Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AX-570 als günstigen highend stereo amp?!

+A -A
Autor
Beitrag
swift2
Neuling
#1 erstellt: 13. Nov 2008, 00:47
hi erstmal,

ich habe vor, mir eine günstige aber dennoch (klanglich) sehr gute stereo anlage zusammenzustellen. da ich hdmi etc. nicht brauche, möchte ich mir einen highend verstärker aus dem letzten jahrzent kaufen. ich hab mir jetzt einige beiträge angschaut und tendiere mittlerweile zum ax-570 von yamaha.
was haltet ihr davon oder was würdet ihr alternativ empfehlen?? könnt ihr mir aus erfahrungswerten vlt. noch ein passendes paar Standboxen empfehlen zu diesem system? der raum ist ungefähr 20m^2 groß, laminatboden..

vielen dank schonmal im vorraus

p.s. ab wann/welchem modell wurde eigentlich bei yamaha ein digitaler eingang verbaut?
f8274
Stammgast
#2 erstellt: 13. Nov 2008, 01:11
Eine Unsitte das: Jeder alte Verstärker wird in der Bucht als Highend bezeichnet

Ein Yammi AX-570/870/1070 ist ein kräftiger Verstärker, hat imho gleichwohl nix mit highend zu tun, sondern mit klangl. Mittelklasse. Für meinen Geschmack sind diese Modelle auch nicht warm/rund genug, sondern vielmehr etwas kühler abgestimmt.

Schau Dir doch mal NAD, Mission Cyrus, Musical Fidelity (aus den 80ern und 90ern) an: Viel Klang für´s Geld.

Leider nennst Du keinen Preisrahmen und klangliche Zielvorstellung, daher auch keine LS-Empfehlung.

Digitaleinganh: Wofür? Evtl. tuts ja eine externe Soundkarte (bspw. M-Audio) mit USB/Firewire-Anschluss!?!?!?
swift2
Neuling
#3 erstellt: 13. Nov 2008, 01:28
danke erstmal für die schnelle antwort,

ich hab mir das halt so gedacht. da ich möglichst wenig geld ausgeben kann (300-400€ verstärker + ls), greif ich auf ein altes, gebrauchtes top-produkt zurück. vlt. is highend auch etwas zu hoch gegriffen, aber es sollte schon sehr gut klingen.
zu den ls: die musikrichtung is auch eher rock/electro. die bässe sollten knackig und dynamisch sein, höhen nicht überspitzt oder blechern, insgesamt einfach eher natürlich.
ich weiß das das mit der preisvorstellung relativ knapp bemessen is, werd dann halt intesiver suchen müssen nach irgendwelchen schnäppchen
f8274
Stammgast
#4 erstellt: 13. Nov 2008, 01:55
Bei knackig & dynamisch liegst du mit nen yammi schon ganz gut, zu den LS fallen mir eher Boxen aus dem Profibereich ein, zumal deren Wirkungsgrad höher als bei durchschn. Hiifi-Boxen ausfällt. Nen schön hart aufgehangenes 30er Chassis plus horngeladenen MT/HT-Bereich. Nicht 100%ig linear, aber viel Spaß mit Rock & noch mehr mit Elektro.
Wenn Du im Münchner Raum wohnst, könntest Du mal hören komen...


[Beitrag von f8274 am 13. Nov 2008, 01:56 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2008, 15:06

swift2 schrieb:
ich hab mir das halt so gedacht. da ich möglichst wenig geld ausgeben kann (300-400€ verstärker + ls), greif ich auf ein altes, gebrauchtes top-produkt zurück.

Sorry, aber bei dem Budget bekommst du auch gebraucht weder ein Top-Produkt, noch High-end (was auch immer das genau sein soll). Neue Standboxen, die das Prädikat 'Top-Produkt' verdienen, kosten schon leicht (mindestens) das 20-fache deines Gesamtbudgets -- warum sollte die dir jemand nach 10-15 Jahren für 200 Euro quasi Schenken?

