Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche USB-HOST-fähiges Wiedergabegerät ohne integrierten Verstärker.gibt's sowas?

+A -A
Autor
Beitrag
sakly
Inventar
#1 erstellt: 22. Aug 2008, 09:13
Hallo zusammen!

Ich suche für meine Stereoanlage im Keller ein Wiedergabegerät, dass zum einen CDs/DVDs, aber auch USB-Medien als Massenspeicher lesen kann und dabei fernbedienbar ist (ist heute ja soweiso alles). Ich habe schon mehrere Kompaktanlagen wie zum Beispiel die Teac CR-H225 gefunden, die das erfüllen würden, die haben aber nun leider immer einen Verstärker mit an Board, was Geld kostet und ich nicht brauche.
Bisher nutze ich einen DVD-Player, der eben kein USB-Interface besitzt. Die Lösung wäre jetzt optimalerweise ein DVD-Player mit UBS-Interface, jedoch habe ich im Wohnzimmer so ein Gerät und musste die leidliche Erfahrung machen, dass das Teil mit VBR-Codierung überhaupt nicht klarkommt. Es kann die Daten zwar abspielen, aber das klingt so grauselig, das geht gar nicht. Kodiere ich sie um ist alles perfekt, aber das will ich natürlich nicht tun.

Kennt jemand ein Gerät, dass die geforderten Medien abspielen kann und dabei auch mit VBR-MP3 keine Probleme hat?
Das Teil darf bei guter Qualität gerne auch was kosten, also ruhig erstmal alle Vorschläge machen, die euch so einfallen.
Ein nettes Schmankerl wäre natürlich, wenn das Teil auch externe Festplatten lesen könnte...aber das muss nicht

Danke schon im voraus
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2008, 09:31
Hmm... was mir da spontan in den Sinn kommt wäre die PS3, kann die das nicht alles? (hab nicht so die Ahnung von Konsolen)

Schau dir mal den T+A Music Player und den Arcam MS 250 an. Besonders der Arcam dürfte dich da glücklich machen.
dharkkum
Inventar
#3 erstellt: 22. Aug 2008, 10:06

Eminenz schrieb:

Schau dir mal den T+A Music Player und den Arcam MS 250 an. Besonders der Arcam dürfte dich da glücklich machen.


Was kostet denn der Arcam?

Der T+A liegt soviel ich weiss über 2000 €.

Ich schätze mal das wird etwas über dem Budget des TE liegen.

Es wird sich aber doch ein DVD-Player mit USB finden lassen der auch mit VBR-codierten MP3s klarkommt. Da sollte man im entsprechenden Unterforum was passendes finden können.
sakly
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2008, 10:08
Hallo Eminenz,

Danke erstmal für die Vorschläge.

Die PS3 will wohl, dass man alle Audio-Daten auf sie draufkopiert, bevor sie diese abspielt, wenn ich das jetzt gerade richtig verstanden habe. Zudem wird sie wohl nur über ein OSD verfügen, da es eine Konsole ist und sie idR. am Fernseher angeschlossen ist. Eine Spielkonsole fällt für mich definitv weg, da sie etwa 100 Sachen kann, die ich nicht brauche, aber die, die ich brauche vermutlich zu unkomfortabel zu steuern sind (vermutete Problematik mit OSD).
Insgesamt möchte ich kein Gerät mit integrierter Festplatte kaufen. Das kam vielleicht nicht so rüber. Auch kein Gerät, welches mit Netzwerk und Internetradio etc umgehen kann. Das nutze ich alles nicht und will es folglich auch nicht bezahlen. Das Gerät wird in einem Keller stehen, wo es keinen Zugang zu sonstigen Systemen gibt. Nur Strom

Die beiden anderen genannten Geräte sind sicher sehr tolle Spielkameraden, bieten aber auch viel zu viel für mich. Abgesehen davon, dass der T&A keine DVDs spielt.
Preislich drücke ich mich dan doch mal konkreter aus: die gesamte Anlage liegt durch Gebrauchtkomponenten und Selbstbau der Lautsprecher preislich recht deutlich unter 1000€. Nur dass man eine Relation bekommt. Ich hätte jetzt so an bis zu 200-300€ gedacht (und das finde ich in der Relation schon großzügig), wenn das Gerät die gefoderten Medien gescheit abspielen kann. Deshalb auch der Hinweis zum Vergleichsgerät von Teac. Das kann eigentlich alles, was ich brauche, hat aber eben noch einen Verstärker drin, den ich nicht brauche. Der kostet natürlich aber Geld. Also würde ich lieber (auch vom Format) einen Player haben, der das alles kann, aber eben als reine Signalquelle, so wie Deine genannten Geräte.

