Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JM Lab Cobalt 816

+A -A
Autor
Beitrag
octrone
Neuling
#1 erstellt: 20. Apr 2004, 18:24
Hi,

kennt jemand den Unterschied zw. der

JM Lab Cobalt 816S und der JM Lab Cobalt 816 Jubilee ???

Und is das ne gute Box ? (PS: für 398.-)

Gruß Octrone
Dr.Who
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2004, 09:19
Tach!!!

Ich weiß nur ,dass die Jubilee eine bessere "Innenverdrahtung" hat.
Ruf doch einfach mal einen JM Lab Händler an!!!

Dr.Who
Inventar
#3 erstellt: 21. Apr 2004, 09:22
Oder wende dich doch mal an Pitt,soviel ich weiß,hat er die Cobalt-Serie.
Dr.Who
Inventar
#4 erstellt: 21. Apr 2004, 13:09
...und ich schon wieder.Der Preis den du oben angibst hört sich doch sehr sehr gut an,wenn man bedenkt das diese LS zu den besseren gehören.
Listenpreis 2350,-Euro.
bigolli
Stammgast
#5 erstellt: 21. Apr 2004, 13:48
ich habe die Jubilee, habe erst nur 2 x 816 Jubilee bestellt, zum Testen , war dann so begeistert von diesen Lautsprechern (und vom dafür verlangten Preis) dass ich gleich noch 2 x bestellt habe.

Zur Erklärung, habe mir eine Heimkinoanlage angeschafft, die gleich auch für Mehrkanal-SACD optimiert ist (nach Möglichkeit 4 gleiche Lautsprecher und ein passender Center, daher 4 x JM Lab 816 Jubilee).

Klingen wirklich gut!! Saubere Höhen, trockener, guter Bass, ausgewogene Mitten.Gib Ihnen aber in den ersten 15- 20h etwas Zeit zum Einspielen, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass in den ersten Hörstunden, die 816 Jubilee in den Höhen etwas scharf klingt, geht aber nach der Einspielzeit weg und soll für einen Hochtöner dieser Bauart normal sein.

Die Jubilee sind sehr gut verarbeit (Echtholzfurnier), sehen recht ansprechend aus, Kirsche ist glücklicherweise nicht so rot wie es auf dem Bild von H % I zunächst erscheint.

Service von H & I bei mir immer 1a.

Upps, noch beinah vergessen,es gibt inzwischen ein Nachfolgemodell mit verbesserten Mitteltöner, der Klanggewinn soll aber in keinen Verhältnis zum geforderten Mehrpreis im Vergleich zur 816 Jubilee stehen.Nachfolger ist deutlich (!) teurer.

Spar dir das geld und hol die Jubilee

Hoffe geholfen zu haben!

gruß

bigolli


[Beitrag von bigolli am 21. Apr 2004, 13:50 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#6 erstellt: 21. Apr 2004, 14:10
Tach bigoli,


jetzt hast du ganz vergessen uns zu verraten ,was die bei H+I für das Paar Jubilee verlangen?
....und was für ein Nachfolgemodell?

bigolli
Stammgast
#7 erstellt: 21. Apr 2004, 18:41
bei 4 Lautsprechern (plus einiges anderes) waren es 365,--/Stück.

Das Nachfolgemodel nennt sich, wenn ich jetzt richtig liege, Classic oder war es Style? Schon länger her.Auf jeden Fall kostet es ca. 220,--/Stück mehr , als das Jubilee Modell.

Habe damals mit IN-AKUSTIK darüber gesprochen.

Wie dem auch sei, vertraut mir, der Jubilee Lautsprecher ist für das geforderte Geld echt klasse!

Habe, wie gesagt erst nur 2 bestellt, die eigentlich als Back-Lautsprecher zu meinen Kappa 6.2i II zuspielen sollten, war dann aber nach Erhalt der Lautsprecher vom Klang und Spielfreude so begeistert, dass ich tiefer in die Geldbörse gegriffen habe und das System halt vorne und hinten nur mit Jubilee ausgestattet habe.

Die Jubilee haben die Kappa locker an die Wand gespielt, die Kappa sind nun im Schlafzimmer tätig.

gruß

bigolli
Dr.Who
Inventar
#8 erstellt: 21. Apr 2004, 18:54
Hey Bigolli,

thanks!!
Keine Frage, ich glaube dir das diese LS ein hervorragenes Klangbild abgeben,habe ja selber JM Lab(Electra).
Habe irgendwo mal gelesen ,daß die Jubilee die Brücke zur Electra-Serie schlägt und das will was heißen.


[Beitrag von Dr.Who am 21. Apr 2004, 18:55 bearbeitet]
bigolli
Stammgast
#9 erstellt: 21. Apr 2004, 19:33
Hi Doc,

die Electra sind schon feine Teile!

Sollte ich mal aufrüsten(bin aber noch zufrieden), sind die Electra(oder deren Nachfolger von JM LAB) fest eingeplant, ganz sicher.

Der Marantz (SR8300) dürfte auch mit den Electra gut zurecht kommen.

Habe sie gegen die Jubilee/816 S probegehört, sie spielen noch besser (war auch so zu erwarten).

gruß

bigolli
Dr.Who
Inventar
#10 erstellt: 22. Apr 2004, 10:13
Hallo,

dafür dürfte bei dir das Musikhören (mit 4 Standis),ein absoluter Genuss sein.
Wenn ich mir das so im nachhinein überlege, war das schon recht clever von dir gemacht.


War nett, mit dir zu schwatzen!!



[Beitrag von Dr.Who am 22. Apr 2004, 10:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM Lab Cobalt 816 Jubilee
niewisch am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  2 Beiträge
Kaufentscheidung T+A TAL 850 E vs. JM-Lab Cobalt 816
Angel-on-Surf am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  2 Beiträge
Suche guten Verstärker für JM Lab 816 Jubilee
fineshoe am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  4 Beiträge
[S] Receiver für Focal JM Lab Cobalt 807
focal-freund am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  26 Beiträge
JM Lab oder T-A
Bronski am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  10 Beiträge
JM Lab statt Reference 60
Mag_B am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  5 Beiträge
jm lab oder canton?
telefonfuzzi am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  5 Beiträge
Rotel + Focal JM-lab
Dracul am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  8 Beiträge
Listenpreis jm-lab electra 915
hydro am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  2 Beiträge
Focal JM Lab Elektra 906
limax am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedHans-Georg_A.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.455