Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger möchte CD Spieler -Tipps benötigt!

+A -A
Autor
Beitrag
edye
Neuling
#1 erstellt: 27. Mai 2010, 15:56
Hallihallo!

Ich möchte mir einen guten CD Spieler, der bestenfalls die nächsten 15 Jahre hält, anschaffen. Da ich aber bisher nur Computerboxen habe (Logitech Z4) benötige ich wohl auch einen Verstärker und Lautsprecher.
Noch ein paar Details:
-Ich möchte damit ein ca. 16 m² Zimmer beschallen.
-Insgesamt würde ich etwa 800-900 € ausgeben wollen- bekommt man da etwas Vernünftiges oder sollte ich noch weiter sparen?
-ein Verkäufer hat mir eine Yamaha komplett Anlage für ca. 600 € empfohlen, was ist davon zu halten?
-kann man die Einzelteile nacheinander anschaffen, also erst z.B. gute Boxen, im Jahr darauf Amp und CD-Spieler?
-welche Bestandteile sollten teurer und welche günstiger sein?

Ganz vielen Dank!

edye
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2010, 16:01
Hast du auch CDs oder ist deine Hauptmusikquelle der PC?
Chrisnino
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mai 2010, 16:06
ich würde mit den Lautsprechern anfangen.....
CD Spieler und Verstärker spielen für mich klang technisch eher eine untergeordnete Rolle.

Was vielleicht noch von Interesse wäre - was hörst Du für Musik??
voivodx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Mai 2010, 16:12

ein Verkäufer hat mir eine Yamaha komplett Anlage für ca. 600 € empfohlen, was ist davon zu halten?


Von Yamaha halte ich überhaupt nichts.


Insgesamt würde ich etwa 800-900 € ausgeben wollen- bekommt man da etwas Vernünftiges oder sollte ich noch weiter sparen?


Dafür gibt es schon was Ordentliches.

Aber ich an Deiner Stelle würde mir Zeit lassen um sich das Richtige auszusuchen weil sich die Geräte vom Klangcharakter deutlich unterscheiden können.



Ich möchte damit ein ca. 16 m² Zimmer beschallen.


Für die Größe halte ich Standboxen für übertrieben.

Die allgemeine Faustregel besagt dass die LS am meisten kosten sollten.
Dann der Verstärker und am wenigsten der CD-Player.

Aus eigener Erfahrung weiß ich dass die verschiedenen Verstärkermarken unterschiedlichen Klangcharakter haben können.
Deswegen würde ich am Verstärker auch nicht sparen.

Probehören wäre sinnvoll.
edye
Neuling
#5 erstellt: 27. Mai 2010, 16:17
Ich habe auch Cds, aber nicht besonders viele. Ich schätze ich höre genauso oft Musik vom PC wie von den Cds. Es wäre also wichtig, dass man das ganze an den PC (Laptop) anschließen kann.
Tja, ich mag ziemlich unterschiedliche Musik. Von Stéphane Grappelli (bekannt als Geiger von Django), also eher Jazz bis hin zu Pop (Beatles), Rock (Patti Smith, Janis Joplin) und Metal (z.B. Riverside).
Stimmt, diese beiden Sachen hätte ich noch erwähnen sollen..
voivodx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Mai 2010, 16:20
Wäre das Brennen von CDs auch eine Option?
edye
Neuling
#7 erstellt: 27. Mai 2010, 16:33
klar, ich könnte auch alles auf Cd brennen (würde zwar ein paar Tage dauern, ist aber machbar).
Ist es denn ein Problem ein Verstärker (oder die LS) an den Rechner anschzuschließen? Das überrascht mich..
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 27. Mai 2010, 16:33
Auch mit einem Budget bis zu 600€ und 16m2 kannst Du Dir meiner Meinung nach schon was sehr Gutes zusammenstellen. Ob Du mit 800€-900€ klanglich deutlich mehr rausholen kannst, wäre ich mir nicht so sicher. Hier mal ein Beispiel, was ich mir bei einem solchen Budget zulegen würde:

1.Receiver Onkyo 8255
http://www.t-online-...-watt/?categoryId=77
Oder falls Du kein Radio hörst einfach den Onkyo 9155 Verstärker
http://www.t-online-...stufe/?categoryId=78
2.CD-Player Onkyo 7355
http://www.t-online-...aenge/?categoryId=79
3.Lautsprecher Magnat Quantum 603 (die besitze ich selbst und bin total begeistert wie gut die für das Geld und auch mit jeder Art von Musik klingen!
http://www.amazon.de...0EDXE1R5D9ECAJVB94Q0


[Beitrag von Ingo_H. am 27. Mai 2010, 16:37 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 27. Mai 2010, 16:49
Für 900 € bekommt man etwas sehr ordentliches, z. B.

http://www.beresford.me/products/Caiman.html
an den schließt du deinen PC via USB an, falls du keinen anderen digitalen Ausgang hast und kannst jeden handelsüblichen CD-Player anschließen, Playstation oder auch DVD-Player

Als Lautsprecher z. B.:
http://www.thomann.de/de/maudio_ex66_bstock.htm

Das wird jeder hier vorgeschlagenen "passiven" Lösung weit überlegen sein!

