Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche kleine Lautsprecherboxen zur unterstützung der höhen!

+A -A
Autor
Beitrag
Stone16v
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Sep 2008, 18:14
Hi,


Das problem bei meinen Standboxen ist, das sie im hochtonbereich nicht sehr stark sind, ab einer bestimmten frequenz geht ihnen eben die Luft aus.

Deswegen bin ich auf der suche nach ein paar kleinen Boxen, können auch Satelliten sein.

Ich wollte nicht mehr wie 50 Euro ausgeben, dachte vorwiegend an etwas gebrauchtes, am liebsten etwas älteres.
Sie sollten natürlich einen guten Klang haben.

Eventuell kann mir je hier jemand helfen und ein paar gute Boxen nennen, die eben zu empfehlen sind, denn bei z.B. Ebay gibts sehr viel, nur was ist gut, und was ist murks?

Gruß sebastian
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2008, 06:47
Moin Sebastian,

wie hast Du denn vor die "Boxen" anzuschließen?

Kann es sein das Du den Bass zu sehr "aufgedreht" hast, und dadurch die Höhen zu schwach wirken?

I.d. R. wirst Du mit dem zusätzlichen Anschluß kleiner Boxen nicht zu dem gewünschten Ergebnis kommen können.

A) Wenn Du z.B. die "kleinen" parallel mit den "großen" Boxen an der gleichen Endstufe anschließen willst, wird ggf. der Ohm-Wert der gemeinsam parallel angeschlossenen Boxen nicht mehr zu dem "von-bis-Wert" des Verstärkers passen, was zur Folge hat das entweder die Boxen oder der Verstärker auf Dauer Schaden nimmt......

B) Die "kleinen" Boxen haben mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht die Belastungsgrenzen wie die "großen" und werden sehr schnell an Ihre Belastungsgrenze kommen.
Ergo: ......und ggf. sterben.

Oder aber Du holst dir das da:
(KSN-1005 oder 1001)...die zischen allerdings lediglich, dann hätteste "Zisch-Bumm-Zisch-Bumm-Sound"

http://www.schlotzha...67-ksn-1176-s001.htm

....tschulligungimages/smilies/insane.gif


[Beitrag von Memory1931 am 22. Sep 2008, 06:52 bearbeitet]
Stone16v
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Sep 2008, 08:26
Ah, gut daran hatte ich noch nicht gedacht.

Meine Boxen haben 8 Ohm, von daher hätte das gepasst, wenn eben die kleinen auch 8 hätten.


Das ich den Bass zu laut habe glaube ich nicht, der steht sozusagen überall auf "null" und wurde nur am Equalizer etwas angehoben. Also kein Wumms Wumms klang.


Und zisch-bumm möcht ich natürlich auch nicht.


Na gut wenn das nicht so einfach geht dann werd ich so leben müssen.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2008, 08:29

Stone16v schrieb:

Na gut wenn das nicht so einfach geht dann werd ich so leben müssen.


Deine Logik ist da nicht ganz richtig. Das wäre wie wenn du mit der Motorleistung deines Autos nicht zufrieden bist und schraubst ein neues Lenkrad dran.

Entweder neue Lautsprecher, oder Treble hochstellen
Stone16v
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Sep 2008, 09:16
Das ist doch das problem, die letzten 3 regler am eq. bringen null veränderung! Anscheinend übertragen das die Boxen nicht.

Ich hab auch allemöglichen Testtöne durchlaufen lassen, 20hz-20khz etc.
Memory1931
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2008, 09:36

Stone16v schrieb:
Das ist doch das problem, die letzten 3 regler am eq. bringen null veränderung! Anscheinend übertragen das die Boxen nicht.

Ich hab auch allemöglichen Testtöne durchlaufen lassen, 20hz-20khz etc.


Fragen:

Kann es sein das deine Boxen nicht das ganze Frequenzspectrum rüberbringen da se ganz einfach im Eimer sind, oder dein Gehör irgendwie nicht (mehr) richtig funktioniert.....

Sind deine Boxen evtl. minderwertig?

