Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo A-8670 vs. Sony TA-FE530R an MB QUART 740 TOTALE Verwirrung

+A -A
Autor
Beitrag
teknetics
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Apr 2015, 14:11
Hallo liebe HiFi Freunde,

Ich habe hier 2 Verstärker stehen: ONKYO Integra A-8670 und einen SONY TA-FE530R. Lautsprecherpaar sind MB QUART 740 Konvex boliden mit Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 140 / 160 Watt 25 - 32.000 Hz

Meine Verblüffung ist das der Onkyo bei weitem nicht so spielt wie der Sony! Und damit meine ich Raumfülle und Bass. Der Sony hat eine Loudness funktion die der Onkyo nicht hat und genau diese fehlt ihm meiner Meinung nach. Wenn ich beim Sony den Bass bis auf Anschlag aufdrehe "beben" die Wände und der Bass ist richtig voll und tief und das fehlt mir beim Onkyo sehr obwohl er mehr Leistung hat.

Mache ich etwas falsch oder verträgt sich der Sony mit den LS einfach besser?
Oder bewahrheitet sich einfach die These das große Lautsprecher mit viel Leistung einen eher schwächeren Verstärker brauchen?

Onkyo : Sinusleistung an 4 Ohm 2 x 160 W

Sony: Sinusleistung an 4 Ohm 2 x 110 W


[Beitrag von teknetics am 29. Apr 2015, 14:18 bearbeitet]
hifrido
Stammgast
#2 erstellt: 29. Apr 2015, 18:08
Hallo,

wie viel leistung hat nix mit die qualitaet der wiedergabe oder bassmenge zu tun.

Erstens ist der onkyo schon ein bisschen aelter, koennte also verschleiss haben.

Der Sony ist gesoundet, der onkyo soll neutral klingen. Du bist dicken bass gewohnt und daher klingt der onkyo jetzt schmallbrustig. Der onkyo hat ja auch wie du sagst kein loudness.

Du magst ja scheinbar den bass aufdrehen, wo moeglich gibt der sony mer dB dazu als der onkyo, und vielleicht auch auf eine andere frequenz.
ATC
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2015, 18:10
Moin,

genieße die Kombi mit dem Sony und mach dir keine Gedanken, wenn du eine Loudnessschaltung bei deinem Setup brauchst um den für dich besseren Klang zu erhalten macht es keinen Sinn mit einem Verstärker ohne zu vergleichen.

Mit dem Leistungsunterschied in deinem Fall hat das nichts zu tun
teknetics
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Apr 2015, 19:03
Ok danke. Der Vorbesitzer der MB Quart 740 von dem ich die LS gekauft habe vor paar Tagen hatte die an einem Harman Kardon PM 655 laufen der auch eine Loudness Funktion bzw. Bass Contour Funktion besitzt. Er wollte dafür 100 euro haben bzw. ich könnte ihn für das Geld haben was meint Ihr dazu? Er war der Erstbesitzer dieser LS und hat sie damals 89 mit dem Harman Kardon gekauft.
ATC
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2015, 19:15
Wenn er optisch und technisch in Ordnung ist und keiner dran rumgebastelt hat, schlag zu.

Wenn er dir dann nicht gefällt nehm ich ihn dir ab.


[Beitrag von ATC am 29. Apr 2015, 19:16 bearbeitet]
teknetics
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Apr 2015, 19:20
Der ist tip top hab ihn angeschaut und getestet als ich die riesen MB Quart 740 Konvex für übrigens 100euro abgeholt habe. Ich glaube so ein Schnapp macht man nur einmal in 10Jahren Ich glaube ich ruf ihn morgen an und hol den Amp
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 29. Apr 2015, 19:47
Hier ein paar Infos zum Amp:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-185-8115.html

Was sich aber auf die allermeisten anderen alten Amps übertragen lässt.


