Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kauf einer Endstufe oder Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
dikuss
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2011, 14:46
Hallo

habe von Pioneer den Vorverstärker C 90.
Die passende Endstufe M 90 ist kaputt gegangen.

Soll ich jetzt eine neue Endstufe kaufen oder ein Verstärker.

Bei einem Auktionshaus gibts Endstufen für 70€ wären die was??
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Sep 2011, 15:33

dikuss schrieb:

Soll ich jetzt eine neue Endstufe kaufen oder ein Verstärker.


Das kommt darauf an was Du damit machen willst!

Prinzipiell könntest Du auch die Pio C90 verkaufen und Dir dann einen Vollverstärker holen!


dikuss schrieb:

Bei einem Auktionshaus gibts Endstufen für 70€ wären die was??


Welche sollen das denn bittschön sein?

Saludos
Glenn
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2011, 16:32
Ist die Endstufe denn irreparabel?

Ich würde Sie zu einer freien Werkstatt bringen und einen KVA machen lassen... ist oftmals billiger als man denkt! Und für 70€ gibts keinen Ersatz für die M90...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Sep 2011, 16:55

Malcolm schrieb:

Ich würde Sie zu einer freien Werkstatt bringen und einen KVA machen lassen... ist oftmals billiger als man denkt! Und für 70€ gibts keinen Ersatz für die M90...


Da hat der Kollege vermutlich recht, vielleicht ist es ja nur eine Glassicherung, hatte ich such schon, kann man leicht selbst tauschen.

Saludos
Glenn
dikuss
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Sep 2011, 07:54
Danke für euere Antworten.
War mit dem Gerät und Schaltplan bei einem Fachmann.
ER konnte mir auch nicht weiter helfen.
Wo im Raum Larlsruhe repariert so was noch???

Endstufe
http://www.ebay.de/i...&hash=item3f0adbeb53
lumi1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Sep 2011, 08:01
Oh Gott, lasse die Finger von diesem Sondermüll!
Sehe dich einfach nach einer guten gebrauchten Endstufe um, von Yamaha (M60/65, M-80, MX-1000), oder die "großen" Onkyo Integra's der 80er, Pio's findest Du auch genug in der Bucht.

Und beschreib hier mal, WAS genau an Deiner Pio nicht mehr geht, wies begann, wies sich äuert, etc.

MfG.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Sep 2011, 08:17
Moin

Dachte mir schon das der TE eine dieser ominösen "Billig-Endstufen" gemeint hat.

Sollte die Pio M90 irreparabel sein, hol dir lieber den T.Amp S150 für 139€ bei Thomann wenn es günstig sein muss, da hast Du mehr von!
Für gute gebrauchte Endstufen musst Du bei Ebay auch schon etwa 2-300€ hinlegen, ansonsten ist es auf dem Niveau der Nightline Pro 600.
Eine Reparatur der M90 kann sich also durchaus lohnen, aber nicht wenn man man bei einem "Fachmann" war der keine Lust zu haben scheint.

Saludos
Glenn
dikuss
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Sep 2011, 09:33
An der Pioneer M 90 kommt kein Ton mehr heraus und die kontrollleuchte bleib rot.Beim einschalten des Gerätes ist das leise knack geräusch nicht hörbar.
Etalon
Stammgast
#9 erstellt: 28. Sep 2011, 09:37
Hallo,

könnte das Relais der Schutzschaltung sein.
Das sollte dann aber zu reparieren sein.

Gruß Stephan
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2011, 10:02

War mit dem Gerät und Schaltplan bei einem Fachmann.
ER konnte mir auch nicht weiter helfen.


Was war das für ein Fachmann? HiFi-Werkstatt? Oder Fachmann für etwas dass Du derzeit gar nicht brauchst?

