Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer für AX-596 und Nubox-580

+A -A
Autor
Beitrag
gnipsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Jun 2004, 01:50
Hallo Leute

Ich hab n Yamaha AX-596 und zwei Nubert NuBox-580.
Das macht zwar schon richtig wumm, aber ich will halt WUMM.

Keine DVDs gucken, keine Computerspiele,... einfach Musi lauschen will ich.
Und das von Klassik und Metal über Hiphop und Techno bis zu was es sonst noch gibt.
Mein Raum hat 21 m^2.

Hab mal n bischen geguckt...
Der Nubert AW-880 hat 260W und kostet 600 und irgendwas.
Der Yammi "irgendwelcheBuchstaben"-1500 hat 1000W und kostet etwa das selbe...

und wo ist der Haken ?

Naja, das waren nur 2 Ideen. bin auch gerne für andere Hersteller zu haben, solange es nicht TCM ist ;-)

Gnipsch
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 15. Jun 2004, 09:15

Hab mal n bischen geguckt...
Der Nubert AW-880 hat 260W und kostet 600 und irgendwas.
Der Yammi "irgendwelcheBuchstaben"-1500 hat 1000W und kostet etwa das selbe...

und wo ist der Haken ?

Dass der Yamaha nur 250 Watt aus dem Stromnetz saugt.
Mehr kann dann auch nicht rauskommen, abzüglich Endstufen-Wirkungsgrad (ca. 50%).

Schonmal einen Yamaha-Sub gehört?
Böse Wummerkiste und Blasgeräusche, dass eine Dampflok neidisch wird.

Gruss
Jochen
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Jun 2004, 09:33
du willst also einen Sub haben, der richtig Power hat. Da ist der Nubert AW 880 schonmal genau richtig (der AW 550 z.B. ist eher für feingeister - klingt sehr gut, hat aber nicht die Kraft des 880). Ansonsten ist der aw 1000 von Nubert noch sehr zu empfehlen (ist natürlich teurer). Der Yamaha YST 1500 ist ebenfals eine Bank in der Klasse. Lass dich von den Leistungsangaben nicht blenden. Die haben null aussagewert über die qualitäten des sub.
Ebenfals echt super in der Klasse ist der Acoustic Research Chronos W 38. Der kam früher mal auf 1300 Euro und hat vergleichbare Subs damals in den Tests weggefegt. Ist ein riesiger Brocken von einem Subwoofer. Ist mit einem 38er Bass bestückt (gut, um richtig Druck zu machen). Bei Hifi-Schluderbacher bekommst du ihn jetzt für 600 Euro. Viele hier im Forum sind begeistert von dem Teil, weil es sehr teuer wird, um einen besseren sub zu kaufen. Vergleichbar wäre z.B. der Nubert aw 1000, der allerdings deutlich teurer ist.
Nutze doch mal die Suchfunktion zum AR Chronos W 38. Da wirst du auf Beiträge stoßen, in denen es um das Thema aktiv Sub in dieser Preisklasse geht.
Ace-dude
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jun 2004, 15:33
ich habe mal eine Frage dazu.
ich habe auch den Yamaha AX596 + Canton LE 109.

1. Angenommen ich würd ´mir einen SUB kaufen. Dann müsste ich den doch an den "Speakers B" anschluss stecken oder wie, oder was.

2. Hau ich meinen Yamaha nicht mit einem 500 w sub weg?

3. Was kostet ein anständiger SUB denn so? Hab mein ganzes Geld scho für die LS und den Verstärker verhauen...
______________________________________________________________________________________________________________________

4. Ein Kumpel will sich 6000w Boxen:D in sein Auto bauen (ohne scheiss)...Wie könnt ich ihm beweisen, dass:

a) er sich die Teile anfertigen lassen muss und das denn 10000€ oder so kosten würde..

b) er sterben würde wenn er ausversehen total aufdreht..

alles Fragen die mich bescheftigen:)
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 15. Jun 2004, 15:39

1. Angenommen ich würd ´mir einen SUB kaufen. Dann müsste ich den doch an den "Speakers B" anschluss stecken oder wie, oder was.

Oder an die Vorverstärkerausgänge.


2. Hau ich meinen Yamaha nicht mit einem 500 w sub weg?

Nein. Du wirst doch wohl einen aktiven nehmen?


