Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorsicht Anfängers, Suche Musikanlage für meine Ansprüche [2.1 oder 3.1?]

+A -A
Autor
Beitrag
hansapeter1
Neuling
#1 erstellt: 19. Mai 2009, 20:35
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, weil ich absolut keine Ahnung von Hifi habe und durch meinen Umzug die Chance nutzen möchte, meine 15 Jahre alte Anlage gegen eine neue Anlage auszutauschen. Außerdem werde ich mir auch einen neuen LCD-Fernseher kaufen, dazu später mehr.

Meine Ziele bzw. meine Ansprüche:
1) Ich möchte meinen PC nach dem Umzug als Tonquelle nutzen und ihn an die Boxen anschließen. Dies gilt sowohl für Musikdateien, als auch für den Ton von Spielen, denn die Spiele möchte ich auf dem TV anstatt auf dem PC-Monitor spielen. Ich nutze zur Ausgabe den Onboard-Sound von diesem Board:
Klick

2) Ich werde in jedem Fall meinen bestehenden Schallplattenspieler mitnehmen. Das heißt, diesen möchte ich ebenfalls anschließen. Bei meiner bestehenden Anlage ist die Lautstärke zwischen CD und LP unterschiedlich. Ich glaube, dass liegt am Verstärker, den der Plattenspieler integriert hat. Man erschreckt sich immer so, wenn man von LP auf CD stellt, weil es auf einmal so laut ist. Das möchte ich bei der neuen Anlage nicht haben. Hier sind mir bislang keine Lösungen bekannt.

3) Zur Anlage brauche ich einen CD Spieler, dass würde für Musik reichen. Da ich auch einen sehr alten DVD Spieler (kann noch nicht einmal avi-Dateien) für den Fernseher habe, würde ich gerne wissen, ob ich nicht ein Gerät nutzen kann, um sowohl Musik-CDs wiederzugeben als auch den Fernseher mit DVDs speisen kann. Dann kann ich ein Gerät sparen. Am liebsten hätte ich auch einen guten alten Kassettenspieler; Bluray brauche ich nicht unbedingt. Hier wäre ich aber zu Abstrichen bereit.

4) Radio benötige ich ebenfalls. Normales Fernsehen (Nachrichten etc.) reicht mir über den TV-Lautsprecher, aber die Möglichkeit, mal den Ton bei einer DVD über die Boxen zu hören, hätte ich schon ganz gerne. Ich möchte auch nicht immer die Anlage haben, wenn ich mal für 10 Minuten durch TV zappe.

5) Zu guter Letzt sollte das Ganze Paket noch relativ einheitlich aussehen. Am liebsten eine Serie von einem Hersteller. Mein Plattenspieler ist schwarz, matt.

Lösungsansätze:

Bislang habe ich mich auf ein 2.1 System eingeschossen. Denn mit meinem alten System (2 Lautsprecher) bin ich vom Klang bislang völlig zufrieden. Trotzdem möchte ich den Umzug nutzen, keine Kompromisse mehr machen zu müssen, denn dass mit dem Lautstärkeunterschied CD-LP nervt schon sehr und bislang habe ich am Rechner immer die Musik über die PC-Lautsprecher gehört. Jetzt habe ich in einem anderen Beitrag gelesen, dass man besser ein 3.1 System nimmt, weil man hier einen Center hat, der die Sprache besser wiedergibt. Ist das wirklich notwendig oder reicht 2.1 für den „normalen“ Anspruch –ein Heimkino soll es also nicht werden.

Könnt ihr mir ein paar Fabrikate vorschlagen, die alle in der Lage sind, meine Aufgaben zu erfüllen und gleichzeitig guten Klang abliefern? Preislimit lassen wir mal außen vor, bis ich weiß, was das kostet :).

Der Raum ist etwa 20qm groß und ich sitze 3,5 bis 4 Meter von der Wohnwand weg. Der Aufbau wäre klassisch: Anlage nebst Fernseher, rechts auf dem Schrank daneben könnte eine Box stehen und links auf dem Regal daneben die andere Box. Der Subwoofer müsste dann auch rechts oder links stehen. Auf keinen Fall besteht die Möglichkeit etwas zentral aufzuhängen. Macht ein Center dann noch Sinn?


[Beitrag von hansapeter1 am 19. Mai 2009, 20:37 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mai 2009, 21:50

Ich möchte meinen PC nach dem Umzug als Tonquelle nutzen

Das sollte kein Problem sein

Ich nutze zur Ausgabe den Onboard-Sound von diesem Board:

Das ist definitiv nicht die optimale Lösung. Ich würde es allerdings erstmal versuchen und entscheiden ob dir die Qualität ausreicht. Es kommt natürlich auch darauf an in was für einer Qualität die Audio-Dateien auf deinem Rechner vorliegen. Solltest du nur mp3 haben müsste die Onboard-Karte reichen. Ansonsten gibt es immer noch die Möglichkeit eine andere Soundkarte zu verbauen oder eine Externe zu nutzen.

