Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Boxen zum Denon DRA-25?

+A -A
Autor
Beitrag
maxichec
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Feb 2010, 21:23
Hallo.

Ich habe mir einen Denon DRA-25 zugelegt!
Leider fehlen mir technische Daten von Gerät.
Welche Boxen würden ihr mir empfehlen? (Stand/Regal, leistung, usw.?)

Danke, Gruß Maximilian
DerHeimatlose
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 16. Feb 2010, 22:05
Mein Gott den bekommt man tatsächlich noch wo zu kaufen ?!?

Ist er denn in einem guten Zustand ?

Ist nicht tot zu kriegen das Teil.

Von aktuell noch zu kaufenden Boxen hören sich die Magnat Quantum (551 oder 553) recht gut an dem an.

Auch die Heco Victa (300er nur nicht die 200er!) klingen nicht schlecht dran.

Ansonsten kannst du auch praktisch alle Canton Kompakt-Boxen die es im Moment gibt dranhängen.

Aber besser keine JBL - vor allem keine Älteren Modelle.

Zu Standlautsprechern kann ich leider nichts sagen - habe ich bisher keine angeschlossen.

DerHeimatlose


[Beitrag von DerHeimatlose am 16. Feb 2010, 22:07 bearbeitet]
maxichec
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Feb 2010, 22:16
Danke!

Gibt es auch Technische Daten von dem gerät?? Kann mir jemand diese bitte nennen?
Hat er Power für mittlere(2Wege) Standboxen?
Was ist Bi Wireing und Bi Amping??

Danke, Gruß Maximilian


[Beitrag von maxichec am 16. Feb 2010, 22:22 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2010, 22:23
Hallo,

laut eines Ebayers in einer aktuellen Auktion hat er:
"Leistung: 2x 45W Sinus (habe ich noch so in Erinnerung, bin mir da aber nicht 100%ig sicher...)"
hier

Sollte das stimmen, reicht die Leistung idr aus. Standbixen haben meist einen höheren Wirkungsgrad als kleine Boxen und kommen daher mit weniger Leistung aus. Es gibt natürlich ausnahmen, aber solange du keine 5 Stündige Party mit Maximalpegel feiern willst, sollte die Leistung ausreichen.

PS: Die Anzahl der Wege spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle.
DerHeimatlose
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Feb 2010, 22:31

maxichec schrieb:
Danke!

Gibt es auch Technische Daten von dem gerät?? Kann mir jemand diese bitte nennen?
Hat er Power für mittlere(2Wege) Standboxen?



2 * 45W Sinus könnte hinkommen.

Ich werde die Tage mal nach der Bedienungsanleitung suchen.

Normalerweise schmeiße ich nichts weg.

Ja Standboxen mit hohem Wirkungsgrad funktionieren genauso bzw. besser wie Kompakte an dem Receiver.

DerHeimatlose
maxichec
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Feb 2010, 22:45

DerHeimatlose schrieb:


2 * 45W Sinus könnte hinkommen.

Ich werde die Tage mal nach der Bedienungsanleitung suchen.

Normalerweise schmeiße ich nichts weg.

Ja Standboxen mit hohem Wirkungsgrad funktionieren genauso bzw. besser wie Kompakte an dem Receiver.

DerHeimatlose
Visaton

Sorry, aber was versteht man unter "Wirkungsgrad" bin Anfänger.
Könnt ihr paar Vorschläge machen? (bis max.150€ inkl. Versand, können auch gebraucht sein)
Was sagt ihr dazu: eBay (ich weiß ist kein High End)
oder eBay 2wege bei diesem könnte ich dann beim nicht gefallen denn tieftönern durch z.B. Visaton Breitbänder?!

Danke, Gruß Maximilian


[Beitrag von maxichec am 17. Feb 2010, 09:25 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2010, 15:19
Das ist keine gute Idee. Weder die Boxen an sich, noch der Umbau.

Denn Breitbänder haben einen anderen Frequenzverlauf, da sie ja alle Frequenzen wiedergeben und nicht nur Tiefe Töne. Dehalb bräucten die auch eine andere Weicheneinstellung. Und dafür sollte man schon Ahnung haben...

Aber da die verlinkten Boxen generell Mist sind würde ich alles sein lassen.

Wenn du günstige und "potente" Lautsprecher suchst, dann höre dir mal die Magnat Monitor Supreme Serie an.
Günstiger bekommt man heute neu kaum bessere Qualität.

