Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling braucht Hilfe - Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Sandman78
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Feb 2010, 20:41
Hallo!

Ich möchte mir gerne für mein Wohnzimmer eine Anlage kaufen.
Bisher habe ich noch keinerlei Ausstattung.
Ich hätte gerne eine Anlage mit einem Verstärker und eben Boxen, evtl mit Subwoover. Da müsst ihr mir helfen was zu bevorzugen ist.

An den Verstärker würde ich gern mein MacBook Pro anschließen (über Wireless wenn möglich ist). Über die Anlage möchte ich vornehmlich Musik hören. Die Anlage sollte aber auch genügend Reserven für eine Party haben, so dass man die Musik auch mal aufdrehen kann und es ordentlich und laut klingt.
Weiterhin soll in nicht allzu ferner Zukunft ein TV-Gerät angeschlossen werden.

Was könnt ihr mir da empfehlen?

Preislich: 400 - 500 € für alles.

Vielen Dank für eure Hilfe!
bautzel
Stammgast
#2 erstellt: 17. Feb 2010, 20:45
Willkommen im Forum...

Schaue doch erstmal in die allgemeine Kaufberatung.

Mehrkanal : hier

Stereo: hier

Solche Fragen werden pro Woche mindestens einmal gestellt.

Gruß
Bautzel
Sandman78
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Feb 2010, 21:57
Dann stelle ich meine Frage direkter:

Ich würde für Lautsprecher etwa 200 bis 300 € ausgeben. Dann bräuchte ich noch einen Receiver.
Sollte ich eher Kompaktlautsprecher nehmen, ohne extra Subwoofer, oder einen dazu nehmen?

Bekommt man überhaupt was gutes in dieser Preisklasse?
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2010, 22:08

Sandman78 schrieb:
Dann stelle ich meine Frage direkter:

Ich würde für Lautsprecher etwa 200 bis 300 € ausgeben. Dann bräuchte ich noch einen Receiver.
Sollte ich eher Kompaktlautsprecher nehmen, ohne extra Subwoofer, oder einen dazu nehmen?

Bekommt man überhaupt was gutes in dieser Preisklasse?


Hallo,

wie groß ist denn Dein Raum ?

Allgemein würde ich in der von Dir anvisierten Preisklasse eher zu Kompakten raten.

da gibt es auch schon sehr ordentliche Lautsprecher z.B. die PSB Alpha B 1

http://psb-lautsprecher.de/alpha-psb.pdf

Viele Grüße

Volker
Sandman78
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Feb 2010, 22:13
Mein Raum hat ca. 41 m^2

Hm, okay. Und was kann man für einen Receiver empfehlen?
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2010, 22:48

Sandman78 schrieb:
Mein Raum hat ca. 41 m^2


Hallo,

ok bei der Raumgröße würde ich dann auf jeden Fall Standlautsprecher nehmen allerdings wird es dann mit Deinem Budget etwas schwierig...

Viele Grüße

Volker
Marvmensch
Stammgast
#7 erstellt: 18. Feb 2010, 11:54
hi!

also, für einen vestärker und ls wirst du mit deinem budget sogar fast hinkommen, auch wenn du neu kaufst.

für einen verstärker wirst du etwa 250-300€ investieren müssen. dafür gibt es aber as meiner sicht schon gute von yamaha, onkyo, sherwood oder anderen herstellern. guck dich mal im netz um.

für weitere 300 euro bekommst du auch ein paar standls von namhaften herstellern. zb fällt mir die heco victa serie od die magnat monitor/od motion? serie ein.

aus komponenten dieser preisklasse lässt sich meiner meinung nach schon eine anlage zusammenstellen, die sehr gut klingt und die anforderungen des einsteigers auf jeden fall erfüllt (bin auch nicht wesentlich weiter).

zum sub: ich weiß gar nicht, ob das nötig ist. tiefbassfrequenzen kommen in der musik seltenst vor. bei dvds ist es ganz nett, oder um ein "kräftiges" klangbild, was bass angeh, zu erzeugen.

gruß, marv
sylter
Stammgast
#8 erstellt: 18. Feb 2010, 16:18
Hallo Mr. Sandman,

hier ein ganz heißer Tip für Standls:
http://www.soundpick...9302c83a367ee6db022c

mußt dich aber beeilen ist nur heute gültig.