Das heißt, diesen möchte ich ebenfalls anschließen. Bei meiner bestehenden Anlage ist die Lautstärke zwischen CD und LP unterschiedlich. Ich glaube, dass liegt am Verstärker, den der Plattenspieler integriert hat. Man erschreckt sich immer so, wenn man von LP auf CD stellt, weil es auf einmal so laut ist. Das möchte ich bei der neuen Anlage nicht haben.

Jetzt wird´s schwierig. Das Problem ist, dass die zwei Quellen CD & LP unterschiedlich laute Signale an deinen Verstärker weiter reichen. Dies kannst du mM nach nur umgehen in dem du einen seperaten Vorverstärker für deinen Plattenspieler verwendest und über diesen das leisere Signal anpasst.

Radio benötige ich ebenfalls. Normales Fernsehen (Nachrichten etc.) reicht mir über den TV-Lautsprecher, aber die Möglichkeit, mal den Ton bei einer DVD über die Boxen zu hören, hätte ich schon ganz gerne.

Ich hab jetzt nicht so ganz verstanden was ein Radio mit der Wiedergabe der DVD Tonspur zu tun hat. Auch den Fernsehton bekommst du i.d.R. auf deine Anlage geschalten.

Jetzt habe ich in einem anderen Beitrag gelesen, dass man besser ein 3.1 System nimmt, weil man hier einen Center hat, der die Sprache besser wiedergibt.

Möglich aber albern. Ich denke mit einem ordentlichen 2.0 oder 2.1 System ist alles erreichbar was du möchtest. Willst du ein 3.1 System musst du ja gezwungenermaße auf eine Heimkinoreceiver umsteigen und das ist klanglich nicht die beste Lösung.

ob ich nicht ein Gerät nutzen kann, um sowohl Musik-CDs wiederzugeben als auch den Fernseher mit DVDs speisen kann.

Das geht natürlich. Du musst allerdings ein paar Komforteinbußen hinnehmen, da DVD-Player beim einlesen etwas länger brauchen und nicht optimal auf die Wiedergabe von CD´s eingestellt sind.

rechts auf dem Schrank daneben könnte eine Box stehen und links auf dem Regal daneben die andere Box.

Auf dem Regal? Das bedeutet ja, dass du lediglich Kompakt-LS verwenden kannst. LS haben mM nach auf Möbelstücken nichts zu suchen. Entweder können sie selber stehen oder sie bekommen ein paar ordentliche Ständer serviert, alles andere ist

Ausserdem solltest du noch ein paar Fragen beantworten.
Wie hoch ist dein Budget? (Wichtig sonst bekommst du Vorschläge zwischen 500€ und 5000€)
Kannst du ein Bild von deiner Wohnwand machen? Wäre hilfreich.
Wie hoch muss den der WAF sein?
Was für einen Plattenspieler hast du den genau?
Wie empfängst du dein Fernsehprogramm? (SAT,Kabel,digital Kabel)

So und nach dem ganzen Gelabber mal ein Vorschlag.

Receiver: Onkyo TX-8555 ~330€
DVD-Player: Onkyo DV-SP406 ~120€
Phone PreAmp: ProJect Phono Box SE II ~90€
Lautsprecher: Mordaunt Short Mezzo 2 ~590€

Ich hoffe dir geholfen zu haben und kann dir nur empfehlen ein paar Fachgeschäfte aufzusuchen und dich beraten zu lassen. Meist geht es auch, dass du dir die Geräte mal ausleihst um sie Zuhause zu testen.

MFG
Tom
hbi
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mai 2009, 05:40
Hallo zusammen,
nur kurz zum Phonovorverstärker. Ist etwas schwieriger, weil du einen regelbaren brauchst um einen Angleich zu machen. Ich kenne da nur den Dynacor TPR 2. Damit kann man gut Quellen mit verschiedenen Signallautstärke angleichen. Noch zum Center. Der bringt schon Stimmen besser raus.... natürlich nur wenn das Signal so Aufgenommen ist, dH ein 5.1 Signal hat einen eigene "Centerspur", aber man verliert bei sowas natürlich die Signale für hinten, wenn man da keine Lautspreher hat. Bei einem 2.0 Signal ist er flüssig, mehr als flüssig, überflüssig.
Die Gerätetipps von Schramme sind schon sehr gut, aber eine preisliche Richtlinie ist schon wichtig. Schramme ist ja auch schon bei 1000€ und deswegen ist das recht wichtig.
hansapeter1
Neuling
#4 erstellt: 20. Mai 2009, 16:26
Hallo,
erstmal vielen Dank für eure Antworten. Hier meine Antworten auf die Fragen:


Wie hoch ist dein Budget? (Wichtig sonst bekommst du Vorschläge zwischen 500€ und 5000€)

Etwa 1250-1750€ wäre ich bereit zu investieren.


