die Musik übertragen.


Wie lang ist denn der Kabelweg und was erhoffst du dir *mehr* davon ?


@ Stereophonie = Und ggf. auch vom MiniDisc-Player


Dafür eine teure Vorstufe mit D/A Wandler ?


@ Stereophonie = sowie auch vom Yamaha SA-CD Player


Da nützt dir der D/A - Wandler garnichts . Da SACD's nur analog ausgegeben werden .

------------------------------------------


@ jopetz = Wozu dann eine Vorstufe? Da kannst du jeden externen D/A-Wandler nehmen. Die gibt es in allen Preisklassen.


Wo er Recht hat .........:prost
Stereophonie
Neuling
#12 erstellt: 01. Aug 2008, 12:57
Vom PC bis zur Anlage sind es 10m, die ich per 2x5m stinknormal-Kabel realisiert habe. Das soll nun besser werden. Habe gelesen, dass man dadurch klanglich erheblichen/hörbaren Vorteil verspürt.

Einen externen D/A-Wandler möchte ich vermeiden, denn ich mag HiFi-Komponenten sauber/ordentlich hier bei mir aufstellen.

Zum SONY Modell TAI-2000 DP habe ich nichts finden können. Weder Bilder bei Google noch Angebote bei eBay (auch Varianten des Namens probiert).

SACD-Player geben nur analog aus? Warum ist dann ein optischer und ein HDMI-Ausgang daran?

Der DENON DAP-5500 macht den besten Eindruck bisher - klar, auch der DENON DAP-2500A.

Mein aktueller (Vor)Verstärker hat keine Fernbedienung. Das nervt zwar nur selten, aber manchmal wäre es eben schöner. Eigentlich nur um den Source zu wählen und Lautstärke zu regeln. Wobei die Poti/Motorsteuerungen ja negativ aufs Gerät wirken sollen?!

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitaler Stereo Vorverstärker / Vorstufe gesucht
HaHa am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  6 Beiträge
Suche Vorverstärker mit D/A Wandler
ippahc am 09.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  5 Beiträge
Vorverstärker gesucht
Kalle_Blomquist am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  4 Beiträge
Digitaler Stereo Vorverstärker in Kombination mit AV-Receiver gesucht
tallauscher_ am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 31.10.2014  –  2 Beiträge
digitaler Vollverstärker oder D/A Wandler + analog. Vollverstärker
Rookie90 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Tipp für D/A-Wandler?
Klangfarbe am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  6 Beiträge
Stereo Vorverstärker: analog und DAC Kombination
flip85 am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  3 Beiträge
Digitaler Vorverstärker
hoerwas am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  5 Beiträge
Deckenlautsprecher ohne Hifi-Anlage betreiben
Dachladde am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  3 Beiträge
Suche Stereo-Verstärker mit Vorverstärker Aus- und Endstufen Eingang
dphil am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedStimmchen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.255