Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


? nubox 360 + ax-596 ?

+A -A
Autor
Beitrag
7uli4n
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Okt 2004, 15:58
Hi-di-ho

Ich will mir den Yamaha ax-596 holen, da er bei mir einen guten Eindruck hinterlässt und ein Vorverstärkerausgang(pre-out, main-in,oder so ähnlich) hat um einen aktiven Sub. ordentlich anzuschließen.
Ich will zwei Nubox-560 kaufen und frage deshalb ob der Verstärker vielleich zu stark ist? Bei Nubert heißt es, dass sie auch mit einem 100W Verstärker klarkommen. Ist der ax-596 ein 100W Verstärker?

Julian
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2004, 16:04
nuBox 360 und AX-596?

Diese Kombination passt erprobtermaßen sehr gut zueinander.
Technisch wie klanglich.

Kannst auch ein ABL statt dem Sub einschleifen.
Das ABL 8/80 passt ziemlich exakt.
Geht halt auf den erreichbaren Maximalpegel.

Gruss
Jochen
7uli4n
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Okt 2004, 16:11
Cool, danke für die schnelle Bestätigung.

Weiß garnicht was ein ABL ist oder wie es funktioniert.
Wollte mir eigentlich den AW-440 Sub von Nubert holen, um Bass zu sichern.

Was meinst du dazu?
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2004, 16:23

7uli4n schrieb:
Weiß garnicht was ein ABL ist oder wie es funktioniert.

http://nubert.de/shop/pi1048845231.htm?categoryId=12


7uli4n schrieb:
Was meinst du dazu?

Es kommt darauf an, was Du erreichen willst.
Ein ABL erweitert den Tiefgang homogener, erreicht allerdings nicht die "Gewalt" eines Subs.

Erstmal würde ich mit den "nackten" Boxen anfangen.
Vielleicht sind die schon bassig genug.

Gruss
Jochen
7uli4n
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Okt 2004, 16:40
Wow! Mr. Nubert ist wirklich ein Tüftler. Auch dass seine Membranen dafür gebaut sind.

Hole mir aber, nach den Boxen, doch einen Sub.

1.Mir wurde gerade empfohlen den Sub über seine Hochpegeleingänge anzuscließen, nicht dem Chinch (da klanglich besserer Resultat).
2.Dann würde ich mir doch eher den ax-496 kaufen, was fur die Nubox-360 locker reicht? (wurde mir gesagt). Will keine Disco eröffnen, aber höre auch gerne mal laut.

Stimmt das?

Julian


[Beitrag von 7uli4n am 03. Okt 2004, 16:51 bearbeitet]
sakly
Inventar
#6 erstellt: 04. Okt 2004, 06:44
Alles ab 50Watt Sinusleistung je Kanal reicht um sehr laut zu hören, gerade wenn du noch einen aktiven Sub betreibst.
Aber warum der Klang bei dem Anschluss an die Vorverstärkerausgänge schlechter sein soll, erschließt sich mir nicht...
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2004, 07:55

sakly schrieb:
Aber warum der Klang bei dem Anschluss an die Vorverstärkerausgänge schlechter sein soll, erschließt sich mir nicht...

Mir auch nicht.
Ausserdem verliert man so den Hochpass der Subwoofer-Endstufe (40 bzw. 80 Hertz).

Gruss
Jochen
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Okt 2004, 08:11

Hallo ,

also ich würde Dir auch lieber einen Sub empfehlen,da Du es ja wahrscheinlich zum Mehrkanalbetrieb / Film-Musik, nutzen möchtest kannst Du den Sub wunderbar an Dein System anpassen und hast dann einen sauberen und druckvolleren Bassbereich insgesamt !
Das ABL hatte ich selbst in Verbindung mit den NuLine 30,wenn man Musik in Stereo hört eine tolle Sache,wenn man jedoch einen Film schaut und das gesamte System in Dolby5.1 oder höher ausnutzt und in die Bereiche der Brachialpegel geht,spielt ein Set mit einem Sub einfach flüssiger und homogener auf.

gruß cinema04
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2004, 08:24
Erstmal muss ich cinema04 recht geben.