Gruß
Zuy
maxichec
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Feb 2010, 17:04

zuyvox schrieb:
Das ist keine gute Idee. Weder die Boxen an sich, noch der Umbau.
Denn Breitbänder haben einen anderen Frequenzverlauf, da sie ja alle Frequenzen wiedergeben und nicht nur Tiefe Töne. Dehalb bräucten die auch eine andere Weicheneinstellung. Und dafür sollte man schon Ahnung haben...
Aber da die verlinkten Boxen generell Mist sind würde ich alles sein lassen.
Wenn du günstige und "potente" Lautsprecher suchst, dann höre dir mal die Magnat Monitor Supreme Serie an.
Günstiger bekommt man heute neu kaum bessere Qualität.

Gruß
Zuy



Danke für Tipps!
Was ist Bi Wireing und Bi Amping??
Mit Frequenzweichen ist mir klar das ich dann andere bauen müsste. (Währe eigentlich nicht das Problem, google sei dank! )
Ganz ehrlich gesagt bin ich nicht so Magnat Fan!
Aber ich habe auch vergessen zu erwähnen das bei mir aus Platz gründen Boxen breite max. <200mm betragen darf also ehe 13cm Lautsprecher.
Regal boxen weiß nicht wie ich diese an die Wohnwand anbringen könnte.
Was sagt ihr dazu Mohr SL20?
Bitte weitere Tipps! (Ich könnte evtl. Bild von Wand/Wohnwand rein stehlen damit ihr euch vorstellen könnt was ich für Problem habe)

Danke, Gruß Maximilian
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2010, 17:16
Ich bin auch kein echter Fan von Magnat, aber klanglich haben die mich voll überzeugt. Naja wenns nicht passt, dann kann ich dir noch die Quadral Argentum 02 empfehlen. Betreibe ich selbst und sie klingt einfach gut. Musst du dir aber selbst eine Meinung bilden, also immer Probehören, egal welcher LS es letztlich wird.

BiWiring ist, wenn du jeweils ein Kabel für die Hochtöner und eines für die Mittel bzw. Tieftöner verlegst, diese aber nur an jeweils einer Endstufe betreibst. Du würdest also, da dein Receiver 4 Lautsprecherausgänge hat, die A Klemmen zb mit dem Bass der Lautsprecher, und die B Klemmen mit den oberen LS klemmen, also mit denen für Mittel bzw. Hochtöner verbinden.

Voraussetzung ist natürlich, dass der Lautsprecher BiWiring fähig ist.

Klanglicher Efekt: =0
Warum?
Weil sich nichts ändert. Ein Stereo Verstärker oder Receiver hat 2 Endstufen, also für jede Box genau eine, und dann ändert das zusätzliche Kabel nichts am Klang.

Beim BiAmping, siehts anders aus. Hier KANN es verbesserungen geben, nämlich wenn du die Boxen mit 4 Endstufen betreibst, also je 2 pro Box. Dann haben die einzelnen Treiber mehr Leistung zur Verfügung, was u.U klangliche Verbesserungen mit sich bringen kann.

BiAmpen geht aber mit deinem Receiver nicht.

Gruß
Zuy
maxichec
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Feb 2010, 16:29
Hi, ich bins wieder!

Ich kann mich immer noch nicht so entscheiden.
Jetzt wurde mir auch noch gesagt das die Standboxen reagieren anders auf die aufstellung, wandnähe usw.
Aber bei meinem Aufstellungs möglichkeit Wohnwand sind die Kompaktlautsprecher weniger anfällig wie Standboxen??

Jetzt habe ich 3(Favoriten) die in meinen Budget in frage kommen würden. (evtl. was gebrauchtes)
Welchen würdet ihr mir empfehlen zum Denon DRA-25?
1:Asonori Classic 100 *Standboxen 140€
2: Eltax Symphony 4.4
3: Heco Victa 300


Danke, Gruß Maximilian
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2010, 21:47
Von den dreien ist die Heco Victa meines erachstens der beste, weil qualitativ hochwertigste und ernst zu nehmenste Lautsprecher.
Eltax eignet sich höchstens als Ersatz für Kompaktanlagenboxen und von Asonori habe ich noch nie was gehört. Bei dem Preis kann es aber kaum wirklich gut sein.
maxichec
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Feb 2010, 01:57

zuyvox schrieb:
Von den dreien ist die Heco Victa meines erachstens der beste, weil qualitativ hochwertigste und ernst zu nehmenste Lautsprecher.
Eltax eignet sich höchstens als Ersatz für Kompaktanlagenboxen und von Asonori habe ich noch nie was gehört. Bei dem Preis kann es aber kaum wirklich gut sein.


