Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Musikanlage bis max. 550 ,-

+A -A
Autor
Beitrag
Sid-1
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jun 2011, 13:32
Hallo Hifi-Verrückte wie ich, grins!!

Suche für ein Mädchen zum 15. Geburtstag eine vernünftige neue (nix gebrauchtes) Musikanlage bis max. ca. 550,-.
Eine Anbindung an den PC ist wichtig, aufgrund mp3-Sammlung. Dies dürfte über Cinch aber eigentlich kein Thema sein. Manche Anlagen haben ja auch ein USB-Anschluß, aber denke, die wenigsten, dann also über PC.
Im Raum genug Platz für Standlautsprecher.


Mein erster Gedanke war selber zusammenwürfen der Komponenten, da dies viele Vorteile hat.

-Yamaha RX-V667 7.1 AV-Receiver (7x105W, 6 HDMI in und 1 out, HDMI 1.4) schwarz Amazon: 363,-
- Onkyo DX 7355 CD-Player (Billigeres Teil, aber gute Bewertungen) UE2000 Uhingen 130,-
- Lautsprecher, keine Ahnung welche, aber vielleicht so 200,- ??

Macht zusammen so ca. 693,-, was echt zu teuer ist. Vielleicht an den Lautsprechern sparen? Billigeres CD-Deck (glaub nicht so gut)?


Als Alternative steht die Yamaha MCR-550 Komplettanlage für ca. 388/403,- bei Amazon im Raum??

Wäre für Vorschläge sehr dankbar, hoffe auf Euer Fachwissen, Erfahrungen, bitte!!


[Beitrag von Sid-1 am 02. Jun 2011, 13:39 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jun 2011, 14:20
Warum ein 7.1 Receiver? Ist doch überflüssig. Und teuer.
Passend zum CD-Player wäre der Onkyo 9155, für den Preis ein anständiges Gerät. Dann blieben 250€ für Lautsprecher. Vielleicht Heco Victa 500. Oder Magnat Quantum.
Oder du nimmst eine gute Kompaktanlage, Yamaha Pianocraft oder MCR, ein schönes DIng, wie ich finde. Hat aber Kompaktlautsprecher dabei, hier z.B. ein reduziertes Gerät:
http://shop.hirschil...-940-Aussteller.html

Hier ein reduzierter guter Verstärker:
http://shop.hirschil...warz-Aussteller.html
Oder ein Reciever, vielleicht hört die junge Dame gerne Radio: http://shop.hirschil...-497-Aussteller.html Dazu passend: http://shop.hirschil...-300-Aussteller.html

Grundsätzlich würde ich sagen, dass du beim CD-Player am meisten sparen kannst. Wenn dir die Optik egal ist, dann nimm einfach einen billigen.

Vielleicht fährst du mit der MCR 940 am besten?


[Beitrag von klausjuergen am 02. Jun 2011, 14:32 bearbeitet]
Sid-1
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jun 2011, 14:50
Na ja, 7.1 mir eigentlich nicht so wichtig.
5.1 daran anschließen dachte ich ist vom Klang her doch besser als 2 Standalone. Aber wird dann nur alles recht teuer, glaub ich.

Oder: An 5.1 oder 7.1 nun 2 Standlautsprecher anschließen, und später dann vernünftige, wenn etwas angespart???? Das sinnvoll/Möglich? Aufgrund Preisdifferenz nicht so dolle?

Austellersachen bin ich nicht so der Fan.
Muß noch schauen, nach den anderen Vorschläge, nur gard bissl eng von der Zeit, werde morgen nachschauen.
klausjuergen
Stammgast
#4 erstellt: 02. Jun 2011, 15:58
Diese ganzen 5.1 Sachen taugen nur für Heimkino, nicht zum Musikhören.
Zum Musikhören ist es wie immer: Stereo. Also zwei Lautsprecher.
Also keine Aussteller, na gut.
Dann bleiben Yamaha Pianocraft oder eine Lowbudget Einsteigeranlage. Z.B. Onkyo 9155 + 7355 + MAgnat Quantum 505.
Finde ich beides gut. Etwas schicker ist die Yamaha, etwas mehr Power hat die andere.
Wie groß ist denn das Zimmer?


