Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS für Sony TA-FE530R

+A -A
Autor
Beitrag
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jan 2009, 10:44
Hallo,

wie der Titel schon sagt, suche ich LS für meinen Sony Verstärker. Mein Budget liegt bei 400€, max.450€ für das Paar. Habe mir auch schon bei MM einige Boxen angehört (Canton LE 190, GLE 407, Magnat Quantum 507). Und ich muß sagen, dass ich etwas enttäuscht war. Gut, für das Geld kann man nicht viel erwarten aber ich habe mir schon im bereich Bass mehr "Wumms" erwartet. Da hatten meine alten von Uher mehr dampf.
Also mir ist der Klang jetzt nicht so wichtig (wie gesagt für das Geld auch nicht sehr realistisch). Ich wohne in einem Haus mit 6 Parteien und da kann ich meine Anlage nicht immer voll aufdrehen bis der Bass etwas stärker rüber kommt. Also ich suche Boxen, die auch bei normaler Zimmerlautstärke den Bass gut wiedergeben können. Habe auch noch ein Mischpult. Ich höre alles von Pop über Klassik und bisschen Trance. Die Musik kommt aus einer externen Festplatte über ein Notebook (Wav). Könnt ihr mir da was empfehlen?

Gruß Teramatrix


[Beitrag von teramatrix am 06. Jan 2009, 10:47 bearbeitet]
bui
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2009, 10:47
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Jan 2009, 10:49
Danke, für die schnelle Antwort. Nur da komm ich mit meinen 400 Euros nicht ganz hin. Habe ich vergessen, suche 3-Wege Boxen. Wenn das nicht machbar ist, bin ich für jeden Vorschlag offen.


[Beitrag von teramatrix am 06. Jan 2009, 10:50 bearbeitet]
bui
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2009, 11:08
Hi teramatrix,
die Anzahl der Wege eines Lautsprechers sagt nichts über seine Klangqualität aus! Zweiwege-Lautsprecher können durch aus besser klingen als Mehrwegtypen.

Suche doch mal in den "Besten-Listen" einschlägiger Fachzeitschriften (Audi Video Bild, Audio usw.).
chris877
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2009, 11:22
Hallo teramatrix,
ich habe den gleichen Verstärker und betreibe Heco Interieur 2 1/2-Wegeboxen mit dem Teil. Die gibt es zwar nicht mehr, du könntest dir aber mal die Heco Victa-Serie anschauen, die wären auch preislich in deinem Rahmen. Die 700er haben 170mm-Chassis drin, sollte eigentlich in Verbindung mit diesem Verstärker für ordentlich Bums sorgen.
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 06. Jan 2009, 12:30
Die Heco Victa könnten es sein. Gibt es die auch in schwarz? Habe die nur in Rosenholz, Kirsche und Buche gesehen.
chris877
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jan 2009, 12:40
Ja, habe ich auch gesehen. Schwarz ist leider nicht dabei Ansonsten noch die Heco Aleva-Serie (500er) in schwarz, die wäre mein Favorit. Leider sind die teurer. Du kannst aber mal nach elektrowelt24 googeln, die vertreiben auch Heco-Boxen und du kannst dir mal ein Angebot zu den Aleva`s machen lassen, da sollte noch einiges drin sein
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Jan 2009, 12:50
Danke für die tipps. Aber ich glaub am Preis wird sich da nicht viel machen können. Die Schwarzen kosten auch schon fast 400€ pro Stück. Ich werd langsam irre. Suche schon seit Wochen und jedesmal wenn am Ende des Tunnels Licht zu sehen ist, scheitert es noch an Kleinigkeiten
chris877
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jan 2009, 12:54
Nicht verzweifeln. Ich hatte da auch mal eine Preisanfrage zu den Heco-Aleva`s gemacht und war verblüfft, was da an Preis möglich war. Bei mir ging es aber um eine 5.1-Konfiguration. Muss es denn unbedingt schwarz sein?
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Jan 2009, 12:57
Wäre mir am liebsten, denn meine komplette Anlage ist in schwarz. Aber langsam überlege ich ob ich die Victa 700 in Rosenholz nehme und gut is.
chris877
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jan 2009, 13:05
Vielleicht hast du die Möglichkeit, passend zu deiner Einrichtung auch eine andere Farbe für die Victas zu nehmen. Gibt es ja in 3 verschiedenen Farben
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 06. Jan 2009, 15:02
Also so richtig kann ich mich mit den Farben nicht anfreunden. Gibt es noch andere Vorschläge?
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 06. Jan 2009, 20:59
Habe gerade die Vector 77 bei ebay gesehen. Kann man die mit den Heco Victa 700 vom Bass-Volumen her vergleichen, in etwa? Wie sieht es mit den Ergo´s von Canton aus? Kann ich da ohne Bedenken zuschlagen, auch wenn es gebrauchte sind?


