Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kann mann sowas kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
TeddyTornado
Stammgast
#1 erstellt: 27. Aug 2008, 19:21
Hallo!
Seit einigen Tagen bin ich leider auf der Suche nach`nem neuen Verstärker (mein HK6550 hat nun doch das Zeitliche gesegnet).
Dachte mir, kaufst du dir`nen alten Klassiker (Revox, Accuphase, o.ä.) in der Preisliga bis 350€.
Da bin ich doch auf folgendes gestossen...

http://www.ornec.com/Amplifiers_QQB4B_QQ0

Meine Frage: Geht das?

Leistung & Co sind alle unproblematisch.

Gruß
Udo
istef
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2008, 19:24
dein link führt auf eine seite mit vielen geräten...meinst du ein bestimmtes davon?
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 27. Aug 2008, 19:43

TeddyTornado schrieb:
Dachte mir, kaufst du dir`nen alten Klassiker (Revox, Accuphase, o.ä.) in der Preisliga bis 350€.

Zumindest bei Accuphase dürftest du dir sehr schwer tun, für 350 Silberlinge einen (gut funktionierenden) Verstärker zu finden -- mit sehr viel Geduld & Glück vielleicht einen E204 oder E206.

Die verlinkte Seite bringt einen nicht wirklich weiter...


Jochen
istef
Inventar
#4 erstellt: 27. Aug 2008, 20:15
ich gehe mal davon aus, dass er sich fragt ob man diese "china-kracher" bedenkenlos kaufen kann. nun, darüber gabs und gibt es immer wieder angeregte diskussionen hier im forum. die einen sind der meinung, dass das meiste aus china nur billiger elektroschrott ist, andere widerum schwören auf diese geräte.

ich persönlich bin vor nicht allzu langer zeit von westlichen geräten (natürlich made in china) aus lauter experimentierfreude auf chinageräte umgestiegen. und ich habs bis heute nicht bereut! verarbeitung, optik und klang haben mich persönlich überzeugt und ich denke, auf dem HiFi-markt wird der chinesische einfluss in zukunft zunehmen...ist aber nur meine meinung.

jedoch, mit 350€ budget bist du auch auf dieser ornec-seite etwas eingeschränkt. ornec liefert soviel ich weiss aus england. da du sowieso mit dem gedanken spielst zu importieren, solltest du vllt in betracht ziehen direkt aus china zu importieren. ist in den meisten fällen deutlich günstiger! andererseits ist es auch nicht gerade ohne risiko. ornec soll ja einen guten ruf geniessen und england ist deutlich näher als china...sofern dies eine rolle spielt...

istef
TeddyTornado
Stammgast
#5 erstellt: 28. Aug 2008, 13:27
Hallo!
Ich hätte dann evtl. an sowas gedacht:

http://www.ornec.com...amplifier_QQC100348C

oder

http://www.ornec.com/G-W_TW-2006X_integrated_amplifier_QQC100106C

oder

http://www.ornec.com..._-Luxury-_QQC100684C

Alternativ Accu E206 oder Revox B150.

...ich steh`ja ehrlichgesagt mehr auf die "Alten"

@ Istef: Hast du mal`n Link von den Chinesen?


Gruß
Udo
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2008, 13:54
Hallo Udo,

die ersten zwei Amps lesen sich in der Beschreibung ganz gut, aber ...

TeddyTornado schrieb:

oder

http://www.ornec.com..._-Luxury-_QQC100684C

... der JungSon hat ziemlich schlechte Messwerte:


2 Channel Hi Fi Mode

* Left and Right Channel Output: 2 x 80 watts (1khz 8 ohms)
* Frequency Response: 20Hz - 20kHz (+/- 1.5dB)
* THD: < 0.7% (1kHz)
* S/N Ratio: > 87 dB

Eine Abweichung von 1,5 dB im 'normalen' Spektrum ist ziemlich mies (sehr gute Vollverstärker bieten da Werte um +/- 0,1-0,2 dB), gleiches gilt für einen THD von um 0,7 % (zumal nicht angegeben ist, bei welcher Leistung; üblich ist hier die Messung bei 50% der max. Leistung, und da bieten andere Verstärker Werte die rund um den Faktor 100 besser sind) und ein Rauschabstand von 87 dB erinnert schon an Plattenspieler (sehr gute Verstärker liegen hier bei über 100 dB). Ob man das alles auch hört, ist natürlich eine andere Frage...


Jochen
TeddyTornado
Stammgast
#7 erstellt: 28. Aug 2008, 15:13
Danke für die prompte Antwort!
Mit Messwerten hab ich nicht soviel am Hut, drum freut es mich, bei so etwas kompetente Unterstützung zu bekommen!

Mir sind die Dinger auch irgendwie unheimlich, wenn man Bilder vom Innenleben sieht, macht das einen recht unübersichtlichen Eindruck (incl. lose durch`s Gehäuse verlegten Kabeln).