Ein DVD-Player erfüllt die Forderungen ja im Grunde bereits, aber ich denke, dass alle Player mit VBR Probleme haben werden. Oder etwa nicht? Gibt es vielleicht DVD-Player, die VBR richtig verarbeiten?

Edit: @dharkkum: genau so sieht es aus. Es würde an sich nicht über dem Budget liegen, aber die Geräte können viel mehr als gefordert und würden sich langweilen.
Der Arcam liegt bei 7200CHF, also etwa 4300€. Kostet also etwa 5x so viel wie meine gesamte Anlage^^


[Beitrag von sakly am 22. Aug 2008, 10:13 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#5 erstellt: 22. Aug 2008, 10:30

sakly schrieb:

Ein DVD-Player erfüllt die Forderungen ja im Grunde bereits, aber ich denke, dass alle Player mit VBR Probleme haben werden. Oder etwa nicht? Gibt es vielleicht DVD-Player, die VBR richtig verarbeiten?


Ich schätze mal, dass ein Player der nicht mit VBR klarkommt bei aktuellen Geräten eher die Ausnahme ist.

Wenn ich mich recht erinnere spielt sogar mein etwa 5 Jahre alter Onkyo DV-SP 800 VBR ab, da war glaube ich nur ein Problem mit der Laufzeitanzeige bei VBR.

Aber wie schon gesagt: da wirst du im DVD-Player-Unterforum mehr Infos bekommen. http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=48
sakly
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2008, 10:50
Ja, das hatte ich auch gedacht. Den Pioneer im Wohnzimmer hatte ich erst Ende letzten Jahres gekauft...
Der Toshiba im Keller hat mit VBR auch keine Probleme und der ist sicher noch älter als 5 Jahre.
Ich habe aber gerade schonmal ein bisschen im DVD-P-Forum gestöbert. Die neuere Pio-Serie 3/4/610 kann das wohl (sogar jetzt auch von DVD) verarbeiten. Mein 400er kann das eben leider nicht. Eigentlich echt ein Witz.
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2008, 14:27
Das sind alles Features, die wahrscheinlich so häufig nicht gefragt werden, oder die nach und nach gegen saftige Aufpreise nachgerüstet werden.
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2008, 04:00
Hi,

wie wäre es mit einem Terratec Noxon2Audio? Kostet keine 200 EUR und liegt klanglich m.E. mindestens auf dem Niveau eines Onkyo DX-7355.

Carsten
sakly
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2008, 08:41

Eminenz schrieb:
Das sind alles Features, die wahrscheinlich so häufig nicht gefragt werden, oder die nach und nach gegen saftige Aufpreise nachgerüstet werden.


Hmm?
MP3 von nem USB-Stick ist nicht gefragt? Kann ich mir kaum vorstellen. Denn warum sonst können das mittlerweile alle DVD-Ps und AVR?
Nur halt eben nicht alle richtig...

Das Terratec sieht nett aus und wäre für I-Net-Radio sicher auch toll, wenn ich denn Radio hören würde
Nur leider kann das keine CDs/DVDs abspielen. Da ich aber noch häufig (oder besser bisher nur) CDs und DVDs einlege, sollte das Gerät das können.
ta
Inventar
#10 erstellt: 23. Aug 2008, 09:47
Bei sowas würd ich empfehlen, Händler und Elektromärkte abzusuchen und Vorführgeräte mit dem eigenen USB-Stick und selbsterstellten Dateien zu testen.

Eventuell wäre es auch schon eine Lösung, sich nach einer aktuellen Firmware für den vorhandenen Player umzusehen, oft werden solche Bugs ja gefixt.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2008, 10:55

sakly schrieb:

Hmm?
MP3 von nem USB-Stick ist nicht gefragt? Kann ich mir kaum vorstellen. Denn warum sonst können das mittlerweile alle DVD-Ps und AVR?
Nur halt eben nicht alle richtig...



