Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochwertiger CD-Player gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Boxenbastler
Stammgast
#1 erstellt: 26. Dez 2008, 22:25
Hallo Leute,
für meinen Linear Acoustiv LA V 100 Verstärker suche ich einen passenden, gebrauchten CD-Player.

Neben dem guten Klang lege ich großen Wert auf eine gute Optik / Haptik / Verarbeitung. Dünne Plastikfronten, wackelnde CD-Schubladen, etc. sind also nicht angesagt. Statt dessen wäre eine solide Mechanik, gepaart mit einer dunkel eloxierten, massiven Alufront (passend zur Optik des LA V 100) wünschenswert.

Neben dem damaligen Linear Acoustic CD-Player (nur 170 Exemplare gebaut), habe ich u.a. an einen Cary Audio CD-Player oder an einen Audionet ART G2 gedacht.
Was könnte noch in Frage kommen? Bin für alle ernst gemeinten Tipps dankbar.
Gruß
Boxenbastler
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 27. Dez 2008, 01:46
@ Boxenbastler ,

Eine Alu - Front gibt es schon ab 150 ,- €

Laufwerke sind fast überall aus Kunststoff .

Bei den teureren Yamaha CD - Playern ist die Lade aus Alu . Doch sie sind zumeist laut ( Forumbeiträge ) .

Optisch am besten passend sind wohl AVM Geräte , da das Disign wohl einfach abgekupfert worden ist ?
Boxenbastler
Stammgast
#3 erstellt: 27. Dez 2008, 11:42
Das die CD-Laufwerke meist aus Kunststoff bestehen, ist mir klar. Ich wollte mit meiner Anmerkung lediglich auf die "labberigen CD-Schubladen" hinweisen, die leider auch bei einigen hochpreisigen Playern vorhanden (und mir ein Greuel) sind.

Wie soll ich die "150 Euro für eine Alufront" verstehen? Meinst Du damit, dass man(n) nachträglich eine Alufront anfertigen lässt und dann gegen das (Kunststoff-)Original tauscht? Das wäre ggf. interessant, allerdings habe ich meine Zweifel, wenn ich an die vielen Knöpfe/Bedienelemente denke. Das wird vermutlich nicht so einfach sein.

Neben den bisher von mir genannten 3 CD-Playern (Linear Acoustic, Audionet und Cary Audio) und den von Dir vorgeschlagenem AVM-Player, werfe ich noch den Meridian G08 in die Diskussion.
Was könnte noch in Frage kommen?
Boxenbastler
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2008, 12:52
Hallo,

schaue dir mal die unter www.teac.de die Geräte der Esotherik Baureie an...

Die kosten allerdings........reichlich........


Gruß
Bärchen
highendy
Stammgast
#5 erstellt: 27. Dez 2008, 13:14
Hallo Boxenbastler,
ich stehe derzeit vor dem gleichen Problem. Eine exellente Verarbeitung sollte man bei Deiner preislichen Vorstellung wohl verlangen können, sprich hochwertige Optik, Haptik usw. Ich habe mich abseits des Mainstream mal umgesehen und bin auf die Hersteller Accustic Arts, ISEM Audio und Hartmann Audio aufmerksam geworden. Hartmann und ISEM möchte ich noch hören, Accustic Arts habe ich gehört.

Aber!
Muss man wirklich soviel Geld ausgeben?
Liest man sich mal durch welche Komponenten in den "Highend-Playern" verbaut werden und schaut dann auf die Datenblätter der deutlich "billigeren" Japaner (Yamaha, Denon, Sony etc.) stellt man fest, dass hier zum Teil identische Burr Brown Wandler verbaut werden, die nicht gerade zu den Wunderchips der heutigen Zeit gehören (Texas Instruments-Gruppe). Das heißt, die Player unterscheiden sich technisch lediglich in der Auswahl der Netzteile, Laufwerke und der Ausgangsstufe. Dafür soviel Geld ausgeben in Verbindung mit einer gewissen Anmutung im Hifi-Rack?
Hier sind bei mir Zweifel entstanden, ob ich nun wirklich eine hohe 4stellige Summe investieren soll, was in Anbetracht der übrigen Kette nicht verwundern würde, oder mal im unteren Segment vergleiche. Vielleicht ist man ja darüber erstaunt, was da geht.