Arbeitest Du ggf. in einem sehr lauten Bereich?

Bist Du bei Konzerten immer sehr weit vorne und läßt Dir den Sound volle Pulle um die Ohren hauen?
In Discotheken kann das Gehör auch Schaden nehmen!

Nur so´n paar Gedanken.......

Gruß
Stone16v
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Sep 2008, 11:23
[quote="Memory1931"] Fragen:

Kann es sein das deine Boxen nicht das ganze Frequenzspectrum rüberbringen da se ganz einfach im Eimer sind, oder dein Gehör irgendwie nicht (mehr) richtig funktioniert.....

Sind deine Boxen evtl. minderwertig?

Arbeitest Du ggf. in einem sehr lauten Bereich?

Bist Du bei Konzerten immer sehr weit vorne und läßt Dir den Sound volle Pulle um die Ohren hauen?
In Discotheken kann das Gehör auch Schaden nehmen!

Nur so´n paar Gedanken.......

Gruß[/quote]

Ich denke das sie, wie ich von anfang an geschrieben hab die hohen Frequenzen leise/garnicht wiedergeben wiedergeben.

Alles andere kann ich ausschließen!!!

Und genau deswegen wollte ich noch ein paar kleine Satelliten.

Es hätte ja nun sein können das sowas öfters vorkommt.

Bei z.B 5.1 oder so hat man ja auch die 2 großen für vorn und kleine für hinten. Jedenfalls das was ich so gesehen hab. So in die Richtung dachte ich.


[Beitrag von Stone16v am 23. Sep 2008, 11:25 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 23. Sep 2008, 11:26

Stone16v schrieb:


Bei z.B 5.1 oder so hat man ja auch die 2 großen für vorn und kleine für hinten. Jedenfalls das was ich so gesehen hab. So in die Richtung dachte ich.


Das hat ja damit nichts zu tun. Hast du denn mal geprüft, ob die Hochtöner deiner Lautsprecher überhaupt funktionieren? Vielleicht sind die ja kaputt, was das dann erklären würde.

Helfen würde Typ bzw Bezeichnung deiner Lautsprecher.
Memory1931
Inventar
#9 erstellt: 23. Sep 2008, 12:03
Hallo,

schreib doch mal dein gesammtes Equipment mit Typenbezeichnungen usw. hier rein.

Grund:
Verstärker und Boxen können hell klingen (Hohe Töne etwas hervorheben) und andere eher nicht.

Das kann von Typ zu Typ anders sein.

Ich weiß halt nur, das z.B. die alten Yamaha "analytisch" abgestimmt sind. Das bedeutete, das die hellen Töne angehoben wurden....

Bei Canton Boxen war das dann ebenso.

Das führte dann dazu, das Kombinationen Canton mit Yamaha nervig klangen........

Gruß
Stone16v
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Sep 2008, 21:32
Ok, also funktionieren tun sie.


Mein Equipment besteht fast nur aus Technics.

Also die quelle ist PC/CD/DVD oder Vinyl.

dann kommt:
ein 3 Kanalmixer(um die eingänge zu schalten) -> Vivanco Eq70 Equalizer -> Technics SU7600 Verstärker -> Technics SB 5000 Lautsprecher.


Ich hab mir so eingebildet das es an den Boxen liegen könnte, da diese als Hochtöner auch einen "normalen" 60mm membran Lautsprecher haben, also nicht so ein richtig kleines Ding.
Also das ist meine Vermutung.
Dynacophil
Gesperrt
#11 erstellt: 23. Sep 2008, 21:42
kommt den aus den konushochtönern was raus?

hand davor_ ändert sich nix? = tot

rausschrauben, bei niedrigem pegel direkt ans kabel halten
> geht nicht = mülltonne
> kommt was = weichenbauteil hinüber oder was anderes im signalweg (hohen wahlschalter?)
Memory1931
Inventar
#12 erstellt: 24. Sep 2008, 05:11

Stone16v schrieb:
Ok, also funktionieren tun sie.


Mein Equipment besteht fast nur aus Technics.

