Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cambridge Audio One zu laut !

+A -A
Autor
Beitrag
jeremiah
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mai 2009, 17:02
Hi,

ich teste gerade eine Cambridge Audio one. Gefällt mir soweit sehr gut. Allerdings gibt es da einen Haken: Die Eingangslautstärke (Volume Level 1) finde ich deutlich zu hoch. Gibt es irgendwelche Tricks, um leiser hören zu können (so beim Einschlafen )? Ich habe schon überlegt, ob ein Lautsprecherkabel mit mehr Widerstand helfen würde. Oder geht damit der Klang zum Teufel?
Wär klasse, wenn es da eine Lösung gäbe, weil mir das Gerät ansonsten wie gesagt gut gefällt.

Grüße,
jeremiah
jeremiah
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mai 2009, 17:49
Hallo,

hat niemand ´ne Idee?

Mir ist inzwischen noch die Möglichkeit eingefallen, statt 4-Ohm Lautsprecher solche mit 8 Ohm zu versuchen. Das würde auch ganz gut passen, weil mir die zur Zeit benutzten Elac 243 mittlerweile ziemlich an den Hörnerven zerren. So begeistert ich erst war (schön klar, sehr detailreich, ziemlich offen), auf die Dauer ist mir der Jet-Hochtöner wohl zu kratzig .

Also suche ich jetzt nach Lautsprechern, die wärmer klingen, trotzdem einigermaßen klar und auch relativ offen (Habe mal die Denon F-102 ausprobiert und die mitgelieferten Boxen klangen überhaupt nicht offen, sondern für mich dumpf und muffig). Bin schon auf die Phonar Ethos R100G gestoßen, 8 Ohm, aber leider auch ein sehr hoher Wirkungsgrad. Ob das was bringt?
Für Vorschläge (wenn's geht nicht mehr als 400 Euro/Paar, max. 33 cm hoch, höre Rock,Pop, etwas Klassik, Raum ist knapp 20 qm) bin ich sehr dankbar , weil ich die Cambridge nur 2 Wochen probehören kann.

Und natürlich wären Vorschläge für das Lautstärkenproblem sehr gut.

Grüße


[Beitrag von jeremiah am 19. Mai 2009, 17:55 bearbeitet]
buschi_brown
Inventar
#3 erstellt: 19. Mai 2009, 17:57
Hallo,
imho passen zu Cambridge Kef oder auch Wharfedale sehr gut.
Grüße
Thomas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Mai 2009, 18:14
Hallo,
von deines Lösung des Problems habe ich schon mal gelesen,
finde das aber auf die schnelle jetzt nicht,
und die nächsten Tage leider keine Zeit.

Frag doch mal bei nem Fachhändler nach,
die verticken Zubehör auch liebend gerne.

Gruss
jeremiah
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mai 2009, 19:51
Hey,

danke für die Antworten.

von Kef habe ich schon die iQ 1 gehört. Die verfärbte mir zu sehr (klang in meinen Ohren ein bisschen synthetisch) und hatte glaube ich auch mal etwas spitze Höhen dabei (aber nur wenig, meine ich - schon etwas her, dass ich die hörte).

Bei Wharfedale muss ich noch mal schauen. Die Evo 2-8 könnte für mich in Frage kommen (leider nur 6 Ohm, aber ich weiß ja noch nicht mal, ob die Ohmzahl bei meinem Problem weiterhilft). Optisch finde ich die Box klasse. Kann jemand was zum Klang (warm, klar, offen?) sagen? Denke, da bleibe ich auf jeden Fall am Ball.
Die Diamond Serie scheint mir etwas sehr preisgünstig. Die 9.1 soll verfärben, habe ich mal gehört.

Wegen der Lautstärke habe ich eben den deutschen Vertrieb von Cambridge Audio angeschrieben. Mal sehen, ob denen was einfällt.
@ weimaraner: Schade, dass Du im Moment keine Zeit hast. Aber danke für den Hinweis, dass es da eine Lösung geben könnte.
Das stimmt mich etwas optimistischer, dass ich meine "One" doch behalten könnte .

Für Anregungen bezgl. Lautsprecher und Lautstärkenproblematik bin ich weiter sehr dankbar.

Grüße,
jeh
oollii
Gesperrt
#6 erstellt: 20. Mai 2009, 06:22
wie wäre es denn mit dieser lösung?
http://www.musicstor...-/art-REC0004458-000
jeremiah
Stammgast
#7 erstellt: 20. Mai 2009, 16:17
Hallo,

ich habe gerade mit einem Fachhändler gesprochen. Ein langes Lautsprecherkabel würde zu sehr dämpfen und den Klang matschig machen. Ein 8Ohm-Lautsprecher bringt nur eine Verbesserung um 3dB. Anzustreben sei aber eine Absenkung um mindestens 10 dB. Das könnte durch Einbau eines neuen Potentiometers erreicht werden, falls die ONE mit einem Poti arbeitet. Sollte ein Impulsgeber verwendet werden, wird die Sache womöglich noch komplizierter. Wenn's gut liefe, wäre ich mit 100 Euro dabei. Da er mit diesem Modell noch keine Erfahrungen hat, kann es durchaus einiges teurer werden.

Ich glaube das war's dann mit der Cambridge Audio.

Damit geht die Suche wieder von vorne los.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kombinatin ZU AUDIO und Cambridge One
oopz am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  2 Beiträge
cambridge audio
loco76 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  29 Beiträge
Cambridge Audio
headloose am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  6 Beiträge
Lautsprecher für Cambridge Audio 650a
stg65 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  2 Beiträge
Cambridge Audio - CD Player
Zeppelin03 am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  2 Beiträge
Cambridge Audio oder Marantz?
Six.Barrel.Shotgun am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  10 Beiträge
ARCAM oder CAMBRIDGE AUDIO ?
exxtatic am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung (Cambridge Audio etc)
mh4567 am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  4 Beiträge
Cambridge Audio + Totem Acoustic
Chris185 am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  6 Beiträge
Cambridge One vs. Yamaha MCS 1330
triplequak am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Tibo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.195