Bei meinem (n) Händler (n) habe ich bisher nur im oberen Preissegment verglichen, wobei ich die klanglichen Merkmale der diversen Hersteller im Folgenden kurz umreißen möchte.
Kandidaten waren:
Audionet Art G2 (musikalischer Player, der eher hell abgestimmt ist bei guter Durchzeichnung. Ganz knapp hinter dem AA)
AA CD Player 1 MK3 (musikalischer Player mit hervorragender Durchzeichnung und angenehmen Timbre - für mich der Beste aus den genannten Playern)
Audiomeca Obsession 2 & Mephisto 2 (sehr angenehm timbriert, wirklich nicht schlecht, aber Durchzeichnung könnte besser sein)
Accuphase DP 67?- bin mir nicht so sicher, aber preislich um 6000,- (Oh Gott, total synthetisch - mehr kann ich nicht sagen, da ich nach 2 TRACKS nicht weiter hören wollte, beim gegebenen Preis)
NAIM CDX 2 (Naja, bei den ersten Takten sicherlich packender und mitreißender Klang, der sich jedoch nach 2wöchigen ausgiebigen Hören zu Hause als nervig erwiesen hat.)

Jetzt kommts!
Die alten Geräte des Herstellers Micromega halte ich auch heute noch für extrem unterschätzt, da diese locker mit heutigen sogenannten Referenzen mithalten können. Der letzte Player aus der Premium-Serie hieß Aria und verzückt auf den ersten Ton. Problem an der Sache. Micromega wurde aufgekauft und es kristallisiert sich erst im Laufe 2009 heraus, welche Philosophie die neuen Köpfe verfolgen.

Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen

VG highendy


[Beitrag von highendy am 27. Dez 2008, 13:15 bearbeitet]
highendy
Stammgast
#6 erstellt: 27. Dez 2008, 13:18

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

schaue dir mal die unter www.teac.de die Geräte der Esotherik Baureie an...

Die kosten allerdings........reichlich........


Gruß
Bärchen


Achso ja hätte ich fast vergessen, den DV 50 bzw. 60 von TEAC habe ich auch gehört. Meine Einschätzung geht in die klangliche Richtung von Accuphase s.o.

VG highendy
Regelung
Stammgast
#7 erstellt: 27. Dez 2008, 17:35
Hallo Boxenbastler,

Hier ist was bestimmt dabei.

Grüße Christian
mgki
Inventar
#8 erstellt: 27. Dez 2008, 19:11
Hallo Boxenbastler!

Ich kann dir den Droplet CDP 5.0 der Firma Opera Audio ans Herz legen. Durch die Röhrenausgansstufe ergibt sich ein schöner, warmer Klang. Und die Optik/Haptik kommt auch nicht zu kurz: Außergewöhnliches Design und 25Kg Lebendgewicht. Da es sich bei dem Teil um einen Toplader handelt, hast du auch kein Problem mit klapprigen Schubladen. Der NP liegt bei ca. 3200,-, gebraucht so irgendwo bei 1600,-.

Gruß,Stefan
highendy
Stammgast
#9 erstellt: 28. Dez 2008, 21:48
Hallo Boxenbastler,

ich hoffe Du informierst uns noch darüber, welcher CD-Player es wird und vor allem eine kurze Beschreibung warum es dieser geworden ist.

VG highendy
Boxenbastler
Stammgast
#10 erstellt: 18. Jan 2009, 12:18
Hallo highendy,
wenn ich mich entschieden und etwas passendes gefunden habe, werde ich Euch bestimmt berichten!
Allerdings ist es gar nicht so einfach, unter den gegebenen Rahmenbedingungen "fündig" zu werden. Hier sind die Main-Targets für den gesuchten CD-Player :

- Der Klang muss neutral, gut auflösend aber niemals nervig sein. Vordergründige Effekte sind also nicht angesagt.
- Klanglich sollte der "Neue" mindestens eine Klasse über meinem Pioneer PD-S701 spielen.
- Die Verarbeitung, Optik und Haptik müssen tadellos sein. Eine schwarz eloxierte Alufront ist wünschenswert, passend zum Linear Acoustic LA V100 Amp.
- Der neue CD-Player sollte dem genannten Linear Acoustic Verstärker klanglich und verarbeitungsseitig ebenbürtig sein.
- Mein Preislimit liegt bei ca. 1.000 Euro. Um mich nicht zu sehr einschränken zu müssen, kann es ruhig ein gut erhaltenes Gebrauchtgerät sein.

