Denon POA 2200 gegen POA 2800

+A -A
Autor
Beitrag
philbow
Neuling
#1 erstellt: 04. Okt 2008, 14:39
Hallo,

Ich habe ein Frage zu folgenden Geräten

Derzeitig besitze ich folgende Ausrüstung

Vorverstärker : DENON PRA 1500
ENDSTUFE : DENON POA 2200
LS : Canton Ergo 100 DC

Nun bin ich auf ein Angebot gestoßen bei welchem ich Besitzer der DENON POA 2800 werden könnte,

Allerdings werde ich aus verschieden Berichten nicht ganz schlau, und möchte ganz gerne mal eure Meinung dazu hören, ob es evtl. eine klangliche verbesserung geben würde, derzeitig kommt bei mir der Tiefbass Bereich nicht ganz zur Geltung, habe ich jedenfalls so im Gefühl, Ich denke das liegt an den Starken LS ( 180 - 300 Watt ) .

MfG
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2008, 21:39
Hi,

ein anderer Verstärker wird an der eher unkritischen Ergo an der Qualität der Tiefbassdarstellung wahrscheinlich nichts ändern. Raumintegration und Aufstellung der LS sind entscheidende Faktoren.

Grüße

Frank
ciorbarece
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2008, 04:34
Ein kräftigerer Verstärker bringt nicht generell mehr Bass oder Tiefbass, das ist ein Irrtum, auch wenn das zunächst logisch klingen mag. Ein kräftigerer Verstärker erreicht nur höhere Pegel als ein schwächerer, der vorher in die Knie geht. Dir sollte klar sein daß man bei Zimmerlautstärke und mit normalen Lautsprechern (z.B. deine Cantons) vielleicht 1% der Leistung eines Verstärkers abfordert. Erst bei höheren Pegeln zahlt sich ein kräftiger Verstärker überhaupt aus, weil man für die doppelte Lautstärke die 10-fache Leistung braucht.

Grüße
Chris

P.S. So etwas wie starke oder schwache Lautsprecher gibt es nicht, entscheidend ist der Wirkungsgrad, also wieviel Leistung ein Lautsprecher braucht um eine bestimmte Lautstärke zu erzeugen (dB). Canton ist da weniger anspruchsvoll. Die Wattzahlen auf den Lautsprechern sind übrigens absoluter Quatsch, und wenn man sich nicht auskennt dann meint man daß man 180 Watt braucht damit die Dinger vernünftig klingen. Das ist aber vollkommener Quatsch.


[Beitrag von ciorbarece am 05. Okt 2008, 04:41 bearbeitet]
philbow
Neuling
#4 erstellt: 05. Okt 2008, 11:14
Danke, man lernt eben nie aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DENON POA 2800
EDEW am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  13 Beiträge
Denon POA 2400 bzw. Denon POA-2200
haifai am 03.07.2003  –  Letzte Antwort am 03.07.2003  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i mit Denon POA-2800?
Griffins500 am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 01.01.2016  –  23 Beiträge
Pioneer 858/878 oder Denon POA-2800
outbid am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  8 Beiträge
Hallo! NAD 214 oder Denon Poa?
christop78 am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  4 Beiträge
DENON POA 4400A
donpedro-aus-hessen am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2003  –  4 Beiträge
Denon POA - 4400A
luckyleon70 am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  3 Beiträge
Denon POA-T10
mystixx am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  2 Beiträge
Denon poa 1500
Farix am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung Endstufe Denon POA 3200
radioandi am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedJiggyBuddy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.463