Gruß
Dietmar
Sandman78
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Feb 2010, 19:30
Vielen Dank für die Antworten!

Die Lautsprecher find ich farblich zwar nicht optimal, aber der Preis scheint gut zu sein! Halten die LS was sie versprechen?
Oder bekomm ich für den Preis gleichwertige?

PS.: Ist der Preis in dem Link für ein PAAR, also zwei LS, oder für einen?


[Beitrag von Sandman78 am 18. Feb 2010, 19:56 bearbeitet]
bautzel
Stammgast
#10 erstellt: 18. Feb 2010, 22:05
Da steht eindeutig Paar....machst nix falsches, wenn du die kaufst.
onkel_böckes
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2010, 22:10
Bekommt man überhaupt was gutes in dieser Preisklasse?[/quote]



Hallo, wenn du ne 0 hinten dran hängst können wir weiter reden!

Und dann bei der raumgröße!?
rebourne
Stammgast
#12 erstellt: 18. Feb 2010, 22:31
ja in der preisklasse kann was ordentliches bekommen..!!!!!!!!!!

und alles was man kauft klingt besser als der plastikschrott den man bei den üblichen verdächtigen bekommt..

es muss eben nich immer gleich 5000€ kosten..
onkel_böckes
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2010, 23:27

rebourne schrieb:
ja in der preisklasse kann was ordentliches bekommen..!!!!!!!!!!

und alles was man kauft klingt besser als der plastikschrott den man bei den üblichen verdächtigen bekommt..

es muss eben nich immer gleich 5000€ kosten.. :.



Also für 500,- bekomme ich nichts ordentliches für einen solchen raum gebraucht.
Und ich kaufe nur gebraucht.
Dafür gibst ne halbwegs gute endstufe, und das wars dann.
Aber der unterschied ist halt was man unter ordentlich versteht!?
rebourne
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2010, 08:32

onkel_böckes schrieb:


Aber der unterschied ist halt was man unter ordentlich versteht!?



ich denke da hast du recht.. aber so ein kommentar kommt immer ein bissl seltsam wenn ein anfänger hier mal fragt.. ich glaube das wirkt irgendwie deprimierend..

mein vorschlag für ein set wären die ls für 199,- im sondernangebot (canton) und für den rest kleine kombis von marantz oder onkyo oder yamaha...und da verstärker und cdp -wenn überhaupt- nur geringe unterschiede untereinander haben, ist das sowieso net soooo wichtig...

(bitte jetzt keine debatte über klang von elektronik.. ist nur meine meinung.. ich schließe es auch nich kategorisch aus.. ;))

also ich denke es geht schon

und der erst fortschritt gegenüber irgendwelchen plastikkästen ist sicher gewaltig..
sylter
Stammgast
#15 erstellt: 19. Feb 2010, 12:02
Aber das Angebot von Soundpick ist eh gelaufen war ja nur gestern.
Wer zu Spät kommt, den bestraft das Leben.
Ist so.

Gruß
Dietmar
Marvmensch
Stammgast
#16 erstellt: 19. Feb 2010, 12:45
hi!

da ich selber ein einsteiger bin und mein budget (da student) auch begrenzt ist, sind alle komponenten auch einsteiger modelle.

ich finde es nicht richtig, von vornherein zu behaupten, man müsse "die null nach hinten ziehen".

ich bin, auch mit "alten hasen" in diesem forum d´accord, wenn ich sage, dass der einsteiger bereich heute auf hohem niveau anfängt.
klar gibt es bessere komponenten als einen yamaha ax an heco victa, keine frage, aber dem einsteiger wird das klangbild schon als sehr positiv auffallen, denke ich.

bei mir ist es auch so. viele freunde haben nur eine kompaktanlage und wenn wir bei mir chillen und musik hören, ist jeder begeistert.

