Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Kompaktanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Lujann
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2009, 23:40
Guten Abend Forum!

Ein kurzes -Hallo, schön hier zu sein!- eingeshcoben, und dann lege ich auch mal los, mit einem wahrscheinlich shcon sehr leidlichen thema:

Ich möchte mir eine Stereo-Anlage kaufen (hah, wer hätts gedacht?). Bislang habe ich Musik, Filme etc immer nur über
a) meinen PC und
b) die dortige 5.1 Anlage
gehört/angesehen (und somit gehört)

folglich habe ich von dem zu suchenden Artikel eher wenig Ahnung, was man auch auf meinen allgemeinen Wissensstand diesem Thema bzgl. übertragen könnte.

Die Musikanlage soll auf einen Raum im Dachboden, mit beidseitig schrägen Wänden, weswegen sich Wandaufhängung, "hohe" Boxen (Stand) und auch ein 5.1 - da dies bei der gegebenen Position der Sitzgruppe nicht sinnvoll ist (Platzierung und Ausrichtung der Boxen) - ausschließen.

"Perfekt" für den Ort an dem ich es aufstellen will, wäre eine Anlage mit 2 Boxen und einem Subwoofer, also mit 4 Elementen, allesamt sehr...massiv, von der Optik, und auch eher auffallend als schlicht (passt zur sonstigen Optik des Zimmers).

So, elendig lange Einleitung...
Ich war dann auch in diversen Märkten, dann sprang mir diese hier ins Auge (Auge, nicht Ohr):
http://i.testfreaks....-sw-340-h.966760.jpg
Sharp CD-SW 340h
Was sehr genau meinen Vorstellungen der Optik entsprechen würde.
Ein wenig weiter nachgelesen fand ich aber immer häufiger auch Meinungen, die besagen: "blödes Ding, wer schon PMPO_Leistung angibt will irgendwas vertuschen", "Rhythmisch leuchtende Lautsprecher (abschaltbar) - Spielzeug, wer braucht sowas"

Den Sound fand ich (nur im Media Markt getestet) aber eigentlich recht gut, aber richtig beurteilen ging in der Umgebung schwer.

Jetzt wollte ich mal fragen, taugen solche Anlagen denn überhaupt was? Ist dieser Preis angemessen?
Oder sollte man dann lieber eine andere Version nehmen (zB, nur um beim gleichen zu bleiben, die cd-sw 200h von sharp), die deutlich billiger ist. Ist diese dann groß schlechter? Sehe eigentlich nicht so die Unterschiede.
Oder sind andere Marken signifikant besser?
Hatte noch zB die
Panasonic SC-AK770EG-K
gefunden.

Also kurz und bündig: Was ist von solchen Anlagen zu halten? Sind diese nur schlechte Ware, die mit überdrehten Angaben (PMPO) und einem "anderen Aussehen" unwissende Kunden anlocken sollen? Oder sind diese (zumindest einige) ihr Geld wert? Und wo liegen in diesem Fall die Unterschiede?

[Anlage soll nur zum Musik hören herhalten, nicht um Filme zu schauen. Musik eher in Richtung Rock/Metal, aber auch Techno und HipHop, also mit etwas Rumms. Aber auch teilweise etwas von Beethoven]


Würde mich über ehrliche Meinungen und Antworten sehr freuen.
Schöne Grüße und (bald) ein schönes Wochenende euch!
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2009, 23:46
Ist schwer zu sagen ob die was taugt. Auf dem Foto sieht das teil imho nicht sehr Vertrauenswürdig aus.

Was kannst/willst du denn investiere und wie groß ist dein Zimmer?
Lujann
Neuling
#3 erstellt: 19. Mrz 2009, 23:58
Ja, das mit dem "nicht vertrauenswürdig" ist der springende Punkt, den ich mir ja shcon so gedacht hatte...

25² schätz ich mal, ein wenig größer vll. Aber mit Ecken und Kanten drin, wie gesagt mit Schräge und (soundspezifisch) unvorteilhafter Raumaufteilung, an der man jedoch nichts rütteln kann.

Das mit dem Geld ist ein weiterer Punkt. Ich weiß dass die allgemeine Meinung "unter 500 Euro bringt es keine Anlage" wohl auch vielfach vertreten wird... aber unter 300 sollte sie eigentlich schon sein. (wenns auch nur gebraucht unter 300 ist, wo sie dann ja ggf neu auch über 300 liegen könnte...hallo ebay)
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2009, 02:04
Muss es unbedingt eine Kompaktanlage sein?
ruedi01
Gesperrt
#5 erstellt: 20. Mrz 2009, 09:13
Dieses Sharp-Ding ist Plastikmüll....

