Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Victa 701 oder Teufel Ultima 30/40?

+A -A
Autor
Beitrag
mistaker
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Jun 2011, 16:42
Hejho,

möchte 2 ordentliche Lautsprecher für den Anschluss am PC (Xonar D2), als Verstärker habe ich einen Yamaha AX 397 B hier stehen.

Wichtig ist mir vor allem Musik, alles mögliche gemischt, etwas Tiefgang wäre schon toll, aber ein Dauerpumpen ist nicht nötig Bin bei den beiden o.g. Lautsprechern hängengeblieben, kann mir jemand die Entscheidung erleichter oder gibts sogar noch ne echte Alternative? Preis bis max. 400.

Danke
matts82
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Jun 2011, 17:42
Hallo,

ich kenne mich sicherlich weniger aus als einige andere hier, diese beiden Boxen jedoch kenne ich gut ;-)

Hatte die Teufel Ultima 40 hier zum Test. Fand sie viel zu basslastig und konnte es auch nicht rausregeln, bzw. dann klang es unnatürlich. Es hat teilweise richtig gedröhnt und das war nicht die Aufstellung, sondern vielmehr der Klangkörper. Will die Box aber nicht nur schlechtreden, die Höhenwiedergabe war nicht mal schlecht.

Die Victa 700 (die 701 unterscheidet sich nicht allzu sehr von diesem tollen Vorgänger) ist eine sehr gute Wahl in dem Preissegment wie ich finde. Mit einem Verstärker, der etwas analytischer spielt (das höre ich von Yamaha immer wieder), solltest du ein ausgewogenes Klangbild erhalten, das in dieser Preisklasse seinesgleichen sucht. Ich finde man erhält auch von der Verarbeitung her bei Heco eine Menge fürs Geld.

Gruss, Matthias
mistaker
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Jun 2011, 18:00
Danke erstmal dafür!

Also wenn der ganze Boden vibriert hab ich nichts gekonnt, zumal ich in naher Zukunft Nachwuchs erwarte - also lieber sauberen, lebendigen Sound als Dröhnen
Stereo33
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2011, 18:09
Ich kann nur zu den Victa 701 was sagen.
Der Klang ist gut, present und sie machen eine gute Bühne.

Der Tiefbass ist sehr mager und es kann sein das
sich an den Ecken die Verkleidungsfolien leicht ablösen, geht aber.

Bei wenig Lautstärke hört man die Musik schon sehr deutlich.


[Beitrag von Stereo33 am 29. Jun 2011, 18:10 bearbeitet]
matts82
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jun 2011, 20:37
Hallo nochmal,

das mit dem Tiefbass kann ich so nicht stehen lassen. Siehe auch hier:

http://www.audio.de/...-ii-701-1095574.html

Ich denke den meisten Leuten ist so eine Box am "falschen" Verstärker schon fast zu basslastig. Ich habe sie bei einem Bekannten gehört an einem Yamaha AV-Receiver (Typ nicht bekannt, sorry) und sie klang mir da schon fast zu bassig aber noch deutlich ausgewogener als die Teufel...

Gruss und gute Nacht,

Matthias
mistaker
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Jun 2011, 21:01
Na denne, hab grade zwei 701er für zusammen 250€ ergattert, bei den Preis viel mir die entscheidung gleich ein bisschen leichter Werde die Tage dann noch nen Statement zu abgeben.

Danke
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 30. Jun 2011, 04:29

matts82 schrieb:
Hallo nochmal,

das mit dem Tiefbass kann ich so nicht stehen lassen. Siehe auch hier:

http://www.audio.de/...-ii-701-1095574.html

Ich denke den meisten Leuten ist so eine Box am "falschen" Verstärker schon fast zu basslastig. Ich habe sie bei einem Bekannten gehört an einem Yamaha AV-Receiver (Typ nicht bekannt, sorry) und sie klang mir da schon fast zu bassig aber noch deutlich ausgewogener als die Teufel...

