Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Studio Endstufe bis 100w

+A -A
Autor
Beitrag
Lyto
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Jul 2011, 12:50
Ich möchte mir bald eine neue kompakte Studio Endstufe kaufen, die zwischen 60 und 100w bei 4 ohm haben sollte.

Da ich mich mit solchen Geräten garnicht auskenne, würde ich mich interessieren welche Empfehlungen ihr für mich hättet.

Ich suche Linearen Detailreichen Klang, und habe keine Ansprüche an das Design der Endstufe.

Meine Frage wäre, welche Endstufe im Preisbereich bis 200€ die eine gute Wahl ist, Die Endstufe sollte nicht nur einen linearen Frequenzgang haben sondern auch Details nicht verlorengehen lassen.

Gebraucht kaufen ist auch möglich.

Ich habe das Thema leider im falschen Forum erstellt, ich bitte darum es zu verschieben.


[Beitrag von Lyto am 09. Jul 2011, 13:39 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jul 2011, 13:38
Hi

Immer wieder gerne empfohlen werden die Thomann T.Amps:

http://www.thomann.de/de/tamp_s100.htm
http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm

Weitere Amps in deiner Preisklasse:

http://www.thomann.de/de/alesis_ra150.htm
http://www.thomann.de/de/phonic_ph_max_500.htm

Etwas überm Budget (vielleicht als Gebrauchtgerät):

http://www.thomann.de/de/art_sla1.htm

Saludos
Glenn
Lyto
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jul 2011, 13:45
Ist eine teurere Endstufe von der Klangqualität noch besser als eine im 100-200€ bereich?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Jul 2011, 14:04
Darüber lässt sich genüsslich diskutieren, es gibt User die behaupten man kann gar keine klanglichen Unterschiede ausmachen.
Andere sind der Meinung, mit der passenden Endstufe kann man den Klang der vorhandenen Lsp. deutlich verbessern bzw. aufwerten.
Es wird oft auf Blindtest´s verwiesen die keinerlei Unterschiede zu Tage gefördert haben, egal ob ein 100€ oder 5000€ Amp angeschlossen war.

Ich denke, der Verstärker sollte vom Aufbau (Haptik/Qualität) und von der Leistung (bezogen auf die Lsp.) vernünftig dimensioniert sein.
Der Verstärker sollte das eingehnde Signal entsprechend verstärken und die Lsp. im Griff haben, mehr muss er eigentlich nicht machen.
Daher ist meine Meinung das die angeschlossene Endstufe den Klang nur relativ gering beeinflusst, aber das muss jeder einfach mal selbst testen.
Natürlich in seiner Umgebung, an seinem Equipment und natürlich unter gleichen Bedinnungen, sonst bringt der Test IMHO überhaupt nichts.

Welche Lsp. sollen denn betrieben werden und welche Elektronik ist vorgeschaltet?

Saludos
Glenn
Lyto
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Jul 2011, 14:18
Auf ebay werde ich sicher etwas passendes Finden.

Eine art 2 sla ist gerade bei Ebay im Angebot, diese geht zwar bis 280w und 100 sind schon etwas viel für die Ohren, aber meine Lautsprecher würden die Lautstärke sogar noch aushalten ohne durczzubrennen, und einen Lautstärkeregler hat die Endstufe ja auch.

Eine Frage dazu: ist es schlecht für den Klang die Endstufe auf nur 30w von 280w zu betreiben, bei hoher Lautstärke gibt es ja Clipping aber bei unterbelastung kann ich mir das zumindest schwer vorstellen.


[Beitrag von Lyto am 09. Jul 2011, 14:21 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Jul 2011, 14:23
Da Du meine Frage nicht beantwortet hast, kann ich Dir leider keine spezifischen Auskünfte geben.
Allerdings kann eine Endstufe nie zu groß sein, eher zu klein, deine Sorge kannst Du also abhaken.

Die ART Endstufen haben jedenfalls einen guten Leumund, falsch machst Du damit sicher nichts.

Saludos
Glenn
Lyto
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Jul 2011, 14:26
Es sollen Elac 209.2 damit betrieben werden, welche ein bisschen impedanzkritisch sind, da sie bis 2,8 ohm gehen, die Vorstufe ist eine Asus Xonar D2" Soundkarte.


[Beitrag von Lyto am 09. Jul 2011, 14:27 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Jul 2011, 14:41
Da wäre ein Verstärker der 2 Ohm stabil ist vermutlich sinnvoller.
Die ART ist vom Hersteller zumindest nicht für 2 Ohm freigegeben.
Der von mir verlinkte T.Amp S150 hat z.B. die Freigabe für einen 2 Ohm Betrieb.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jbl Studio 530 gute Wahl? Regalboxen bis 500 EUR , Kaufberatung
Hifitom123 am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  2 Beiträge
Endstufe ?
roli63 am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  9 Beiträge
Suche Verstärker min 100w pro kanal
/Roger/ am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  20 Beiträge
gute Endstufe?!
66nicxx am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  4 Beiträge
[S] aktives (Studio-)Boxen Paar für PC bis 200 Euro
Twisterking am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  6 Beiträge
Suche eine gute Endstufe- Habt Ihr Tips?
Karma-Club am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  20 Beiträge
Verstärker um die 100W mit 4 Kanälen gesucht
moistmaker am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  10 Beiträge
Starke Endstufe ohne Brummen? bis 1000?
Pitviper am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  16 Beiträge
welche endstufe brauche ich fürs studio?^^
vatc0000 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  7 Beiträge
Suche Verstärker bzw. Endstufe mit ca. 100W an 8 Ohm
andi76.5 am 13.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedbenni8
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.144