Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player bis1500 euro dynamisch, hochton feinauflösend

+A -A
Autor
Beitrag
kühlwalda
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Nov 2009, 00:17
Hallo, ich suche seit geraumer Zeit einen Player, der im Hochtonbereich präsent, spritzig und ausgeprägter klingt um die Defizite meiner Anlage "etwas" korrigieren zu können.Wer kann mir da helfen? und hätte geeignete Vorschläge zu machen. Mein Exposure 2010s klingt zwar sehr gut, Tiefenstaffelung Räumlichkeit und Dynamik alles bestens, doch rundet er in meiner Kette im oberen Spektrum etwas zu sehr ab. NF-Kabel habe ich bereits Clearaudio Trident verwendet(neutraler abgestimmt).
_ES_
Administrator
#2 erstellt: 22. Nov 2009, 00:24
Welche Lautsprecher hast Du ?
andre11
Inventar
#3 erstellt: 22. Nov 2009, 07:42
...und wie sieht der Rest der Kette aus?
distain
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2009, 08:15
mit den LS wurde schon angesprochen?
andre11
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2009, 08:28

distain schrieb:
mit den LS wurde schon angesprochen?


Er wird mehr haben als Lautsprecher und CD Player....
Acurus_
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2009, 08:29

kühlwalda schrieb:
(...) NF-Kabel habe ich bereits Clearaudio Trident verwendet(neutraler abgestimmt).


Nun, wenn Du im Zusammengang mit spritzigen Tönen und "neutral abgestimmtem" NF-Kabel suchst, dann wäre der Blick in den Voodoo-Bereich des Forums vielleicht hilfreich.
distain
Inventar
#7 erstellt: 22. Nov 2009, 08:32
@andre11: diese Frage nach dem "mehr" hast du doch schon gestellt!
andre11
Inventar
#8 erstellt: 22. Nov 2009, 08:52
Ach sooooo..... ich war gar nicht gemeint?
Dann will ich nichts gesagt haben und Beitrag #5 darf überlesen werden....
distain
Inventar
#9 erstellt: 22. Nov 2009, 10:17
So, abwarten bis der TE sich meldet, um die Sache konstruktiv zu bearbeiten!
Laser12
Stammgast
#10 erstellt: 22. Nov 2009, 17:48
Erdix
Stammgast
#11 erstellt: 23. Nov 2009, 15:43
Klingen CD-Player nicht alle gleich?
andre11
Inventar
#12 erstellt: 23. Nov 2009, 16:38
Jaaa, natürlich tun sie das, deswegen gibt es ab 04/2011 ein EU-Einheitsmodell!!!!

Ansonsten bitte nochmal Beitrag #9 lesen!
distain
Inventar
#13 erstellt: 23. Nov 2009, 17:09
Kann es sein, dass dieser CD-Player nicht mehr gebraucht wird?
kühlwalda
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Nov 2009, 18:17
Danke für die hilfreichen Tips :-)
vielleicht sollte ich ein wenig mehr über den Rest berichten damit ihr auch einen überblick habt denke ich..oder?
ich besitze einen Bluenote(Goldenote Akamai) Verstärker -Signature s1- mit einem Exposure 2010s Cd-player drangehängt.
Als Lautsprecher dienen Ausio Physic virgo 2 über Siltech MXT-Verkabelung angeschlossen. Als NF Kabel verwende ich Clearaudio Trident.
kann mir jemand einen Tip geben welcher Player im Hochtonbereich offener, spritziger spielt? oder NF-Kabel die hochtonlastiger zu Werke gehen oder beides?
bin für konstruktive Infos sehr dankbar, da ich die LS definitiv behalten möchte.
Möller
Stammgast
#15 erstellt: 23. Nov 2009, 18:22
Hallo !

Ein Sony CDP-777ES sollte noch harsch klingen.
Ansonsten Kimber PBJ`s und fest dran glauben !