Ok, Danke!
Hast mich ein wenig überzeugt!
Aber für welchen soll ich mich entscheiden? (fällt mir schwer!)
Heco Victa 300 oder MAGNAT * Monitor 220
Finde diese in etwa gleich.
Ich höre: 1:MP3 (128kb/s-164kb/s), 2:MTV, 3:CD, 4:Radio (Eingeordnet nach häufigkeit!)
Aber wen ich mich entspannen will dann höre ich auch z.B.(CDs) von Jennifer Rush Destny und da Verlage ich bisschen was mich schweben lässt!

Danke Gruß Maximilian
zuyvox
Inventar
#13 erstellt: 20. Feb 2010, 15:23
Tach, also die Magnat Monitor 220 ist der Vorgänger der heutigen Monitor Supreme 200. Ich habe die Monitor 220 meinem Vater zu Weihnachten geschenkt (vor 2 Jahren) und kann daher sagen, dass die vom Klang her einfach super sind.
Das ist natürlich subjektiv. Um es mal einzuordnen:
DIe Magnat macht ziemlich viel Druck. Auf eine Loudness Taste kann man bei ihr sehr gut verzichten. Sie sollte einen festen Untergrund haben und keine wackelige Regalrückwand hinter sich stehen haben, denn die fängt unweigerlich an zu scheppern. Auch bei Zimmerlautstärke.
Ihr manko ist, dass sie den Kickbass, also den Oberbass manchmal zu stark betont, was aber auch sehr abhängig vom Verstärker ist.
(an meinem Yamaha AVR klingt sie zb nicht so)
Ihre Höhen sind Standard. Fein aufgelöst und niemals nervig, einfach universell einsetzbar.
Direkt vor den Lautsprechern kann man icht hören. Sie sind nicht für geringe Hörabstände geeignet. Mindesens 1,5 Meter sollten es sein.

Zur Heco:
Sie klingt deutlich zurückhaltender. Ihr Fundament ist meiner Meinung nach nicht so ausgeprägt ihre Höhen luschig. Also ich würde sie als 0815 Box bezeichnen. Denn während eie Magnat gerade für manche Musikrichtungen wie geschaffen erscheint, hat die Heco weder echte stärken noch schwächen und ist gesamtklanglich auch nicht zu dem "typischen Heco Klang" zuzuordnen.


Als Anternative würde ich noch die Canton GLE 402 vorsachlagen. Etwas kleiner als die Heco und die Magnat, aber durchaus mit persönlichen Stärken versehen. Wenn dir der Bass der Magnat zu heftig und der Klang der Heco zu langweilig ist, dann solltest du dir die Box mal anhören. Ihre nachfolgerin GLE 420 steht in fast jedem Saturn und co.

Gruß
Zuy
maxichec
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Feb 2010, 20:27

zuyvox schrieb:
Tach, also die Magnat Monitor 220 ist der Vorgänger der heutigen Monitor Supreme 200. Ich habe die Monitor 220 meinem Vater zu Weihnachten geschenkt (vor 2 Jahren) und kann daher sagen, dass die vom Klang her einfach super sind.
Das ist natürlich subjektiv. Um es mal einzuordnen:
DIe Magnat macht ziemlich viel Druck. Auf eine Loudness Taste kann man bei ihr sehr gut verzichten. Sie sollte einen festen Untergrund haben und keine wackelige Regalrückwand hinter sich stehen haben, denn die fängt unweigerlich an zu scheppern. Auch bei Zimmerlautstärke.
Ihr manko ist, dass sie den Kickbass, also den Oberbass manchmal zu stark betont, was aber auch sehr abhängig vom Verstärker ist.
(an meinem Yamaha AVR klingt sie zb nicht so)
Ihre Höhen sind Standard. Fein aufgelöst und niemals nervig, einfach universell einsetzbar.
Direkt vor den Lautsprechern kann man icht hören. Sie sind nicht für geringe Hörabstände geeignet. Mindesens 1,5 Meter sollten es sein.

