Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sounboard von AUNA. zugreifen / Finger weg ?

+A -A
Autor
Beitrag
Menscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Nov 2011, 14:43
Hallo,

zu beginn möchte ich anmerken, dass ich auf dem gesamten HiFi-Gebiet völlig unbewandert bin...

Mein Anliegen:

vor ca. 4 Wochen habe ich mir einen neuen Fernseher gekauft (LG LW4500), aufgrund der ganzen schlechten Meinungen über Flachbildfernseher-Lautsprecher war ich zuerst positiv überrascht... "...der klingt ja gar nicht so schlecht". Als ich vor 1 Woche den meine PC-Lautsprecher angeschlossen habe, bin ich förmlich aus den Latschen gekippt "WOW... Was für ein toller Sound!!!"

Naja, es ist ja schön, dass mein TV jetzt besser klingt, aber ich hab keine Boxen mehr am PC.

Eine andere Lösung muss her! Da ich keine Lust habe über Kabel zu treten / Kabelkanäle zu verlegen, habe ich mich dann bei amazon nach Sounbars/Soundboards umgesehen und bin schließlich an diesem Teil hängen geblieben.

Aktives 3.2-Kanal Lautsprecher Surround System 450W

Jetzt werde ich halt aus den ganzen Daten nicht schlau und weiß auch nicht ob so ein Soundboard mit meinem TV-Gerät kompatibel ist. Ihr habt vielleicht gemerkt, dass meine Ansprüche recht gering sind und ich leicht zu begeistern bin
Zudem bin ich nicht geneigt für Lautsprecher und ggf. Verstärker fast genau soviel (wenn nicht sogar mehr) auszugeben wie für den Fernseher selbst.

- Zu beschallen wären ca. 10 bis 15 m².
- Ich möchte eigentlich keinen Verstärker oder Receiver zwischenschalten, ist das hier möglich... also den Sounbar direkt an den TV anzuschließen? Mit den PC-Boxen und dem normalen Chinch Stecker geht das ja problemlos.
- Wenn von diesem Gerät ausdrücklich abgeraten wird, warum? Und was würdet Ihr mir empfehlen? Schön wäre eine Lösung zwischen 200 und 300 €.
- Nutzung des TV: 60% Filme, 30% Normales Fernsehen, 9% Laptop (dann meist Musik), 1% PS2


Hier die PC-Lautsprecher welche mir vom Klang her sehr gut gefallen.

Philips SPA 5300/10 2.1 Multimedia-Lautsprechersystem 100 Watt

Der TV

LG LW4500

Und ein herzliches Dankeschön schonmal für die Hilfe
plonika
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Nov 2011, 15:50
Hallo da du selbst so einen Schrott wie deine PC Lautsprecher vom Klang bewunderst kann ich dir nicht sagen ob die Billigsoundbar dir gefällt.

Für mich ist soetwas aber einfach nur Elektroschrott.

Schau dir mal die Magnat Quantum 603 an

http://www.yatego.co...603--schwarz--b-ware

Mit einem Verstärker sind wir dann hier bei ca 350€ Klanglich aber 100 mal besser als die PC Lautsprecher oder die Soundbar.

LG


[Beitrag von plonika am 09. Nov 2011, 16:01 bearbeitet]
Memory1931
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2011, 13:53
Ich weiß noch wie Du dieses Auna-Zeugs hier eingestellt hast und vehement nach "Für schlecht" befunden, neuen Schrott zur Bewertung eingestellt hast........
(Sofern ich Dich nicht mit jemand anderem verwechsele)

AUNA -> FInger weg!

Plonika hat es sachon zutreffend geschrieben, halt dich an sowas.



Gruß
Menscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Nov 2011, 11:37

Memory1931 schrieb:
Ich weiß noch wie Du dieses Auna-Zeugs hier eingestellt hast und vehement nach "Für schlecht" befunden, neuen Schrott zur Bewertung eingestellt hast........
(Sofern ich Dich nicht mit jemand anderem verwechsele)

AUNA -> FInger weg!

Plonika hat es sachon zutreffend geschrieben, halt dich an sowas.



Gruß


Dann musst du mich verwechseln Dies ist mein erster Beitrag im Forum.

Was genau macht AUNA und/oder diese Soundbar so schlecht?? Den Begriff "Elektroschrott" finde ich ohne eine Begründung etwas unsachlich. Auch mit "Finger Weg" lässt sich wenig anfangen. <--- Warum?

Ginge mir das Gerät zu schnell kaputt?
Was können andere Sounbars was dieser nicht kann? (Habe gelesen, dass dieser hier sogar 3D-Sound kann)
Stimmt etwas mit dem Ton nicht?
Auf was kommt es beim Ton überhaupt an? (Wodurch zeichnet sich guter Klang aus? Warum bringt AUNA keinen? Wie gesagt bewege ich mich hier auf komplettem Neuland und habe somit keine Ahnung von gut/schlecht.)

Ich bin mir zudem bewusst, das es x-mal besser geht als mit den PC-Boxen und wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, welchen Unterschied diese kleinen Dinger schon im Vergleich zu den TV-Lautsprechern brachten.

