Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS+Verstärker 550€ max.

+A -A
Autor
Beitrag
Yantar
Neuling
#1 erstellt: 12. Aug 2010, 09:46
Hallo zusammen, ich weiß es gibt den 600€ Thread aber ich wollte den nicht einfach übernehmen, auch wenn meine Anforderung ähnlich ist.

Also:

  • Stereo
  • LS+Verstärker
  • idealerweise zwischen 400 und 500 Euro, aber wenn es wirklich was bringt, können es auch 600 werden
  • Raum ist Rechteck, LS an langer Seite, ca 20m²
  • Musik, aber sehr gemischt von Rock und Metal über Jazz bis zu Soundtrack und Klassik, wobei ich auf Gesang und Instrumente mehr Wert lege als auf Bass.
  • darf auch gebraucht sein
  • Stand LS bevorzugt, außer ein kompakter der auch vom Boden aus gut klingt (kein Regal und Wand geht auch nicht).
  • Soll gut klingen, muss aber nicht die Nachbarn ärgern. (Also kein Wattwunder sein)
  • Falls es noch wichtig ist... Quelle wird wohl hauptsächlich CD sein, eventuell kommt irgendwann noch ein Plattenspieler.


Wäre nett, wenn ich einige Anregungen bekäme, da ich wenig Ahnung habe. Hab mir schon ein bisschen was durchgelesen und daher auch das mit dem gebraucht reingeschrieben. Nur bin ich mir noch nicht so sicher worauf ich am besten bie meinem Anspruch achten sollte, nicht, dass ich mir da die Bassmaschine schlechthin ins Haus hohle..

Danke!


[Beitrag von Yantar am 12. Aug 2010, 10:32 bearbeitet]
Yantar
Neuling
#2 erstellt: 12. Aug 2010, 13:48
Irgendwie suggeriert der Haken vor dem Thread in der Liste, dass es gelöst ist, dem ist aber nicht so, keine Ahnung was das Häkchen bedeuten soll. Wäre dankbar für Antworten
Und sorry für Bump
check0
Stammgast
#3 erstellt: 12. Aug 2010, 13:58
Was würdste du davon halten:
Teufel Ultima 60 + Onkyo A 9155

Das würde dich 560€ kosten.
Yantar
Neuling
#4 erstellt: 13. Aug 2010, 10:07
Danke schon mal. da stellt sich mir direkt die Frage ob das OK ist wenn LS und Verstärker in der Wattzahl so weit auseinander liegen (klar ist, dass die LS mehr haben sollten als der Verstärker, aber so viel)?

Da ich die günstig bekommen könnte, wären die hier vergleichbar?
Quadral Argentum 07.1
check0
Stammgast
#5 erstellt: 13. Aug 2010, 11:02
naja ich theorethisch ist ein besserer Verstärker natürlich hier auch besser. Aber die 60 W sollten eigentlich völlig ausreichen, dass du noch auf eine gute Lautstärke kommst. Naja ich hab die Argentum noch nicht gehört, daher kann ich dir dazu nicht viel sagen, klar vom Datenblatt sieht das alles ganz gut aus, aber ich mag es nicht wenn Hersteller schreiben: 30- 45.000 Hz, weil das nur eindrucksvoll wirkt, aber das war's dann auch schon (der Mensch kann so zwischen 20 - 22k Hz hören, 45 k Hz sind Schwachsinn). Ich weiß das es im Forum einen Quadral Thread gibt, vllt. solltest du da mal nachfragen.
Towny
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2010, 11:11

(klar ist, dass die LS mehr haben sollten als der Verstärker, aber so viel)?


Ganz schnell vergessen, das gehört ins Reich der Fabeln!

Grundsätzlich: Lautsprecher haben keine Watt(Leistung) sondern eine maximale Dauerbelastbarkeit.

In 95% aller Kombinationen zwischen Verstärker und Lautsprecher spielt das Leistungs/Belastbarkeitsverhältnis aber keine Rolle (exorbitante Hörlautstärken oder sehr wirkungsgradschwache Lautsprecher mal außen vor gelassen!)


Beim Verstärker würde ich dir zu was gebrauchtem raten:

NAD 3020 Serie, Onkyo, Sony etc. da sollte für um die 100€ was Gescheites zu bekommen sein.

Bleiben also noch 400-500€ für die LS. Ich würde auch keine Kompakt-LS auf Ständer ausschließen. Die können gerade in dem relativ kleinen Raum besser zurecht kommen als ein paar überdimensionierte Stand-LS. Aber auch hier gilt: Probehören!

Die Auswahl ist schier unendlich, aber bei folgende Firmen solltest du dich mal umschauen:

Canton, B&W, KEF, Quadral, Mission, Epos, Phonar, Visonik und und und..

Wenn dir Instrumente/Stimmen wichtig sind va. KEF (Koax-Treiber zb. IQ 30), Visonik, Epos, Phonar (evtl eine gebrauchte P30S oder P20)

Da es eh alles Geschamcksfrage ist wirst du nicht umher kommen Probe zu hören um die für DICH(!) passenden LS zu finden

edit: fast hätte ich ELAC vergessen.. die BS 203.2 könnte auch sehr gut passen


[Beitrag von Towny am 13. Aug 2010, 12:17 bearbeitet]
Yantar
Neuling
#7 erstellt: 26. Aug 2010, 05:19
Danke an alle für die Tipps, ein super Forum hier.

Ich habe mich nun für einen gebrauchten Yamaha Verstärker entschieden und Quadral Argentum. Probehören gefiel mir gut zu mehr bin ich bisher nicht gekommen und da sich der Nutzungsraum sowieso bald vergrößert habe ich dann doch zu Stand-LS gegriffen.
Towny
Inventar
#8 erstellt: 26. Aug 2010, 07:43
Na dann viel Spaß damit

PS: Versuche dich mal ein bißchen in das Thema Raumakustik einzulesen. Erst im Zusammenspiel mit dem Raum kann man das ganze Potential einer Anlage ausreizen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand LS max. 600?
kpro am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  18 Beiträge
Verstärker+LS???
chris-chros85 am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  4 Beiträge
LS für 20m² ca. 400?
Taktlos. am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  18 Beiträge
Kompakt oder Stand-LS bis 600 Euro
Sackgesicht84 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  4 Beiträge
Neue LS 600-700?
handspiel am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  31 Beiträge
Stereo LS bis 600??
Deejablo am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  5 Beiträge
Verstärker + LS
Sw00p am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  11 Beiträge
Suche Stand LS bis 400?
ChaosRaider am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
Suche Verstärker + Lautsprecher bis 600 (auch gebraucht)
klopo36 am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  2 Beiträge
Ls + Verstärker
RockInPeace am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Elac
  • Teufel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.244