Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neuer Verstärker, bitte.

+A -A
Autor
Beitrag
JohKraus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2008, 09:07
Hallo, ich betreibe zur Zeit die Elac fs 137 an einem Denon DRA 455. Irgendwie is mir der kleine zu mager. Besonders nervt mich das Grundrauschen bei ruhigerer Musik. Weiterhin brauche ich mittels Soundkartenanbindung dringend einen digitalen Anschluss,welchen mir der DRA nicht bietet. Mein Budget beträft max. 350 Euro.
Was wird empfohlen? Gerne gebraucht. Ihr könnt mri also auch gerne eure Schmuckstücke anbieten.

Johannes
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2008, 09:55
Hallo,

Vollverstärker mit Digitaleingang sind rar. Bei Neugeräten fällt mir da eigentlich nur der Advanced Acoustic MA 405 und die Amps des französischen Herstellers Atoll ein, welche mit einem Digitalmodul nachrüstbar sind. Auf dem Gebrauchtmarkt gibt es ab und an mal einen alten Akai oder den Onkyo 8690.

Ansonsten bliebe, wenn Du unbedingt einen Digitalanschluss brauchst, nur ein AV-Receiver. Einen solchen würde ich, wenn Du kein Heimkino aufbauen möchtest, als nicht zweckdienlich ansehen.

Ich an deiner stelle würde mir für dein Budget ein schönes, gebrauchtes Dickschiff und ein USB-Audiointerface für den PC holen.

Z.B.:

http://cgi.ebay.de/O..._trksid=p3286.c0.m14
http://www.thomann.de/de/edirol_ua1ex.htm

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 23. Sep 2008, 10:10 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2008, 10:24
Hallo Johannes,

JohKraus schrieb:
Besonders nervt mich das Grundrauschen bei ruhigerer Musik.

Bei welchen Quellen tritt das 'Grundrauschen' denn auf? Radio und/oder PC? Denn eigentlich darf ein Verstärker nicht so stark rauschen, dass man das bei ruhiger Musik als störend empfindet.

Wenn es bei dir bei allen Quellen so laut rauscht, dass es bei leisem Musikpegel störend ist, dann ist entweder der Verstärker defekt, oder es streut irgend etwas ganz gewaltig ein -- das kann dir dann auch bei einem neuen Verstärker passieren und deshalb sollte man dem mal nachgehen. Mögliche Störgeister sind u.a. Dimmer und Sendestationen von Schnurlostelefonen.

Wenn es nur beim Radio rauscht, kann es natürlich am Empfangsteil bzw. am Empfang liegen, wenn es nur beim Computer als Zuspieler auftritt, liegt es eher an der Soundkarte und/oder Verbindung als am Verstärker.

Ansonsten würde ich mich Bärchens Tipp anschließen: eine soliden gebrauchten Vollverstärker und dazu eine externe Lösung für die Computeranbindung, denn sonst bist du in der Produktwahl extrem eingeschränkt.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 23. Sep 2008, 10:26 bearbeitet]
JohKraus
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Sep 2008, 11:06
hallo,
scheinbar habe ich etwas falsch verstanden. Ich dachte, man bräuchte um vom Pc zu kommen einen digitalen oder optischen Eingang am Verstärker, wenn man möglichst gute Qualität haben möchte. Ich dachte man braucht diesen auch wenn man mit einer USB-Soundkarte aus dem rechner rausgeht. Wie verbinde ich denn die Soundkarte mit dem Verstärker nach eurem vorschlag? Über Cinch?
In der Verstärker-Auswahl wäre ich natürlich nur sehr ungern eingeschränkt.
Das rauschen/brummen ist ein normales Gerätegeräusch. wenn ich halt musik zum einschlafen höre, höre ich das im hintergrund. ich bin da sehr empfindlich.

Danke für eure hilfe

Johannes
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2008, 12:03

JohKraus schrieb:
Wie verbinde ich denn die Soundkarte mit dem Verstärker nach eurem vorschlag? Über Cinch?

Der Line-Ausgang der Soundkarte ist vermutlich Stereo-Klinke (wie ein Kopfhörerstecker). Dafür gibt es Klinke-auf-Cinch-Kabel. Die Verbindung ist dann auch nicht merklich schlechter als die Cinch-Verbindung zu einem CDP, Cassettendeck oder was auch immer (wenn überhaupt). Die Qualität wird da vor allem von der Soundkarte und der Datenkompression (wenn vorhanden) bestimmt.


JohKraus schrieb:
Das rauschen/brummen ist ein normales Gerätegeräusch. wenn ich halt musik zum einschlafen höre, höre ich das im hintergrund. ich bin da sehr empfindlich.

Normal ist das nicht. Bei einem eher bescheidenen Rauschabstand von 60 bis 70 dB dürfte da nichts zu hören sein. Ist es ein Rauschen/Brummen, das aus den Boxen kommt, oder brummt eventuell 'nur' der Trafo im Verstärker?


Jochen
JohKraus
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Sep 2008, 12:14
kommt aus den boxen. is aber shcon immer (jetzt drittes aufstellungszimmer...)
jopetz
Inventar
#7 erstellt: 23. Sep 2008, 12:29

JohKraus schrieb:
kommt aus den boxen. is aber shcon immer (jetzt drittes aufstellungszimmer...)

Na dann wollen wir mal hoffen, dass es mit einem neuen Verstärker wirklich weg ist...


Jochen
JohKraus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Sep 2008, 09:41
is auch bei anderen boxen, also an denen liegt es garantiert nich^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DENON DRA-545RD Verstärker - Meinungen?
son1ctheone am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  4 Beiträge
Beratung Denon DRA-500 und LS Elac CL 82
Solid1 am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  13 Beiträge
Stereo Lautsprecher an Denon DRA-435R
ClemD am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  4 Beiträge
Yamaha A-S500, Denon PMA-710AE oder Denon DRA-500AE
hilfesuchender09 am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  6 Beiträge
ELAC BS 184 mit Denon DRA-N5
jan-simon am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  3 Beiträge
Denon DRA-700AE oder Yamaha RX-797 ? ? ?
PoloPower am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  37 Beiträge
Denon dra-1000 & pianocraft e200
dende am 23.06.2003  –  Letzte Antwort am 25.06.2003  –  6 Beiträge
ELAC FS 137 - Empfehlung(oder auch nicht)?
ruebecat1 am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  5 Beiträge
Denon DRA-F109 Leistung ausreichend
Azarnoth am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  4 Beiträge
Suche Lautsprecher für Denon DRA-435R
Saik am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 105 )
  • Neuestes MitgliedWenigAhnung
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.964