Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS für 20m² ca. 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Taktlos.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Dez 2011, 15:28
Hallo liebe Hifi-Fans,

nun ist es soweit, ich habe vor mir endlich neue Boxen zu kaufen :). Sie sollten im Bereich um 400 Euro (500max) liegen, abgespielt wird damit Techno,Minimal,Elektro.

Niemals Klassik, Pop, Jazz oder ähnliches !!!! Stimmen werden auch überbewertet !

Als Verstärker steht der Pioneer A-339 zur Verfügung.

Ich weiß nicht ob das eine Rolle spielt, aber Musikquelle ist Vinyl ! Also an der Ausgangsqualität sollten schon keine Macken auftreten ;-)

Habe mich schon über viele Boxen via Internet informiert.
Heco Victa, Heco Meta, Canton RC-L, nuBox usw.

Bei der einen wurden die Tieftöner kritisiert, die anderen bringens nicht unter einer Raumfläche von min. 30m². Das beste wäre natürlich sich die Boxen anzuhören. Keine Angst das habe ich auch vor. Nur ist bei mir regional keine Möglichkeit gegeben, sich Lautsprecherboxen anzuhören, weshalb ich die Bandbreite so gut wie möglich einschränken will dass ich nicht 3-4 Paare bestellen und wieder zurückschicken muss !!
Saturn etc haben meiner Meinung nach (einmal war ich drin wegen LS) nur sehr wenig Auswahl und die ist überteuert .

Würde mich sehr über Feedback freuen.

Gruß
Maxi



PS: Habe auch kein Problem mit gebrauchten LS ;-)

Postleitzahl: 86xxx


[Beitrag von Taktlos. am 25. Dez 2011, 16:59 bearbeitet]
dr.dimitri
Stammgast
#2 erstellt: 25. Dez 2011, 16:39
Hi,

die größe des Raums ist erstmal zweitrangig. Wie weit sitzt Du denn von den LS weg?
Werden die als Monitore (auch) zum mixen verwendet oder nur Stereohören?

Dim

PS: evtl. wär die Angabe der PLZ nicht schlecht, vielleicht findet sich jemand, bei dem Du probehören kannst.


[Beitrag von dr.dimitri am 25. Dez 2011, 16:40 bearbeitet]
Taktlos.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Dez 2011, 17:07
Die Lautsprecher werden ganz klar auch als Monitore verwendet.
Ich habe mir bei einem Freund schon reine Monitor Boxen anghört, die waren mir aber ein wenig zu "kalt".
Aber vielleicht gibt es da ja eine Zwischenlösung

Die Entfernung kommt auf die Boxen drauf an.
Kompaktboxen könnte ich neben die Plattenspieler stellen.
Bei Standlautsprechern wird es schon ein wenig komplizierter. Die würde ich entweder in die Raumecken stellen oder je nach Größe auch neben die Plattenspieler auf den Tisch.

Muss das halt irgendwie in den Einklang mit meiner Mixstation bringen.


(Danke für den Tipp, hab gleich die PLZ hinzugefügt )


[Beitrag von Taktlos. am 25. Dez 2011, 17:08 bearbeitet]
dr.dimitri
Stammgast
#4 erstellt: 25. Dez 2011, 17:27
Also in dem Fall würde ich, was die schon erwähnten nuBoxen angeht, die nuBox 311 oder 381 jeweils mit passendem ATM vorschlagen.
Die 381 hat deutlich mehr Tiefgang, dafür punktet die 311 mit angenehmeren Mitten und Höhen. Die 311er ist auch besser zu stellen als die doch schon recht wuchtige 381.
Weitere Empfehlungen für anderen Hersteller werden sicher noch folgen.

Ansonsten noch die nuPro A10 als aktiver Monitor.

Dim
harman68
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2011, 17:40

Taktlos. schrieb:

Ich habe mir bei einem Freund schon reine Monitor Boxen anghört, die waren mir aber ein wenig zu "kalt".
Aber vielleicht gibt es da ja eine Zwischenlösung
...
Die Entfernung kommt auf die Boxen drauf an.


ja, u.a. ist genau das das, was man monitoren oft nachsagt,...das sie kalt klingen
es gibt leute, die stehen drauf

eine weitere eigenart ist, das sie i.d.r. als nahfeldmonitore ausgelegt sind und eben auf einen hörabstand von ca 1-2 metern ausgelegt sind...
wärend normale hifi-ls in ultrakurzen abständen oft kein ausgewogenes klangbild liefern

hier haben - finde ich - die coax-ls von kef gute allroundeigenschaften

durch die annäherung an die punktschallquelle spielt die entfernung und der winkel keine so große rolle mehr
zudem klingen die kefs sehr neutral,..ohne dabei kalt oder langweilig rüberzukommen

die iq-classicserie wird im moment recht günstig angeboten und die neue q-serie hat mit der q300 auch einen ausgesprochen guten ls für ca 550-600 euro/paar
ein echter allrounder
Taktlos.
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Dez 2011, 11:57
Habe mir bisher noch keine KEF und nuBox angehört, danke für die Tipps !!

Mein bisheriges Problem bei Kompaktlautsprechern waren immer die unausgereiften/matten Tieftöne.
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Dez 2011, 12:20
Diese eignen sich für die von dir genannte Musik und kurze Hörabstände auch sehr gut und liefern ein schönes, warmes Klangbild:

http://www.csmusiksy...3d74ce81f9dd7b576755

-Mit etwas verhandeln bekommst du die für unter 500,- Euro.
Wharfedale kann aber nur in ausgewählten Hifishops Probe gehört werden.
Taktlos.
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Dez 2011, 13:41
Habe leider keinen Wharfedale Händler bei mir in der Nähe finden können.

