Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Receiver für folgende Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
Roman.S
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Mai 2010, 21:29
Hallo an alle erstmal,
Wollte hier mal fragen, was ihr mir in diesen 2 konkreten Fällen eher empfehlen würdet.

Habe die Wahl zwischen dem Paar Standlautsprechern "3-Wege Standlautsprecher, JBL, »E 80«"

und einem Paar Regallautsprechern "3-Wege Regallautsprecher, JBL, »ES 20«"

1. Frage: Ist es sinnvoll bei den regalllautsprechern zusätzlich einen Subwoofer zu kaufen? (dann würde die Wahl warscheinlich auf den "Subwoofer, JBL, »E 150 Sub«" fallen

2.Frage: im Vergleich ist die Regalanlage+Subwoofer ca. 80€ teurer als die Standlautsprecher, welche jedoch schon integrierte Subwoofer hat. Was ist qualitativ besser und wo hab ich das bessere Preis- Leistungsverhältnis?

Ich hoffe ich überschwämme euch nicht zu sehr mit diesen Fragen und hoffe ihr könnt einem Unwissenden auf die Sprünge helfen
audiotom87
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2010, 00:25
Diese Fragen kann man dir erst beantworten wenn man deinen raum kennt.
Zunächst ist natürlich die raumgrösse wichtig.
Es kommen aber noch weitere faktoren hinzu.
Bei mir ist es so dass bei 36qm nahezu kein bass aus den weit von der seitenwand und von den ecken des raumes aufgestellten lautprechern zu hören war,
obwohl die lautsprecher für die raumgrösse ausreichend gewesen sein sollten.
Abhilfe schuf hier ein sub der nun nahe an einer ecke des raumes steht.
Anders ist es bei den 50qm unseres gemeinschaftsraumes im wohnheim.
Dort waren bereits etwas grössere regallautsprecher absolut ausreichend.
So eine Frage ist wie du hier siehst also gar nicht so pauschal zu beantworten.
Ich kann dir nur empfehlen so oft wie möglich probezuhören. Dabei musst du gar nicht in ein hifi studio gehen.
Du kannst auch in kneipen, bei bekannten etc. herausfinden welche lautsprecher deinem geschmack genügen.

Ich versuche deine fragen jedoch trotzdem zu beantworten:

zu 1.: Wenn dein raum grösser als 30qm ist solltes du einen sub in erwägung ziehen,
jedoch erstmal die regallautsprecher alleine testen
und dann wenn nötig den sub kaufen.

zu 2.: "Qualitativ" besser sind in einem akkustisch guten raum die Standlautsprecher.
Falls du auf nummer sicher gehen willst (falls der raum doch einige raummoden haben sollte) bist du mit den regallautsprechern,
in kombination mit dem sub, besser beraten, da du den sub frei im raum platzieren kannst.

Meiner meinung nach ist das Konzept der es-20 besser.
Aufgrund der zwei kalotten ist eine bessere räumliche abbildung zu erwarten.
Die titan-hochtonkalotte könnte jedoch bei hohen lautstärken etwas schrill klingen.
Die kalotte bei den e-80 ist normalerweise die gleiche wie bei den e-20.
Wenn ich vor dieser entscheidung stände würde ich ertmal die es-20 alleine ausprobieren. Vor allem wenn dein raum kleiner als 30qm ist. Danach kann man ja immernoch den sub kaufen.

Das ist jedoch meine meinung. Habe die lautsprecher noch nie gehört!
Am besten wäre es wenn du beide mal probehörst.


[Beitrag von audiotom87 am 17. Mai 2010, 00:39 bearbeitet]
Highente
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2010, 05:40
Titel und Fragestellung sollten schon etwas miteinander zu tun haben. Naja beim nächsten mal vielleicht.
Roman.S
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Mai 2010, 14:54
so, danke erstmal für die antwort, mein zimmer ist ca. 20 qm groß, ca. 3,50m hoch und hat zudem auch noch einige dachschrägen. Der boden besteht aus Holzdielen und ist teilweise mit teppich belegt, falls das noch von belang ist.
ich wollte zuerst darauf hinaus, auf was ich bei dem kauf eines verstärkers achten sollte, wollte dann aber doch erstmal klären, für welche der beiden boxen ich mich denn entscheide, daher der titel, tut mir leid, wenn das vewirrung gestiftet haben sollte...

ich werde mich zunächst auf jeden Fall erstmal nach den boxen umschauen und probehören, das mit dem zimmer is dann natürlich nochmal ne schwierige sache aufgrund der dachschrägen, weil ich keine ahnung habe, wie sich das auf die akustik auswirkt.

ich tendiere momentan leicht zu den regallautsprechern, allein weil sie günstiger sind und ich glaube, dass bei der größe meines zimmers ein sub garnicht unbedingt notwendig ist aber wie ja schon gesagt wurde probieren geht über studieren!

ein freund hat mir neulich gesagt, dass ich dann beim receiverkauf darauf achten sollte, dass der receiver mehr leistung hat, als die boxen, weil die boxen sonst bei zu großer belastung kaputt gehen. ist da was dran? und wenn ja, mal angenommen ich würde mcih für die e20 entscheiden, was wäre denn da eine option in hinsicht auf einen receiver?


[Beitrag von Roman.S am 17. Mai 2010, 15:08 bearbeitet]
audiotom87
Stammgast
#5 erstellt: 17. Mai 2010, 17:30
Da ist schon etwas drann. Der verstärker sollte jedenfalls ein gutes netzteil besitzen. Hat der Verstärker viel zu wenig leistung "übersteuert" er irgenwann.
Er produziert zu viel höhen und kann die hochtöner beschädigen. Das nennt man dann clipping.
Bei 60watt nennbesastbarkeit ist es ja nicht schwer einen Verstärker mit genug leistung zu finden.
Bei einem 5.1 verstärker solltest du allerdings schon ein wenig geld einplanen. Bei den günstigen surround verstärkern stimmt die wattangabe sehr oft nicht.
Auch vielleicht darauf achten dass er 4ohm tauglich ist. Das zeugt von solider verarbeitung.
Irgendwas in der klasse zwischen echten 60 und 90 watt an 8ohm sollte gut ausreichen.
Genaue markenempfehlungen kann man leider wiedermal nicht geben, das ist geschmackssache. Wirklich schlecht sind nur ganz wenige.

Bei 20qm denke ich könnten die sats erstmal ausreichen. Dachschräge habe ich auch und wie gesagt das problem mit dem bass.
Falls das bei dir auch so sein sollte wirst du mit standlautsprechern nicht glücklich, da du sie nicht richtig positionieren kannst.


[Beitrag von audiotom87 am 17. Mai 2010, 17:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Receiver, für diese Boxen?
Bigger*is*better am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  8 Beiträge
Welcher Receiver?
hanswurscht1 am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  15 Beiträge
Welcher Receiver?
radiomax0 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  11 Beiträge
welcher Receiver für Wharfedale 10.7?
Pappnas am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  15 Beiträge
welcher Receiver oder Verstärker?
robaertblack am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  11 Beiträge
Welcher Receiver zu Bose 301 V Boxen?
gerhoe99 am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  4 Beiträge
Welche Boxen - welcher receiver (Stereo Soundsys.)
MX510 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  11 Beiträge
Welcher Receiver für meine Heco Mythos 500 Boxen am besten
black-woman am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  8 Beiträge
Welcher Receiver
P. am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  3 Beiträge
welcher Receiver???????
willson am 06.01.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied/MG/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.760