Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AX-1090 oder ähnliches und Boxen mit viel Bumms und das sehr Günstig

+A -A
Autor
Beitrag
Bass-junkie1991
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Okt 2008, 10:37
Guten Tag,
Ich wollte mal eine Meinung von einem Profi einholen.
Was ich suche ist ein Verstärker mit hoher leistung und Standoxen die mehr Bumms gerade in den Tiefen, hat als meinen Nachbarn lieb ist...

Mehr oder weniger verliebt hab ich mich in den Yamaha AX-1090 und ich die Boxen Infinty SM 255. Die Frage ist ob das eine gute Wahl ist und wenn ja ob vieleicht sogar hier jemand ist der diese Dinger gerade unbedingt für wenig Geld loswerden will...

Hab leider kein besonders hohes Budget aber ich denke und hoffe das ich mit 500 € gut auskomme. Natürlich wäre es mir lieber noch günstiger wegzukommen

Was haltet ihr von den genanten Geräten? oder habt ihr villeicht eine bessere Idee wie ich an meinen Sound rannkomme

MfG, Henning

P.S. Ich liebe die alten Boliden
ronmann
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2008, 10:47
Hatte den AX1070 und damit hätte man wohl schweißen können Den einzigen Makel den der hatte war der kratzende Eingangswähler, aber dieses Problem ist beim AX1090 durch Vergoldung der Kontakte behoben. Die Infinity kenne ich nicht. Hatte mal eine Kappa 7.2. Die hat schon gut Druck gemacht.
Bärlina
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Okt 2008, 21:08
Nabend, Henning !

Wozu 2 Mitteltöner bei Boxen ?

Bin Minimalist, kenne auch die Visaton Concord + T+A Dingsbums mit 2 MT's, doch machts nicht die Menge, sondern die Qualität der Chassis.

Sofern die Tiefdröhner Schaumstoffsicken haben: Finger weg !

Bye,
Erik
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 07. Okt 2008, 21:43

@ Bärlina = Sofern die Tiefdröhner Schaumstoffsicken haben: Finger weg !


Kann ich so unterschreiben !
Bass-junkie1991
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Okt 2008, 13:04
hmm das mit den schaumstoff siken hab ich nich gewusst, aber welche boxen sind denn da besser? die infinitys haben eine große membran, man sagte mir das das sehr wichtig ist
danke,

mfg. Henning
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 08. Okt 2008, 13:17
Hi ,wenn du Lautsprecher suchst mit vernünftigem Tiefgang ,mit Chassis die selbst wenn sie mal kaputt gehen noch reparabel sind und ganz abgesehen davon gebraucht im recht günstigem Rahmen bleiben ,täte ich die hier mal beobachten .

I.Q. Ted IV (Link)

Was den 1090 angeht ,ein feiner Verstärker ,aber da brauchst du schon viel Glück um nicht allein für den schon nahe an die Budgetgrenze zu kommen .
Diese Burschen werden eindeutig zu teuer gehandelt .

Gruß Haiopai
Bass-junkie1991
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Okt 2008, 13:33
ja die boxen scheinen ganz ordentlich zu sein jedoch ist der standort in münchen und ich wohne in der nähe von köln und habe keine möglichkeit dahin zu kommen... wenn ihr nochma solche auktionen findet immer schicken bitte ich gucke natürlich auch selber aber ich finde halt nich immer das beste

kennt einer von euch den: Pioneer SA9800


[Beitrag von Bass-junkie1991 am 08. Okt 2008, 13:38 bearbeitet]
Bärlina
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Okt 2008, 18:52
@ 2lazy4any1:

Danke für den Zuspruch !

@ Henning:

Membranfläche ist nur ein Punkt, der beachtet werden sollte ... aber subjektiv genauso egal wie 45er Niederquerschnittreifen , "Hubraum-statt-Spoiler" oder ähnliche Banalitäten. Frag' mal die Horn-Spezies inna LSP-Abteilung !

Für Pioneer gibts Siamac als Spezi.

Der SA9800 nebst MKII sind begehrte Sammlergeräte zu den üblichen Wuhduhpreisen, doch konstruktionstechnisch kaum mit den modernen Yamaha AX zu vergleichen.

