Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endstufenwahl probleme Aktiv System

+A -A
Autor
Beitrag
L33T
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Dez 2010, 01:15
Hallo,
Erst einmal zu meiner anlage:
Vorstufe Avm v3 Evolution
Boxen Quadral Titan Mk 1 umgebaut auf Aktiv weichen.

So nun mein problem da meine LS auf Aktivweichen umgebaut sind brauche ich 3 Endstufen. Momentan habe ich für die Höhen/Mitten die Orginal Quadral PA-01(2x120watt an 8ohm) Endstufen das müssten ursprünglich Luxman z501 sein. und für den Bassbereich eine Sansui B 2101(2x200watt an 8ohm).

Nun wollte ich gerne auf ein einheitliches System umrüsten.
Da es Bedingt durch meine Aktivweichen 3 Endstufen sein müssen wollte ich hier mal fragen was wirklich Sinn macht den Drei Accu's sind weit von dem entfernt was ich ausgeben möchte, jedoch möchte ich nicht auf Kristallklare höhen verzichten müssen.

Ich suche Endstufen die in etwa den Leistungen von meinen schon vorhandenen entsprechen und natürlich Klanglich eine Verbesserung Darstellen.

Gruß

Dominik
Das.Froeschle
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2010, 09:08

L33T schrieb:
... den Drei Accu's sind weit von dem entfernt was ich ausgeben möchte, jedoch möchte ich nicht auf Kristallklare höhen verzichten müssen.


Es würde auch Eine Endstufe von Accuphase reichen...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Dez 2010, 10:16

Das.Froeschle schrieb:

L33T schrieb:
... den Drei Accu's sind weit von dem entfernt was ich ausgeben möchte, jedoch möchte ich nicht auf Kristallklare höhen verzichten müssen.


Es würde auch Eine Endstufe von Accuphase reichen... ;)


Sehe ich nicht so, die Vorteile eines Aktivsystems machen erst Sinn, wenn jeder Zweig von separaten und von den parametern passenden Amps angesteuert wird.
Im Falle der Quadral wären das drei pro Seite und somit macht der Einsatz von drei Stereoendstufen Sinn, drei gleiche Endstufen müssen es aber nicht zwingend sein.

Der kräftezehrende Bassbereich sollte z.B. von einer potenten Amp angesteuert werden, der die Chassis zu dem noch perfekt kontrolliert.
Der Mittel-Hochtonbereich kann von zwei (auch gleichen) leistungsschwächeren Amps angesteuert werden, so z.B. würde ich meine Kombi wählen.

Mit was bist Du bei der jetzigen Kombination nicht zufrieden?
Was glaubst Du wird sich durch den Austausch der Endstufen ändern?
Oder geht es Dir nur um die optischen Aspekte, was drei gleiche Amps betrifft?

Klasklare Höhen erreichst Du mit den entsprechenden Lsp. und der Akustik, ein Amp hat darauf wenig bis gar keinen Einfluss.
Jede vernünftige Endstufe ist in der Lage einen linearen Frequenzverlauf im hörbaren Bereich zwischen ca. 20-20000Hz zu produzieren.
Durch den Tausch der Amps kann man klanglich max. Nuancen verändern, es sei denn die jetzigen Amps sind leistungsmäßig überfordert.

Saludos
Glenn
Das.Froeschle
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2010, 10:29

GlennFresh schrieb:
Sehe ich nicht so, die Vorteile eines Aktivsystems machen erst Sinn, wenn jeder Zweig von separaten und von den parametern passenden Amps angesteuert wird.
Im Falle der Quadral wären das drei pro Seite und somit macht der Einsatz von drei Stereoendstufen Sinn, drei gleiche Endstufen müssen es aber nicht zwingend sein.

welchen Vorteil habe ich, wenn ich das auf 3 Gehäuse aufteile?