[Beitrag von klausjuergen am 02. Jun 2011, 15:59 bearbeitet]
Yaso-Kuul
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jun 2011, 16:09
Sid-1
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jun 2011, 12:03
Wie groß? Vielleicht so 16 qm oder so.
Ok, also nix mit 5.1 oder so.
manolo_TT
Inventar
#7 erstellt: 03. Jun 2011, 12:14
2x Nubert Nubox 311=280
+
Onkyo A 9155 = 160
+
Onkyo DX 7355 = 130
=570 €
klausjuergen
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2011, 12:14
Bei 16qm müssen es ja vielleicht nicht unbedingt Standlautsprecher sein.
Also, ich denke, die Optionen liegen hier auf dem Tisch.
Überleg doch vielleciht mal, worüber sich das Mädchen am meisten freuen würde. Große Lautsprecher, kleine Lautsprecher, was wird optisch besser ankommen, welche Lautstärken wird sie hören etc...
Das wird bei der Entscheidung helfen.
Sid-1
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jun 2011, 12:28
Also ich persöhnlich würde mir nen gescheiten potenten Reciever besorgen. So vielleicht 4x 200 W Sinus oder so. Dazu nen Sub mit so ca. 700W oder so,grins. Oder später, wenn genug Geld dann 2 davon, was besser wäre,lach. Oh Mann, das wäre echt Mega-voll geil.
Hab im Auto ´nen HX 300. Echt geilen Baß, könnte nur noch etwas mehr Baß sein, grins. Muss da noch am Gehäuse was machen..

Im Car-hifi kein Thema. Aber im Wohnzimmer höre ich davon echt nix davon. Keine Ahnung, was da die Leute da so machen. Der HX hat so 300,- gekostet. Wenn ich dann eine kompletten Standalone für so ca. 300,- ansehe, denke ich mir insgeheim, denn Bass kann man aber dann echt total vergessen. Mich wundert dann auch, dann die alle voll wenig Watt haben. Aber wie gesagt, bin da im Home-Hifi nicht so ganz in meinem Fach-Bereich, grins.
Aber ich fürchte, ich schweife ab. Aber würde mich schon brennend interessieren.

Nachtrag: ist bei der eine Mietwohnung. Also Lautstärke nicht so dolle. Ob Tisch, oder Stand weiß ich auch nicht, was Ihr lieber wäre, aber genug Platz für Stand ist da echt vorhanden.


[Beitrag von Sid-1 am 03. Jun 2011, 12:30 bearbeitet]
cbv
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2011, 12:59
Seit wann sagt die Watt-Angabe des Verstärkers (oder auch Receivers) irgend etwas über die maximal mögliche Lautstärke oder Qualität aus?
Sid-1
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jun 2011, 13:10
Ich weiß, da spielen noch viele viele andere Dinge mit.

Aber genug Leistungsreserve ist immer gut. Aber im Home-bereich scheinen die Uhren bissl anderes zu ticken, vielleicht auch anderes Klientel, was weiß ich.
Im car-Hifi Bereich ist mit 300 W oder so nicht das wahre einen Subwoofer zu befeuern. Da sind mehr Watt ( und vieles, vieles andere noch zu beachten...) schon besser (natür passend zum Subwoofer-Lautsprecher abgestimmt) für einen schön kraftvollen Baß, so wie ich es mag.


[Beitrag von Sid-1 am 03. Jun 2011, 13:13 bearbeitet]
cbv
Inventar
#12 erstellt: 03. Jun 2011, 13:16
Dann solltest Du vielleicht für Leema Altair sparen.

Das nutzt Dir aber alles nichts, wenn die daran angeschlossenen Lautsprecher damit nicht umgehen können -- oder der Steuermann nicht mit dem Lautstärkeregler.
Ich habe die Altair schon Keramik-Hochtöner zerbröseln sehen...

NB: Wichtiger als die Watt-Zahl des Verstärkers ist der Wirkungsgrad der angeschlossenen Lautsprecher.


[Beitrag von cbv am 03. Jun 2011, 13:18 bearbeitet]
kempi
Inventar
#13 erstellt: 03. Jun 2011, 13:26
hallo Sid

ich empfehle Dir eine Yamaha Pianocraft, die gibt es in der einfacheren Ausgabe E330 bei Amazon schon für 229 Euronen und die hat alles, was ein Mädchenherz begehrt.
gugsdu http://www.yamaha-hi...untry=DE&idprod=1488

cbv
Inventar
#14 erstellt: 03. Jun 2011, 13:36

kempi schrieb:
ich empfehle Dir eine Yamaha Pianocraft

Der WAF ist hierbei auf jeden Fall höher, als bei Einzelgeräten. Cambridge AUdio One+ kann man in dem Rahmen ebenfalls erwähnen.


[Beitrag von cbv am 03. Jun 2011, 13:37 bearbeitet]
Sid-1
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jun 2011, 13:42

kempi schrieb:
hallo Sid

ich empfehle Dir eine Yamaha Pianocraft, die gibt es in der einfacheren Ausgabe E330 bei Amazon schon für 229 Euronen und die hat alles, was ein Mädchenherz begehrt.
gugsdu http://www.yamaha-hi...untry=DE&idprod=1488

:prost


danke

ja, ich denke, eine Pianocraft wäre echt gut. Bin mir nur etwas total unschlüssig, welche von denen.
Nachtrag: Ja, die ist auch gut. Hmm, was meinst zu der MCR-640?


