Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo 2.1 + Verstärker/Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
deVido
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2009, 22:44
Hi leutz!
Brauche eine Kaufberatung für die Beschallung meines Zimmers

Das drumherum:
- soll für Musik (hauptsächlich Rock, selten auch Popgedöns und Dance-mukke) sein, ab und zu für Filme und selten für Spiele
- anschließen möchte ich erst mal meinen mp3-Player (Klinke) und meinen Rechner (analog oder digital egal, hat alles...), später dann eine Kompaktanlage mit USB-Stick und mp3-CD, etc.

- Budget: erstmal 500€ (muss aber nicht sein)
- Zimmer: 4x4m

Habe auch schon nach einem Verstärker geschaut und derzeit einen KRF-V4080D von Kennwood in Ausschau. Ich weiß, ist ein Surround-Verstärker, aber ich denke bei entsprechenden Budget kann ich die zwei Lautsprecher auch auf vier erweitern...

Welche Kombinationen sind hier nun passend?
zwei 2-Wege LS + Tieftöner extra?
oder zwei 3-Wege LS (z.b. Heco Victa 700)?

Lohnt sich für mich Selbstbau? Bin Elektroniker, aber kein großer Holzfan -.- Wenns aber wirklich große Stücke besser klingt, dann lass ich mich gern bekehren
Wenn Selbstbau... Welche? Gibt ja viele Anleitungen...

Oder doch lieber versuchen bei eBay gebrauchte zu schießen?
Auf welche Marken kann man schauen?

vg
deVido
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Nov 2009, 21:23
harlo?
hab ich was vergessen? ok vielleicht das bitte?

Dann noch mal richtig: Bitte helft mir!
deVido
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Nov 2009, 17:45
So also einen Verstärker/Receiver habe ich jetzt. Ist ein Onkyo TX-SR505E. Hat mich 190€ gekostet.

D.h. von dem 500€ Budget bleiben noch 310€ für die 2 Lautsprecher und den Subwoofer.
Möchte einen geschlossenen Subwoofer.


Denke, dass Selbstbau das beste sein wird. Nur welche Chassis soll ich nehmen? Habe da überhaupt keinen Durchblick. Bitte um Beratung!!!
deVido
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Nov 2009, 18:31
Niemand da, der helfen kann? Ist das manchmal falsche Kategorie oder was?

Möchte ja nur wissen, ob es gut ist die 2 Lautsprecher und den Subwoofer zu kaufen oder selbstzubauen.
Und wenn Selbstbau, welche dieser vielen verschiedenen sind zu empfehlen.

Möchte die LS aufhängen (Standboxen sind natürlich auch möglich) und den Subwoofer ganz normal auf den Boden stellen.

Sollte alles vorallem gut klingen...


[Beitrag von deVido am 06. Nov 2009, 18:50 bearbeitet]
Executer16
Stammgast
#5 erstellt: 07. Nov 2009, 13:36
Ist die Frage ob du den Subwoofer wirklich benötigst? Bei diesem Budgetrahmen ist da mit Garantie nicht wirklich was überzeugendes für Musik dabei

Ich würde mir 2 Stand LS besorgen die ein sattes Bassfundament bringen, zB Focal
Bei Schluderbach gibts noch was im Abverkauf, zu dem Tarif wirst kaum was besseres finden

http://www.hifi-schl...alJMlab-Chorus-716-V
http://www.hifi-schl...alJMlab-Chorus-714-V
http://www.hifi-schl...ab-Chorus-807V-Mokka

Auch JBL legt die LS eher satt im Bass aus
deVido
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Nov 2009, 17:28
Hm, da hast du wohl recht.
Die gehen aber nur bis 50Hz runter... Ist das ausreichend oder fehlt dann irgendwie ein Teil der Tiefen?

Die Chorus 716 V scheinen um die Hälfte billiger zu sein. Leider immer noch 100€ über meinem Budget liegt...
Aber wenn die richtig gut sind, dann würde ich das verschmerzen können, denke ich...

edit: Der 716V und der 807V kosten ja beide 490€, welche Unterschiede gibt es zwischen den Beiden?

edit2: Was ist dazu im Vergleich von HECO Cantaro 1 zu halten?


[Beitrag von deVido am 07. Nov 2009, 17:44 bearbeitet]
Executer16
Stammgast
#7 erstellt: 07. Nov 2009, 17:58
Ja die Focals bei Schluderbach sind echt einmalig günstig, vor allem da es bei Focal keine Rabattschlacht ala Canton gibt

Naja die 716 ist eine Standbox und die 807 ein sicherlich sehr potenter Kompaktlautsprecher, vom Tiefgang dürften beide laut Herstellerangaben ähnlich sein (50Hz -3db), ist halt eine Grundsatzentscheidung welche größe man will.

Die 700 und 800 Serie sind relativ ähnlich, Chassis sind weitgehend gleich (außer die W cone Technolgy Special Edition der Serie800), Frequenzweichen sind halt anders abgestimmt und das Gehäuse ist bei den 800 nochmal hochwertiger.

