Verstärker für UNO NANO LS von Avantgarde Acoustic?

+A -A
Autor
Beitrag
SoundAndFury
Neuling
#1 erstellt: 20. Sep 2008, 18:15
Hallo,

ich habe neulich mal die UNO NANO Lautsprecher von Avantgarde Acoustic hören und sehen können und war ganz begeistert von Klang und Optik. Kann mir jemand einen Tipp geben, welcher Verstärker (und CD-Player) gut zu dazu passen würde? Der Model Three (ebenfalls von Avantgarde) ist mit knapp 6000 Euro doch ziemlich teuer ...
Bin für alle Hinweise dankbar!

Gruß
-SF
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 20. Sep 2008, 22:23

@ SoundAndFury = ...ich habe neulich mal die UNO NANO Lautsprecher von Avantgarde Acoustic hören und sehen können und war ganz begeistert von Klang und Optik.


Wenn du noch weißt mit welchen Komponenten du die gehört hast ?

Scheint mir diese Frage überflüssig !


@ SoundAndFury = Kann mir jemand einen Tipp geben, welcher Verstärker (und CD-Player) gut zu dazu passen würde?
SoundAndFury
Neuling
#3 erstellt: 21. Sep 2008, 12:49
Sorry, ich habe mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt; die LS habe ich mit dem Model Three Verstärker gehört, der mir etwas zu teuer ist. Der CD-Player war von Sony, ein großes häßliches Modell, dass ich mir nicht ins Wohnzimmer stellen würde.

-SF
Alex58
Stammgast
#4 erstellt: 21. Sep 2008, 13:11
Hallo SF!

Die Uno Nano stellt für einen Verstärker eine absolut unkritische 8 Ohm- Last dar und hat einen angegebenen Wirkungsgrad von 104 dB für den Kugelwellenhorn- Hoch-Mittentonbereich. Der Sub wird von einer eigenen Endstufe befeuert. Damit kann man praktisch jeden Verstärker an diesem LS betreiben. Etwas kritisch können sich manchmal die unterschiedlichen Laufzeiten zwischen den schnellen Hörnern und dem langsameren Bass im Raum bzw. am Hörplatz auswirken. Das Problem kenne ich noch von der alten Uno/Duo. Ist aber in der Praxis meist in den Griff zu bekommen.

Viel Leistung benötigt man nicht, allerdings reagieren die Hörner recht empfindlich. Es können sich klangliche Unterschiede an verschiedenen Verstärkern auftun, die an anderen Lautsprechern deutlich geringer ausfallen. Vor allem das Poti sollte überhaupt keinen Gleichlauffehler aufweisen, wie es bei vielen preislich günstigen Verstärkern der Fall ist. Ich kann mir vorstellen, dass ein sehr guter Single- Ended Röhrenverstärker zur Uno Nano hervorragend passen könnte.

Die Avantgarde Acoustic Preise sind meiner Ansicht nach mittlerweile abgehoben bis unverschämt. Für einen passenden Verstärker muss man keinesfalls 6 K€ ausgeben. Für einen passenden CDP ohnehin nicht.

Zum Preis einer Uno Nano gäbe es eine wirklich interessante Alternative: Die ME Geithain RL 901. Ein auf größte Neutralität hin entwickelter, professioneller aktiver Studiomonitor für größere Abhörentfernungen, der an die Dynamik eines Hornlautsprechers heranreichen soll. Für die Geithain wäre nur noch ein Vorverstärker notwendig. Selbst habe ich von ME Geithain nur kleinere passive Zweiwegemodelle, deren Bezeichnung mir entfallen ist, gehört. Trotz ihres extrem sauberen und "richtigen" Klangs haben sie mich noch nicht begeistern können, denn bei höherer Lautstärke gingen sie für meinen Geschmack zu schnell in die Limitierung. Das ist bei der großen aktiven Dreiwege- 901 nicht der Fall.

Gruß, Alex
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 21. Sep 2008, 21:41

@ SoundAndFury = Der CD-Player war von Sony, ein großes häßliches Modell, dass ich mir nicht ins Wohnzimmer stellen würde.


War es dieses Gerät ?


http://www.sony.de/product/hfc-super-audio-cd-player/scd-xa1200es
SoundAndFury
Neuling
#6 erstellt: 22. Sep 2008, 18:44
Nein, es war ein "Toplader", wenn ich mich recht erinnere.

Aber mir geht es hier hauptsächlich um einen passenden Verstärker. Ich habe leider gar keine Ahnung von dieser Materie und möchte eigentlich nur Musik gut hören. Außerdem finde ich, dass LS nicht nur gut klingen sondern auch gut aussehen sollten. Das Auge hört schließlich mit, sozusagen. Es scheint aber so, dass 98% aller Lausprecher häßlich aussehen. Ich finde die von AA sind da eine Ausnahme.

@Alex58: vielen Dank für Deine Ausführungen!