LG Möller
_ES_
Administrator
#16 erstellt: 23. Nov 2009, 22:49

kühlwalda schrieb:
Danke für die hilfreichen Tips :-)
vielleicht sollte ich ein wenig mehr über den Rest berichten damit ihr auch einen überblick habt denke ich..oder?
ich besitze einen Bluenote(Goldenote Akamai) Verstärker -Signature s1- mit einem Exposure 2010s Cd-player drangehängt.
Als Lautsprecher dienen Ausio Physic virgo 2 über Siltech MXT-Verkabelung angeschlossen. Als NF Kabel verwende ich Clearaudio Trident.
kann mir jemand einen Tip geben welcher Player im Hochtonbereich offener, spritziger spielt? oder NF-Kabel die hochtonlastiger zu Werke gehen oder beides?
bin für konstruktive Infos sehr dankbar, da ich die LS definitiv behalten möchte.


Mit Kabeln was ändern kannst Du getrost vergessen- überlege logisch, wie sollte das gehen ?
Die haben keinen Höhen-Booster drin...

Sonyplayer älterer Bauart empfand ich auch eher hart und hell- das ist aber nichts im Vergleich zu einem Boxenwechsel.

Audio Physic Virgo ?

Haben die nicht die Scan Speak drin, den Ringstrahler ?

Wenn ja, wird das kein Player/Amp der Welt schaffen, es so zuzubereiten, wie Du es gern hättest..

Wenn die Boxen bleiben müssen, wird dann wohl kein Weg an einen EQ vorbeiführen.
andre11
Inventar
#17 erstellt: 23. Nov 2009, 23:04
Hmmm.... 'ne Virgo und Defizite im Hochton?

Daran wird's nicht liegen.
Probier mal T+A.
Wenn Dir das nicht gefällt, empfehle ich die Perserteppiche, Vorhänge und dicke Sofas
aus dem Hörrraum zu entfernen, oder eine professionell durchgeführte Audometrie.

Gruß

André
_ES_
Administrator
#18 erstellt: 23. Nov 2009, 23:11
Stimmt, eine Virgo II hat den Rundstrahler nicht.
lorric
Inventar
#19 erstellt: 24. Nov 2009, 12:39
Hi kühlwalda,

Virgo 2 sagte mir nix also habe ich Bing angeworfen. Uff - die sind nicht ganz unkritisch. Aber zuerst eine Frage. Wird das Klangbild heller je lauter Du hörst? Also die Höhen präsenter und nicht mehr (wie Du schreibst) abgerundet?

Dann habe ich hier einen Bericht zu den Virgo gefunden (leider in Englisch). Aber da steckt eine Menge Info drin und wie ich schon vermutet hatte, kannst Du bei den Virgos eventuell durch die Aufstellung etwas verändern. Wenn man das Testgeschwurbel ausblendet so finden sich ein paar interessante Ansätze.

Link

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 24. Nov 2009, 12:40 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#20 erstellt: 24. Nov 2009, 12:43

kühlwalda schrieb:
Hallo, ich suche seit geraumer Zeit einen Player, der im Hochtonbereich präsent, spritzig und ausgeprägter klingt um die Defizite meiner Anlage "etwas" korrigieren zu können.Wer kann mir da helfen? und hätte geeignete Vorschläge zu machen. Mein Exposure 2010s klingt zwar sehr gut, Tiefenstaffelung Räumlichkeit und Dynamik alles bestens, doch rundet er in meiner Kette im oberen Spektrum etwas zu sehr ab. NF-Kabel habe ich bereits Clearaudio Trident verwendet(neutraler abgestimmt).


