Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audiosystem <500,-

+A -A
Autor
Beitrag
karlhaider
Neuling
#1 erstellt: 15. Nov 2009, 18:59
Hallo!

Ich wende mich an euch in der Hoffnung, Hilfe zu finden für meine Bedürfnisse.
Leider ist die Auswahl viel zu groß, jeder Anbieter wirbt mit bekannten Sprüchen wie "hervorragendem Sound" u.ä., und darüber hinaus bieten viele Geräte Funktionen, die ich garnicht brauche.

Was ich suche:
(1) Ein Modul mit Radio-Receiver und CD-Deck, welches möglichst auch eigens auf gebrannte CD's zusammengestellte Kompilationen lesen kann und optimalerweise in der Tiefe nicht zu groß ist
(2) Lautsprecher, die möglichst den gesamten Raum (ca 6m²) mit Klang erfüllen*
(3) sofern in den Lautsprechern nicht enthalten: Ein Modul, welches für sanften Bass sorgt, der nicht brummt und nicht erst zu hören ist, wenn man laut aufdreht (so wie es leider bei meiner uralten Anlage der Fall ist)

*Es ist nicht leicht zu beschreiben. Man kennt es sicher, wenn man große Räume betritt: der Klang breitet sich im Raum aus und bietet ein ganz anderes Klangerlebnis, als wenn man den Klang eindeutig aus einer kleinen Anlage orten kann.

Das Ganze sollte im Preissegment unter 500 Euro statt finden.
Ich hoffe, mir kann geholfen werden.

Grüße an die Gemeinschaft
-Karl


[Beitrag von karlhaider am 15. Nov 2009, 19:01 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Nov 2009, 19:06
Hallo,

was für dich wohl in Frage käme wären Kompaktanlagen a la Pianocraft.
http://www.gimahhot....dium=google_products
Gibt es von verschiedensten Markenherstellern ,
einfach selbst vergleichen und den Favoriten küren.

Gruss
karlhaider
Neuling
#3 erstellt: 15. Nov 2009, 19:41

weimaraner schrieb:
Hallo,

was für dich wohl in Frage käme wären Kompaktanlagen a la Pianocraft.
http://www.gimahhot....dium=google_products
Gibt es von verschiedensten Markenherstellern ,
einfach selbst vergleichen und den Favoriten küren.

Gruss
:prost


Hallo und danke für den Beitrag!

Daraus ergeben sich zwei Nachfragen meinerseits:

(1) Gibt es Hersteller, die im angesprochenen Preissegment besonders bzw. garnicht zu empfehlen sind?
Panasonic und Universum z.B. wurden mir abgeraten.

(2) Kann man von einer Kompaktanlage - generell gesprochen - einen Bass erwarten, den man im Bauch spürt?


Nachtrag:
Wie sollten Boxen optimalerweise gestellt sein? Ein Bekannter riet mir vor einiger Zeit dazu, die Lautsprecher gegen eine Wand zu stellen wegen dem Hall und verstärktem Bass. Ist das ein Trugschluss?

Nachtrag2:
Ich lese vermehrt von zu kleinen Lautsprecherboxen, bei denen sowieso nicht soviel zu erwarten ist, um gewisse Klänge (z.B. Klassik oder kraftvolle Bässe) wiederzugeben.
Dies steht für mich etwas im Widerspruch so mancher Boxen von Teufel, die oft hoch gelobt werden, jedoch selten besonders große Ausmaße haben. Wie kann man sich das erklären?


[Beitrag von karlhaider am 15. Nov 2009, 19:50 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Nov 2009, 19:50
Hallo,

wenn Lautsprecher nahe zur Wand gerückt werden ergibt sich tatsächlich meist eine stärkere Basswiedergabe,
dies ist aber für das gesamte Klangbild meist nicht so zu empfehlen,
ausserdem wirst du wenn du den Bass wirklich spüren möchtest um einen Aktivsubwoofer mit Hochpegeleingängen nicht herumkommen,
diesen kannst du dann in die Kompaktanlage einschleifen.

Als günstigen empfehlenswerten Sub nenne ich mal den hier:
http://www.idealo.de...1100-a-ii-mivoc.html
Als zweite Wahl auch hier und da für 99€ zu ergattern.

