Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


alt oder neu?

+A -A
Autor
Beitrag
IROB#
Neuling
#1 erstellt: 24. Jun 2011, 14:34
Hallo Profis,

mich beschäftigt folgendes Problem, dass ich wegen mangelnder Sachkenntnis nicht lösen kann.
Ich habe einen alten Yamaha RX-550 RS und dazu 2 3-Wege Standlautsprecher sowie im Keller 2 alte Sony Kompaktboxen.

Mit meinem Verstärker war ich bis jetzt zufrieden, zusätzlich habe ich von einem HIFI-Experten gehört, dass diese Yamaha RX-550 und 570 eine gute Qualität haben sollen. Leider ist der Input Regler kaputt und eine Reparatur kostet ca. 200€.
Jetzt sehe ich bei Ebay, dass ein reparierter RX-550 nur ca. 120€ kostet.
Dabei habe ich gesehen, dass es auch gebraucht günstige RX-V Verstärker gibt, also Surround Verstärker. Sind diese AV Verstärker in der Qualität mit einem RX_550 zu vergleichen und wenn ja, kann ich 4 normale Boxen ohne Subwoofer und ohne Center an ein 5.1 System anschließen? Kommt ein RX-V465 auf die Stereo Qualität eines alten RX-550? Mein Budget ist sehr klein bis nicht vorhanden, deswegen hoffe ich hier ein paar Tipps zu bekommen.

Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?

Vielen Dank
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2011, 19:45
Hallo,

als erstes würde ich mir eine andere Werkstatt suchen und mir für die Reparatur ein Alternativangebot holen. 200 Euro erscheint mir arg hoch..... Ansonsten gibt es genügend andere gebrauchte Amps auch für unter 100 Euro.....
http://cgi.ebay.de/S...&hash=item3368f8d396

Gruß
Bärchen
disco_stu1
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2011, 20:09
also von der reperatur würde ich dir auf jeden fall abraten. hab gereade mal kurz bei google reingeschaut.

den verstärker gibt es ja schon für nur 100 bis 150 schlappen?
kleinanzeigen


laden
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 24. Jun 2011, 20:18
Nun, viele so genannte Experten greifen irgendwelche Reparaturkosten aus der Luft um abzuschrecken. Die verkaufen lieber Neugeräte als sich mit dem altem Gelumpe rumzuärgern. Evtl ist der Eingangswahlschalter nur verdreckt. Viele lassen sich ausbauen zerlegen reinigen und wieder einbauen.
IROB#
Neuling
#5 erstellt: 25. Jun 2011, 16:59
Vielen Dank für die Ratschläge. Werde mich jetzt nach einem AV Receiver umsehen. 4 alte Boxen an einer 5.1 ohne center und subwoofer? Geht das? Die Boxen haben einen satten Bass.
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2011, 17:25
Ja, das geht schon.
Man kann am AV-Receiver einstellen wieviele Boxen angeschloßen sind.
Optimal ist aber was ganz anderes.

Brauchst Du überhaupt 5.1?

Um welche Lautsprecher handelt es sich? Marke und Typ.

Schönen Gruß
Georg
Hr.Wagner
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2011, 17:30

IROB# schrieb:
Vielen Dank für die Ratschläge. Werde mich jetzt nach einem AV Receiver umsehen. 4 alte Boxen an einer 5.1 ohne center und subwoofer? Geht das? Die Boxen haben einen satten Bass.


Meiner Meinung nach Quatsch, was hast du vor? Kino oder Musik??
IROB#
Neuling
#8 erstellt: 26. Jun 2011, 19:01
Ein bisschen kino.
Hr.Wagner
Inventar
#9 erstellt: 27. Jun 2011, 12:21

IROB# schrieb:
Ein bisschen kino.


ein bischen bedeutet 10% Kino, der Rest Musik, also brauchst kein AVR
klausjuergen
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jun 2011, 12:28
Für mich klingt das auch eher nach einem verdreckten Regler. Das kostet nie im Leben 200€, eher 50€. Oder du probierst es einmal mit ein bisschen Kontakspray, das ist zwar keine Dauerlösung und auch keine Reparatur, sondern eine Notlösung für arme Schlucker, aber die Kiste funktioniert danach wieder.
Haiopai
Inventar
#11 erstellt: 27. Jun 2011, 12:46
Moin zusammen , der Eingangswahlschalter ist bei den Yamaha Verstärkern ein bekanntes Problem , es gab bis vor kurzem da von Yamaha ein verbessertes Ersatzteil , der Preis für den Wahlschalter lag bei 80 € .

Ohne jetzt direkt bei Yamaha angerufen zu haben , hab ich aber aus mehreren Quellen gehört , das dieses Ersatzteil seit kurzem nicht mehr hergestellt wird .

Restbestände treiben sich aber noch im Net rum und es kann durchaus sein , das sich daraus abenteuerliche Preisvorstellungen ergeben .

@IROB , frag doch mal hier nach .

http://www.good-old-hifi.de/

Der Besitzer schreibt hier auch im Forum und seine Fähigkeiten und die fairen Preise sind durchaus bekannt .
Normal ist dein Gerät zwar etwas zu neu , aber fragen kostet nix.

Dein RX-550 ist ein sehr solides Gerät , durchaus vergleichbar mit einem heutigen RX 797 von Yamaha , haptisch eher sogar noch ein wenig besser .
Auch im Aufbau ist da sehr viel Ähnlichkeit vorhanden .

Unter Umständen reicht auch eine professionelle Reinigung des Wahlschalters , was sich auf jeden Fall lohnt .

Gruß Haiopai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 550
mmmm am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  3 Beiträge
Standlautsprecher für Yamaha AX-550 ?
dan0r am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  6 Beiträge
Lautsprecher zum Yamaha AX 550 Verstärker
onesome am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  6 Beiträge
LS für Yamaha RX-V440RDS, gerne gebraucht, max 200 Taler
Jakobian am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  21 Beiträge
Stereo Standlautsprecher Kaufberatung bis 550?
dersuchti_93 am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  14 Beiträge
Neue Lautsprecher für 550?
JohnnyGTR am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V350 <=> RX-V450
Lord18 am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  4 Beiträge
Stereo Verstärker und Lautsprecher bis ca. ?550.-
scytheman am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  9 Beiträge
Yamaha HiFi PianoCraft MCR-550
Voodo_Chile am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX 396
Hans21 am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.832