Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HIfi in der USA

+A -A
Autor
Beitrag
TheBigW
Stammgast
#1 erstellt: 06. Aug 2008, 12:59
Hallo,

da ich demnächst für 2 Jahre nach Knoxville Tennessee, USA gehe und leider meine Hifi Elektronik (Rotel RA1062, RCD1072) in Deutschland lasse, brauche ich dort bald Ersatz - meine CDs und meine Nubert Nuline 30 kommen zumindest mit :). Auf der Suche nach Hifi Händlern in Knoxville sieht es wohl eher mau aus. Gefunden habe ich dort nur so Großmärkte, die aber auch eher das unterste Preissegment bedienen. Online - versender habe ich kaum gefunden. Zumindest einen, der NAD im Angebot hatte.
Habt Ihr irgendwelche Tips/Händler etc.? Problem ist halt, das es (vorerst) nur zwei Jahre sind. Dafür lohnen sich IMO keine größeren Ausgaben - gesamtbudget für Verstärker + CD Player liegt bei ca. 1000$ (eventuell auch mehr - das hat bisher immer so geendet, wenm ich mal eigekauft habe...).

Danke und Viele Grüße
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2008, 13:05
Hi!

Wie wär's mit einer guten Kopfhörerausstattung?
rland79
Stammgast
#3 erstellt: 06. Aug 2008, 13:37
hi!

ich war vor kurzem in den staaten und habe mir bei accessories4less einige teile bestellt.
führen zwar hauptsächlich marantz, onkyo, kef und canton, sind aber schön billig und haben auch viel "certified refurbished"-teile.

all the best!
TheBigW
Stammgast
#4 erstellt: 06. Aug 2008, 13:43
@Hüb : hab ich schon : AKG 501. CD PLayer brauch ja dann aber trotzdem. Und wenn es der dann sowieso sein muß kann ich auch gleich noch 'nen Amp kaufen

@rland79 genau, was ich gesucht habe, Danke. Warum nicht mal Marantz - hatte ich noch nie...
Spreeaudio
Stammgast
#5 erstellt: 06. Aug 2008, 14:20
Hallo,
denke aber daran, daß die Amis nur die halbe Spannung im netz haben

Gruß aus Berlin
Uwe
TheBigW
Stammgast
#6 erstellt: 06. Aug 2008, 15:09
drum bleiben ja auch meine Sachen in Deutschland. Nebenbei: andersherum ist es in der Regel schmerzlicher - US Geräte in Deutschland.......peng
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#7 erstellt: 06. Aug 2008, 15:21
Wie wärs den mit einen Harman kardon,den würdest du im Amyland besonders günstig bekommen,und wenn du wieder nach deutschland kommst,kannst du ihn ja da umbauen lassen,eben auf 220 Volt.

TheBigW
Stammgast
#8 erstellt: 24. Aug 2008, 19:19
Hallo @all. Danke für die Tips, aber ich habe mich jetzt doch mal in den Elektro Märkten in der Umgebung umgeschaut. Die Stereo Auswahl ist doch beschränkt. Zumindest habe ich die Auswahl zwischem Onkyo und Denon Receivern. Bei den CD-Playern sieht es ziehmlich schlecht aus. Hier scheinen 5-fach Wechsler im Trend zu liegen, was für mich nicht so ganz in Frage kommt.
Da ich eh auch einen neuen Fernseher kaufen muß, nun die Frage, ob es mittlerweile DVD, oder Blueray player giebt, die eine brauchbare CD Wiedergabequalität erreichen. Ich würde doch lieber bei einem Händler um die Ecke kaufen, als bei einem Online Versender - bin wohl doch zu altmodisch :).

Ich lege hier schon lange keine Masstäbe mehr wie mein Equipment zu Hause an. Es muß auch finnanziell im Rahmen bleiben, weil es schade wäre teure Komponenten dann zu verschleudern, wenn ich in 2++ Jahren zurückgehe.

Danke und Viele Grüße aus dem sonnigen Tennessee,

Tobias
jopetz
Inventar
#9 erstellt: 25. Aug 2008, 09:27
Hi Tobias,

TheBigW schrieb:
Es muß auch finnanziell im Rahmen bleiben, weil es schade wäre teure Komponenten dann zu verschleudern, wenn ich in 2++ Jahren zurückgehe.

warum dann nicht gleich gebraucht kaufen? Ebay gibt es nun auch in den USA. Gerade für die relativ kurze Zeit und beim Problem des nicht-mit-zurück-nehmen-könnens (ohne Umbau) bietet sich das m.E. doch sehr an...