Was kommt unter Berücksichtigung dieser Punkte in Betracht?
Gruß
Boxenbastler


[Beitrag von Boxenbastler am 18. Jan 2009, 12:58 bearbeitet]
Regelung
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jan 2009, 13:06
Hallo Boxenbauer,

schau Dir mal den Opera Audio / Consonance Reference 2-2 an, ist zwar ein Gebrauchtgerät, hat auch keine schwarz eloxierte Alufront, aber ist sehr hochwertig verarbeitet.
Den Händler Uwe Jessen kenne ich auch, habe meine Anlage bei ihn gekauft, da kannst Du bedenkenlos kaufen.

Grüße Christian
Boxenbastler
Stammgast
#12 erstellt: 18. Jan 2009, 20:36
Hallo Regelung,
danke für den Tipp mit dem Opera Audio Player, ist bestimmt ein toller Player. Das es "nur ein Gebrauchtgerät" ist, würde mich nicht stören. Aber leider passt der CDP optisch überhaupt nicht zum Rest meiner Anlage.
Gruß
Boxenbastler
Melzman
Inventar
#13 erstellt: 31. Jan 2009, 03:55
C.E.C CD 5300R

Unerhört gut
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 31. Jan 2009, 04:29

Melzman schrieb:
C.E.C CD 5300R

Unerhört gut


Ungehört ( richtig ) gut
Boxenbastler
Stammgast
#15 erstellt: 31. Jan 2009, 08:53
Vielen Dank für die bisherigen Tipps (auch wenn ich immer noch auf der Suche bin).

Hat einer von Euch Erfahrungen mit dem Original CD-A8T Player? Hierbei handelt es sich um einen chinesischen Röhren-CDP der 800 Euro-Klasse, der mir (zumindest optisch) sehr hochwertig erscheint. Leider hatte ich bisher keine Möglichkeit das Gerät zu hören. Wer hat Erfahrungen mit diesem Gerät? Wie ist es klanglich einzustufen?

Gruß
Boxenbastler
mici
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Jan 2009, 10:09
Hallo Boxenbauer,

du hat eine PM von mir erhalten.

Viele Grüße
mici
Boxenbastler
Stammgast
#17 erstellt: 07. Feb 2009, 13:06
Hallo Leute,
anbei ein kurzer Zwischenstand meiner CDP-Suche. Gesucht wird ein hochwertiger CD-Player (auch als Gebrauchtgerät) der:

1. klanglich meinem bisherigen Pioneer-Player eindeutig überlegen sein soll (Minimalziel Oberklasse/Spitzenklasse),
2. hinsichtlich Optik, Haptik und Verarbeitungsqualität keine Wünsche offen lässt,
3. dessen Optik zu meinem Linear Acoustic LA V100 Amp passt (schwarz eloxierte Alufront) und
4. der innerhalb meines finanziellen Budgets von max. 1.000 Euro liegt.

Man(n) sollte denken, dass die Erfüllung dieses Pflichtenheftes nicht schwierig ist, bei der Vielzahl der am (Gebraucht-)Markt gehandelten Geräte. Falsch gedacht!

Meine beiden ursprünglichen Favoriten (Linear Acoustic CD1 und Cary Audio Design) scheinen sowohl aus Gründen der Exclusivität als auch des Budgets nicht realisierbar. Interessant, was für Preisvorstellungen hier bei einigen Bietern vorherrschen. 85 % des aktuellen Neupreises für einen bereits gebraucht erworbenen Player finde ich ziemlich frech! Mag ja sein, dass der gegenwärtig hohe Eurokurs da eine Rolle spielt, jedenfalls bin ich nicht bereit, für ein Gebrauchtgerät soviel zu bezahlen.