Also die quelle ist PC/CD/DVD oder Vinyl.

dann kommt:
ein 3 Kanalmixer(um die eingänge zu schalten) -> Vivanco Eq70 Equalizer -> Technics SU7600 Verstärker -> Technics SB 5000 Lautsprecher.


Ich hab mir so eingebildet das es an den Boxen liegen könnte, da diese als Hochtöner auch einen "normalen" 60mm membran Lautsprecher haben, also nicht so ein richtig kleines Ding.
Also das ist meine Vermutung.


Moin,

ich habe gerade mal nach den Technics SB 5000 gegoggelt.

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SB-5000

also ehrlich.....

Dein ganzes Dilemma kann eigentlich nur an den Boxen liegen.

Die Dinger sind höchstwahrscheinlich völlig ausgenuckelt.

Baujahr um 1976 => Das sind ca. 32 Jahre alte Lautsprecher.

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 24. Sep 2008, 05:41
Hallo,

es gibt tatsächlich kleine Zusatzlautsprecher die zum Aufpimpen des Hochtons gedacht sind. Die Supertweeter von Tannoy. Das hier ist der kleinste http://www.tannoy-speakers.com/s.php?product=148

Nur die kosten.....


Gruß
Bärchen
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2008, 06:19
Ich denke Memmory1931 hats schon auf den Punkt gebracht.
Dynacophil
Gesperrt
#15 erstellt: 24. Sep 2008, 07:49
[quote="Memory1931
ich habe gerade mal nach den Technics SB 5000 gegoggelt.
[url]http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SB-5000[/url]
also ehrlich.....
Dein ganzes Dilemma kann eigentlich nur an den Boxen liegen.
Die Dinger sind höchstwahrscheinlich völlig ausgenuckelt.
Baujahr um 1976 => Das sind ca. 32 Jahre alte Lautsprecher.
Gruß[/quote]

Hi...mmmh, mal von Technics abgesehen, ich betreibe nichts anderes als LS die genauso alt oder älter sind... was soll "ausnuckeln"? OK, Papiermembranen könnten sich unter ungünstigen witterungsbedingungen zersetzen, die schaden aber auch neueren LS. Bauteile der Weichen können sich verändern, die tauscht man halt aus, Sicken könnten sich zerstzen (Schaum) oder Gewebesicken brechen (Verhärtung wenn nicht gepflegt), Spanplatten zu Mürbekeks werden... aber bei gesunder Umgebung und normaler passiert nichts ernsthaft zerstörendes damit.
Jetzt grundsätzlich pauschal zu behaupten, alte Lautsprecher = unbrauchbar ist = Unsinn.
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 24. Sep 2008, 08:16

Dynacophil schrieb:

Jetzt grundsätzlich pauschal zu behaupten, alte Lautsprecher = unbrauchbar ist = Unsinn.


Ich glaube, das sollte so pauschal auch nicht ausgedrückt werden. Sicher sind auch alte Lautsprecher nicht automatisch schlecht, wenn sie auch mal gewartet werden.

Wenn da aber unser TE höchstwahrscheinlich 0 Plan hat und nicht unbedingt weiß, dass sowas auch mal kaputt gehen kann, dann liegt der Verdacht nache, dass in den letzten 32 Jahren (womöglich ohne Wartung) mal etwas abgeraucht ist.
Stone16v
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Sep 2008, 22:01
Also funktionieren tun sie!
Die Mebranen und Sicken (gummi) sind auch noch fit.

Und der Rest der Anlage ist auch 32 Jahre alt. Und das finde ich gut so.

Sicher weiß ich nicht was in den letzten 32 Jahren mit den Boxen los war.

Also war Technics früher nicht so der Hit?

Ich bin ansonstan soweit zufrieden mit der Anlage. Es funktioniert auch alles noch.


Also könnt ich die hochtöner durch neue ersetzen?

P.S. Ausserdem finde ich das die Boxen extrem gut aussehen...