Gruss und gute Nacht,

Matthias


Heco Victa und vor allem 700/701 sind dafür bekannt wenig Tiefbass zu liefern! Und so ist es auch.
Unter 50-60Hz kommt da fast gar nichts mehr und unter 100Hz ist es auch schon zu wenig.
Der Hochbass ist ordentlich.
matts82
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jul 2011, 12:33

Heco Victa und vor allem 700/701 sind dafür bekannt wenig Tiefbass zu liefern! Und so ist es auch.
Unter 50-60Hz kommt da fast gar nichts mehr und unter 100Hz ist es auch schon zu wenig.


Okey... sorry, klarer Fall von unzureichend gelesen meinerseits. Wahrscheinlich wird dann aber durch die Treibereinstellung oder die jeweiligen Verstärker der Hochbass so überbewertet, dass der fehlende Tiefbass einem ungeübten Hörer nicht so auffällt? Ich meinte nämlich immer, sie hätten einen ganz ordentlichen Bass. Also ernstgemeinte Entschuldigung, kenne mich mit der Differenzierung zwischen Hoch- und Tiefbass einfach nicht so aus..

Dann gleich nochmal eine "off-Thread" Frage: weißt du, wie es sich bei der nuBox 511 (nubert) verhält? Auf der Webseite wird in deren Zahlen (die anscheinend immer sehr vorsichtig angegeben sind) ein Bereich von 55-22000 Hz angegeben. Entspricht das gleich automatisch einem "schlechten Tiefbass"? Danke.

Gruss, Matthias
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 02. Jul 2011, 14:00
Ich weis nicht wie Nubert seine Boxen misst.
Die Hecos sind bis noch weiter runter spezifiziert
aber das sagt leider nichts aus da der tiefste Wert
vielleicht nur noch mit -12 dB erreicht wird.

Für den PC ist es mit Standboxen sowieso immer schwierig.
Richtig klingen die ja erst mit paar Meter Abstand
zum Hörer und dann steht noch der Schreibtisch dazwischen.

Vielleicht wären Regalboxen oder Studiomonitore
auf dem Schreibtisch besser.

Ich nutze am PC die Heco Victa 300 und bin recht zufrieden.
Da reicht auch ein kleiner Verstärker mit 2x50W rms.
Der Bass reicht mir auch wenn ich ihn aufdrehe.
Major_Jack
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Jan 2014, 21:43
Nubert gibt für die 511 an:

Frequenzgang
(± 3 dB):55 – 22.000 Hz,
32 – 22.000 Hz (mit ATM)

Ich habe die 681 (ohne ATM), bei der man sich wirklich nicht über Bassmangel beklagen kann.
Die 511 mit ATM geht ja nochmal 12 hz tiefer, ich vermute, dass die wirklich genug Bass bringt, gehört hab ich die 511 mit ATM aber leider noch nicht. Nubert Lautsprecher sind jedenfalls definitiv nicht "gesoundet".

Frequenzgang Nubox 681
(± 3 dB):44 – 22.000 Hz,
29 – 22.000 Hz (mit ATM)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Ultima 40 oder Heco Victa II 701 ?
max-boost am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  2 Beiträge
Heco Victa 701 od. Teufel Ultima 30
HappyJever am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  8 Beiträge
Teufel Ultima 40 oder HECO Victa?
Anterious am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  3 Beiträge
Heco Victa 700 vs. Teufel Ultima 40
hardcore_89 am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  7 Beiträge
Heco Victa 700 VS. Teufel Ultima 40
Kixx1998 am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  30 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Heco Victa 700
Fatalii am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  5 Beiträge
Heco Victa 600 oder Teufel Ultima 60
Cinemastevie am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
Teufel Ultima 30 vs. Heco Victa II 700
ChrisMartin am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  9 Beiträge
Suche LS für Yamaha RX-V367 (Canton GLE 490 oder Teufel Ultima 40 oder Heco Vista II 701 oder .)
Bopus am 03.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.06.2012  –  11 Beiträge
Heco Victa 301 oder Teufel Ultima 20 Mk2
Zipfelklatscher123 am 16.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  56 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.809