Audionet und Co. fallen aus den vorgenannten Gründen (Budget) ebenfalls aus. In Folge dessen habe ich mich gedanklich nun anderen Geräten zugewendet, die ursprünglich nicht auf meinem "Wunschzettel" standen:

- Original CD-A8T : chinesicher Player mit Röhrenausgangsstufe, hochwertige Verarbeitung, Neupreis um 800 Euro
- East Sound CD-E5 Signature Edition Prime Version (länger gings wohl nicht, was?): chinesischer Player mit extrem hochwertig hergestelltem Gehäuse, Neupreis um 1.350 Euro
- Pioneer PD D6J: bezahlbarer SACD-Player des bekannten japanischen Konzerns mit guten Test-Bewertungen in den einschlägigen "Fachzeitschriften".

Derzeit bin ich gedanklich also in diese Richtung unterwegs, kann aber nicht ausschließen, dass bei der weiteren Suche noch der eine oder andere Kandidat aufgenommen (oder wieder verworfen) wird. Was haltet Ihr von diesen Geräten? Hinweise / Tipps / eigene Erfahrungen sind gefragt!
Gruß
Boxenbastler
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 07. Feb 2009, 15:30
Hallo,

ein neuer Player in schwarz/silbernem Design mit massiver Alufront u. Röhrenausgangsstufe u. hochwertigem C.E.C./Sanyo Laufwerk ist der MCD 203 II von Advance Acoustic. Kostenpunkt neu knapp 700€. Mein persönlicher Favorit für Deine Anforderungen wären der TL 51XR von C.E.C. gebaut wie ein kleiner Panzer, aber mit sehr dezentem Erscheinungsbild. Neupreis 2000€. Ob Du den irgendwo für 1000€ gebraucht bekommst, kann ich Dir nicht sagen u. in Schwarz wirds auch schwer werden.
mcbastel03
Stammgast
#19 erstellt: 07. Feb 2009, 16:38
Hallo zusammen.

Wie wäre es mit dem Rotel RCD 1072?
Den gibt`s in schwarz, ist klasse verarbeitet und kostet neu
939 Euro.
Da sollte doch alles passen...
Boxenbastler
Stammgast
#20 erstellt: 07. Feb 2009, 16:42
Hallo Hifi-Tom,

auf den Advance Acoustic MCD 203 II bin ich auch schon aufmerksam geworden, leider habe ich bisher recht wenig Informationen über dieses Gerät. Ist der schon einmal getestet/besprochen worden?
Der von Dir genannte C.E.C. ist sicherlich ein Superteil, kommt aber aufgrund des Preises sowie der silberner Ausführung wohl nicht in Betracht.

Gruß
Boxenbastler
Boxenbastler
Stammgast
#21 erstellt: 07. Feb 2009, 16:56
Hallo mcbastel03,

dann möchte ich auch noch den Cambridge Azur 840 in die Runde werfen. Wobei ich gestehen muss, dass ich von der Optik beider Geräte (Rotel & Cambridge) nicht zu 100% überzeugt bin. Bin halt wählerisch, soll ja auch eine "langfristige Bindung" sein.
Gruß
Boxenbastler
Hifi-Tom
Inventar
#22 erstellt: 08. Feb 2009, 12:25

Boxenbastler schrieb:
Hallo Hifi-Tom,

auf den Advance Acoustic MCD 203 II bin ich auch schon aufmerksam geworden, leider habe ich bisher recht wenig Informationen über dieses Gerät. Ist der schon einmal getestet/besprochen worden?
Der von Dir genannte C.E.C. ist sicherlich ein Superteil, kommt aber aufgrund des Preises sowie der silberner Ausführung wohl nicht in Betracht.