Bye the way:

Bass-junkie = Schalldruck oder Grenzfrequenz ???
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 08. Okt 2008, 19:27
Ich find den Yamaha Amp auch wunderbar, allein schon das Design. Find aber auch, dass sie viel zu teuer sind. Der AX 1090 hat damals etwa 1650 DM gekostet (Baujahr 96-99) und ich finde dass heutige 450+€ einfach zu viel sind für einen Verstärker der 10 jahre und älter ist.
Denn auch die High End Geräte können ihr Alter in technischer Hinsicht nicht verbergen.
Ich wäre also vorsichtig und würde mir ernsthaft überlegen, ob du die 500€ nicht in einen "besseren" Amp stecken kannst.

(Obwogl ich zugeben muss, dass ich auch 500€ für den Yammi zahlen würde, wenn ich sie hätte )
Hier

lG Zuy
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 08. Okt 2008, 19:45

zuyvox schrieb:

(Obwogl ich zugeben muss, dass ich auch 500€ für den Yammi zahlen würde, wenn ich sie hätte )
Hier

lG Zuy


Warum ,wenn es gleichwertig(oder besser ) auch erheblich
günstiger geht ?

Klick mich (link )

Hab den gleichen und meiner hat in einer übel gemachten Spätauktion nochmal 100 Euro weniger gekostet .
Ne sorry ,so toll die Yammis auch sind ,aber nicht für das Geld .

Gruß Haiopai
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 08. Okt 2008, 19:50
Vielleicht weil der Ruf von Technics in den letzen Jahren gelitten hat? Ich meine was icht "Technics"? Für mich sowas wie Sony, die einfach alles bauen oder am Ende nur ihren Namen draufkleben. Daran könnt es liegen.
Bass-junkie1991
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Okt 2008, 22:36
hab zurzeit auch unter andrem einen technics receiver is aber nich so gut wie der den Haiopai gezeigt hat. der is auch nichs chlecht sieht jedenfalls gut aus und wenn der gute man sagt das es der beste von technics ist dann glauben wir ihm das

@ Bärlina is mir schon kla das der nix mehr mit den neuen yamahas zutun hat aber ich wollte auch nich weiter drauf eingehen. hätte ja sein können das einer von euch dirkekt sagt "der is perfekt für dich"

was ist den eine grenzfrequenz?
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 09. Okt 2008, 23:06
im forum verkauft gerade einer ein paar magnat ar10 günstig, die spielen auch sehr bassstark.
XphX
Inventar
#14 erstellt: 09. Okt 2008, 23:19
Wozu wird das Ganze denn überhaupt verwendet???

lg XphX
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 09. Okt 2008, 23:50

XphX schrieb:
Wozu wird das Ganze denn überhaupt verwendet???

lg XphX


Ich schätze mal = Zum Musik hören ?
Haiopai
Inventar
#16 erstellt: 10. Okt 2008, 07:01
Na ja ,wie ronman schon sagte ,wenn es denn ein AX1090 wird ,darf der bestimmt auch ab und an mal für Blecharbeiten am Auto herhalten .
Bass-junkie1991
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Okt 2008, 13:45
wie schon richtig erkannt die anlage soll zum täglichen musikgenuss herhalten und vileicht auch für die eine oder andre partybeschallung herhalten... schweißen werde ich wohl damit nich xD

an ernie-c es ist zwar sehr nett das du mich drauf hinweist aber ein kleiner link wirkt oft wunder bei der suche

ihr macht das ganze hier sehr gut und ich bedanke mich ... schön weitermachen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX-1090 und welche Boxen...
klaus_moers am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  18 Beiträge
yamaha ax 1090 passende standlautsprecher
vippower am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  4 Beiträge
Yamaha AX-1090 und CD-Player
OJSTR am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung Yamaha AX-1090 oder Denon PMA 1500AE
bernie_36 am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  8 Beiträge
weg vom Yamaha AX 1090 + CDX 1060 oder nicht? Alternativen fuer 1500? ?
Leatherface_3 am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  54 Beiträge
"Yamaha AX-500" oder "AX-496/396"
SirF am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  2 Beiträge
yamaha ax 396 oder 496 + ohm frage
TENNENmr am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 14.08.2003  –  6 Beiträge
Yamaha AX-892 oder niedriger?
saitosaitos am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  6 Beiträge
Hilfe zu Yamaha AX-1090 und Raumvolumen
tanooga am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  8 Beiträge
Yamaha AX-496
Kernspalter am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038