Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Micro-Stereoanlage mit LAN-Anschluss, Gigajuke? Onkyo 925?

+A -A
Autor
Beitrag
larzmaster
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2010, 07:04
Liebe Hifi-Forum-Gemeinde,

Ich möchte für mein neues Wohnzimmer auch eine neue Stereoanlage.
Was mir vorschwebt:
- LAN-Anschluss
- DNLA-Server
- Internetradio

Was gibt es da?
Ich habe die Onkyo BR-925 gefunden. Und das Sony Gigajuke-System. Beides ist noch nicht wirklich überzeugend. Im Augenblick habe ich an eine B&O Century eine ROKU Soundbridge angeschlossen.
Es soll jetzt aber gern etwas kleines, integriertes sein - ein Standgerät.
Habt ihr Tipps für mich?

Grüße, Lars
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2010, 07:15
Suchst du sowas?
larzmaster
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jul 2010, 08:07
Hmmm. T+A Caruso. Prinzipiell vielleicht. Mit 2000 Euro vielleicht etwas außerhalb meines Budgets.
Integrierte Boxen sollten auch nicht sein.
Grüße, Lars
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2010, 08:13
Sag das doch
Sowas evtl?
larzmaster
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jul 2010, 08:25
Hat das Teac-Ding LAN?

Ich hab diesen hier gefunden:
Sony NAS-S55HDE.

Gibt's dazu Mitbewerberprodukte?
larzmaster
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jul 2010, 09:04
Habe gerade noch die Philips MCI 730 gefunden (aus der Streamium-Serie).

Die sollte doch alles können. Hat jemand das Ding? Irgendwelche Einwände?

Grüße, Lars
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 20. Jul 2010, 10:00

larzmaster schrieb:
Hat das Teac-Ding LAN?


Ja hat es. Vorteil hier, du könntest dir dazu die für dich passenden Lautsprecher suchen.

Das Philips System ist weniger leistungsstark gegenüber dem TEAC Gerät, aber kann alles, was du möchtest. Vorteil an dem Ding ist das kleine TFT Display, welches die Navigation übersichtlicher macht.

Die Kombination aus Technik und HIFI würde dem TEAC aber sicherlich besser gelingen. Ist ja auch ein "Hifi-Forum"
Luke66
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jul 2010, 11:00
Mahlzeit,
was stört Dich generell an der Onkyo?
In natura fand ich sie besser verarbeitet als ich gedacht hatte.
hyperfi.co.uk hat das Ding gerade im Angebot für 250 Pfund inklusive Versand nach Deutschland.
Die Philips und die Sony wirken eher billig, die Philips Anlagen sollen auch ziemliche Probleme mit der Software haben...
Bei Teac weiß ich nicht genau. Die Verarbeitung ist auf jeden Fall gut, die Funktionalität, was USB-Speicher angeht, ist hingegen sehr eingeschränkt.
Ich würde mir die Funktionen, die Du erwartest sehr genau bei den einzelnen Anlagen anschauen, vor allem die Bedienung.
Hier gibt es recht große Unterschiede.

Achso, und noch was, achte mal auf die Impedanzangaben.
Die Teacs brauchen bspw. min. 6 Ohm Lautsprecherimpedanz, die Onkyo kann auch 4 Ohm Boxen befeuern.
mroemer1
Inventar
#9 erstellt: 20. Jul 2010, 11:12

Achso, und noch was, achte mal auf die Impedanzangaben.
Die Teacs brauchen bspw. min. 6 Ohm Lautsprecherimpedanz, die Onkyo kann auch 4 Ohm Boxen befeuern.



Die Teac kommt auch mit 4 Ohm LS klar, ganz ähnlich wie ihr "Brüderchen" von NAD:

http://www.nad.de/produkte/c715.php


[Beitrag von mroemer1 am 20. Jul 2010, 11:16 bearbeitet]
larzmaster
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jul 2010, 11:13
Hallo Lukejack,

Prinzipiell stört mich gar nichts an der Onkyo. Ich habe bloss gelesen, dass sie Probleme mit dem FTP-Zugang haben soll. Hast Du das Gerät?

