Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Standlautsprecher, Heco Vitas 200 sind nun zu klein

+A -A
Autor
Beitrag
stewie87
Neuling
#1 erstellt: 13. Aug 2010, 14:32
hallo liebe Gemeinde!

Ich habe bisher 2x Heco Vitas 200 an dem Onkyo TX-Sr504E betrieben. Nun sind wir umgezogen und das Wohnzimmer ist jetzt 24m² groß. Sofa steht an der gegenüberliegenden Wand und ist ca 4m entfernt.

Die Boxen sind nun glaube ich zu klein, jedenfalls kommt mir der Sound nicht mehr so füllig vor, wie in dem letzten Zimmer(13m³).Ich suche Ersatz.

Welche würdet ihr mir empfehlen? Limit ist 300 € für 2 boxen.

Ich habe zuerst gedacht mir die Heco Victa 500 zu holen. Aber nun habe ich die 700er gesehen, die haben doch den Tieftöner zusätzlich. Was besser ist oder?

Ich habe aber angst dass die zu wuchtig im Zimmer aussehen. Die Boxen sollen auf gar keinen Fall den Mittelpunkt im Zimmer darstellen.

Kann mir da jemand was empfehlen?
stschroeder
Stammgast
#2 erstellt: 13. Aug 2010, 14:35
Wie wärs denn, die beiden kleinen mit einem Subwoofer zu unterstützen?

Gruß,

Stefan.
stewie87
Neuling
#3 erstellt: 13. Aug 2010, 14:55
hmm das ist mal ne neue idee für mich..... hmm muss ich überlegen

aber kriege ich denn mit dem sub es wirklich so ausgeglichen hin, dass die bässe nicht überhand gewinnen, und schön im hintergrund die hoch und mitteltäne unterstützen?

welchen sub könntest du mir empfehlen? den victa 25a?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#4 erstellt: 13. Aug 2010, 15:09
Die hoch- und Mitteltöne unterstützt ein Subwoofer nicht, dazu wird er nicht gebaut.
Er bringt mehr Tiefgang. Gute Subwoofer haben zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, so dass du einstellen kannst, ob es laut oder leise sein soll. Subwoofer sollten die Victas bis ca. 80-90 HZ unterstützen.

Aber ich weiss nicht, ob du damit auf deine Kosten kommst. Für 24m² sind die Victas schon sehr klein.
Bezüglich Standlautsprechern kannst du dir mal eine Canton GLE 407, Magnat Quantum 605, usw. angucken. Da gibt es ja von jedem Hersteller etwas.
Die sind auch um Klassen besser als die Heco Victa (sowohl 200 als auch 700).
Sehr interssant finde ich auch von Jungson die HF-2 MK2 mit dem Downfire-Prinzip, welches auch zusätzlich für Fülle sorgen sollte:
http://www.belves.de/Home-HiFi/Lautsprecher/HF-2-MK2::466.html

Gruß


[Beitrag von <gabba_gandalf> am 13. Aug 2010, 15:09 bearbeitet]
ma-war
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Aug 2010, 21:43
Hallo,

für ca. 300 Euro sind auch die Jamo S606 ( sehr elegant und super verarbeitet ) empfehlenswert.

Gruß
Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
guter kompaktlautsprecher, heco vitas 200?
marritn am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  7 Beiträge
Heco Vitas 800
Mystaza am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  12 Beiträge
Heco Vitas..
Hotsauce am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  5 Beiträge
Receiver zu HECO Vitas 300
93er am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  2 Beiträge
Heco Vitas 300, gut?
Pizzaro am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  5 Beiträge
Wharefedale Crystal 30 oder Heco Vitas 500
Beckstar am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  7 Beiträge
Heco Vitas Sub 30 A Erfahrungen
Zockerfrettchen am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  15 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 oder HECO Vitas 300
Leex99 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  4 Beiträge
Verstärker für vitas 800
patatas am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit Heco Vitas 800
dD1210 am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.587