Gruß
Boxenbastler


Hallo,

der MCD 203 II wurde mehrfach getestet, unter anderem hat er eine hervorragende Besprechung im Hörerlebnis ( das einzige werbefreie Fachmagazin) bekommen. Du solltest Dir aber trotzdem unabhängig von irgendwelchen Testen u. Meinungen Dritter Dein eigenes Urteil bilden.
Florian320
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Feb 2009, 20:25
Ich würde dir ja gerne den GamuT CD3 empfehlen. Aber ich befürchte, du musst suchen, um ihn selbst gebraucht unter 1000 Euro zu bekommen.
Der hat aber was
Boxenbastler
Stammgast
#24 erstellt: 12. Feb 2009, 20:09
@Florian
Der GamuT CD 3 dürfte aber schon aus preislichen Gründen aus der Bewertung rutschen. Und silber passt auch nicht so gut zu meiner Hifi-Anlage.

@Hifi-Tom
Eigene Meinung bilden und selbst probehören, aber klar doch.
Aber bei der Vielzahl der am Markt befindlichen Hifi-Geräte ist die Gefahr groß, dass interessante Kanditaten mir einfach "durch die Lappen" gehen. Zu nichts anderem (Sichtung & Vorsortieren der Kandiaten) dient doch dieser Thread. Du glaubst hoffentlich nicht, dass ich derart viel "Kohle" ausgebe, ohne mich vorher intensiv mit der Neuanschaffung beschäftigt zu haben, oder?

Gruß Boxenbastler
Boxenbastler
Stammgast
#25 erstellt: 06. Mrz 2009, 21:03
Hallo Leute,
die Suche nach einem neuen (gebrauchten) hochwertigen CD-Player hat (vorerst) ihr erfreuliches Ende gefunden.
Nachdem ich mich von meinen anfänglichen Favoriten Linear Acoustic und Cary Audio aufgrund der Preisfrage und der Seltenheit dieser beiden Player vorzeitig verabschieden musste, bin ich nun im günstigeren Mittelfleld der hochwertig verarbeiteten Player fündig geworden:

Der Original CD-A8T, ein "Panzerschrank" von einem CDP ist es geworden. Hinsichtlich Optik, Haptik und Verarbeitung (inkl. Gewicht, ächz) braucht er sich vor vielen mehrfach teurenen HighEnd-Geräten nicht zu verstecken.
Er verfügt über ein solides Metallgehäuse mit einer starken, schwarz eloxierten Alufront, hat eine HDCD-Decoderschaltung und stellt 3 Ausgangssignale (neben dem optischen Digitalausgang, noch einen "analogen Röhrenausgang" und einen "digitalen Cinchausgang") zur Verfügung. Das Laufwerk und dessen Schublade fährt fast geräuschlos rein/raus und mit der beigefügten Fernbedienung kann man zur Not Einbrecher in die Flucht schlagen, bei ihrem Gewicht!

Und klanglich entspricht er voll meinen Erwartungen. Die Hochtoninformationen kommen sauber und fein aufgelöst, ohne dass er dabei ins Grelle/Kühle abgleiten würde. Sehr souverän auch die Vorstellung am anderen Frequenzende. Wirklich ein tolles Gerät und bestimmt seine 800 Euro wert, wenn man es neu kauft (was ich nicht gemacht habe, daher nur etwas mehr als die Hälfte bezahlt).

Dank noch mal an alle, die mir Tipps gegeben haben.
Gruß
Boxenbastler
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer CD Player gesucht
heisenberg8_8 am 18.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  52 Beiträge
CD - Player
CD-Player am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  5 Beiträge
cd-player zur wandmontage gesucht
s-pro am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  8 Beiträge
Suche eine CD-Player
Kenny2005 am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  5 Beiträge
CD-Player für 100?
Manolo14 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  15 Beiträge
Student sucht CD-Player
FrAgFoGg am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  19 Beiträge
CD-Player - Beratung
Feinohr am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  8 Beiträge
CD Player gesucht
Schallocki am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  15 Beiträge
Suche silbernen CD Player mit Alufront
Jasonfuckinvoorhees am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  12 Beiträge
CD-Player als DAC-Zuspieler, Kriterien: Laufwerksgeräusche, Optik, Haptik
Boris_Akunin am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Unison Research
  • Rotel
  • Linear Accoustic
  • Advance Acoustic
  • Naim Audio
  • Consonance

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedxinliu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.054
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.040