Grüße, Lars
larzmaster
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Jul 2010, 11:19
Was an der Philips 730 ganz nett ist: Internetradio, Upnp (für meinen Twonky-Server) und Touchscreen.

Wie ist es bei der Onkyo mit Upnp? Und Internetradio?

Ja, ich weiss, die Onkyo ist sicherlich wertiger. Aber eigentlich brauche ich keine interne HDD, sondern mehr die Netzfunktionalität.

Hmmmm.

Grüße, Lars
Luke66
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jul 2010, 11:45
Aloa,
uups, hatte bei der Teac nur nach der 500er geguckt.
Die 600er kann 4 Ohm, das stimmt.
Kostet aber auch schon ne ganze Stange mehr.

Die Onkyo soll Probleme mit dem FTP-Zugang haben?
Hmm, das wäre ja doof.
Ich hatte das gerade als Vorteil gesehen, weil man dann keine spezielle Übertragungssoftware benötigt.
Aber das Streaming läuft ja eh nicht über FTP, also sollte Dein Netzwerkzugriff doch gar keine Probleme verursachen, wenn es welche gibt, weil FTP ja nur mit der internen HDD zu tun hat.
larzmaster
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jul 2010, 14:23
Ich seh aber noch nicht, dass die Onkyo streamen kann. Kann sie das?
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2010, 04:33

Luke66 schrieb:
Aloa,
uups, hatte bei der Teac nur nach der 500er geguckt.
Die 600er kann 4 Ohm, das stimmt.


Lesen!
Luke66
Stammgast
#15 erstellt: 21. Jul 2010, 05:05
Hi,
passender Artikel an der richtigen Stelle, würde ich sagen
Gehen tut das, nur würde ich während der Garantiezeit bei einem Neugerät kein unnötiges Risiko eingehen.
Wenn dann mal was dran ist und der Hersteller den Defekt auf zu niedrige Impedanzen zurückführen kann (falls sowas geht), dann gibt's bestimmt Mecker.
Aber grundsätzlich kann man natürlich auch mit einem 6 oder 8 Ohm Verstärker 4 Ohm Boxen antreiben.
Dass es so problemlos geht, wie von Nubert geschrieben, hätte ich nicht gedacht.
Es kommt wohl auch auf den spezifischen Verstärker und seine Fähigkeiten an. Deswegen kann man wohl grundsätzlich auch keine Garantie geben.
Ich hatte mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt...
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 21. Jul 2010, 07:01
Früher musste man auf sowas noch achten, aber heutzutage spielt das kaum eine Rolle mehr (außer in der Röhrentechnik). Natürlich gibts auch kritische Lautsprecher (z.B. die älteren Infinity Kappas), die teilweise Impedanzminima unter der 1 Ohm haben, aber die gängigen Lautsprecher pendeln da alle bei 4 Ohm. Wie im Artikel steht, sind Lautsprecher oberhalb von 4 Ohm eine Seltenheit, das wissen auch die Elektronikhersteller.

Und wer mit einem solchen Philips oder Samsung System liebäugelt, braucht sich um solche Sachen überhaupt keine Gedanken machen
Luke66
Stammgast
#17 erstellt: 21. Jul 2010, 08:23
Ok, vielleicht war ich mit meiner Einschätzung zu vorsichtig.
Gut zu wissen und danke für den Tipp.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Suche] Stereoalage mit LAN- Anschluss?
CMP am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  11 Beiträge
micro/mini-analage oder receiver mit LAN
tharti am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  11 Beiträge
Micro-Stereoanlage mit WLAN
dude700 am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  9 Beiträge
Micro Stereoanlage bis 200 ?
Crank795 am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  3 Beiträge
Onkyo Micro Anlage
Henry_K_Duff am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  6 Beiträge
Micro-/Stereoanlage für max. 200Euro
MSC4TW am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  3 Beiträge
W-Lan Stereoanlage von Philips
horstiline am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  2 Beiträge
Micro / Mini Anlagen Vergleich +/- 500,- Euro
mike-ekim am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  4 Beiträge
Micro-Stereoanlage unter 200,- Euro!
blackie62 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  2 Beiträge
Suche Stereoanlage mit Ipod-Anschluss
lachs9999 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • T+A
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedHans-Georg_A.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.894
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.441