-SF
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 22. Sep 2008, 22:47
@ Alex58 ,

bei einem
@ Alex58 = angegebenen Wirkungsgrad von 104 dB
gibt es wohl kein
@ Alex58 = Vor allem das Poti sollte überhaupt keinen ***Gleichlauffehler aufweisen,
das diese Bedingungen erfüllen kann . Da die *** Bauart bedingt sind !

Mehr darüber =

http://www.thel-audioworld.de/bauteile/regler/Potis.htm

Ob da ein "elektronisches" Poti besser ist kann ich nicht beurteilen !

http://www.hoer-wege.de/prepga.htm
Alex58
Stammgast
#8 erstellt: 23. Sep 2008, 09:15
Danke, für die interessanten Links, 2ls4any1!

Was die Gleichmäßigkeit der Lautstärke auf beiden Kanälen im untersten Bereich betrifft, gibt es schon große Unterschiede zwischen den beiden Verstärkern, die ich an meinen Klipsch Cornwall III (nominell 102 dB) betreibe.

So weist der NAD 320 BEE, nur für den TV/DVD- Ton genutzt, schon einen deutlich wahrnehmbaren Gleichlauffehler im untersten Lautstärkebereich auf. Der rechte Kanal startet etwas früher als der linke. Das wirkt sich aber nur bei sehr geringer Lautstärke aus. Ein zum Vergleich herangezogener NAD 325 BEE hatte genau das gleiche Problem und im gleichen Umfang. Der kleine Unison S2 Röhrenverstärker, nur für die Audio- Sektion (CD, LP) genutzt, läuft auch im untersten Lautstärkebereich völlig kanalgleich. Zumindest sind überhaupt keine Unterschiede zwischen beiden Kanälen bei geringster Lautstärke wahrnehmbar.

Bei dem extrem hohen Wirkungsgrad der Avantgarde Acoustic Uno Nano sollte man daher schon auf diesen Punkt achten, wenn man verschiedene Verstärker an ihnen ausprobiert.
deka
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Sep 2008, 12:56
Hallo.

Meine Avantgarde Acoustics (Duo) werden zur Zeit von Geräten der Firma Meier-Audio angetrieben.

Als Vorstufe wäre empfehlenswert (gibt es in Kürze):

http://www.meier-audio.homepage.t-online.de/symphony.htm

Das ist eigentlich ein Kopfhörerverstärker, allerdings mit Vorstufenfunktion.
Ein D/A-Wandler ist auch mit drin und vor allem ein Stufenschalter für die Lautstärkeregelung.
Da ist der Kanalgleichlauf immer perfekt.


Endstufen sind diese (benutze ich auch):

http://www.meier-audio.homepage.t-online.de/poweramp1.htm

Der ganze Spaß kostet zusammen gut 2000 €.

Schöner Gruß,
Dieter
dr.jowei
Neuling
#10 erstellt: 31. Dez 2008, 18:58
Hey, SoundandFury,

habe selbst Avantgarde Acoustic Lautsprecher (DUO), die ich mit einer Vorstufe von Musica Nova (Röhre, mit akt. Update) und einer Horch 3.0s Transistorendstufe betreibe. Klingt phantastisch! Bei der hohen Empfindlichkeit der Hörner empfehlen sich für meinen Geschmack immer Röhrenverstärker, die auch kleine Leistung bringen dürfen. Von MN gibt es auch einen Vollverstärker, der hervorragend klingt und den es sicher für relativ kleines Geld zuerwerben gibt, da diese Produkte nicht mehr gebaut werden. Updates sind allerdings durch den Hersteller noch möglich. Bei dem angesprochenen Sony CD handelt es sich meines Wissens nach um den Sony SCD 1, ein Panzerschrank!

Gruss
dr.Jo
Yellowspider
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jan 2009, 23:13
Habe seit zwei Tagen eine UNO in Betrieb- Läuft an einer Unison S8 SET.
Ich könnte mir auch gut die 25W Brocksieper-Monos vorstellen. Mit den 75W würde es natürlich noch ein wenig lauter gehen

Wie sieht es denn mit Transen a la McIntosh aus?


[Beitrag von Yellowspider am 02. Jan 2009, 23:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker an Acoustic Research LS
trespass am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  3 Beiträge
Verstärker für KEF Q950
Highscore am 24.07.2017  –  Letzte Antwort am 26.07.2017  –  6 Beiträge
Acoustic Research Chronos - welcher Verstärker?
R-X am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  5 Beiträge
LS für 300B Verstärker
WalkSightseeing am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  15 Beiträge
Marantz vs. Advance Acoustic
Rene_Serato am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  20 Beiträge
Verstärker + LS für 500?
misslynn am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  2 Beiträge
Verstärker für Heco LS
moq am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  9 Beiträge
Welche Kompakt-LS für meinen Acoustic Research AR-03?
berndt168 am 09.03.2017  –  Letzte Antwort am 15.03.2017  –  7 Beiträge
Verstärker+LS???
chris-chros85 am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  4 Beiträge
*** Advance Acoustic MAP305 ***
Aphrodite am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedFrodo3001
  • Gesamtzahl an Themen1.379.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.296

Hersteller in diesem Thread Widget schließen