Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LUA 4545L an Canton Karat 795 DC ?

+A -A
Autor
Beitrag
pizzabrot7639
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Okt 2011, 21:26
Hallöchen!

Ich möchte mir einen neuen Verstärker für meine Cantons zulegen.
Von einem Freund könnte ich eventuell den Lua-Verstärker für relativ schmales Geld bekommen....
Da die LS ja nicht gerade die wirkungsgrad-stärksten sind,
wollte ich mal eure Meinung zu diesem Set hören....
Vielleicht habt Ihr ja auch irgendwelche alternative Vorschläge....?!? (Preisrahmen bis € 1200,-.....gern auch gebrauchte.....)

Für Anregungen und Tipps bedanke ich mich im Voraus,
J.

PS: Selbstverständlich werde ich den Verstärker vor dem Kauf an meinen LS testen.....
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2011, 10:21
Moin,

ich mag den Lua. Ist halt auch optisch ein schönes Teil.

Theoretisch müßte er auch für die Cantons mit den 89 db reichen.

Also vorher wirklich ausprobieren. Ich weiss nicht, welche Pegel Du fährst, ich würde bei Betrieb drauf achten, inwiefern der Lua in der Lage ist, den Bass der Cantons zu kontrollieren.

Alternative: (Achtung, da kämen dann 41 kg auf Palette)

www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/purer-38.html

Seeehr viel Verstärker fürs Geld.

Gruß Yahoohu
Hubert789
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2011, 10:31
Hallo,

ich hatte vor Urzeiten mal den Lua 4040 an LS mit ähnlich schlechtem Wirkungsgrad und hatte doch sehr schnell das Gefühl, dass der Verstärker die LS nicht mehr so recht im Griff hat, obschon er bei geringer Lautstärke schon einen hübschen Sound gemacht hat...

Grüße
Hubert
pizzabrot7639
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Okt 2011, 15:03
Hallo,

erstmal ein Dankeschön für Eure Reaktionen!

@Hubert: Das befürchte ich nämlich auch.....
An welchen LS hast Du den Lua betrieben? Und auf welchen Amp bist Du umgestiegen?

@Yahoohu:Jepp, ich kenn die Geräte ( allerdings nur vom Papier). Das sind ja - so viel ich weiß- die umgelabelten Bada-Geräte für den Deutschland-Vertrieb.
Allerdings gibt es in dieser Richtung so einige Geräte :Dussun, Korsun, XTZ usw.....
Allein von den Daten und vom Materialeinsatz stellen diese Geräte ja fast alles was Rang und Namen hat in den Schatten...
....Hast Du den Destiny mal gehört?

Grüße,
J.
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2011, 16:53
Hallo pizzabrot7639,

was meinst Du, wo der Lua herkommt?

Den großen Purer habe ich noch nicht gehört, (ich selber habe den Yaqin/Destiny 300B FriHu modifiziert).

Es gibt mittlerweile einige Leutchen, die darauf abfeiern.

Ich denke, mehr Verstärker fürs Geld gibt es nicht am Markt.

Gruß - Yahoohu
pizzabrot7639
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Okt 2011, 22:30
Hallo Yahoohu,

mein Beitrag sollte in keinster Art und Weise Kritik an den von mir genannten chinesischen Herstellern sein.
Daß die Lua-Verstärker nicht von "Peter Lua" himself in dessen Keller in akribischer Handarbeit hergestellt werden ist mir schon klar!

Ich bin auch wirklich an diesen Geräten interessiert.....und frage mich bei diesem Materialaufwand ernsthaft, inwiefern andere Geräte in diesen und auch weitaus höheren Preisgefilden überhaupt noch eine Existensberechtigung haben....?!?

Auf der anderen Seite weiß ich auch, daß es nicht darum geht möglichst viel Verstärker - sondern vielmehr darum - möglichst den besten Klang fürs investierte Geld zu bekommen.