Kannst du ein Bild von deiner Wohnwand machen? Wäre hilfreich.

Folgt im Laufe der nächsten Woche


Wie hoch muss den der WAF sein?

Aussehen ist nicht unwichtig. Deine gewählten Komponenten gefallen mir, aber in schwarz, also passend zum Platten spieler, wäre es mir lieber.

Was für einen Plattenspieler hast du den genau?

ProJect Debut. Der hier ist auch drin: MM/MC Phonovorverstärker. Die Anleitung hab ich im Web nicht gefunden, aber scheint mir ein Vorgänger hiervon zu sein:
klick
Kurioserweise hab ich unter dem Plattenspieler zwar einen schwarzen Kasten gefunden, aber die Stellschrauben und Eingänge waren nicht da. Abdeckhaube? Sorry, für meine Unfähigkeit...


Wie empfängst du dein Fernsehprogramm? (SAT,Kabel,digital Kabel)

Derzeit noch unklar, angestrebt ist über Unitymedia digitales Kabel zu empfangen.

Auf meinem rechner sind tatsächlich nur mp3s, also werd ichs mit der Onboardkarte erstmal ausprobieren.
Dass die Musik-CD im DVD-Spieler längere anlaufzeit hat, würde mich nicht so stören... aber ist denn der Klang wirklich schlechter?
schramme74
Stammgast
#5 erstellt: 20. Mai 2009, 18:21

Etwa 1250-1750€ wäre ich bereit zu investieren.

Na da bin ich ja gleich relativ gut gelandet

Folgt im Laufe der nächsten Woche

Gut. Da kann man dann auch schauen ob man nicht doch Stand-LS unterbringt.

Aussehen ist nicht unwichtig. Deine gewählten Komponenten gefallen mir, aber in schwarz, also passend zum Platten spieler, wäre es mir lieber.

Die gibt es auch in Schwarz. Der Verkäufer hat sie halt nur in Silber abgebildet.

ProJect Debut. Der hier ist auch drin: MM/MC Phonovorverstärker.


nur kurz zum Phonovorverstärker. Ist etwas schwieriger, weil du einen regelbaren brauchst um einen Angleich zu machen. Ich kenne da nur den Dynacor TPR 2

Und da haben wir das Problem, es gibt also nicht viele regelbare Pre-Amps

Derzeit noch unklar, angestrebt ist über Unitymedia digitales Kabel zu empfangen.

Sehr gut, das vereinfacht den Anschluss an der Anlage wesentlich. Hast ja dann einen Receiver und den bekommt man easy an den Amp angeschlossen.

Auf meinem rechner sind tatsächlich nur mp3s, also werd ichs mit der Onboardkarte erstmal ausprobieren.

Guter Plan

MFg
Tom
hansapeter1
Neuling
#6 erstellt: 24. Mai 2009, 14:23
Hallo,
anbei die Bilder der Wohnwand. Sitzplatz ist direkt gegenüber, etwa 4m Entfernung. Standlautsprecher würde ich nur ungern nehmen, ich müsste dann ja die komplette Wohnwand nach rechts verrutschen. Hierbei gilt dann also: je schmaler desto besser.
[img=http://img268.imageshack.us/img268/4901/img0012e.th.jpg" target="_blank" class="" rel="nofollow">]bild1
[img=http://img194.imageshack.us/img194/1650/img0011z.th.jpg" target="_blank" class="" rel="nofollow">]bild2

Könnt ihr mir noch alternative und vergleichbare Lautsprecher und Geräte vorschlagen, dann kann ich auch etwas nach dem Design und der Verfügbarkeit in diversen Shops gehen.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1/3.1 Set für Anfänger mit Platzproblemen bis 400?
toby51 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  34 Beiträge
2.1/3.1 für HTPC bis 1500?
Blrdy am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.07.2013  –  7 Beiträge
Erste Anlage 2.1/3.1 +AVR
Töff am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  6 Beiträge
Suche Bluetooth Empfänger für meine Musikanlage
LukasAck am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  25 Beiträge
2.0 Stand- oder 2.1/3.1 Regallautsprecher-System für Filme+Musik gesucht (wandnah)
Siebert78 am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  93 Beiträge
Suche Musikanlage!
Kraki24 am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  21 Beiträge
Suche eine "Musikanlage" für den Privatgebrauch - und brauche Eure Hilfe!
Nadine3007 am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  23 Beiträge
Suche Musikanlage für Mannschaftskabine
rigobert22 am 06.07.2016  –  Letzte Antwort am 06.07.2016  –  14 Beiträge
Musikanlage
WP am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  16 Beiträge
2.1 oder AVR für 2.1 mit Einmessung
Steve.wi am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Mordaunt Short
  • Dynavox
  • Phonocar
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedstert
  • Gesamtzahl an Themen1.345.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.560