Gruß
Udo
istef
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2008, 20:05

TeddyTornado schrieb:


@ Istef: Hast du mal`n Link von den Chinesen?


z.b.hier

kenne ich aber nicht aus eigenen erfahrungen! aber hierzu gibts nen netten fred aus eigenem hause:

klick

dann gibts die hier. soviel ich weiss versendet er aus deutschland:

klick

es gab mal die seite www.chinese-hifi.co.uk die sehr gut war. ultraschnelle lieferung, kompetente und freundliche beratung. aus mir unbekannten gründen ist die seite nicht mehr aufrufbar...leider. der händler war echt gut!

hier wurden ein paar china-geräte getestet. finde die seite sehr gut gestaltet und ist inzwischen ziemlich bekannt:

klick

von meiner seite aus gesehen sind berührungsängste mit china-geräten unbegründet. ob man sie mag oder nicht ist eine andere geschichte.

istef


[Beitrag von istef am 28. Aug 2008, 20:07 bearbeitet]
Memory1931
Inventar
#9 erstellt: 29. Aug 2008, 06:58
Na ja,

mit Sachen aus China direkt würde ich vorsichtig sein.....

(nicht die Sachen die da im Auftrag eines anderen (aus Deutschland, Japan, sonst wo her) gefertigt werden, denn die Sachen unterliegen ja immerhin einer Qualitätskontrolle oder so, denn seinen "guten" Namen will keiner auf´s Spiel setzen)

....denn die Chinesen haben es schon oft bewiesen, das se nicht (bzw. noch nicht) über das geistige KnowHow verfügen um gleichwertig zu produzieren oder kopieren....

Beispiele:
Autos (erfüllen nicht den westlichen Sicherheitsstandard),
Motorräder (sehen beschissen aus),
Magnetschwebebahn (läuft nicht so schnell wie die von Siemens, obwohl se alles 1zu1 kopiert haben),
Wolkenkratzer (stürzen ein, da das Betongemisch unter aller Sau war)
-> chinesische Architekturstudenten verschwinden nach ein paar Semestern aus Deutschland, da se glauben sich genug Wissen angeeignet zu haben um Hochhäuser bauen zu können...

in KungFu sind se allerdings hervorragend... ( denn da hilft auch kein Doping )
Obwohl, Bruce Lee hatte eine "DEUTSCHE MUTTER" (kleiner Scherz, aber es stimmt)

Meine Meinung

Gruß
Bärlina
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Aug 2008, 19:02
@ istef:

Direktimport von ausserhalb der EU bedeutet Einfuhrzoll und satte Verpackungs- und Versandkosten.

Außerdem dürfte die Herstellergarantie in Relation zu dem Kostenaufwand für das Wiederverschicken völlig vernachlässigbar sein.

Viele deutsche Fachhändler lachen darüber und winken gleich ab, wenn der sparfüchsige Direktimportler ein Geräteproblem hat.

UK hat auch satte Versandkosten. Englisches Pfund = ca. 1,45 Euro, oder ?

Innerhalb Deutschlands gelten halt die gesetzlichen Vorschriften. Bestimmt hat sich so mancher gefreut, ein Stinkegerät aus China dem deutschen Händler fristgerecht wieder zurückschicken zu können.

Dies nur in kürze.

Revox + Accuphase :

Am besten nur werkstattgeprüft im Hurra-Zustand kaufen. Hat halt seinen Preis.

Bye,
Bärlina
TeddyTornado
Stammgast
#11 erstellt: 29. Aug 2008, 19:29
Jaja, lass schon meine Pfoten davon.
Der Revox wurde in Ungarn oder Rümänien (nicht von Graf Dracula) überholt. Da haben die Leute von Studer/Revox irgendwie eine lizensierte Wekstatt.
Der Accu ist bei pia irgendwie überholt worden.

Bei den Chinesen werd ich wohl nicht wirklich froh.
Obwohl, da steckt wohl power hinter (siehe die Kunstturnriege von denen bei Olympia...)

Gruß
Udo
istef
Inventar
#12 erstellt: 30. Aug 2008, 23:07

Bärlina schrieb:
@ istef:

Direktimport von ausserhalb der EU bedeutet Einfuhrzoll und satte Verpackungs- und Versandkosten.

Außerdem dürfte die Herstellergarantie in Relation zu dem Kostenaufwand für das Wiederverschicken völlig vernachlässigbar sein.

Viele deutsche Fachhändler lachen darüber und winken gleich ab, wenn der sparfüchsige Direktimportler ein Geräteproblem hat.

UK hat auch satte Versandkosten. Englisches Pfund = ca. 1,45 Euro, oder ?

Innerhalb Deutschlands gelten halt die gesetzlichen Vorschriften. Bestimmt hat sich so mancher gefreut, ein Stinkegerät aus China dem deutschen Händler fristgerecht wieder zurückschicken zu können.

Dies nur in kürze.

Revox + Accuphase :

Am besten nur werkstattgeprüft im Hurra-Zustand kaufen. Hat halt seinen Preis.