Ne Yamaha Pianocraft wird generell gerne genannt,
parallel dazu kannst du was von Denon,Onkyo anhören.

Gruss


Die Lautsprecher sollten nicht direkt an die Wand angrenzen,
Abstände sollten dem sogenannten Stereodreieck angepasst sein.
Teufel wird zur Musikwiedergabe seltenst gelobt,
hier jedenfalls nicht.


[Beitrag von weimaraner am 15. Nov 2009, 19:53 bearbeitet]
karlhaider
Neuling
#5 erstellt: 15. Nov 2009, 20:19
Ok, verstehe.
Ich frage mich allerdings, was genau mit "einbinden" gemeint ist. Wird da besonderes "Werkeln" von nöten sein, oder reicht es, zu einer Kompaktanlage den Aktivsubwoofer zu bestellen und mit den mitgelieferten Kabeln dann anzuschließen?

Wie wirken sich 30W von der Denon M37 gegenüber der fast gleich teuren YamahaE810 mit 65W Leistung sinus aus?
Würde ich den Unterschied überhaupt merken angesichts der Tatsache, dass es sich um zwei gute Produkte handelt?


Vielen Dank für eure Hilfe
Mo888
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2009, 21:28
Warum nimmst du nicht was gebrauchtes??? Da bekommst du aus den 80ern garantiert was besseres.
karlhaider
Neuling
#7 erstellt: 15. Nov 2009, 21:40
Ich bin inzwischen nichtmal mehr sicher, ob es wirklich soetwas kleines sein soll.
Vielleicht doch lieber etwas in Richtung wie:

- Radio / CD Modul
- vier Lautsprecherboxen, die nicht zu klobig sein sollten
- ein kräftiger sub (der bereits empfohlene)

Ich bin allerdings bei der Markenwahl sowie der Sinus-Watt-Leistung unsicher.

Übrigens muss ich mich korrigieren: es ist ein 6x6m Raum; zwei Fenster nach Nord und eines nach Ost (je ca 1m breit und 2m hoch)

dadurch schwenken wir allerdings in eine Richtung, bei der ich feststellen muss, nichtmal mehr im richtigen Unterforum zu sein..
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Nov 2009, 22:08
Hallo,

da dein Zimmer jetzt von 6qm auf 36qm gewachsen zu sein scheint vllt mal ein Bild das wir uns von der Gesamtsituation einen Eindruck verschaffen können.

Ein Aktivsubwoofer einzuschleifen ist so unproblematisch wie ein normales Lautsprecherpaar anzuschliessen.

Was du mit vier Lautsprechern allerdings bezweckst ist jetzt unklar,
denke jetzt trittst du auf den Sch...

Wie wäre es mit einem gebrauchten Verstärker,
einem gebrauchten Tuner,
oder eben vereint einen gebrauchten Receiver,
dazu ein CD Player
und ZWEI annehmbare Standlautsprecher.

Falls dieses in Sachen Bass nicht ausreichen sollte kannst du später immer noch mit Subwoofer(n) aushelfen.

Die benötigte Sinusleistung richtet sich sehr nach dem Kennschalldruck deiner zukünftigen Lautsprecher,
Zimmerlautstärke benötigt je nach LS ca zwischen 1-10 Watt.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gutes Radio mit CD und Line-In
Dominik93 am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  6 Beiträge
Celan 500 zu "groß" ?
luks46 am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  4 Beiträge
aktuelles Audiosystem
audiosven am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  13 Beiträge
Yamaha A960 passendes CD-Deck
Frederik88 am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  2 Beiträge
Verstärker CD Radio und Bluetooth in einem
robbie_helmi am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  8 Beiträge
Suche Anlage für bis zu 500 EUR, wer hilft mir bei der Auswahl?
Elly78 am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  22 Beiträge
Audiosystem für PC und TV
Quicksilver666 am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  2 Beiträge
suche 2 Standlautsprecher + AV-Receiver für 500 ?
Commandante667 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  8 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Auswahl von Lautsprechern!
menge1607 am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  19 Beiträge
Receiver + CD-Deck (dünn/klein)
nrg* am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.913