Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche 2.0 Stereoanlage (500€, Stand-LS, Selbstbau)

+A -A
Autor
Beitrag
*derNeue*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Jan 2011, 17:41

Zusammenfassung des Romans da unten..:
Budget: max. 500€
Besitze: Renkforce WLA-8600

Spitzenleistung: 2x 200 Watt pro Kanal (8 Ohm)
2x 250 Watt pro Kanal (4Ohm)
Sinusleistung: 2x 140 Watt pro Kanal (4Ohm)

Gesucht: 2 Standlautsprecher (gerne auch Selbstbau)
Raum: 25qm und rechteckig
Hörposition: 2m entfernt von den LS
Abspielquellen: PC, TV, CD/DVD
Musikgenre: Rock, Metal, Hardstyle, House

Selbstbauidee: MPower

Frage 1: Wie schätzt ihr die Lautsprecher ein?

Frage 2: Wäre das betreiben der Lautsprecher mit dem vorhandenen Verstärker möglich?

Frage 3: Gibt es andere, wohlmöglich bessere Selbstbau-LS oder Fertiglautsprecher fürs selbe Geld, die vorerst mit vorhandenem Verstärker funktionieren würden?



Hey Leute,

Ich hab mich zwar erst eben hier angemeldet, aber ich lese schon seit längerer Zeit in diesem Forum mit. Nun ist die Zeit gekommen und ich will mir ein neues Soundsystem zulegen.

Im Moment besitze ich eine Kompaktanlage von Kenwood zum Musikhören und ein Logitech Z-2300 am Computer, allerdings sind beide Anlagen nicht so wirklich der Bringer (die Kenwood besitzen fast keinen Tiefton und die Logitech...naja lest weiter :D)

Da vor geraumer Zeit die Satelliten des Logitech-Systems ihren Geist aufgaben wurde ich gezwungen ein zweites 2.1 System an meinen Computer anzuschließen um nicht nur mit reinem Bass leben zu müssen...

Nachdem Musikhören nun fast keinen Spaß mehr macht hab ich endlich das Geld für ein neues Soundsystem.

Budget liegt bei maximal 500€.

Das System soll fast ausschließlich für die Musikwiedergabe benutzt werden. Außerdem wollte ich das System an den Fernseher anschließen. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf der Musikwiedergabe.

Das System soll also Musik von verschiedenen Quellen abspielen können: PC, TV, CD/DVD

Eine Musikrichtung kann ich nicht wirklich angeben, da ich fast aus jedem Genre Musik höre. Augenmerk liegt aber auf Rock, Metal und Techno (Hardstyle, House).

Der Raum in dem das System seine Arbeit verrichten soll ist ca. 20-25qm groß.
Der Raum ansich ist rechteckig und ich werde einen Sitzabstand von ca. 2m zum System haben. Ist also eher unproblematisch.

Soviel zu meinen Anforderungen an das System!

_________________________________________________

Jetzt kommt meine "Idee":

Ich besitze noch einen Renkforce WLA-8600, der meinem Vater gehörte. Zu den Technischen Daten kann ich nicht viel sagen, da ich keine Bedienungsanleitung oder Angaben im Internet finde, bis auf:

Spitzenleistung: 2x 200 Watt pro Kanal (8 Ohm)
2x 250 Watt pro Kanal (4Ohm)
Sinusleistung: 2x 140 Watt pro Kanal (4Ohm)

laut: NubertForum

(Außerdem besitze ich einen Philips CD 670 als CD-Player, falls das in irgendeiner Weise relevant sein sollte.)

Aufgrund des begrenzten Budgets hab ich mir überlegt Lautsprecher selbstzubauen und bin dabei auf folgende Selbstbaulautsprecher gestoßen: MPower

Die 1. Frage: Was haltet ihr Prinzipiell von den Lautsprechern? Obwohl kein Subwoofer dabei ist dürften sie die Basswiedergabe des Logitech-Systems doch übertreffen oder nicht?

Preislich würden die Lautsprecher ins Konzept passen, WENN ich sie vorerst mit dem altem Renkforce betreiben könnte.

Die 2. Frage: Kann ich diese Lautsprecher mit dem Renkforce betreiben?

Ich wollte mir zwar irgendwann einen neuen Verstärker kaufen, aber so könnte ich den Kauf noch etwas mehr herauszögern und vorerst mehr Geld in Lautsprecher investieren.

Die 3. Frage: Was haltet ihr von der Idee?^^

Ihr könnt mir gerne noch andere Vorschläge machen, aber bitte gebt mir auch Antworten auf die ersten beiden Fragen, denn mit der Aussage "Schlechte Idee, hier haste 30 neue Vorschläge!" kann ich nicht so viel anfangen.

Eventuell gibt es ja auch Fertiglautsprecher die fürs selbe Geld eine bessere Leistung bieten und/oder andere Bausätze die eher zu empfehlen sind.
Es sollen aber aufjeden Fall Standlautsprecher sein!

Vielen Dank fürs Durchlesen und für die hoffentlich zahlreichen Antworten (:


[Beitrag von *derNeue* am 04. Jan 2011, 23:02 bearbeitet]
usomaker93
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Jan 2011, 02:26
Ich würde dir die Magnat Quantum 607 empfehlen.

http://www.hifishop2...QRLbTPmK3jh17Q%3D%3D

Könntest du mit deinem jetzigen Verstärker auch betreiben. Natürlich könnte man sich dann bei Zeiten mal einen neuen kaufen, aber das würde nicht unbedingt eilen.

MfG
*derNeue*
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Jan 2011, 12:23
Danke für die Antwort.

An die Magnat hab ich auch schon gedacht, aber ich habe gedacht das ich im Selbstbau eventuell etwas mehr fürs selbe Geld bekommen könnte?!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche kompakte Stereoanlage 2.0/2.1 für ca. 500 Euro
Beowulf9150 am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  5 Beiträge
Stereo 2.0 800-1000? Stand LS
BrainDead123 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  8 Beiträge
Stand LS bis 500 Euro?
OrtAeonFluxx am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Stereoanlage 500? - 24m²
Lennart611 am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  18 Beiträge
Suche kompakte LS bis 500? - Selbstbau qualitativ besser?
thomasb84 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  10 Beiträge
Suche Stand LS bis 400?
ChaosRaider am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
2.0-2.1 für max. 500?
S.Akuma am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  2 Beiträge
Stand-LS bis 500 ? - B&W 684?
Aasterinian am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  4 Beiträge
Neue Stand LS
toastbroetchen am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  13 Beiträge
2.0+ avr
chopsuey92 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Magnat
  • Goldstar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.021