[Beitrag von Tywin am 29. Apr 2015, 19:48 bearbeitet]
teknetics
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Mai 2015, 16:24
Ich habe noch folgendes Phänomen an meinem Sony Verstärker feststellen können:

Wenn ich den Balanceregler ganz nach rechts drehe dann spuckt der rechte Lautsprecher viel mehr Bass raus als wenn der Balanceregler in der Mitte ist und beide Lautsprecher spielen ist das normal? Liegt das daran das an den einen Kanal dann mehr Leistung abgegeben wird oder wie?
teknetics
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Mai 2015, 09:02
Habe jetzt versuchshalber meinen MP3 Player über Chinch an den Phono Eingang gesteckt. So viel Bass hatte ich noch nie. Man muss zwar den Höhen Regler weiter aufdrehen aber den Bass Regler zurück. Der Verstärker spuckt über Phono um einiges mehr Bass raus als an den anderen Eingängen.

Benutze ein hochwertiges Monster Chinch Kabel mit vergoldeten Anschlüssen.

Ist es irgendwie schädlich oder nicht empfehlenswert für den AMP oder die Lautsprecher wenn ich über Phono laufen lasse? Der Klang ist halt viel besser!
Alex-Hawk
Inventar
#10 erstellt: 06. Mai 2015, 09:11
Wow. Du hast scheinbar sehr...eigene...Hörgewohnheiten.

Der Phonoeingang sollte deutlich empfindlicher sein als die übrigen Eingänge. Deine Vorgehensweise dürfte also schädlich sein und eigentlich den Klang auch alles andere als verbessern...

Aber natürlich jedem das seine...
teknetics
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Mai 2015, 09:19
Habe auch gerade gemerkt das es nicht das Wahre ist !!

Werde wohl eher mit der Lautsprecheraufstellung herumexperementieren damit der Bass besser rüberkommt.

Die Sache mit dem Phonoausgang verfällscht das Signal doch sehr und der Bass wird wirklich übertrieben verstärkt da ja normal das Signal der Plattenspielernadel verstärkt werden soll die ja nur sehr wenig Bass "rüberbringt".
audiophilanthrop
Inventar
#12 erstellt: 06. Mai 2015, 09:22
Ein Phonoeingang hat auch einen von Baß bis zu den Höhen locker um 40 dB abfallenden Frequenzgang (RIAA-Entzerrung).

Dieser Vergleich der Verstärker ist mehr ein Vergleich des Einstellbereichs der Klangsteller. Ich meine, die wären beim Onkyo passiv, da ist es meist etwas eingeschränkter.

EDIT: Die Quarts sind anscheinend geschlossen, die kann man auch testweise mal in die Ecken stellen.


[Beitrag von audiophilanthrop am 06. Mai 2015, 09:23 bearbeitet]
teknetics
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 06. Mai 2015, 09:28
Ja sind geschlossen. Werde mal versuchen sie in die Ecken zu stellen.

Die sollten ja mit ihren 310mm Tieftönern nicht gerade wenig Bass produzieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS für Sony TA-FE530R
teramatrix am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  18 Beiträge
Vollverstärker für MB Quart 610S
bartschf am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  3 Beiträge
Nachfolger für Onkyo A-8670 -> schwierig!!!
DerOttifant am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2012  –  10 Beiträge
Sony TA-F 870 vs. Onkyo TX-NR 905
Tony-Montana am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  4 Beiträge
Verstärker: Sony TA-FE320R vs- Onkyo A8830
bavarian18 am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  2 Beiträge
MB Quart 390 oder MB Quart 610S oder andere Quart?
Hifilinger am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2012  –  5 Beiträge
Verstärker für MB Quart QL SP2 gesucht
am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  3 Beiträge
MB Quart Alexxa vs JBL E 80
konfuzius85 am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  3 Beiträge
MB Quart 1000 vs Heco superior 800
Hit_130 am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  6 Beiträge
Kann ein NAD C315 BEE meinen Onkyo A-8670 ersetzten?
trannoc am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.740