Die Frage ist, was willst Du ausgeben?

Wenn es günstig und gut sein soll, dann gibt es eigentlich nur eine Antwort auf Deine Frage und die heißt, Yamaha PianoCraft. hier würde ich die 410ner empfehlen. Der Receiver verfügt über einen Subwoofer Ausgang zum Anschluss eines aktiven Subwoofers.

Im Lieferumfang befindet sich kein Subwoofer aber die mitgelieferten Lautsprecher gehören zum Besten, was man in diesem Preisbereich bekommen kann.
Einen aktiven Sub kannst Du später immer noch dazu kaufen. Versuche es erst mal ohne Sub. Bei nicht all zu großen Pegelansprüchen geht das recht gut....

Hier noch ein Link:

http://www.amazon.de...1VPAXM8JKNSE4RCX8Q8D

Gruß

RD


[Beitrag von ruedi01 am 20. Mrz 2009, 09:14 bearbeitet]
Rogge
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Mrz 2009, 11:04
So Guten Morgen allerseits,

ich suche ähnlich wie Lujann eine Kompaktstereo-Anlage & einen Passenden Subwoofer dazu.
Ich möchte insgesamt nicht viel mehr als 600€ ausgeben.
Ich hab mir schon Gedanken über ne Pianocraft gemacht... nur welches Modell wäre hier empfehlenswert?

Grüße
Rogge
ruedi01
Gesperrt
#7 erstellt: 20. Mrz 2009, 11:27
Entweder die 410ner (CD-Player) oder die 810ner (DVD-Player). Ist eigentlich egal welche von beiden.

Da bekommt man am meisten für sein Geld. aber auf Schnickschnack wie USB-Host u.ä. muss man verzichten können...

Gruß

RD


[Beitrag von ruedi01 am 20. Mrz 2009, 11:28 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2009, 11:42

ruedi01 schrieb:
Dieses Sharp-Ding ist Plastikmüll....

Die Frage ist, was willst Du ausgeben?

Wenn es günstig und gut sein soll, dann gibt es eigentlich nur eine Antwort auf Deine Frage und die heißt, Yamaha PianoCraft. hier würde ich die 410ner empfehlen. Der Receiver verfügt über einen Subwoofer Ausgang zum Anschluss eines aktiven Subwoofers.

Im Lieferumfang befindet sich kein Subwoofer aber die mitgelieferten Lautsprecher gehören zum Besten, was man in diesem Preisbereich bekommen kann.
Einen aktiven Sub kannst Du später immer noch dazu kaufen. Versuche es erst mal ohne Sub. Bei nicht all zu großen Pegelansprüchen geht das recht gut....

Hier noch ein Link:

http://www.amazon.de...1VPAXM8JKNSE4RCX8Q8D

Gruß

RD


Das Angebot bei amazon ist ok wenn du einen Sub brauchst hat Yamaha speziell sowas im Programm http://www.hifi-regler.de/shop/regal-subwoofer/

Gruß
Bärchen
ruedi01
Gesperrt
#9 erstellt: 20. Mrz 2009, 11:48
...taugen diese Yamaha-Subs was?!?

Gruß

RD
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 20. Mrz 2009, 11:55
Sie sind dafür entwickelt worden bei der Pianocraft den Frequenzbereich nach unten zu erweitern. Sie liegen im Qualitätsniveau etwa im Bereich der mitgelieferten Lautsprecher. Insofern past es. Nichts besonderes aber nicht schlecht.
Rogge
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Mrz 2009, 11:56

ruedi01 schrieb:
Entweder die 410ner (CD-Player) oder die 810ner (DVD-Player). Ist eigentlich egal welche von beiden.

Da bekommt man am meisten für sein Geld. aber auf Schnickschnack wie USB-Host u.ä. muss man verzichten können...

Gruß

RD



Gut also die 410er....
bleibt aber eben die Frage nach nem passendem Sub
wenn ich die Pianocraft um 350€ erstehe bleiben dann noch ca 250 € für Sub+Kabel übrig. Was ist in diesem Preissegment empfehlenswert?
ruedi01
Gesperrt
#12 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:08
Kabel? Da würde ich einfache Meterware nehmen, 2,5² sollte reichen.