Genau für diesen Einsatz wurde doch diese Endstufe (auch) entwickelt:



Echte 6x150W Sinus an 8 Ohm (bzw. 6x200W an 4Ohm) sollte doch auch im Bass-Bereich potent genug sein.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Dez 2010, 10:51
Hi Froeschle

Bei dem Einsatz einer 6 Kanal Endstufe hast Du natürlich vollkommen Recht, sofern sie genügend Saft in allen Lebenslagen bietet.
Ich bin natürlich von einem 2-Kanalamp ausgegangen, ich wusste gar nicht das Accu sowas im Programm hat, hätte mal genauer nachschauen sollen, mein Fehler.

Saludos
Glenn
L33T
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Dez 2010, 11:56
Aso,
ich dachte generell das meine Hochton/Mitten Endstufen nix taugen. Da es halt schon ziemlich alte und vorallem ziemlich unbekannte sind. Ich kann in Web nicht viel darüber finden.

Ja die Accuphase ist eine schöne Endstufe jedoch knapp 5k Euro sind mir zuviel zumal 3,5k Euro schon der Name Accu ist das sehe ich nicht ein.
Wenn ich wirklich klanglich nicht viel ändern kann dann behalte ich natürlich das System vorerst mal und werde mich langsam auf die suche machen vllt sogar ein paar Orginale Frequenzweichen für den Passiven einsatz suchen(leider gibts die auch bei Quadral nicht mehr).
Ob Das Aktiv System vorteile bringt kann ich nicht sagen da ich im moment nicht auf Passiv zum vergleich umstellen kann.
Ich weiß nur das es Geld Mässig aufjedenfall nachteile bringt .
Aso natürlich habe ich auch einen Grund.
Scheinbar hat meine Bassenstufe einen anderen verstärkungsfaktor als meine Hoch/Mitten Endstufen. Deshalb überwiegend der wechesl wunsch. Der Optik wegen möchte ich nicht wechseln.

Ich lese halt immer recht viel im www und da schreiben halt leute immer ihre klangeindrücke der Endstufen deshalb dachte ich eigentlich das es ein rießen unterschied wäre zb. wenn ich was Highendes dranhänge.
Aso und woher weiß ich welche Endstufe meine Bässe gut kontrollieren kann? Weil wenn es die Wattzahl ist dann hänge ich einfach ne Crest Audio dran da kann dann wohl jede normale hifi Endstufe einpacken ....

gruß

Dominik
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Dez 2010, 12:11
Ich denke das man mit einem aktiven System, sofern es entsprechende Einstellmöglichkeiten bietet, Vorteile gegenüber der passiven Version hat.

Kann man die Lautstärke nicht für jeden Zweig separat einstellen?

Wenn nein, was natürlich ein Nachteil wäre, sollte man Endstufen einsetzen, die eine eigene Lautstärkeregelung mitbringen.
Das gilt besonders, wenn unterschiedliche Amps eingesetzt werden, um die einzelnen Zweige perfekt aufeinander abstimmen zu können.
Ob der Tausch der Verstärker eine klangliche Veränderung (Verbesserung) bei Dir bringt, kann nur ein direkter Vergleich zeigen.
Die Wattangaben einer Endstufe sagen relativ wenig aus, wichtig sind ein stromstabiles Netzteil und ein hoher Dämpfungsfaktor.

Ich könnte mir z.B. eine Apart Champ One vorstellen, wenn eine Lautstärkeregelung gefragt ist.
Alternativ wäre die XTZ AP100 oder eine Glockenklang Bugatti 400 je nach Höhe des Budget´s denkbar.

Saludos
Glenn
Das.Froeschle
Inventar
#8 erstellt: 05. Dez 2010, 12:34

GlennFresh schrieb:
Kann man die Lautstärke nicht für jeden Zweig separat einstellen?

Wenn der Verstärkungsfaktor bei den verschiedenen Endstufen nicht gleich ist, bringt das auch nix, denn dann müßte ich bei jeder Änderung in der Abhörlautstärke immer wieder neu nachregeln/abgleichen.

Bei Accuphase haben alle Verstärker, Endstufen & Co seit jahrzehnten den Faktor 28, ich kann also 'bunt' mischen:
Für die Höhen/Mitten eine 'schwächliche' A-20 im Class-A Betrieb und für die Bässe eine P-7100.