Denkst du wirklich, ein CD-Player in dieser Größenordnung oder hochwertige Kabel sind die Lösung deines Problems?
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 24. Nov 2009, 17:29
Hallo kühlwalda,

ich vermute, dass Du schon einiges ausprobiert hast und zu entsprechenden Ergebnissen gekommen bist. Den Exposure 2010S-Player kenne ich und würde ihm auch die Zurückhaltung im Hochtonbereich zuordnen. Da ich weder Deine Boxen, noch Deinen Verstärker kenne, bitte ich meine Tipps als "Probehörempfehlung" zu verstehen, nicht als Kauftipp:

Creek CD 50 II oder Classic CDP (nicht Evolution, nicht Destiny)
Vincent CD-S 2 (in Summe aber m.E. nicht besser als Exposure 2010S)
Onkyo DX-9555 (in Summe aber m.E. nicht besser als Exposure 2010S)
T+A CD 1260

Ich gehe davon aus, dass Dein Änderungswunsch im filigranen Bereich angesiedelt ist und dass ein Eingriff in das Lautsprecher-/Verstärkergespann zu drastisch wäre.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 24. Nov 2009, 17:29 bearbeitet]
kühlwalda
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 29. Nov 2009, 23:20
Hallo Carsten, danke für die detailierteren Informationen. Natürlich liegt der Wunsch einer leichten Hochtonanhebung im "filigranen Bereich", ich habe einen Cyrus 6 SE probiert mit einer Leema Pulse Verstärkerkombination und war sehr nah am Ziel! Nur gefällt der Cyrus mir weder von der Optik noch von der "neuen" Mechanik. Klanglich ging er genau in die "richtige" korrigierende Richtung.
Wie siehts mit Playern wie z.B. Audio agile step oder einem Arcam 192/ AVM Evolution aus? T+A 1230 z.B. gefällt mir rein optisch sehr gut, weiss aber nicht ob durch die eingebaute Filterung eine entsprechende Änderung d. Klanges bewirkt werden kann und kenne die Klangeigenschaften überhaupt nicht. Empfohlen hat man mir die dänische Firma Densen Beat 400 plus mit Acoustic Zen Verkabelung. Kennt die einer?
danke für weitere Infos.
_ES_
Administrator
#23 erstellt: 29. Nov 2009, 23:24
Arcam und AVM könnten Deiner Vorstellung nahe kommen..

AVM kenne ich nur von Amps, Arcam dagegen nur die Quellen.

Und die waren doch recht "spritzig" vom Empfinden, nicht einfach "hell" wie Player von Sony.
andre11
Inventar
#24 erstellt: 30. Nov 2009, 11:17
Ich denke das AVM und T+A eher der richtige Weg ist, den unser TE sucht (im Speziellen rede ich von CD 3 und 1240).
Arcam (ich habe mal einen CD 23 probiert) ist doch etwas zurückhaltender als die anderen beiden.
T+A würde ich als sehr detailiert im Hochton beschreiben, deswegen auch, etwas weiter oben, meine Empfehlung.
Den AVM halte ich persönlich für den Ausgewogeneren.
Die Filter ändern lediglich noch Nuancen, der Grundcharakter bleibt.


Gruß

André
Erik030474
Inventar
#25 erstellt: 30. Nov 2009, 11:37
Will mich auch mal wieder einschalten, ich fand den folgenden CDP am zugehörigen Verstärker sehr feinauflösend, ohne dass man zu schnell ermüdet: http://www.electroco...e/PC-1FrontBlack.jpg

Und was ist mit diesem hier: http://www.hifi-regl...sa_15s2_platinum.php
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cd Player/Verstärker/Lautsprecher bis 10000 Euro
Audioanalyse am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  43 Beiträge
CD-Player <200 Euro
avoda am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  12 Beiträge
CD Player bis 400 Euro ???
mcrob am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  3 Beiträge
CD-PLAYER BIS 2000 EURO
treidler am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  4 Beiträge
CD-Player um 200 Euro
Highway61 am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  7 Beiträge
CD-Player bis 230 Euro
Pixel-Core am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  12 Beiträge
CD-Player für 800 Euro
Wilke am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  3 Beiträge
CD-Player bis 700 Euro
sudden am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  57 Beiträge
CD-Player bis 200 Euro
In_search_of_Sunrise am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  2 Beiträge
CD Player um 500 Euro
Zaianagl am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Creek
  • Canton
  • Vincent
  • Agile

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedohww
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.194