In Karlsruhe kenne ich niemanden, aber über Google lassen sich direkt einige finden... die Arbeit nehme ich Dir aber nicht ab!
Jeremy
Inventar
#11 erstellt: 28. Sep 2011, 14:32
Warum gebt Ihr hier (an 'diskuss' und auch andere mit ähnlichen Geräten und Problemen) nicht die Links und Info's der entsprechenden Experten weiter - die Adressen für solche Hifi-Klassiker sind doch inzischen SOWAS VON BEKANNT!!! Wisssen das wirklich immer nur die Klassiker-Leute?!

Also, @diskuss:
Du kontaktierst entweder Helmut Thomas, Tel.: 09776/7632
oder
Armin Kahn: www.good-old-hifi.de

.....und schickst deine Pio. M-90 dann gut verpackt zur Reparatur/Überholung dort hin - vielleicht sogar die C-90 zur Durchsicht gleich mit dazu.

NEIN!!! Du brauchst keinen neuen Verstärker, die Teile sind gut und begehrt!

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 28. Sep 2011, 14:34 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Sep 2011, 14:39

Jeremy schrieb:

NEIN!!! Du brauchst keinen neuen Verstärker, die Teile sind gut und begehrt!


Im Prinzip ist das auch vollkommen richtig, kommt aber immer noch darauf an was Defekt ist und was das kostet!

Saludos
Glenn
Malcolm
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2011, 13:55

Wisssen das wirklich immer nur die Klassiker-Leute?!

Ich hab dafür meine Werkstatt vor Ort - das ist mir lieber als die alten Schätzchen quer durchs Land zu schicken - und in der Regel ists ja zum Glück meistens nur eine Reinigung + Relaistausch
-Puma77-
Inventar
#14 erstellt: 29. Sep 2011, 14:04
Klar, wenn die Reparatur keine Sache ist, würde ich sie ebenfalls vorziehen.

Wohl was weiter weg, aber sehr gut:

http://www.tge-essen.de/

Ein guter Vollverstärker mit einem "Main In" - Eingang könnte aber auch gut passen.

Dieser hier etwa:

http://www.ebay.de/i...em&item=110748645639

Gruß
Alex-Hawk
Inventar
#15 erstellt: 29. Sep 2011, 14:05
War das ein ernsthafter Gedanke mit dem Tausch einer M-90 gegen dieses Teil aus der Bucht? Wie kommt man nur auf eine solche Idee?

Wenn Du wirklich keinen kompetenten Ansprechpartner vor Ort hast, dann wird die Endstufe sicher verpackt und geht zu einem der genannten Fachleute.

Nur mal zur Klarstellung:

Wir reden hier über diese Endstufe?

http://www.graf-vlad...eer-urushi/m-90.html

http://www.mackern.de/index.php/2008/06/04/pioneer-m-90a/

dikuss
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Okt 2011, 11:32
Du kontaktierst entweder Helmut Thomas, Tel.: 09776/7632
oder
Armin Kahn:


Danke für den Tipp.
Hab bei Armin Kahn angerufen.Er verwies mich an den Herrn Landgraf in Karlsruhe.Ich komme aus der umgebung von Karlsruhe und bin gleich zu ihm gefahren.Er kann die M 90 reparieren.

Gott sein dank.
Hatte die befürchtung ich müßte das Teil im Keller zu entsorgen.
Alex-Hawk
Inventar
#17 erstellt: 04. Okt 2011, 11:44
Das sind doch sehr gute Nachrichten.

Viel Erfolg.

Etalon
Stammgast
#18 erstellt: 04. Okt 2011, 14:06
Sehr gute Nachricht!
Ein Klassiker gerettet und Geld gespart .

Gruß Stephan
dikuss
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Okt 2011, 15:48
Servus Leute

war bei einem Fachreparatur Werkstatt für Pioneer Geräte.
Kostenvoranschlag
um die 800€ plus MwsT.
Das Gerät muß komplett zerlegt werden.
Alex-Hawk
Inventar
#20 erstellt: 23. Okt 2011, 15:57
Das halte ich für einen schlechten Witz. Ich hatte schon mehrere Geräte bei Armin und komme nicht einmal insgesamt auf eine solche Summe.

dikuss
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Okt 2011, 16:19
Hallo Alex-Hawk
war nicht beim Armin sondern bei einer Werkstatt in Karlsruhe.
dikuss
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Okt 2011, 16:30
Die Audio Geräte CD,Radio,Tape Deck sind alle von JVC.Werde mich mal bei Ebay wegen eines JVC Verstärker umsehen.