@TE:
Weißt Du den Verstärkungsfaktor Deiner Endstufe(n)?
Dann würde ich die Endstufen danach aussuchen und die kräftigste dann für den Bass verwenden.

Übrigens glaube ich nicht an 'Endstufenklang'.
Ist der Dämpfungsfaktor hinreichend gut ( > 30), haben die IMHO keinerlei Auswirkungen auf den Klang, sofern für die erfordelichen Pegel kräftig genug.

Den Klang beeinflußt eher die Quelle (Vorverstärker) - von der Aufstellung der LS und dem Raum ganz zu schweigen
L33T
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Dez 2010, 13:21
also soweit ich weiß haben die Hoch/Mitten den faktor 30. Den der Sansui weiß icht nicht...aaaber man kann natürlich an den Aktiv weichen via schraubendreher die lautstärke aufeinander abstimmen. Es ist nur so das ich die höhen an den weichen ziemlich wegnehmen muss bis ich aufs gleiche verhältnis zum bass komme.

Ich bin mit meinen AVM V3 Evolution eigentlich sehr zufrieden muss ich sagen und möchte in sachen Pre-amp eigentlich nichts mehr ändern.

Wo kann ich den Verstärkunsfaktor finden?
L33T
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Dez 2010, 14:36
@ Fröschle
Gibts so ein System auch von anderen herstellern? Würde mich über ein paar infos freuen.
Die Accu Kombi kostet in etwa gebrauch 6,500-7000€ das ist mir einfach zuviel. Natürlich brauchen wir über den klang das Design der Kombi nicht zu reden das ist über jeden zweifel erhaben genau wie der preis. Es gibt bestimmt auch andere Kombis die ähnlich gut sind und wo der preis nicht so erhaben ist
Das.Froeschle
Inventar
#11 erstellt: 05. Dez 2010, 15:28

L33T schrieb:
Wo kann ich den Verstärkunsfaktor finden?

Das sollte im Datenblatt des Herstellers zu finden sein.
Eventuell ist das auch in den damaligen HiFi-Jahrbüchern noch verzeichnet.

Du müßtest jetzt nur wissen, ob Dein Sansui für den Bass auch bei Faktor 30 liegt, dann müßte das eigentlich gut passen.
Ich bin mir sogar ziemlich sicher, daß Du das dann im Blindtest nicht von 'ner Accu-Kombie unterscheiden kannst.

Ich hätte an Deiner Stelle (wenn Dich die Optik nicht stört) auch keine Skrupel, dafür passemde PA-Endstufen zu verweden.
Hauptsache, deren Lüfter (sofern vorhanden) stört nicht
L33T
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Dez 2010, 16:14
jo das mit der pa endstufe hab ich mir schon gedacht aber generell gibt es den keinen nachteil zu einer hifi endstufe?
Ich habe mir extra eine Sansui geholt da die ja eine Hifiendstufe ist.
Leider sagen mir die Technischen daten der endstufen recht wenig wie steht den zb die Sansui b-2101 im vergleich zur Apart Champ One da die endstufe muss in dem fall nur den Bass übernehmen. für Die hochtöner würde eine schwächere auch genügen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-System an PC verbessern / schwächstes Glied?
ThePhilipp am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  7 Beiträge
Bescheidenes Aktiv-Lautsprecher-System
A_Forest am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  4 Beiträge
Verstärker vs. Aktiv(es System) ?
PhIL_28 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  2 Beiträge
Aktiv 2.1 System für Zuhause
IEET am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  21 Beiträge
S: Empfehlung für ein Aktiv-2.0-System
NiceIce am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  4 Beiträge
Endstufen für Aktiv-Lautsprecher-System gesucht
Thrill-Seeker am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung 2.0 System Aktiv/Monitor-Lautsprecher
D@rk|Key am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.05.2011  –  3 Beiträge
Suche 2.1 System (Aktiv) für ~100?
Dj_Arrow am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  5 Beiträge
WLAN AKTIV STANDLAUTSPRECHER
manu4g am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  7 Beiträge
Nahfeldmonitoren -> aktiv oder passiv?
dolphinscry am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.770