[Beitrag von Sid-1 am 03. Jun 2011, 13:49 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#16 erstellt: 03. Jun 2011, 14:03
http://www.yamaha-hi...&archivset=&newsset=
Meine Wahl wäre die 640.
Die Cambridge ist zu teuer, nehme ich an.
cbv
Inventar
#17 erstellt: 03. Jun 2011, 14:11
Nope, laut Idealo liegt die One momentan zwischen 473 und 598.


[Beitrag von cbv am 03. Jun 2011, 14:12 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#18 erstellt: 03. Jun 2011, 14:16
Ich nehme an, ohne Lautsprecher.
cbv
Inventar
#19 erstellt: 03. Jun 2011, 15:32
Oh, hoppla, darauf hatte ich nicht geachtet. Stimmt, die Preise scheinen ohne LS zu sein, damit ist die One raus. Sorry.
Sid-1
Stammgast
#20 erstellt: 05. Jun 2011, 07:05
Hab mir gestern die Pianocraft-Reihe Z.B.: 640-er angesehen, und muss sagen, schon bissl kleine Lautsprecher und so... Hmmm
klausjuergen
Stammgast
#21 erstellt: 05. Jun 2011, 17:23
Du musst halt wissen, was für das Mädchen am passendsten wäre.
Sid-1
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jun 2011, 18:36
ich schmeis mal was neues ins Rennen:

Marantz CR-503 für 399,-
an Heco Music Colors 100 für Paar 290,- (bissl teurer als online)
Summe: 689,-

Der Marantz soll guten Klang haben, aber fürchte, er mit 2x 60W bissl schwach

Außerdem noch, aber zu viel zu teuer, Gedankenspiele (Boxen so ca. 500,- und Cd-Deck evtl.):
Onkyo TX-8050 345,-
Yamaha S700 375,-

Meinungen?
klausjuergen
Stammgast
#23 erstellt: 06. Jun 2011, 18:42
Ich denke, es könnte nicht schaden, wenn du ein wenig von der Autoscooterschiene runterkämst. Dann würden sich ganz neue, schöne Wege erschließen.
Ich weiß mittlerweile ja nicht mehr so recht, wer hier eigentlich zu welchem Zweck beraten werden soll, aber ich bin mir doch einigermassen sicher:
Lies die doch mal ein wenig Wissen an. Vor allem:
Watt. Wirkungsgrad. Zusammenhang Leistung/Lautstärke halte ich erst einmal für das wichtigste. Gilt übrigens alles auch für Autos.
Yaso-Kuul
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jun 2011, 18:43
Meine Meinung:
Du hast immer noch keine Ahnung was den Stellenwert von Wattangaben im Hifibereich angeht.
Sid-1
Stammgast
#25 erstellt: 06. Jun 2011, 18:51
Grins, je oller de doller?

Ja, ich weiß die 6oW müssten eigentlich echt reichen. Dicke.
Schon ok, danke


[Beitrag von Sid-1 am 06. Jun 2011, 19:07 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#26 erstellt: 06. Jun 2011, 18:54
Danke für die Info.
Yaso-Kuul
Stammgast
#27 erstellt: 06. Jun 2011, 19:01
Den Durchblick hab ich hier auch längst verloren

Nach der anfänglichen Vermutung,hier kauft jemand für seine Tochter,bin ich mitlerweile ziemlich ratlos was das ganze hier soll.

Mal von den ganzen widersprüchlichen Aussagen über das Budget abgesehen,scheint hier auch eine ziemliche Informationslücke vorzuliegen was den technischen Hintergrund der ganzen Geschichte angeht.
Ich glaub ich kann mir dein Auto echt gut vorstellen
manolo_TT
Inventar
#28 erstellt: 06. Jun 2011, 19:56
lass die watts bei seite die vintage-receiver haben meist relativ wenig leistung reichen aber mehr als aus, ich glaube mich zu erinnern, dass manche user hier mit töhrenamps mit knapp 10W musik hören und mehr als zufrieden sind

edit: hast du ungefähre vorstellungen was die gute haben möchte?


[Beitrag von manolo_TT am 06. Jun 2011, 19:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
gute Standboxen bis max. 550 Euro
Bobofussball am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  5 Beiträge
LS+Verstärker 550? max.
Yantar am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  8 Beiträge
Lautsprecher Kauf bis max. 550 Eur.
kofi2k am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher bis 550 ?
bluez-driver am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  3 Beiträge
Suche Lautsprechersystem bis 550?
Thomas1848 am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  36 Beiträge
Musikanlage Aufwerten
Wolfmania am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  7 Beiträge
Musikanlage für bis zu 200?
Asphalt94 am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  23 Beiträge
Schon wieder: Lautsprecher bis 550?
buutinie am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  5 Beiträge
Gute Musikanlage für klassische Musik gesucht
kocki22 am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  50 Beiträge
Neue Anlage/gute Neuware bis max. 1200?
Verwesender am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Nubert
  • Hertz
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitglieditosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.396