Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Raveland Anlage. Top oder Flop?

+A -A
Autor
Beitrag
hella_kulma
Neuling
#1 erstellt: 29. Mrz 2010, 21:18
Erst mal ein herzliches hallo an euch alle...

Und dann hätt ich da gerne mal so ein problem...

Ich bin mir nicht sicher ob der thread nicht vielleicht in ein anderes FOrum gehören würde, aber da ich ja schon konkrete vorstellungen hab poste ich einfach mal hier...

Aber ich fang' von vorne an...
Mein Freund und ich wollen uns für Partys eine "billige" Anlage besorgen...
Bisher haben wir meine Panasonic SA-AK230 benutzt...
aber da wir meistens unter freiem Himmel feiern, und die Anlage dann auch noch knappe 10 m von uns weg sthet kommt da leider nicht all zu viel an...
Ich hab mich dann einfach mal umgesehn und ziemlich schnell festgestellt dass es werte gibt (RMS, Impedanz, ...) von denen ich noch nie was gehört hab...:(
ok, kein problem... ab in ein Forum...
hab mich jetzt mittlerweile seit 4 1/2 Stunden durch Infothreads (unter anderem: Wie geht das mit den 4 und 8 Ohm?) und ähnliches gelesen. nach dem ersten beitrag hab ich gedacht ich weiß bescheid, abaer je weiter ich mich nach unten gelesen hab, desto verwirrter bin ich geworden...:(

Also, die erste Frage (erst mal ohne auf (sound-)qualität der Anlage zu achten) wäre die:
der Verstärker (Raveland XCA-1002 Endstufe) ist mit 4 Ohm angegeben...
Die Boxen (Raveland Bowerbox XCV 1200) aber mit 8...
Es tut mir wirklich leid so eine frage stellen zu müssen, aber ich blick', trotz langer lektüre, wirklich nicht mehr durch...
Kann ich zwei der Boxen an den Verstärker hängen ohne was kaputt zu machen?

2. :
Höhere Wattzahl -> lauter?

3. :
Bei den Technischen daten der Box ist ein Sinus von 220W angegeben... bedeutet was?

Dann zu der eigentlichen Frage 4. :
Zuerst nochmal die Fakten:
- Wird größten Teils im freien benutzt
- Musikrichtungen sindBlack, House und seltener Metal
- Laut geht vor Musikqualität
- Input wird höchstwahrscheinlich ein DVD-Player sein
- Billig geht vor alles andere!!! (Wir sind beide noch Schüler und folglicherweiße finanziell nicht wirklich gut aufgestellt... d.h. bitte keine "für 100 Euro mehr gäb's viel bessere Sachen"-Antworten... Je billiger desto besser...)
- Sie wird nicht im Dauerbetrieb sein, also höchstens 2-3 mal im Monat... Wieder ein Argument für Preis/Leistung ok, aber nicht zu teuer...

4.1 :
Die Boxen...(Link siehe oben...) Ok, oder nur Schund?

4.2 :
Die Endstufe... (Link siehe auch oben...)
Mich verwirrt die Aussage "Diese Endstufenserie besitzt alles was ein Car Hifi Herz höher schlagen läßt."...
gibt es einen (großen) Unterschied zwischen Car-Endstufen und "normalen" Verstärkern?

4.3 :
50 Euro drauf wären noch drin, aber dann wird's wirklich kritisch...
Wenn jemand einen Vorschlag für eine bessere Investition hat gerne Melden, aber bitte bedenken, dass die anlage größten teils eh auf kleineren privat-festen steht wo nach 2 stunden keiner mehr mitbekommt dass überhaupt musik spielt...;-)




Schon jetzt ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle die sich durch den ewigen Text gekämpft haben und mir (hoffentlich) antworten werden...
Ich hoff' ihr seht meine Frage nicht einfach also "irgendeine" der Anfängerfragen... Ich hab wirklich versucht mich bestmöglich zu informieren bevor ich selber was schreib, aber ich bin (wie gesagt) etz nur noch verwirrter als zuvor...

MFG,
Lukas


[Beitrag von hella_kulma am 29. Mrz 2010, 21:19 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Mrz 2010, 21:55
Hallo,

ein Tip vorweg,
noch vieeel lesen bevor ihr euch was kauft,
ihr steht ja noch am Anfang und wenn man etwas nicht versteht solange suchen bis der Wissensdurst gestillt ist

1.(Ohne die Sache jetzt ganz durchzukauen)
Lautsprecher mit höherer Ohmzahl sind unproblematischer für Verstärker,
anderstrum sollte man tunlichst vermeiden.

2.Zur höheren Wattzahl,meinst du die Lautsprecher??
Hier spielt der Wirkungsgrad der Lautsprecher eine grössere Rolle,
achte auf die Kennschalldruckangabe (in db).
Je höher je lauter spielt der Lautsprecher an derselben Leistungsabgabe des Verstärkers.

3. Hersteller haben etliche Leistungsangaben in petto,
wobei solche Lautsprecher wie hier ja keine eigene Leistung besitzen,
sondern damit belastbar sind.
Am wichtigsten erscheint die Dauerbelastbarkeit eines Lautsprechers,Sinusbelastbarkeit noch,die Musikbelastbarkeit,die Impulsbelastbarkeit,
und ganz dreiste schreiben PMPO drauf,das aber ganz schnell vergessen.

4.1 Schund

4.2 Car Hifi wird mit 12 Volt (Batterien versorgt),
das Stromnetz liefert um die 220Volt (Steckdose).

Was steht euch zur Verfügung?? dann ist doch alles klar,oder?