USB-Anschluss haben auch die Geräte von REAL. Ich rede von der Kombination die du haben willst.
sakly
Inventar
#12 erstellt: 23. Aug 2008, 11:49
Wenn die Geräte vom Real MP3s vom USB-Stick mit VBR lesen können, dann ist das, das was ich suche
Allerdings ruhig etwas hochwertiger,w eil die billigen Geräte das idR nicht wirklich gut können von wegenBedienung.
Ein Medion mit USB hatte ich schon im Keller, der war Kac**. Einlesen ging nur jedes dritte Mal und VBR konnte der auch nicht.

Ein Update für meinen aktuellen Player brauche ich nicht, da der ja im WZ steht. Ein neues Gerät muss also definitv her.

Tests im Geschäft sind so eine Sache. Abspielen können die Geräte alle VBR, aber eben nicht so wie gedacht. Ob man die Klangunterschiede im Geschäft nachvollziehen kann?! Kommt dan wohl eher auf das Gerät an und was daran angeschlossen ist...
ta
Inventar
#13 erstellt: 23. Aug 2008, 12:59
http://www.grundig.de/index.php?id=321

70-90 Euro, bei Stiftung Warentest offenbar gut abgeschnitten, Grundig -> vernünftig übersetzte OSDs und Anleitungen.

USB offenbar vorne seitlich rechts!

Ob VBR unterstützt wird? -> 0180/523 1880 Werktags 8-19h, ca 14c/min.


[Beitrag von ta am 23. Aug 2008, 13:05 bearbeitet]
sakly
Inventar
#14 erstellt: 23. Aug 2008, 15:18
Bei Amazon habe ich mir mal eine Bewertung dazu durchgelesen, die mich eher nicht so positiv stimmt. Allein, dass der USB-Port nicht an der Front ist, stellt ein Problem dar, da das Gerät in einem Rack steht und an sich eher nicht so gut von der Seite erreichbar ist.

Ich habe von Samsung ein Gerät entdeckt, dass über einen USB-Port verfügt, aber den ganzen HDMI-Krempel und so weiter nicht kann. Eigentlich perfekt, da das Gerät dadurch auch nur 44€ kostet, weil sowas heute keiner mehr kaufen will.
Das Teil heißt DVD-P 380. Mal sehen, ob ich dazu ein paar Infos kriege...
sakly
Inventar
#15 erstellt: 02. Sep 2008, 07:40
Meine Güte, geht das schnell...ich war schon auf Seite 10 und hab mich fast nicht wiedergefunden

Ich habe den DVD-P 380 mal einfach bestellt und ausprobiert, weil die Bewertungen (die es nicht so reichlich dazu gab) auch ganz gut waren. Das Laufwerk ist leise und er liest recht schnell ein, aber das ist mir ja recht egal. Die wichtige USB-Host-Funktion ist an dem Teil auch super umgesetzt. Er liest jeden Stick von mir und kann auch die VBR-Tracks gescheit abspielen im Gegensatz zu meinem teuren Pioneer DV 400

Ich habe also für ganze 44€ ein Gerät gefunden, was alles kann, das ich wollte! Und das noch in wirklich guter (funktionaler) Qualität und richtig guter Optik

@ta:
fällt mir nachträglich noch ein: das OSD ist mir auch total egal, da ich den Player ja an der Anlage nutze...da hab ich kein Bildwiedergabegerät. Und optisch hat mir der Grundig auch nicht so zugesagt. Aber trotzdem danke auch für Deinen Tipp natürlich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wiedergabegerät empfehlung
Torgrim am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  4 Beiträge
Suche kleines kompaktes Wiedergabegerät mit CD, Radio und USB
ZDBlackdevil am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  6 Beiträge
Suche Audio Wiedergabegerät ohne mechanische Bauteile und mit mehreren Ausgängen
Max_Power2k7 am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  6 Beiträge
Hochwertiger Streamer ohne integrierten DAC?
Niko147 am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  23 Beiträge
Micro-Anlage mit USB-Host für Radio-Aufnahmen auf USB gesucht
aalfd am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  7 Beiträge
flac player per usb an aktivboxen?
biokeks am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  2 Beiträge
Suche USB Stick Kassettenrekoder
teddy001 am 21.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  19 Beiträge
Suche Anlage ohne Boxen mit USB-Stick-Anschlussmöglichkeit für MP3s
DuxGladii am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  3 Beiträge
Suche Stereo-Komponent ohne Boxen mit CD/USB
DerJohn12 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  5 Beiträge
Suche Microanlage ohne CD, aber mit Radio und Bluetooth
Go4Gold am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 86 )
  • Neuestes MitgliedTobi-99
  • Gesamtzahl an Themen1.345.766
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.654