Danke auf jeden Fall für den Vorschlag plonika, wird gemerkt :). Über solche Lautsprecher (oder sagt man Monitore???) habe ich auch schon nachgedacht. Da ich aber eigentlich keinen Verstärker möchte, wird das erstmal hinten angestellt.
Memory1931
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2011, 11:48

Menscher schrieb:
Was können andere Sounbars was dieser nicht kann? (Habe gelesen, dass dieser hier sogar 3D-Sound kann)
Stimmt etwas mit dem Ton nicht?
Auf was kommt es beim Ton überhaupt an? (Wodurch zeichnet sich guter Klang aus? Warum bringt AUNA keinen? Wie gesagt bewege ich mich hier auf komplettem Neuland und habe somit keine Ahnung von gut/schlecht.)



Also, von Sound-Bar's die angeblich "3D-Sound" kann halte ich überhaupt nix.....

01) 3D - Dabei handelt es sich um ein 3-dimensionales Bild"....wie kann eine "Sound-Bar" Einfluss auf ein 3D-Bild nehmen?

02) Wenn Du damit die Ton-Untermalung eines 3D-Filmes meinst, meinst Du sicherlich 5.1 ein Ton-Signal....
Dabei stehen 5 Lautsprecher um dich herum.
Vorne 2 Haupt-LS
Vorne 1 Center-LS
Hinten 2 Rear-LS
Und jetzt erklär mir bitte mal wie eine Sound-Bar, die unter dem TV steht ein Ton-Signal hinter Dir erzeugen kann....


[Beitrag von Memory1931 am 11. Nov 2011, 11:51 bearbeitet]
Menscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Nov 2011, 14:29
3D heißt doch nur Drei Dimensional

links - rechts (y-achse)
hoch - runter (z-achse)
vor - zurück (x-achse)

kann man das nicht auch auf den Ton übertragen?


und wie das bei so einer Soundbar funktionieren soll weiß ich nicht...

Vllt. hat das ja etwas mit 3.2 zu tun?
flo42
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2011, 14:51
Hi,

diese Staffelung gibt es nur bei äußerst hochwertigen Stereo-Lautsprechern und nennt sich ,,Bühne´´ im Fachjargon. Natürlich kann es ansatzweise auch mit weniger guten Lautsprechern erreicht werden.

Für diesen ,,Effekt´´ der Tiefenstaffelung, Höhenstaffelung und seitlichen Ausdehnung eines Orchesters, einer Band oder gar elektronischen Tönen, die der Mensch ja nicht einmal mit einer wahren Bühne verbinden kann, sind sehr fein darstellbar, wenn man große breitbänder oder coaxiallautsprecher verwendet und perfekt im Stereodreieck sitzt, sowie unnötige Reflexionen vermeidet.

Eine Soundbar ist rein von der Funktionsweise das Gegenstück.
Kleine breitbänder die versuchen über möglichst viele Reflexionen einen ,,Raumeindruck´´ zu verschaffen. Der Anspruchsvolle Hörer nennt es wenn es ihm gefällt difus, wenn nicht matschig & breeig. Das kann Geschmackssache sein.

Ich würde für dich bei um bei geringem Budget und hohen Anforderungen an die Einfachheit eines Systems die günstigsten Studiomonitore empfehlen. Diese verfügen über einen integrierten Verstärker ( direktanschluss an TV möglich), können lauter und wesentlich linearer als PC - Lautsprecher darstellen und sind erschwinglich.

Beispiel
nächstgrößere
interessant

auf jeden Fall solltest du dich von Gerätschaften wie dem Auna fernhalten, da dir diese wohl keine Freude machen werden.

Mfg Flo

PS: Bei Thomann kann man reibungslos mal zum Probieren kaufen und zurückgeben
Memory1931
Inventar
#8 erstellt: 11. Nov 2011, 14:52

Menscher schrieb:
3D heißt doch nur Drei Dimensional

links - rechts (y-achse)
hoch - runter (z-achse)
vor - zurück (x-achse)

kann man das nicht auch auf den Ton übertragen?


und wie das bei so einer Soundbar funktionieren soll weiß ich nicht...

Vllt. hat das ja etwas mit 3.2 zu tun? :?


Für ein Ton-Sognal von vorne, hinten, links, rechts benötigst Du dementsprechend viele Lautsprecher....

und dafür benötigst Du 5.1 oder 7.1.....
5.1) Vorne links / Center / vorne rechts / hinten links / hinten rechts.....und einen Subwoofer

7.1) wie 5.1 dazu aber noch mitte links / mitte rechts (wie im Kino)

Allerdings verfügen die meisten DVD's lediglichj über ein 5.1-Tonsignal


[Beitrag von Memory1931 am 11. Nov 2011, 14:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auna Verstärker + CD-Player
flo1980sh am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  4 Beiträge
auna verstärker schrott?
energy771 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  2 Beiträge
Elta 6925 - kaufen oder Finger weg?
Daidolos am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  5 Beiträge
Nubert 313 oder Auna Linie 500
Pauleheisster am 06.05.2014  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  54 Beiträge
Elac FS 257 für 690.-/Stück. Zugreifen?
stomouni am 02.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  15 Beiträge
Hat jemand mit Auna Linie-600-WH Erfahrung?
Gosse3311 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  51 Beiträge
Standboxen 2,5-weg oder 3-Weg ?
Katanga am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  12 Beiträge
weg von kompaktanlage - neue LS müssen her!
Driver am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  38 Beiträge
Ich brauche Hilfe auf dem Weg von Teufel zu KEF.....
TheShore am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  16 Beiträge
Will weg von Bose --> klein muss es bleiben
Klötenstulle am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • LG
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitglied*Simsalabim*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.002