weiter kommts doch darauf an, wie man angefangen hat. ich hatte eine sony rxd5 kompakt anlage, die klang besser als der ghettoblaster, dann hatte ich einen pioneer stereo amp mit zwei günstigen eltaxLS, die wesentlich besser klangen, als die kompakte, dann kann der yammi und die hecos, ein unterschied wie tag und nacht.

als neuling invenstiere ich ja nicht direkt 5000€.
als fahranfänger hatte ich auch keine s-klasse, sondern gar kein auto...

meiner meinung ist es quatsch zu behaupten, für 500 od 600 eus, gäbe es nichts, was gut klingt.

schönen gruß
sylter
Stammgast
#17 erstellt: 19. Feb 2010, 13:02
@ marvmensch

vollkommen meine Meinung..

Es kommt ja auch immer auf den einzelnen an was es einem Wert ist.
Einem reicht ein Ghettoblaster für ein Paar Euro der auch CD´s abspielt Usb -anschluß hatund nen UKW Empfänger fürs Musik hören vollkommen aus.

Der will auch nichts anderes weil er seine prioritäten woanders setzt z.b. ist er Radsportfreak und hat ein Radl für 5 oder mehr tausend € zuhause stehen.

Da gibts so viele möglichkeiten; mir reicht ein Radl für 200€ mal eben um mal eben um die Ecke zufahren vollkommen aus.

Es ist eben Onkel Böckes seine Meinung wenn er sagt das es unter 5-6hundert € nichts ordentliches gibt.

Klar ist auf jeden Fall für Onkel Böckes das er für vernünftigen Sound schon etwas auf den Tisch zulegen bereit ist.

Das ist die Individualität des Menschen


Gruß
Dietmar


[Beitrag von sylter am 19. Feb 2010, 13:03 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#18 erstellt: 19. Feb 2010, 13:26
Zunächst einmal polarisiere ich gern!

Aber meiner " Meinung" nach braucht es um 40qm zu beschallen nen bischen mehr als nur 200-300,- für lautsprecher.

Würed ebenso keinem raten dafür auch noch neue geräte zu kaufen.
Dann kann er das Geld auch anzünden.

Auch ich hab mir 13J klein angefangen und bin auch heut noch nicht bereit viel geld dafür auszugeben.

Das was bei mir jetzt steht hat nen neuwert von um die 15-20 tsd.(LS,Endstufe,Vorstufe,CD)
Ist auch noch nicht die welt.

Fakt ist aber das ich dafür nur 2500,- hingelgt hab.

Grüße!
sylter
Stammgast
#19 erstellt: 19. Feb 2010, 13:56
Onkel Böckes,

man kann auch mit einem Ghettoblaster in 40 oder qm beschallen bzw. heißt das wohl eher krachmachen.

Gruß
Dietmar
Apalone
Inventar
#20 erstellt: 19. Feb 2010, 15:23
Der TE wollte aber das haben:


Sandman78 schrieb:
Die Anlage sollte aber auch genügend Reserven für eine Party haben, so dass man die Musik auch mal aufdrehen kann und es ordentlich und laut klingt.


Und das geht nunmal nicht damit


Sandman78 schrieb:

Preislich: 400 - 500 € für alles.


Da ist es völlig egal, dass er Anfänger ist!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereoanlage neuling braucht hilfe
Salyer am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  5 Beiträge
Neuling braucht Kaufberatung
-naj- am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  11 Beiträge
Neuling braucht Kaufberatung !
tingel.tangel.bob am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  10 Beiträge
Neuling braucht Hilfe
mumu am 08.06.2003  –  Letzte Antwort am 10.06.2003  –  6 Beiträge
Neuling braucht Hilfe !!!
andige am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  2 Beiträge
Neuling braucht Hilfe
Hanno am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  10 Beiträge
Neuling braucht Hilfe
Ralf_aus_Ort am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  15 Beiträge
Hifi-Neuling braucht Hilfe
simgh am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  4 Beiträge
Neuling braucht Hilfe
Null_Schimmer am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  5 Beiträge
Hifi Neuling braucht hilfe
faxxor am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.601