Viel Spaß in Amilandien!


Jochen
das_n
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2008, 09:32
vielen geräte bieten doch (zumindest hier in D) ne spannungseinstellung per schalter--- solltest du vielleicht auch mitüberlegen, hinterher wachsen sie dir ans herz und sollen wieder nach D zurück!
Marsellus_Wallace
Stammgast
#11 erstellt: 25. Aug 2008, 11:02
Hi,

ich bin quasi Neuling hier im Forum und wollte mich einfach mal in die Diskussion einklinken.
Uns zwar habe ich die letzten Tage mal ein wenig im Aminetz rumgesucht und musste mit erschrecken feststellen, wie billig dort viele Hifi-Artikel sind. Aber uwe k hat´s ja schon angesprochen, 110V/60 Hz Netzspannung haben die dort, wenn ich mich nicht irre.
Jetzt die Frage, kann man solche Geräte umrüsten lassen auf Euro-Norm?


Gruß


[Beitrag von Marsellus_Wallace am 25. Aug 2008, 11:02 bearbeitet]
das_n
Inventar
#12 erstellt: 25. Aug 2008, 11:05
Jaja, der gute Euro-Kurs^

Man kann sie umrüsten lassen (wenn sie nicht selbst schon einen Schalter zum Umschaltung haben muss der Trafo gewechselt werden). Das kostet natürlich, ich denke das zusammen mit dem Zoll+shipping----> weg ist der Preisvorteil.
Marsellus_Wallace
Stammgast
#13 erstellt: 25. Aug 2008, 11:19
Hmm, das könnte sein.
Wobei ich Interesse an nem Onkyo TX-SR 606 habe. der Kostet umgerechnet 237,00€!!! (bei Amazon.com). Schau mal was der hier kostet, da fällt man vom Glauben ab!
LondonCalling
Inventar
#14 erstellt: 25. Aug 2008, 11:52

Marsellus_Wallace schrieb:
der Kostet umgerechnet 237,00€!!! (bei Amazon.com).


Ja, ex VAT. Ausserdem ist das Thema Import aus den VSvonA hier doch schon bis zum Erbrechen durchgelutscht worden, eine einfache Suche hilft. Neben den Importzöllen die anfallen seien als weitere Probleme nur die Spannungsversorgung, das andere Frequenzraster, und der Wegfall der Garantie genannt.
Hifi-Tom
Inventar
#15 erstellt: 25. Aug 2008, 18:34
Auf die amerikanischen Preise kommt noch die MwST rauf.
TheBigW
Stammgast
#16 erstellt: 25. Aug 2008, 19:45

Hifi-Tom schrieb:
Auf die amerikanischen Preise kommt noch die MwST rauf. :prost


Und unter Umständen die local Sales Tax. Hier in TN so ca. 13%.

Zurück zu meiner Frage: ist ein DVD Player oder Bluerayplayer ein adäquater Ersatz für einen CD Player? Wie gesagt, ich erwarte nicht, das ich die Qualität meiner Rotel Komponenten erreiche, will aber anständig Stereo Musik hören können.

Zwecks 220V Umschalter: haben die meisten Geräte hier nicht. Zumindest nicht wie an meinem alten Yamaha außen. Eventuell am Netzteil innen, aber das kriegt man wohl im Laden kaum raus. Ist mir auch nicht so wichtig: was ich hier kaufe bleibt auch hier, wenn es denn doch umzurüsten geht ist das auch gut. Mein Equipment in good old Germany ist eh besser (oder mindestens genausogut).


[Beitrag von TheBigW am 26. Aug 2008, 00:17 bearbeitet]
rffn
Neuling
#17 erstellt: 26. Aug 2008, 06:49
Wenn man HiFi-Geraete in den USA kauft und spaeter mit nach Deutschland nehmen will, sollte man auch daran denken dass da die Netzfrequenz 60Hz ist. Man hoert bei vielen Geraeten dann ein 50Hz-Brummen, weil die Filter an der falschen Stelle sind.

Zur Sales Tax: Wenn die in TN 13% ist, solltest Du vielleicht im Nachbarstaat einkaufen - 13% sind fuer amerikanische Verhaeltnisse sehr viel, acht bis neun Prozent werden oft verlangt, es gibt aber auch mindestens einen Staat ohne Sales Tax (Ostkueste, NH glaube ich).