Vllt könnt ihr nochmal in der Veranstaltungstechnik nachfragen wegen was Gebrauchtem,
PA ist für euch das richtige.

Ihr könnt auch mal bei Thomann.de anrufen und euer anliegen schildern,
da gibt es Fullrangelautsprecher,aktiv (mit eingebauter Endstufe) oder auch passiv.

Da ihr auf Grösse steht,
die haben für 79€ auch einen passiven Fullrangels. im Programm mit 15" Chassis,
vllt ja was für euch.

Gruss
hella_kulma
Neuling
#3 erstellt: 29. Mrz 2010, 22:06
Beeindruckt... schnelle antwort...;-)

Schaut ja aus als wenn ich noch ziemlcih viel suchen dürfte...:(

Stromquelle ist ein stromagregat, das aber recht gleichmäßig läuft und keine so großen schwankungen hat dass die Anlage (oder zumindest jede andere die bisher dran war) keine probleme machen dürfte... aber 220 Volt... d.h. auch den verstärker kann ich vergessen...


Naja... werd mich dann morgen nochmal informieren...
Auf jeden Fall schon mal danke für die Antwort... Sehr Hilfreich...;-)


Aber für jetzt:
Einen schönen abend noch und gute nacht...;-)
hella_kulma
Neuling
#4 erstellt: 30. Mrz 2010, 21:31
Also...
Nach weiterer stundenlanger Suche (in den Ferien hat ma als schüler einfach zu viel zeit ) hab ich etz ne neuezusammenstellung:


Ich denk' mal ich hab die Boxen gefunden, die du gemeint hast:

Klick

Und als Verstärker hab ich den hier ( Nochmal Klick ) gewählt...

Hab zwar auf einigen Verschiedenen Seiten gesucht und auch 100te verschiedene Möglichkeiten durchprobiert, aber bin immer wieder zu der zurückgekommen...
Der Verstärker scheint den Bewertungen nach ein recht brauchbares Teil zu sein...

Könnte mir jemand sagen ob die Konstellation Passt/Funktioniert, oder nicht?
Wäre euch sehr verbunden...;-)

Danke schon im Vorraus,
Lukas
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Mrz 2010, 06:47
Also die Endstufe kannst du verwenden, sie ist für diesen preis wirklich in ordnung.

Allerdings würde ich mich nach anderen Lautsprechern umschauen.

http://www.thomann.de/de/peavey_pro12_messengerserie.htm

Die hier kann man z.b verwenden. Klanglich gibt es besseres, aber das kostet auch dementsprechend mehr. Aber der Max pegel ist deutlich höher als bei der t-box, und die peavey hat zummindest ein richtiges hochton horn.


Gruß
Robert
MadeinGermany1989
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2010, 09:13
Besser als die Ravelands wirds auf jeden Fall sein, die sind nämlich nicht lauter als die meisten HifiLautsprecher. Aber dafür klingen sie bei höherer Lautstärke unerträglich, jedenfalls wenn man nüchtern ist. Die Empfehlungen von Thomann sind schon ganz gut, damit kannst du ordentlich laut machen, Klang ist natürlich nicht so doll aber darauf kommts euch ja auch nicht an. Denke aber daran, dass du noch ein paar passende Kabel und möglicherweise Adapter brauchst, und die sind im Pa-Bereich nicht billig, da muss man schon ein paar Euro für ein Kabel investieren.
hella_kulma
Neuling
#7 erstellt: 03. Apr 2010, 14:19
Also...

Entscheidung ist getroffen...

Boxen aus finanziellen und vor allem auch optischen gründen haben wir uns gegen die peavey entschieden... ;-)

Verstärker

Kabel 10m

Kabel 20m

Boxenständer

Und als Input 'nen DVD-Player... da weiß ich nur noch nicht welchen von beiden...

Nummer 1

Nummer 2

Tipps zu dem Thema?

und ich konnte leider nichts detailierteres über die audioausgänge der player finden, als das was da auch schon drin steht...
weiß dazu jemand bescheid?
und wenn ja, wie groß ist der Qualitätsverlust wenn ich Addapter dazwischen schalten muss?


Thx,
Lukas


[Beitrag von hella_kulma am 03. Apr 2010, 14:19 bearbeitet]
MadeinGermany1989
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2010, 14:30
Ich denke der Qualitätsverlust macht bei Pa-boxen dieser Preisklasse nichts aus, wenn da noch ein Adapter dazwischen ist das wird man eher nicht hören. Euch gehts ja auch eher um Lautstärke als um Klang, von daher isses relativ egal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ASW - top oder flop ?
radioist am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  35 Beiträge
Internetkauf: Top oder Flop?
Ole am 28.07.2003  –  Letzte Antwort am 29.07.2003  –  4 Beiträge
Yamaha AX-380 + Yamaha NS-45E. Top oder Flop?
<absoluter_beginner> am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  3 Beiträge
PIONEER DEH-P5600MP TOP ODER FLOP?
50cent am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  2 Beiträge
"ELV RV 100" Top oder Flop?
Simon1311 am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  4 Beiträge
Kopfhörer von Wesc - Top oder Flop ?
Erik21 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  2 Beiträge
Monitor Supreme 2500? Top oder Flop
stiggelu am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  9 Beiträge
400 WATT *** DJ SET++BOXEN+VERSTÄRKER+MISCHPULT+MIKRO+KABEL = TOP oder FLOP
netfreak am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  2 Beiträge
Angebot oder Flop
7urgon am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  28 Beiträge
Raveland Boxen
DJ_Aigs am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Raveland

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedBraWo65
  • Gesamtzahl an Themen1.345.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.719