Oder nach einer passenden Endstufe für den C90 Vorverstärker.

Danke für euere Antworten

Dann bleibt die M 90 im Keller stehen.
Alex-Hawk
Inventar
#23 erstellt: 23. Okt 2011, 17:09

dikuss schrieb:
War nicht beim Armin sondern bei einer Werkstatt in Karlsruhe.


Eben. Deshalb ist es ja ein schlechter Witz. Armin hat faire Preise.

Vielleicht hat Dieter von Luxman Forever ja Kapazitäten. Er arbeitet zusammen mit Armin.

Ich würde nicht so schnell aufgeben an Deiner Stelle.

Malcolm
Inventar
#24 erstellt: 24. Okt 2011, 14:34

um die 800€ plus MwsT.


Was soll denn da so teuer sein?!

Ich habe für eine komplette Überarbeitung eines E-305 von Accuphase mitsamt Generalüberholung und kompletter Reinigung nichtmal annähernd ein Drittel davon bezahlt...

Was soll denn da für ein teures Teil dran kaputt sein? Würde unbedingt eine Zweitmeinung einholen.
-Puma77-
Inventar
#25 erstellt: 24. Okt 2011, 14:38

Malcolm schrieb:

um die 800€ plus MwsT.


Was soll denn da so teuer sein?!

Ich habe für eine komplette Überarbeitung eines E-305 von Accuphase mitsamt Generalüberholung und kompletter Reinigung nichtmal annähernd ein Drittel davon bezahlt...

Was soll denn da für ein teures Teil dran kaputt sein? Würde unbedingt eine Zweitmeinung einholen.


Allerdings
dikuss
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Nov 2011, 11:50
Hier das Angebot der Werkstatt

Pioneer
M-90
#HG2902010S
Zubehör: ohne
Anlieferzustand: -Gehäusedeckel, Seitenwände, Bedienfeldklappe, alle Frontblendenschrauben
und Voltageselektor fehlen
-Frontgehäuse an der Seite geplatzt und zerkratzt
-Lautsprecherterminals nach innen eingedrückt und zerkratzt/teilweise gequetscht
-Bodenblech, Heckblech, alle Zwischenbleche gestaucht und wellig
-Endstufenplatinen stark gestaucht/durchgebogen, Frontplatine verbogen
-Lt. Kd.angaben ist das Gerät, beim Transport zu uns, gestürzt
Fehler: -kein Ton
Arbeit 1. (mechanisch):
-Gerät kpl. zerlegen
-alle Bleche und Zwischenbleche soweit als möglich richten
-fehlende Schrauben des Chassis ersetzen
-Voltageselector ausbauen + ersetzen
-unteres Lautsprecherterminal richten + reparieren
-zerissene Laustprecherrelaisplatine
flicken Arbeit 16 h € 720,00
-9 x Schrauben (original) à € 2,89
-1 x Voltageselector (AKX-507) € 13,53-2 Material € 39,54
Arbeit 2. (elektrisch)
-8 Kondensatoren ersetzen Arbeit 1 h € 45,00
weitere Fehler erst nach Teilinstandsetzung feststellbar
-8 x Kondensator à € 2,00 Material € 16,00

€ 820,54
+19% MwSt. € 155,90
€ 976,44
Alex-Hawk
Inventar
#27 erstellt: 10. Nov 2011, 11:57
Was zum Teufel hast Du denn angestellt mit der Endstufe?


dikuss schrieb:
An der Pioneer M 90 kommt kein Ton mehr heraus und die kontrollleuchte bleibt rot. Beim Einschalten des Gerätes ist das leise Knackgeräusch nicht hörbar.