Bye,
Bärlina


jaja, die risiken und kosten sind mir bewusst. ich war es ja nicht, der ihm zum import geraten hat...das war der TE selber! bei mir waren verpackung und versand im ausgeschriebenen preis enthalten, der zoll hielt sich in grenzen.

als ich meinen cayin aus china importiert habe, hatte das nur in zweiter linie spargründe. der hauptgrund war ganz einfach der, dass ich keinen lokalen händler gefunden habe, der das gerät verkaufte... aber ich gebs zu, der preis war auch sehr verlockend.

ein bisschen abenteuerfreude muss schon dabei sein. mir war gerade danach... aber ich muss auch sagen, dass imho china-geräte oftmals nur aus vorurteilen heraus verteufelt werden. ich denke die wenigsten leute sprechen aus erfahrung, wenn sie davon abraten. auch das post weiter oben von memory1931 scheint mir mehr auf hörensagen zu basieren als auf eigenen erfahrungen... nix für ungut memory! alleine hier im forum finden sich sehr sehr viele leute, die zuhause chinageräte betreiben und happy sind... wer lieber auf altbewährte und wenn möglich lokale gerätschaften setzt, umso besser!

istef
Memory1931
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2008, 09:11

istef schrieb:

Bärlina schrieb:
@ istef:

Direktimport von ausserhalb der EU bedeutet Einfuhrzoll und satte Verpackungs- und Versandkosten.

Außerdem dürfte die Herstellergarantie in Relation zu dem Kostenaufwand für das Wiederverschicken völlig vernachlässigbar sein.

Viele deutsche Fachhändler lachen darüber und winken gleich ab, wenn der sparfüchsige Direktimportler ein Geräteproblem hat.

UK hat auch satte Versandkosten. Englisches Pfund = ca. 1,45 Euro, oder ?

Innerhalb Deutschlands gelten halt die gesetzlichen Vorschriften. Bestimmt hat sich so mancher gefreut, ein Stinkegerät aus China dem deutschen Händler fristgerecht wieder zurückschicken zu können.

Dies nur in kürze.

Revox + Accuphase :

Am besten nur werkstattgeprüft im Hurra-Zustand kaufen. Hat halt seinen Preis.

Bye,
Bärlina


jaja, die risiken und kosten sind mir bewusst. ich war es ja nicht, der ihm zum import geraten hat...das war der TE selber! bei mir waren verpackung und versand im ausgeschriebenen preis enthalten, der zoll hielt sich in grenzen.

als ich meinen cayin aus china importiert habe, hatte das nur in zweiter linie spargründe. der hauptgrund war ganz einfach der, dass ich keinen lokalen händler gefunden habe, der das gerät verkaufte... aber ich gebs zu, der preis war auch sehr verlockend.

ein bisschen abenteuerfreude muss schon dabei sein. mir war gerade danach... aber ich muss auch sagen, dass imho china-geräte oftmals nur aus vorurteilen heraus verteufelt werden. ich denke die wenigsten leute sprechen aus erfahrung, wenn sie davon abraten. auch das post weiter oben von memory1931 scheint mir mehr auf hörensagen zu basieren als auf eigenen erfahrungen... nix für ungut memory! alleine hier im forum finden sich sehr sehr viele leute, die zuhause chinageräte betreiben und happy sind... wer lieber auf altbewährte und wenn möglich lokale gerätschaften setzt, umso besser!

istef
:prost



Moin istef,

ich habe chinesische Produkte im allgemeinen als minderwertig bezeichnet.
Die Hinweise dazu sind aus den Nachrichten von ARD und ZDF
(Autos, Magenetschwebebahn, Hochhäuser)

Und weil die bei den o.g. Sachen so viel "Scheisse" bauen, leite ich daraus die negativen Meldungen auf alles was aus China kommt ab......

Das mit den Motorrädern ist meine persönliche Überzeugung, denn da können ja nicht mal die "Junx" von BMW mit den Japanern mithalten....
Die Amis können es zwar auch nicht, aber das ist ja Kult (oder Rohstoffverschwendung) auf 2 Rädern und kein richtiges Motorrad.....

...und aus den o.g. Gründen lehne ich (zumindest noch) chinesische Waren und Güter ab.....
(ausser die hervorragende China-Sweet-Chilisauce )

...und ausserdem brauche ich jemandem zum "anschreien" wenn ein Gerät während der Garantiezeit in die Knie geht....

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Gebraucht Kaufen
House_Stefan am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  3 Beiträge
Technics SA-AX 540 kaufen?
bebelsheimer am 09.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  2 Beiträge
Junger mann braucht Konzept für kleinen Raum!
Jazzpa am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  20 Beiträge
Kann man die kaufen?
Vin_Wiesel am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  7 Beiträge
Kaufen oder nicht kaufen?
foxit am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  4 Beiträge
Welche Boxen kann ich kaufen?
also04 am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
Kann ich das so Kaufen
BizzyT am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  6 Beiträge
Kann man das zusammen kaufen?
N3kr0 am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  36 Beiträge
Günstig Kaufen
Merkur am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  5 Beiträge
Was kaufen ?
Stahlkroiz am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Opticum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitglieddiego_zenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.456
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.922