R
dertelekomiker
Inventar
#18 erstellt: 26. Aug 2008, 07:33

rffn schrieb:
Wenn man HiFi-Geraete in den USA kauft und spaeter mit nach Deutschland nehmen will, sollte man auch daran denken dass da die Netzfrequenz 60Hz ist. Man hoert bei vielen Geraeten dann ein 50Hz-Brummen, weil die Filter an der falschen Stelle sind.

Zur Sales Tax: Wenn die in TN 13% ist, solltest Du vielleicht im Nachbarstaat einkaufen - 13% sind fuer amerikanische Verhaeltnisse sehr viel, acht bis neun Prozent werden oft verlangt, es gibt aber auch mindestens einen Staat ohne Sales Tax (Ostkueste, NH glaube ich).

R

Stimmt:

Sales taxes in the United States are assessed by every state except Alaska, Delaware, Montana, New Hampshire and Oregon.

Quelle Wiki

Und fast alle New England Staaten haben "No tax on clothes" und mehrmals im Jahr sog. "Tax-free days" an denen man alles netto kaufen kann.


[Beitrag von dertelekomiker am 26. Aug 2008, 07:35 bearbeitet]
TheBigW
Stammgast
#19 erstellt: 26. Aug 2008, 14:02
Also nochmal: Sales Tax und so sind mir egal. Ich will einfach eine Anlage mit der man vernünftig Musik hören kann. Kein Hifi-Händler is hier in der Nähe und ich werde wegen US Arbeitsvertrag und Familie mit Kind keine Zeit (und keine Lust) haben extra deshalb herumzufahren, will also vor Ort kaufen. Verstärkermäßig ließe sich schon was finden (Onkyo). Mit nach Deutschland nehmen will ich es auch nicht, also ist mir die 60Hz-/Netzteilproblematik auch Wurscht :).

Frage: taugen heutige DVD/Bluerayplayer als CD Player? CD Player giebts hier nur als Wechsler und ich finde so ein Karussel nervig.

Viele Grüße!


[Beitrag von TheBigW am 26. Aug 2008, 14:05 bearbeitet]
rffn
Neuling
#20 erstellt: 26. Aug 2008, 15:18
Ja, bei Bestbuy oder Circuit City wird es wohl nicht viel geben. Da wo ich gelegentlich bin gibt es wenigstens Fry's, aber nicht in TN. Von amerikanischen Kollegen und Freunden weiss ich, dass die vieles online kaufen. Eine kurze Suche brachte z.B. den hier zum Vorschein: http://www.audioadvisor.com/
TheBigW
Stammgast
#21 erstellt: 26. Aug 2008, 16:42
Naja, werd ich wohl doch bestellen müssen. Zwecks Garantie wäre mir ein lokaler Shop schon lieber gewesen. Werd ich wohl nochmal drüber nachdemken müssen.
Trotzdem Danke für den Link: Notfalls bestelle ich NAD - damit kann ich wohl kaum was falsch machen...
rland79
Stammgast
#22 erstellt: 27. Aug 2008, 07:21

TheBigW schrieb:
Frage: taugen heutige DVD/Bluerayplayer als CD Player?


natürlich! du wirst den DVDP/BRP wahrscheinlich optisch/digital (hdmi) mit dem amp/avr verbinden - und dann ists mehr oder weniger egal von welcher quelle, hauptsache bitgetreu. der DAC sitzt im receiver und wenn der hochwertig ist, dann wirst du mit deinem vorhaben keine klanglichen abstriche machen müssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung mit Hifi Importen aus USA/Japan?
hifiguru am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  3 Beiträge
Selbstimport - USA
istef am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  12 Beiträge
Vorverstärkerkauf in USA / Ebay?
Greeneye am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  2 Beiträge
Kauf von Amazon UK oder USA
ariost am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  2 Beiträge
DVD Recorder aus USA?
beacher72 am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  2 Beiträge
BOSE aus USA
heinzel100 am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  6 Beiträge
Kauf in den USA - Sinnvoll und rentabel?
df7nw01 am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker aus USA
tenorzott am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher+Verstärker für Wohnzimmer in USA, etwa 1500? Budget
mtg am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  5 Beiträge
Hifi-Geschäfte in der Umgebung
StereoFriend am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLostJohnny
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.836