[Beitrag von teramatrix am 06. Jan 2009, 21:07 bearbeitet]
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 07. Jan 2009, 10:33
Ich bin gerade dabei mir die Canton Ergo 91 DC zu ersteigern. Kann es mit den LS probleme mit meinem Verstärker geben? Ich habe mal irgendwo gelesen das manche Verstärker für bestimmte LS nicht geeignet sind.
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 08. Jan 2009, 20:15
Da bin ich wieder
Also ich war nochmal unterwegs und wollte mir Paar LS angucken (hören). Leider gibt es bei uns ausser Saturn und MM nix vernünftiges in der Gegend. Und überall werden immer nur die gleichen LS ausgestellt. Ich müsste also bis nach Bremen eiern (ca. 150km) um "nur" paar LS zu testen...
Das einzige was mir bleibt ist das Netz, bestellen, probe hören, eventuell zurück schicken. Könnt ihr mir sagen auf was für Angaben ich achten muss, wegen einer guten Bass wiedergabe?
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 11. Jan 2009, 11:47
Mal ne ganz blöde Frage:
sind die "20" - 30.000 Hz von den Canton Ergo 91 DC mit den "25" Hz eines Sub "vergleichbar"? Also können die Ergo´s so tief im Bass gehen wie ein Sub?


[Beitrag von teramatrix am 11. Jan 2009, 11:48 bearbeitet]
teramatrix
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 14. Jan 2009, 15:45
Hallo,

ich kann mich zwischen den Ergo 902 und den Ergo 91 nicht entscheiden. Die 902 hat kleinere Chassis als die 91. Merkt man den Unterschied beim Bass? Oder spielt die Größe nicht so eine wichtige Rolle?
bui
Inventar
#18 erstellt: 15. Jan 2009, 08:31
Hi,
und wenn Du noch so viele Postings schreibst, letztendlich hilft nur das Probehören!
Geh`doch mal in ein HiFi-Fachgeschäft / Studio und lass Dir verschiedene Lautsprecher vorführen, damit Du ein Gefühl für den unterschiedlichen Klang bekommst. Löse Dich von solchen Dingen wie "Chassisdurchmesser", 3 oder 2 Wege usw., das ist alles unwichtig.

Nur Dein Höreindruck zählt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche LS für Sony TA-AX520
Weierleier am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  2 Beiträge
Neue Stand LS für Sony TA FE320R
DerAutor am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  2 Beiträge
LS für Sony TA-F770ES verstärker.
Seemonster am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  6 Beiträge
Welche kompakten LS für Verstärker Sony TA-F 270?
Hagotto am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Sony TA-FE 30 ES ?
Chiwawa2005 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher bis 1300 für Sony TA-F770ES
Anbeck am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  10 Beiträge
Beratung neue Lautsprecher für Sony TA-FE520R
pazback am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  3 Beiträge
Onkyo A-8670 vs. Sony TA-FE530R an MB QUART 740 TOTALE Verwirrung
teknetics am 29.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  13 Beiträge
Sony Ta-F245 vs. CMT-A70
FooFoo am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher zum Sony TA-F707 ES?
ckrohm am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Canton
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedMichiSteindl@
  • Gesamtzahl an Themen1.345.205
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.097