Die Yamaha-Subs, die baerchen vorgeschlagen hat könnte man mal ausprobieren. Aber m.E. gibt es noch besseres. Z.B. den hier:

http://www.hifi-regl...-sw325-177303-sw.php

Gruß

RD
Rogge
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:15
mit kabel meinte ich eigendlich das y-chinch kabel fürn Sub und en chinch klinke kabel annen rechner....
der sw 325 sieht mal garnet so schlecht aus...
ruedi01
Gesperrt
#14 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:18
Ein Y-Cinch brauchst Du nicht. Da Du ja nur einen Sub an einem Anschluss betreiben willst.

Dazu brauchst Du ein Mono-Cinchkabel. So etwas kostet ein paar Euro....

Gruß

RD
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:21

Rogge schrieb:

ruedi01 schrieb:
Entweder die 410ner (CD-Player) oder die 810ner (DVD-Player). Ist eigentlich egal welche von beiden.

Da bekommt man am meisten für sein Geld. aber auf Schnickschnack wie USB-Host u.ä. muss man verzichten können...

Gruß

RD



Gut also die 410er....
bleibt aber eben die Frage nach nem passendem Sub
wenn ich die Pianocraft um 350€ erstehe bleiben dann noch ca 250 € für Sub+Kabel übrig. Was ist in diesem Preissegment empfehlenswert?


Also von Canton oder Yamaha gibt sehr gute Subs für das Geld. z.B. hier : www.hifi-regler.de
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:23

ruedi01 schrieb:
Ein Y-Cinch brauchst Du nicht. Da Du ja nur einen Sub an einem Anschluss betreiben willst.

Dazu brauchst Du ein Mono-Cinchkabel. So etwas kostet ein paar Euro....

Gruß

RD


Mein Sub läuft an einer alten Beipackstrippe bei der ich nur eine Leitung benutze. Die andere hab ich mit Klebeband abisoliert


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 20. Mrz 2009, 12:23 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#17 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:27
baerchen schrieb:


Mein Sub läuft an einer alten Beipackstrippe bei der ich nur eine Leitung benutze. Die andere hab ich mit Klebeband abisoliert


Yoo, reicht vollkommen, irgendwo hat man sowas eigentlich immer noch rumfliegen.

Bei meiner Zweitanlage ist der Sub genauso 'billig' angeschlossen, geht ohne Probleme.

Gruß

RD
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:39

ruedi01 schrieb:
baerchen schrieb:


Mein Sub läuft an einer alten Beipackstrippe bei der ich nur eine Leitung benutze. Die andere hab ich mit Klebeband abisoliert


Yoo, reicht vollkommen, irgendwo hat man sowas eigentlich immer noch rumfliegen.



zumal mein Sub nur sehr selten zum Einsatz kommt. Eigentlich nur dann wenn ich mal einen Film schaue bei dem es sich lohnt das Heimkino anzuschmeißen. Für den normalen Stereobetrieb liefern meine LS genug Bumms
ruedi01
Gesperrt
#19 erstellt: 20. Mrz 2009, 12:50
...ich würde dem TE auch dringend empfehlen zunächst mal auf die Anschaffung eines Subs zu verzichten!

Er sollte erst mal ausprobieren, was da ohne zusätzliche Tieftonunterstützung aus den Lautsprechern rauskommt und vor allem mal ein wenig mit der Aufstellung experimentieren!

Wenn es dann noch unten herum etwas mangelt, kann er sich ja immer noch einen Sub dazu kaufen....

Gruß

RD
Lujann
Neuling
#20 erstellt: 20. Mrz 2009, 20:55
Also wirklich, ich bitte dich, ob hier untenrum was mangelt...öhöm, darauf antworte ich nicht

Hehe, nein danke wirklich für diese rege Diskussion meines (und meines Leidensgenossen) Problems! =)

120 Watt sind ja "relativ wenig, klar dass man die 520 der anderen nicht wirklich ernst nehmen konnte, aber trotzdem... O.o
Wenn du sagst, dass die 2 Dinger da auch im tieferen Bereich ordentlich Power bringen (natürlich nur relativ gesehen), trotz ihrer vergleichsweise geringen(?)Watt-Zahl, werd ich das sicher zu allererst mal ausprobieren, obwohl später ganz sicher nen subwoofer dazukommt, sei es nur für die Optik, weil den Wagen, auf dem das ganze steht (die Anlage) dafür prädestiniert ausschaut

Und jetzt mal nur rein Interessehalber: die Anlage von Panasonic ist genau solch ein Müll wie die Sharp, richtig? generell alle von dieser Machart? Hätte ich mir ja schon so gedacht wie am Anfang geschrieben...?
ruedi01
Gesperrt
#21 erstellt: 20. Mrz 2009, 22:32
Meine Küchenanlage, diese hier:

http://www.marantz.c...ries=comp&type=style

Hat gerade mal 2 x 30 Watt je Kanal.