Welche LS spielen denn an deinem Destiny? Hast du das Gerät einfach zur Probe bestellt oder konntest Du es vorher schon anhören?

Wäre übrigens weiterhin über Verstärkertipps von Karat 795dc Besitzern sehr dankbar.....Es muß nicht unbedingt eine Röhre sein.....

Grüße,
J.
Hubert789
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2011, 05:41

pizzabrot7639 schrieb:
@Hubert: Das befürchte ich nämlich auch.....
An welchen LS hast Du den Lua betrieben? Und auf welchen Amp bist Du umgestiegen?


Moin,

ich hatte den Lua damals zum Ausprobieren, um zu sehen, ob er meinem Vincent SV238 das Wasser reichen konnte. Er konnte das eine oder andere auch ganz hübsch, aber am Ende bin ich beim Vincent geblieben. Ein wirklich toller Verstärker...
Damals hatte ich noch die Relco Venus, ein Magnetostat mit nicht so super Wirkungsgrad und auch einigen Impedanzschwankungen bei höheren Lautstärken. Für den Vincent kein Problem...

Grüße
Hubert
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2011, 07:37
Moin pizzabrot7639,

ich nenn mal ein Beispiel, was Preisentwicklung betrifft.

Vor Jahren kamen hier vereinzelt Vincent (ShengYa?) Geräte auf den Markt. Die Preise waren exorbitant günstig. Heute wird Vincent über ein Händlernetz vertrieben, die Geräte immer noch topp, aber halt eben eine andere Preisstruktur.
Böse Zungen behaupten sogar, gerade an den Verstärkern wird nun ordentlich bei einigen Bautteilen gespart. Ich hatte selbst mal den Vincent CD S6, einen wirklich guten CD-Player. Der ist nur weggegangen, weil ich auf silber und Toplader umgeschwenkt bin.

An meine 300B Röhre bin ich durch Zufall gekommen, dadurch aber auf Destiny aufmerksam geworden (habe dort mittlerweile das dritte Gerät gekauft). Ich würde mal mit Herrn Langer (Destiny) sprechen, mit dem Argument, das Du nicht die Katze im Sack kaufen willst.

Die Frage nach meiner Anlage beantworte ich dir mit Links:

Verstärker (genau dieser und von Friedhelm Hunold himself beschrieben):

www.frihu.com/content/verstaerker/yaqin-ms300b/

CD-Player:
www.destiny-audio.com/cms/de/cd-spieler/hd-26.html

Lautsprecher (genau die auf der Titelseite, allerdings mit einer schlankeren Front):
www.bastanis.de

Alles etwas exotischer als z.B. Canton, aber ich bin nach wie vor begeistert und jeder, der bei mir zum Hören vorbei kam, war beeindruckt. Ein Bekannter (mit Vincent-Geräten) hat die Lautsprecher jetzt ebenfalls bestellt. Die Bastanis muss man allerdings optimal stellen können und der WAF ist grenzwertig.

Noch mal zum PURER: Am besten mit Herrn Langer Kontakt aufnehmen, er ist sehr kompetent und kann Dich in Bezug auf Deine Lautsprecher gut beraten, er kennt seine Kisten ja am besten.

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat 795 DC
Oliver_Twist am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  10 Beiträge
Canton Karat 795 vs 790.2 DC ?
meni85 am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  5 Beiträge
Canton Karat L800 DC
Hut_ab am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  5 Beiträge
Canton Karat 795DC welcher Verstärker
Miraculixxx am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  3 Beiträge
Verstärker Empfehlung für Canton Karat 703 DC
rasi am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton Karat M 30 DC
Black-Crack am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  6 Beiträge
Verstärker für Canton Karat 920 DC
classiphil am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  5 Beiträge
Canton Karat 790 DC - welcher Verstärker
iuz654 am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  7 Beiträge
Canton Karat M80DC oder Chrono 509 DC
r4d0n am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  5 Beiträge
Canton Karat M30 DC
Saimen am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.08.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Vincent
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.565