Zur Heco:
Sie klingt deutlich zurückhaltender. Ihr Fundament ist meiner Meinung nach nicht so ausgeprägt ihre Höhen luschig. Also ich würde sie als 0815 Box bezeichnen. Denn während eie Magnat gerade für manche Musikrichtungen wie geschaffen erscheint, hat die Heco weder echte stärken noch schwächen und ist gesamtklanglich auch nicht zu dem "typischen Heco Klang" zuzuordnen.


Als Anternative würde ich noch die Canton GLE 402 vorsachlagen. Etwas kleiner als die Heco und die Magnat, aber durchaus mit persönlichen Stärken versehen. Wenn dir der Bass der Magnat zu heftig und der Klang der Heco zu langweilig ist, dann solltest du dir die Box mal anhören. Ihre nachfolgerin GLE 420 steht in fast jedem Saturn und co.

Gruß
Zuy



Hi, bins wieder! Bin langsam lästig!?

Jetzt habe ich wieder eine frage!
Was ist der unterschied zwischen Magnat -Monitor Supreme 200 und -MONITOR 220
Dein Rat zum Canton GLE 402 habe ich mir auch angeschaut leider übersteigt es meinen Budget. (Außer ich bekomme zuschlag für "B" wahre, noch offen!)

Danke, Gruß Maximilian
zuyvox
Inventar
#15 erstellt: 20. Feb 2010, 22:01
Die Monitor Supreme ist die Nachfolgeserie der Monitor.
Ob sie auch besser oder viel anders klingen weiß ich nicht. Also in der HiFi Zeitschrift AUDIO wurden beide Modelle getestet, und die Monitor Supreme hat EINEN Punkt mehr (61P)
das heißt nichts. Ich vermute mal, dass die klangliche Abstimmung ähnlich ist.
Es entscheidet also eher die Optik und der Geldbeutel.
Und ich finde die Monitor 220 in Nussbaum gar nicht übel.
(Habe sie meinem Vater in Buche geschenkt und ich hatte mal die kleinere Monitor 110 in Kirsch...)

Gruß
Zuy
maxichec
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Feb 2010, 11:04
Danke fürs aufklären!

Aber irgendwie zieht es mir doch zum Standlautsprechern! (Sorry, bin ein sehr unschlüssiger Mensch )
Würde mein Denon DRA-25 z.B. MAGNAT MONITOR 1000 also solch hungrige Boxen die 150Watt rms abverlangen auch packen?!

Danke, Gruß Maximilian

PS: Habe noch das hier gefunden: Klang&Ton CT142 transmission (Visaton) oder was könntest du alternativ vorschlagen bis 220€ für das paar?


[Beitrag von maxichec am 21. Feb 2010, 12:35 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#17 erstellt: 21. Feb 2010, 15:00
die 1000er von Magnat würde er technisch betrachtet sogar besser vertragen, da sie einen höheren Wirkungsgrad hat und du somit mit weniger Leistung besser klar kommst.

Gruß
Zuy
EinKoelner
Neuling
#18 erstellt: 16. Jun 2010, 11:37
Hallo an alle, da ich den Receiver auch erworben habe, verfolge ich die Beiträge mit großem Interesse.
Was ist denn von den nuBox 311 in Verbindung mit dem DRA 25
zu halten?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxen für Denon DRA-F100 ?
catharsis am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  3 Beiträge
Frage zum Denon DRA 1000
2lazy am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  3 Beiträge
Heco Victa 700 an Denon DRA-25
_vector_ am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher für Denon DRA-435R
Saik am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  2 Beiträge
Denon DRA-435R vs. Pioneer A-339: welche wäre vorzuziehen?
kosmodian am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  3 Beiträge
Denon Dra für ältere Boxen
Schl@flos am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  9 Beiträge
Welche Boxen zum Denon PMA-500AE?
wirla am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  7 Beiträge
Denon DRA-335 ausreichend für Fonum 601?
Su3lliman am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  7 Beiträge
Passende Boxen für einen Denon DRA 500 AE
ShiZon am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  4 Beiträge
Quadral Shogun Prestige und Denon DRA-1000
ben_bomber am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Canton
  • Nubert
  • Quadral
  • Advance Acoustic
  • Mohr

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedkrischie20
  • Gesamtzahl an Themen1.357.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.867.227