Suche passenden Verstärker für 2 LS bis ca. 100€

+A -A
Autor
Beitrag
blubbel12345
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Jul 2011, 21:37
Hallo Leute,

habe von meinem Vater die alten arcus TM68 vererbt bekommen und suche nun einen geeigneten Verstärker für diese.

Da ich allerdings mich nie sonderlich mit Hi-Fi auseinander gesetzt habe, habe ich keine Ahnung welche Produkte ein gutes Preis/Leistungsverhältnis ausreicht und ausreichend für die Lautsprecher ist.

Die Dinger haben eine Nennimpedanz von 6 Ohm, eine Nennbelastbarkeit von 80 Watt und eine Musikbelastbarkeit von 120 Watt.

Demnach sollte der Verstärker mindestens 6 Ohm und 120 Watt haben, wäre das richtig?


Wie gesagt, Verstärker sollte ein mindestmaß an Qualität haben, aber auch nicht unsummen kosten( bis 100€, aber sehr gerne auch gebraucht) , da an als Student doch chronisch blank ist

Wollte das ganze für TV + Rechner (Musik) verwenden.
blubbel12345
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jul 2011, 16:53
niemand, der mir helfen kann?
music_is_everywhere
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jul 2011, 19:40
wie wärs mit nem guten gebrauchten?
einfach mal in ebay suchen
für 100 Euro gitbs genug gebrauchte stereo Receiver
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2011, 19:51

Demnach sollte der Verstärker mindestens 6 Ohm und 120 Watt haben, wäre das richtig?



Nein

Ich kenne jetzt den Wirkungsgrad der Arcus-LS nicht.
Ein ganz gewöhnlicher Stereoverstärker mit 2 x 50 Watt sollte ausreichend sein um in stark gehobener Zimmerlautstärke aufspielen zu können.

Außer Du willst über eine längere Zeit Discopegel fahren, dann ein etwas kräftigerer Amp.

Schönen Gruß
Georg
blubbel12345
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Jul 2011, 19:59

Nein


Habe vorhin mit einem Freund nochmal drüber gesprochen.
Also der VS sollte HÖCHSTENS 6 Ohm haben, so ist's richtig, stimmts?
also ein VS der 2,4 oder 6 Ohm hat, ist auf der sicheren Seite, bei 8 Ohm kann es, je nach dem wie man die Leistung aufdreht, Komplikationen geben.

Zu dem Wirkungsgrad kann ich leider auch nichts sagen, steht nicht in dem Fleyer (mein Vater hat den Tatsächlich all die Jahre aufgehoben) und google hat auch vorerst nichts gezeigt.

Danke aber für deinen Beitrag.

Für weitere Hinweise, Tipps und Empfehlungen bin ich sehr dankbar.
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2011, 20:04

also ein VS der 2,4 oder 6 Ohm hat, ist auf der sicheren Seite, bei 8 Ohm kann es, je nach dem wie man die Leistung aufdreht, Komplikationen geben.


Ja, kann man so stehen lassen. Muß aber schon wirklich über längere Zeit mit hohem Pegel gefahren werden.

PS: Wie laut willst Du denn hören? Und bei welcher Raumgröße?

Schönen Gruß
Georg
blubbel12345
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jul 2011, 20:11
Raumgröße sind (leider) nur 16-18qm².
Die Dinger sind also schon ganz schön wuchtig und dürften ordentlich Druck in dem Raum erzeugen.

Da es ein Mehrparteien Haus ist und eine WG wird größtenteils "human" (bissl über Zimmerlautstärke) gehört, aber bei guten Liedern, oder zu entspannteren Zeiten auch mal lauter (wobei es mir mehr um qualität am hören geht, als dass es nur laut ist und gar verzerrt).

2x50 Watt sollten also ausreichen (habe an anderer Stelle auch schon einen genauen Wert bekommen wie viel Zimmerlautstärke ist).

Denke werde mal gucken ob ich etwas mit ein wenig mehr Leistung bekommen kann, falls man mal in etwas größeres Umziehen sollte, oder die LS wechselt, oder was auch immer.

Platz nach oben schadet ja nie
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 25. Jul 2011, 20:21
Zimmerlautstärke spielt sich, je nach Wirkungsgrad der LS, bei 0,5 - 3 Watt ab.

Darum hab ich oben geschrieben stark gehobene Zimmerlautstärke.

Bei Deiner Zimmergröße ist das bereits annähernd Discolautstärke.

Aber Du hast recht, mehr Leistung kann nicht Schaden.

Schönen Gruß
Georg
klausjuergen
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jul 2011, 20:29
Also, dann ein guter gebrauchter von Ebay oder aus den Kleinanzeigen. Gibts Haufenweise von Denon, Onkyo, Sony, Yamaha, Pioneer...
Das mit der Leistung würde ich vergessen. Den Unterschied zwischen einem Verstärker mit 40 Watt und einem mit 70 Watt wirst du fast nicht merken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche LS + Verstärker bis ca. 1000?, Wohnzimmer
Stivino am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  100 Beiträge
Suche Passenden Verstärker für ca. 250EUR
Cassie am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  10 Beiträge
Suche passenden Verstärker
chris-chros85 am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  10 Beiträge
suche guten verstärker bis 100?
papa_micha1 am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  13 Beiträge
Stereo-Verstärker gebraucht bis 100 Euro- Beratung
yupes am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2015  –  5 Beiträge
Verstärker für Infinity Reference 61Mk2 bis ca. 100?
Max_Aue am 02.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  7 Beiträge
Gebrauchter Verstärker bis 100?
plonika am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  9 Beiträge
LS für 20m² Altbau bis ca. 150?
Grond_06 am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  9 Beiträge
Suche Subwoofer bis 100?
pukem0n am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.03.2014  –  13 Beiträge
Suche Stand LS bis 400?
ChaosRaider am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.069 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedchristian0701##
  • Gesamtzahl an Themen1.371.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.120.859