Daran hängen diese Lautsprecher:

http://www.energy-speakers.com/na-en/products/c-100-overview/

Das ganze macht nicht nur richtig Power, sondern klingt auch noch richtig gut.

Mach Dir also mal keine Gedanken.

Ich denke auch, dass Du irgendwann mal Lust auf bessere Lautsprecher bekommen wirst. Natürlich gibt es besseres, als die Baipack-LS. Aber für eine Komplettanlage mit Lautsprecher sind sie Spitze.

Und einen Sub kannst Du Dir später immer noch dazu kaufen. Erst mal abwarten und hören. Ist ja keine Einbahnstraße die PianoCraft.

Gruß

RD
Lujann
Neuling
#22 erstellt: 21. Mrz 2009, 01:31
Danke nochmal, werde mal schaun was das Budget so hergibt.
Kann mir wer sagen was von der Philips MCD716 (/MCD728) zu halten ist? ist ja eine Ecke günstiger...?
ruedi01
Gesperrt
#23 erstellt: 21. Mrz 2009, 07:49
Die Philips MCD716 sieht zumindest nicht aus wie übelster Plastikschrott. An die Yammi kommt sie aber nicht ran...

Es gibt m.E. nur sehr wenige preiswerte Minisysteme, die unter Hifi-Gesichtspunkten zu empfehlen sind.

Dazu gehören die PianoCrafts von Yamaha.

Die Onkyo-Minis der 205er Serie:

http://www.eu.onkyo.com/de/indices/205_Serie_5918176.html

Die kleinen Denons, vor allem das D-F102

Die Minikomponenten von Teac, vor allem der Receiver AG-H300 und der CD-Player PD-H300. Mein absoluter Traum bei Bonsai Hifi, old-School und absolut Spitze verarbeitet!

Und die kleinen Marantze, so eine Kiste wie ich sie in der Küche habe. Das Ding ist sauschwer, da steckt noch richtig was drin...

Von allen genannten System ist unter dem Strich grundsätzlich die Yammi die beste Wahl (wenn es um ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis geht), weil die mitgelieferten Lautsprecher einfach für Beipacksysteme topp sind. Die anderen liefern entweder gar keine LS mit oder wenn dann kommen sie nicht an die Qualität der Yamaha-Tröten ran. Und die Elektronik ist natürlich auch gut...

Gruß

RD
Lujann
Neuling
#24 erstellt: 22. Mrz 2009, 17:52
Ja, dann bleibt mir nicht viel mehr übrig als zu sagen: Vielen Dank auch, danke für eure "Einsatzbereitschaft"
Nun gehts auf zu suchen, wo ich die Dinger herkriege.
Schönes Wochenende euch allen.
Wiley
Stammgast
#25 erstellt: 23. Mrz 2009, 10:27
Wenn Du schon über "Power" nachdenkst solltest Du die Philips MCD716 in jedem Fall eher meiden. Die ist definitiv nicht für größere (Zimmer-)Lautstärken gemacht! Da hilft auch ein zusätzlicher Sub wohl nicht viel...
In der Preisklasse bis ca 400,- würde ich ebenfalls zu den Pianocrafts raten...
Die haben mir auch besser als die DENONs udn ONKYOs gefallen.

Wenn's etwas teurer sein darf ist Pianocraft noch immer eine gute Wahl. Die angesprochenen Teac- oder Marantz Gerätschaften habe ich nicht gehört oder angesehen.
Ich selbst habe die Philips MCD 908 und bin damit sehr zufrieden, auch mit den Boxen. Bei der würde ein zusätzlicher Sub bei Bedarf durchaus was bringen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage max. 650?
swatch_watch am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  2 Beiträge
Neuling, Aufbau von Stereo Anlage für Musik und Filme
globster am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  7 Beiträge
Anlage gesucht - Stereo / Desktop Anschluss
Black_Attack am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  6 Beiträge
Suche Stereo Anlage für PC
mexx312 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  3 Beiträge
Stereo-Anlage mit Plattenspieler
ludeli am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  21 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Kauftipps für Stereo Anlage
sashpta am 22.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  22 Beiträge
Stereo Anlage max 200? *LowFi*
subersauger am 03.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2014  –  18 Beiträge
Surround-Anlage und Stereo in EINEM????
nail1106 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  4 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo
digges am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedranzen01
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.152