[Beitrag von Stone16v am 24. Sep 2008, 22:02 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#18 erstellt: 24. Sep 2008, 22:49
Wenn die Hochtöner grundsätzlich was von sich geben (eine Latte Testtöne ist hilfreich), hätte ich eher die Weichen im Verdacht. Da sollten sämtliche Elkos erneuert werden (sind garantiert welche drauf), gleiche Kapazität und Typ (vermutlich bipolar, gips im Lautsprecher-Baubedarf), Spannungsfestigkeit kann auch höher sein. Dann kommen die Höhen womöglich schon wieder.
Memory1931
Inventar
#19 erstellt: 25. Sep 2008, 05:14

Stone16v schrieb:
Also funktionieren tun sie!
Die Mebranen und Sicken (gummi) sind auch noch fit.

Und der Rest der Anlage ist auch 32 Jahre alt. Und das finde ich gut so.

Sicher weiß ich nicht was in den letzten 32 Jahren mit den Boxen los war.

Also war Technics früher nicht so der Hit?

Ich bin ansonstan soweit zufrieden mit der Anlage. Es funktioniert auch alles noch.


Also könnt ich die hochtöner durch neue ersetzen?

P.S. Ausserdem finde ich das die Boxen extrem gut aussehen... ;)


Moin,

wenn Du Ersatzhochtöner findest, die die gleichen Frequenzbereiche abdecken -> OK!
Wenn nicht -> (wirst Du entweder damit leben müssen, oder Dir neue Boxen kaufen müssen.

Gruß

PS: Kann es nicht sein, das vor ca. 32 Jahren die Technik im Boxenbau doch noch nicht so der Hit war, und deshalb die Hochtöner nicht so der Bringer waren wie heutige Hochtöner bzw. die der letzten ca. 10 Jahren.....
Dynacophil
Gesperrt
#20 erstellt: 25. Sep 2008, 07:25

PS: Kann es nicht sein, das vor ca. 32 Jahren die Technik im Boxenbau doch noch nicht so der Hit war, und deshalb die Hochtöner nicht so der Bringer waren wie heutige Hochtöner bzw. die der letzten ca. 10 Jahren.....


das pauschal zu behaupten, halte ich für ziemlichen h****g. Ich betreibe fast ausschliesslich höherwertige klassische LS der 60er oder 70er des letzten Jhdts (zZt 6 Paare), mit Chassis der Firmen SEAS oder ScanSpeak bestückt, die keinen Vergleich mit LS der letzten 10 in eiem ähnlichen Segment scheuen müssen. Das Verschleissteile den Weg des unvermeidlichen gehn und ausgetauscht werden müssen ist klar, das kann auch dem Besitzer passieren.
Dass es auch vor 32 Jahren minderwertigen Schrott oder Bauteile mit höheren Ausfallraten gegeben haben kann ist klar, ich würde aber eher den heutigen Markt für deen halten der durch knappste Kalkulation auf immer miesere Bauteile zurückgreift. Klar kann durchaus heute bessere Entwicklungen geben uin Bezug auf HTs als vor 30 Jahren, aber sicherlich nicht bezogen auf Grosserien LS in so einem Preissegment.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleine LS (Wand/Regal) zur TV Unterstützung, bis 250?
Yoshi-87 am 07.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  22 Beiträge
Sehr kleine Lautsprecherboxen gesucht
yoss am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  6 Beiträge
Suche aktiv Subwoofer zur Unterstützung meiner Yamaha YAS 101 Soundbar
johann-008 am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  2 Beiträge
Suche aktiven Subwoofer zur Unterstützung von KRK Rokit 5
Ach am 07.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  8 Beiträge
Sub-Unterstützung für Heimanlage
CYberMasteR am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  19 Beiträge
Suche Lautsprecherboxen.
pink_floyd_<3 am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  18 Beiträge
SUB-Unterstützung für meine Ventos
expatriate am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  11 Beiträge
Gesucht: Kleine Lautsprecher zur Aufwertung Minianlage
Jörg_Paul_B am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  50 Beiträge
kleine Stereolautsprecher zur Wandmontage
6thSenSe am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecherboxen für NAD 7000
webblaster am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444