Ich habe selber die 816 und im Vergleich leider nie eine Serie 700 hören können, werde mir aber für die Rears wahrscheinlich die 705 holen da ich für die Effektbeschallung kein großen Unterschiede erwarte.

Ich habe mal die Heco Victa gehört, ich verstehe den Hype um diesen Lautsprecher absolut nicht...für mich ist der Klang (auch wenns hart klingt) ziemlich grottig...da spielen meiner Meinung nach die Focals sicherlich eine Stufe höher...

Wegen 50-100 Euro würde ich bei solchen Angeboten nicht auf ein Lautsprecher, die eine Klasse darunter angesiedelt sind, zurückgreifen. Mann ärgert sich später, aus eigener Erfahrung


[Beitrag von Executer16 am 07. Nov 2009, 18:00 bearbeitet]
deVido
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Nov 2009, 18:18
Danke für deine Erläuterung.
Einzige Grundsatzfrage: Was ist mit den Frequenzen von 20-50Hz? Die werden ja von den Focals nicht wiedergegeben.

Hört man das? Brauche ich noch einen Subwoofer? Sollte ich mir später noch einen kaufen?

edit: Die Platzierung wird nur bei meinem Raum schwer werden, sollte ich den Standlautsprecher nehmen...


[Beitrag von deVido am 07. Nov 2009, 19:03 bearbeitet]
deVido
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Nov 2009, 23:04
Ich bin nun derzeit am überlegen, ob es die Focal Chorus 716 V oder die Canton GLE 490 werden sollen.
Werde ich aber nächste Woche versuchen probezuhören...

Problem bleibt immer noch, wohin ich die am dümmsten stelle...
Executer16
Stammgast
#10 erstellt: 08. Nov 2009, 11:46
Meine 816er gehen bis 47Hz und ich vermisse für Musik absolut keinen Subwoofer, im Gegenteil...
Für Heimkino ist ein Sub natürlich eine Spaßmaschine, aber für Musik wie gesagt finde sehe ich ihn (bei Basslastiger Auslegung der LS) nicht als notwendig

Die GLE ist jedoch sehr viel linearer abgestimmt, d.h. der Bassbereich ist im Vergleich zur Focal sehr viel schlanker..das ist halt ohne Sub je nach Geschmack nicht umbedingt üppig...

Aufstellung scheint etwas schwierig lassen sich keine Kompaktlautsprecher ins Regal integrieren? (was aber sicherlich nicht optimal ist)
deVido
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Nov 2009, 12:08
Problematisch...
Sind zwei Regale. Das Untere ist in 106cm Höhe und nur 25cm hoch. Das Obere ist in 133cm Höhe und 56cm hoch.

Meine Hörposition ist ja das Sofa. Ich befürchte, dass das Obere Regal zu hoch ist, weil man die Lautsprecher in Ohrhöhe aufstellen soll, hab ich gelesen...

Und das untere Regal ist denke ich zu klein für Lautsprecher.

Außerdem hab ich gelesen, dass Standlautsprecher die bessere Wahl sein sollen, wegen möglicher Lautstärke, etc.


Gibt es eine Möglichkeit, Standlautsprecher beweglich hinzustellen? Dass ich den linken LS vor den Schrank stelle und bei Bedarf wegrolle?
deVido
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Nov 2009, 17:55
Habe heute probegehört. Vocal Stand-LS gegen B&W Regal- (und auch Stand) LS.

Bin von den Vocal ziemlich entäuscht. Die B&W 686 und 685 klangen da viel klarer und entspannter. Leider aber fehlte gewaltig Tiefen. Sind mir auch bisschen zu teuer für Regal-LS...
Executer16
Stammgast
#13 erstellt: 10. Nov 2009, 12:41
Welche Focals hast du denn gehört?
deVido
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Nov 2009, 20:47
Das ist gerade das, was ich leider nicht genau sagen kann.
Ich werd versuchen nochmal anderswo welche probezuhören...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen 2.1 Stereo Verstärker/Receiver?
AppleUser95 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  3 Beiträge
Stereo-Receiver/Verstärker (2.1 ~ 150 Watt)
Boa99 am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  3 Beiträge
Stereo-Verstärker mit lan/hdmi oder av receiver f. 2.1
gutefrage86 am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  10 Beiträge
Verstärker/Receiver für 2.1?
El_Nhaan am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  7 Beiträge
Suche guten Stereo 2.1 Receiver
djrelord am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  8 Beiträge
Suche 2.1 Receiver (FLAC, BD)
ede-server am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  9 Beiträge
Schmaler Receiver + 2-2.1 Stereo LS bis ca 500? gesucht
MainzerKaiser am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  33 Beiträge
Denon AVR-X1000 oder Kenwood RA-5000 2.1 Stereo-Receiver?
Der-Sich-Den-Wolf-Guckt am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  4 Beiträge
2.1 Verstärker
CaliHoss am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2012  –  6 Beiträge
2.1 Anlage zusammenstellen + stereo verstärker
sebastianmg089 am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Focal
  • Bowers&Wilkins
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978