Nenn das Kind gute Mittelklasse und es passt -- z.B. Verstärker von Yamaha, Denon, Technics, Onkyo aus den späten 80ern/frühen 90ern; als 'knackige' Boxen könnten dir Klipsch gefallen (neutral/natürlich ist allerdings was anderes), eventuell auch was von Magnat oder Jamo... Unterschiede zwischen verschiedenen Boxen können sehr groß sein, da hilft m.E. eigentlich nur selbst hören weiter.


Jochen
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 16. Nov 2008, 18:05
AX-570 ist eine alte Yamaha Reihe.
Würde ich gar nicht empfehlen, da diese Modelle probleme mit dem eingangswahlschalter haben und ständig defekt sind.
Und das ist eigentlich bei fast allen früher oder später so.
celectronic
Stammgast
#7 erstellt: 16. Nov 2008, 23:02

AX-570 ist eine alte Yamaha Reihe.
Würde ich gar nicht empfehlen, da diese Modelle probleme mit dem eingangswahlschalter haben und ständig defekt sind.
Und das ist eigentlich bei fast allen früher oder später so.

Korrekt, der Source Selector ist problemtisch, kann aber als Ersatzteil ausgetauscht werden. Den Schalter gibt es nun mit Goldkontakten, was das Problem fuer ca. 50 € behebt.

Ob das lohnt entscheidet das Budget ...

Gruesse
mpower2901
Stammgast
#8 erstellt: 17. Nov 2008, 06:38
@swift2

ich würde die Idee fallen lassen sich einen so genannten “HighEnd"Verstärker aus den 90er Jahren zu kaufen. Lass dich nicht blenden von den früheren Preisen da die Hifi-Elektronik früher Allgemein um ein vielfaches teurer war als sie heute ist.
Ich hatte selber einen Onkyo Integra 8850 der zu seiner Zeit zu den Top Geräten im "bezahlbaren" Rahmen zählte. Nach ihm kamen dann der NAD 320bee,Marantz PM6002 und der Denon PMA700ae und ich kann dir sagen das die alle nicht schlechter als der Onkyo waren obwohl sie mehr oder weniger Einsteigergeräte sind.

Lg
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 17. Nov 2008, 20:41

celectronic schrieb:

AX-570 ist eine alte Yamaha Reihe.
Würde ich gar nicht empfehlen, da diese Modelle probleme mit dem eingangswahlschalter haben und ständig defekt sind.
Und das ist eigentlich bei fast allen früher oder später so.

Korrekt, der Source Selector ist problemtisch, kann aber als Ersatzteil ausgetauscht werden. Den Schalter gibt es nun mit Goldkontakten, was das Problem fuer ca. 50 € behebt.

Ob das lohnt entscheidet das Budget ...

Gruesse


Oder man muss einmal im halben Jahr das Kontaktspray herausholen.
Das durfte ich bei meinem alten AX-470
celectronic
Stammgast
#10 erstellt: 18. Nov 2008, 19:54

Oder man muss einmal im halben Jahr das Kontaktspray herausholen.

das hilft eher bei Schmutz ... fuer Korrossionsbelag hilft noch fleissiges Hin- und Herdrehen. Aber na ja, ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Stereo Amp????
Paddy_M am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereo: Yamaha AX-570 und Magnat Vector 207?
VierVs am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  14 Beiträge
suche guten&günstigen Amp
oliverkorner am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  4 Beiträge
Günstigen Stereo-Verstärker als Übergangslösung
frying_dutchman am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  9 Beiträge
Yamaha AX -570 --
chris_1986_ am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  5 Beiträge
Subwoofer an Yamaha AX-570 für max. 250?
ANMA am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  13 Beiträge
Neuer Stereo-AMP bis 600€
Ace-dude am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  8 Beiträge
Adäquater Yamaha AX-570-Ersatz
gupjek am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  4 Beiträge
Stereo Amp oder Kompaktanlage
Ssalchen am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  8 Beiträge
[Suche] stereo-amp + monitore
luckystrikerulz am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.946