3. Was kostet ein anständiger SUB denn so? Hab mein ganzes Geld scho für die LS und den Verstärker verhauen...

Ab 300 Euro wird's halbwegs ordentlich.


4. Ein Kumpel will sich 6000w Boxen:D in sein Auto bauen (ohne scheiss)...Wie könnt ich ihm beweisen, dass:

a) er sich die Teile anfertigen lassen muss und das denn 10000? oder so kosten würde..

Gehäuse anfertigen? Macht Sinn, kann man aber auch selber bauen.
6 kW Sinus/RMS findet man üblicherweise nur bei PAs.


b) er sterben würde wenn er ausversehen total aufdreht..

Soweit kommt's nicht.

Gruss
Jochen
Pizzaface
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jun 2004, 08:27
Moin!
Ich habe den Yamaha YST SW 1500 gehört und es war nicht der Bringer! Meine Entscheidung fiel auf den XTi Sub 300 von JBL. Er spielt den Yamaha an die Wand (meine Meinung!) und das, obwohl er auf dem Papier 700 Watt weniger hat... Es sind zwar leichte Ventilationsgeräusche zu hören wenn man gut aufdreht, die fallen aber bei den Pegeln auch nicht weiter auf
Viele Grüße!!
gnipsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 24. Jun 2004, 01:00
ok

ich habe meine ansprüche verändert.
Ich suche einen Subwoofer der einfach nur viel Power hat.
Klank kann scheisse sein, mir egal.
Wenn ich musik hören will, würd ich die doofe Dröhnkiste eh nicht anmachen.
Brauch den nur um das ganze Haus unterhalten zu können.

Also Jungs, wer hat die meiste Power pro Euro ?
kann auch gerne gebrauchter eBaykram sein.

Hauptsache billig und laut.
Leisehöhrer
Inventar
#8 erstellt: 24. Jun 2004, 12:07
Hallo,

Du suchst also einen Subwoofer für Musik mit dem Du aber keine hören möchtest weil das Haus dröhnen soll was wichtiger ist ? Wieviel Geld möchtest Du denn für für diesen Abriss ausgeben.
Übrigens vergess bitte die Empfehlungen nach Testberichten.
Die sind alles andere wie wahr.

Gruss

leisehörer
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Jun 2004, 20:22
wie schonmal geschrieben - für 600 Euro gibs bei schluderbacher den ar chronos w 38. Zu dem Preis echt top. Der hat bärenkräfte und klingt nebenbei auch noch toll (also auch für musik geeignet). Der bringt sicher die wände zum beben....
das_n
Inventar
#10 erstellt: 24. Jun 2004, 20:47
billig und laut? das is doch was für billigsubs a Magnat Alpha 38.........
gnipsch
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Jul 2004, 23:29
=)

Ich habe bei eBay für ein Euro nen Subwoofer ersteigert.
Ist wahrscheinlich der letzte schrott, aber für den Preis musste ich den einfach kaufen =)
Sieht eher aus wie ne Bassröhre fürs auto, ist aber aktiv.

Mal sehen was da für n brei rauskommt.
oder ist es vielleicht doch n geiles teil, und es hat nur keiner gewußt ???

ich lass mich überraschen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX-596 für Nubox 400?
Kubrick am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  2 Beiträge
? nubox 360 + ax-596 ?
7uli4n am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  14 Beiträge
Nubert NuBox 400 vs. NuBox 580
Schok~Riegelchen am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  5 Beiträge
verstärker zu nubox 580 gesucht
iMp2 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  15 Beiträge
Verstärker Gesucht für Nubox 580 plus ABL 580
Breschdleng am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  4 Beiträge
YAMAHA AX 596 - Lautsprecher nubox 681
Marc1973 am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  6 Beiträge
Yamaha A-S 1000 vs. Yamaha AX-596
huarache am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  9 Beiträge
Preiswerter Vollverstärker für NUBOX 580
Paddy_M am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  12 Beiträge
Yamaha AX-596 + Nubox481?
am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  14 Beiträge
Standlautsprecher für Yamaha AX 596
landgeist am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Acoustic Research
  • Titanmedia
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedcbcb
  • Gesamtzahl an Themen1.344.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.311