Wenn ich bei Kompaktboxen einen ATM dazu kaufe, zahle ich zB. bei nuBox zusätzliche 209,- €. Da rentiert es sich glaube ich mehr gleich in andere Boxen zu investieren.
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Dez 2011, 15:05
@Taktlos.

Aus welcher Ecke kommst du denn?

Hier der Link zum Deutschlandvertrieb von u.a. Wharfedale, über diesen kannst du u.a. Händler in deiner Region finden:

http://www.iad-audio.de/hifi-produkte/wharfedale.html

Kenne die Nuberts zwar nicht, würde den von dir genannten Aufpreis aber auch lieber in Lautsprecher investieren, als in so ein schei** Modul


[Beitrag von YesWeCan81 am 26. Dez 2011, 15:08 bearbeitet]
Taktlos.
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Dez 2011, 15:44
Ich bin aus der Ecke Augsburg.
Es gibt schon einen Händler aber der hat nur die Opus²-2 und die Evo²-30 da und die kosten ~600/piece.
harman68
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2011, 15:59
hier übrigens auch ein kef-händler in augsburg

Baumann

Ulmer Straße 12
86154 Augsburg


wie gesagt, würde mir die q-serie (alt oder nei) auf jeden fall mal anhören
vielleicht kannst du sie sogar zum hören in den eigenen vier wänden ausleihen
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Dez 2011, 16:06
@Taktlos.

Am Besten mal beim Händler anrufen, vielleicht ist er ja so korrekt und bestellt ggf. welche zum Probe hören
harman68
Inventar
#13 erstellt: 26. Dez 2011, 16:09

YesWeCan81 schrieb:
@Taktlos.

Am Besten mal beim Händler anrufen, vielleicht ist er ja so korrekt und bestellt ggf. welche zum Probe hören ;)


...hast du wirklich schonmal nen händler erlebt, der beim vertrieb extra lautsprecher bestellt, damit der kunde sie mal probehören kann....und das in der preisklasse?
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Dez 2011, 16:20
Ähm, bisher habe ich's selbst noch nicht probiert, aber wenn der Händler was verdienen will, sollte er auch was dafür tun
harman68
Inventar
#15 erstellt: 26. Dez 2011, 16:29
ich würd da aber keine falschen erwartungen wecken...denn wie soll sich das rechnen?
wenn ein händler nem kunden ein paar lautsprecher zum hören mitgeben kann, ist das schon die groooße ausnahme

aber wenn er sie extra beim vertrieb bestellt, bleibt er nachher evt. sogar drauf hocken, wenn der kunde sie nicht nimmt

bei nubert und ähnlichen versendern ist das was anderes, da ist umtausch eingepreist und die sind in sachen vertrieb und versand auch ganz anders organisiert

trotzdem, wenn da öfter umgetauscht wüde, wären die längst pleite


[Beitrag von harman68 am 26. Dez 2011, 16:29 bearbeitet]
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Dez 2011, 16:50
Nun mach' den TE doch nicht verrückt

@Taktlos.

Zur Not kannst du die Wharfis auch online bestellen, z.B. hier:

http://www.csmusiksysteme.de/

Bei "nicht gefallen" kannst du sie innerhalb von 14 Tagen zurückschicken (Stichwort: Fernabsatzgesetz) und kriegst dein Geld wieder.
Das wäre sowieso am Besten, so könntest du die LS direkt unter "optimalen Bedingungen" testen (beim Händler klingt's ja doch immer anders als daheim)
harman68
Inventar
#17 erstellt: 26. Dez 2011, 17:07
stimmt, wenn da wirklich ein kostenloser umtausch möglich ist, wäre das auch eine idee
die kefs führen sie dort übrigens auch
YesWeCan81
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 26. Dez 2011, 17:28
Der kostenlose Umtausch ist nicht nur möglich, sondern gesetzlich vorgeschrieben (WICHTIG: Gilt nur bei Online-Geschäften!!!), das heisst im Klartext: "Der ONLINE-Händler muss das Geld wieder rausrücken, ob er will, oder nicht."
Na, wenn die die KEFs auch haben, ist das doch perfekt, zumal man online die Preise besser aushandeln kann, als beim "Händler um die Ecke"

@Taktlos.

Am Besten 1 Paar KEFs und 1 Paar Wharfedale ordern (sofern finanziell möglich) und das Paar, was nicht gefällt , zurückschicken


[Beitrag von YesWeCan81 am 26. Dez 2011, 17:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS für ca. 400?
k1nd3rwag3n am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  9 Beiträge
LS für 20m² Altbau bis ca. 150?
Grond_06 am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  9 Beiträge
Stereoanlage für ca. 400?
Orgasmatron am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  3 Beiträge
stereo LS gesucht für knapp 20m²
skyline666 am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  56 Beiträge
Suche Vollverstärker + LS für ca. 400-500?
5amba am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für ca. 400?
gdffgdfgd am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  12 Beiträge
Stand-LS für max. 400?
Tomi28 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  38 Beiträge
suche anlage für ca. 400?
wuensch am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  4 Beiträge
ENDSTUFE für ca 400? gesucht !
MaxBerlin am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  13 Beiträge
Kompakte LS bis 400?
Ice-online am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  91 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.412
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.989