Alternative für die Lautsprecher:
http://www.thomann.de/de/adam_a5_pro_b_stock.htm

Oder, falls du einen Digitalausgang an der Soundkarte hast:
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_4326pak.htm
diese hier beiten sogar eine Raumeinmessung bzw. Raumanpassung und für eine digitale und eine analoge Quelle auch eine Vorverstärkerfunktion.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Mai 2010, 16:53
Hallo,

wenn ein Verstärker mit Digitaleingängen gesucht wird was beim Anschluss an den PC oft recht gerne genommen wird ist der Onkyo A 5 VL
http://www.heimkino-...005865/?ReferrerID=7

Dazu würde ich mir einen gebrauchten CDP für 50€ aus der Bucht fischen,

und Lautsprecher hört man sich selbst an,
denn da Lautsprecher unterschiedlich klingen und die Hörgeschmäcker eben auch unterschiedlich sind weiss niemand was am besten zu dir passt.

Hör dir auf alle Fälle auch Standlautsprecher an,
dann kannst du selbst entscheiden ob du mit dem fehlenden Grundtonbereich sehr vieler Kompakten ausreichend bedient würdest.

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 27. Mai 2010, 16:55
@Erik030474: Lies mal den Eingangsthread genau! Der TE möchte sich Bausteine zulegen und nicht Musik über PC hören, zumindest wenn ich das richtig verstehe!

PS: Also ich hätte z.B. überhaupt keine Lust meine Musik über PC anzuhören und ziehe da die "altmodische" Art über eine richtig Anlage vor!
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 27. Mai 2010, 17:02
Der Vorteil eines externen DACs (in diesem Fall mit Vorverstärkerfunktion) ist, dass jeder 39,95 € DVD Spieler von AldiLidlPlusPennyNetto nur noch das machen muss, was er am besten und zuverlässig kann (nämlich Daten auslesen). Ich habe den Caiman selbst schon gehört und sogar mein Nakamichi Cd-Player sah da schlecht aus.

Außerdem, wenn du den Thread aufmerksam verfolgt hättest, dann hättest du das hier sicher nicht überlesen:


edye schrieb:
Ich habe auch Cds, aber nicht besonders viele. Ich schätze ich höre genauso oft Musik vom PC wie von den Cds. Es wäre also wichtig, dass man das ganze an den PC (Laptop) anschließen kann.
edye
Neuling
#13 erstellt: 27. Mai 2010, 17:17
Ist es aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen eine schlechte Idee einen Pc an Bausteine anzuschließen?
Irgendwie wären mir Bausteine eigentlich lieber, denn davon erhoffe ich mir, dass ich im Fall des Falles kaputte Einzelteile besser ersetzen kann. Außerdem möchte ich, falls ich später genügend Geld verdiene, eventuell nach und nach aufrüsten.
Danke für die ganzen Vorschläge, die ihr so schnell gemacht habt!
Erik030474
Inventar
#14 erstellt: 27. Mai 2010, 17:21
Eine schlechte Idee nicht, aber ich bin der Überzeugung, dass du mit einer aktiven Variante besser fährst.

Wie dem auch sei, ist der vorgeschlagene ONKYO A-5VL falls dein Laptop einen digitalen (optisch oder koax) Ausgang hat sicher die beste Wahl. Bei www.csmusiksysteme.de gibt es den manchmal für ca. 250 €.

Falls dein Laptop "nur" USB-Anschlüsse bietet, wäre der PIONEER A-A9 MK2 (oder so ähnlich) die beste Alternative.

Aus welcher Gegend kommst du zwecks Händlerempfehlung fürs Probehören?
edye
Neuling
#15 erstellt: 27. Mai 2010, 17:28
ich komme aus Hannover (Niedersachsen)
voivodx
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Mai 2010, 17:35

Ist es denn ein Problem ein Verstärker (oder die LS) an den Rechner anschzuschließen?


Eigentlich nicht.

Aber ich würde beim Musikhören ungern immer einen Rechner mitlaufen haben.

Außerdem wäre ein Stereoverstärker zum reinen Musikhören besser als ein Reciever.

Als CDP habe ich auch den Onkyo 7355 und bin damit sehr zufrieden.
Allerdings fehlen mir die Vergleiche und ich kann nicht sagen obs für das Geld auch bessere gibt.

Ich habe auch ein paar Magnat Quantum 503 und bin sehr zufrieden.

Aber bei Deinem Budget würde ich bessere LS empfehlen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Mai 2010, 17:37

edye schrieb:
ich komme aus Hannover (Niedersachsen)



Art& Voice

http://www.artundvoice.de/

Nicht gleich erschrecken,

die sind sehr nett

Viel Spass beim Probehören.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchten Einsteiger CD-Player <50? ?
Bluebravo am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  9 Beiträge
Einsteiger Stereo- und Heimkinoanlage
TuringD82 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  2 Beiträge
Bitte um Tipps für Einsteiger...
reichber2002 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  11 Beiträge
Einsteiger-Oldi-Plattenspieler - Tipps gesucht!
Cata am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  2 Beiträge
Bin Einsteiger brauche Kaufberatung!
jens_hammon am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  15 Beiträge
Kaufberatung CD-Player benötigt
ducmomo am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  11 Beiträge
Verstärker+Tuner+CD Spieler+ DVD aber welche?
scotty27 am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  3 Beiträge
CD-Spieler gesucht
Heinrich8 am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  2 Beiträge
Suche guten cd Spieler
PUMUKEL123 am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  9 Beiträge
Empfehlung tragbarer CD Spieler
Vinyl_Tom am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.994