Achtung: Aufrüststpirale.
Wenn 5.1 in absehbarer Zeit ansteht, würde ich gleich nuBox 380 nehmen.
Die haben die Alu-Riffel-Front, wie alle aktuellen nuBoxen (die 360er sind "alte Klassiker").
Passt dann erstmal optisch besser und ich finde sie auch klanglich ~frischer~.

Gruss
Jochen
7uli4n
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Okt 2004, 15:51
Danke für die vielen Antworten

1.
Was ist der Hochpass der Subwoofer Endstufe? (40 bzw. 80 Hertz)
Ist es, dass der Sub die Tiefen Frequenzen spielt und die anderen Frequenzen an den Verstärker bzw. LS weitergibt?

2.
Wenn ich den Sub. per High-Input anschließe, spielt er dann auch die hohen Frequenzen (bzw. versucht er es)?
Muss ich unbedingt Wissen, da mir das nicht gefallen würde und meiner Meinung nach der schlechtere Weg wäre. Oder nimmt der Sub sich auch hier nur die tiefen Freq.?

PS: Soll wirklich nur eine Musikanlage werden, auch in Zukunft. Trotzdem will ich einen Sub.
Aber, stimmt die Anlage am Fehrnseher, eine Gute Idee! Die Ratten-Boxen am TV gingen mir von Anfang an auf den Sack. Das wird ein Genuss.
7uli4n
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Okt 2004, 16:17
Markus[/quote]

du MUSST den Subwoofer mittels Lautsprecherein- und ausgänge zwischenschleifen bzw. an Lautsprecheranschluss B anschliessen. Vergiss den Cinchausgang!
Das klanglich bessere Resultat hast du eindeutig mit der von mir beschrieben Variante.

Markus[/quote]

(markus_P. zu Meinem Vorschlag Sub. über Vorverstärkerausgang anzuschließen. Vielleicht habe ich das was er da gesagt hat falsch verstanden.)


[Beitrag von 7uli4n am 04. Okt 2004, 16:19 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 04. Okt 2004, 16:53

7uli4n schrieb:
1.
Was ist der Hochpass der Subwoofer Endstufe? (40 bzw. 80 Hertz)
Ist es, dass der Sub die Tiefen Frequenzen spielt und die anderen Frequenzen an den Verstärker bzw. LS weitergibt?

Wenn der Sub zwischen Vor- und Endstufe hängt, bewirkt dieser Hochpass, dass die "Satelliten" kein Frequenzen unterhalb 40 bzw. 80 Hz abkriegen.


7uli4n schrieb:
2.
Wenn ich den Sub. per High-Input anschließe, spielt er dann auch die hohen Frequenzen (bzw. versucht er es)?
Muss ich unbedingt Wissen, da mir das nicht gefallen würde und meiner Meinung nach der schlechtere Weg wäre. Oder nimmt der Sub sich auch hier nur die tiefen Freq.?

Der Sub nimmt immer alle tiefen Frequenzen bis hoch zu dem Wert, der an seinem Tiefpass (Trennfrequenzregler, der rechte bei Nubert) eingestellt ist.


So, und jetzt erklär' mir mal jemand, warum der HighLevel-Anschluss klanglich besser sein soll.

Gruss
Jochen
Roland04
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Okt 2004, 17:04


Hallo Jochen,
ist es nicht aber egal einfach nicken !
7uli4n
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Okt 2004, 17:53
Danke!
Das wollte ich noch wissen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ax-396 mit Nubox 360 + AW440
7uli4n am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  25 Beiträge
Subwoofer für AX-596 und Nubox-580
gnipsch am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  11 Beiträge
Yamaha AX-596 für Nubox 400?
Kubrick am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  2 Beiträge
YAMAHA AX 596 - Lautsprecher nubox 681
Marc1973 am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  6 Beiträge
Yamaha AX 596 vs. NAD 320 bee
metalhead am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  50 Beiträge
nuBox 360
Freak_69 am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 19.09.2003  –  13 Beiträge
Yamaha AX-596
MusikGurke am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  4 Beiträge
YAMAHA AX 596
micsimon am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  10 Beiträge
AX 596 mit
ThePunisher79 am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  3 Beiträge
Yamaha AX-596 + Nubox481?
am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedheinzbaker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.162