Das war die bisherige Fehlerbeschreibung. Von dem ganzen Rest war an keiner Stelle die Rede.

gammelohr
Inventar
#28 erstellt: 10. Nov 2011, 12:02

-Lt. Kd.angaben ist das Gerät, beim Transport zu uns, gestürzt


Das ist dem Gerät offenbar widerfahren.
Alex-Hawk
Inventar
#29 erstellt: 10. Nov 2011, 12:37
Das war auch eher eine rhetorische Frage...

Malcolm
Inventar
#30 erstellt: 11. Nov 2011, 14:11
Wenn man ein Gerät nicht richtig gut verpacken kann sollte man es nicht verschicken...
-Puma77-
Inventar
#31 erstellt: 11. Nov 2011, 18:47

Malcolm schrieb:
Wenn man ein Gerät nicht richtig gut verpacken kann sollte man es nicht verschicken... :|


Alllerdings, davon kann ich leider ein Lied singen...
Airwalker1
Stammgast
#32 erstellt: 11. Nov 2011, 19:16
Sorry, aber so blöd muss man erstmal sein. Von Versand ist übrigens keine Rede, der TE hat sich doch extra an eine Werkstatt in seiner Nähe gewandt. Naja, das Gerät war ja eh schon alt, da kann mans auch mal auf die Straße fallen lassen. Davon schreibt man im Forum natürlich kein Wort, sondern lässt die hilfsbereiten Leute hier erstmal munter drauflosraten, weshalb die simple Überholung auf einmal 800,- Eur netto kosten soll.

Nunja, jetzt kann man die Kiste wenigstens guten Gewissens im Keller zu entsorgen und sich endlich ein 50,- Eur Fabrikschrottteil bei EBay als Ersatz kaufen...

Perlen vor die Säue....
Alex-Hawk
Inventar
#33 erstellt: 12. Nov 2011, 07:29
Es war ja sicher keine Absicht. Leider passieren Unfälle.

Es wäre allerdings wirklich schön gewesen, wenn es direkt alle wichtigen Infos gegeben hätte...

dikuss
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 27. Dez 2011, 23:40
Ich muß mal was klar stellen.
Beim eröffnen dieses Beitrag war die Endstufe noch nicht beschädigt.Ich ging zu einem TV und Radio Fachmann der mir nicht weiter helfen konnte.Nach einem guten Tipp von euch fand ich eine Fackwerkstatt für Pioneer Geräte.
Beim raustragen der Endstufe fiel mir diese zu Boden.
Also konnte ich den Hinweis der beschädigten Endstufe nicht von anfang an euch mitteilen.
dikuss
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Dez 2011, 23:41
Danke für euere Tipps und Antworten
RocknRollCowboy
Inventar
#36 erstellt: 27. Dez 2011, 23:52

Also konnte ich den Hinweis der beschädigten Endstufe nicht von anfang an euch mitteilen.


Doch.
Das hättsest Du in Deinem Post #26 machen können, wo Du uns den Kostenvoranschlag gepostet hast.

Schönen Gruß
Georg
waldwicht
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 28. Dez 2011, 00:08
das schöne gerät...
wird die reperatur gemacht? oder wirds verschrottet? ..wenn ja wären vorher/nachher bilder nett...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauf einer Endstufe sinnvoll?
Unterfertigter am 01.05.2003  –  Letzte Antwort am 02.05.2003  –  9 Beiträge
Stereo Endstufe/Verstärker
ChaOS am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  3 Beiträge
Kauf einer Stereo-Endstufe
P3lle am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  10 Beiträge
Kauf einer Anlage
fabisupi am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  6 Beiträge
Kauf einer 2.1 Anlage
andy_u am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  3 Beiträge
Kauf einer neuen Anlage
Tobster am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  8 Beiträge
Verstärker/Endstufe? Ja oder Nein?
Peace_Advance am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  6 Beiträge
verstärker-kauf
easton am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  5 Beiträge
Verstärker Kauf
Studi20 am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 09.11.2016  –  9 Beiträge
richtiger Kauf
robertn am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.036