Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Hilfe beim Kauf meines ersten echten Hifi Verstärkes

+A -A
Autor
Beitrag
Railfurz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Apr 2012, 02:35
Ich habe mir ca. 2002 ein Paar Dynaudio Audience 52 gekauft, welche ich seitdem an meinem 90er Jahre Kenwood KR 5060 Stereo Receiver betreibe.
Jetzt überlege ich, mir zu den Lautsprechern einen Vertärker zu kaufen und brauche da ein bisschen Hilfe.
Ausgeben will ich 350,-€ bis maximal 450,-€.
Es soll ein reiner Stereo Verstärker sein.
Angeschlossen wird ein Yamaha DVD S830 DVD Player, welchen ich hauptsächlich zum CD hören nutze.
Darüberhinaus soll noch das Audiosignal vom Laptop und vom Fernseher in den Amp, damit ich Youtube und eben beim TV schauen, genau wie jetzt auch, Hifi Klang habe.
Dann will ich meine Pandora Box (Gitarreneffektgerät) per Miniklinke ab und zu einstöpseln, um die Drums darüber wiederzugeben während ich übe.

Der Amp soll also multimedial genutzt werden, viele Stunden am Tag laufen, eigentlich fast immer wenn ich zuhause bin, und vor allem ein echtes Hifi Gerät sein mit dem ich Musik hören per CD genießen kann.

Zum Testen ausgesucht habe ich mir folgende Modelle:

NAD C316 340,-€
NAD C326 440,-€
Camebridge Audio Topaz 10 340,-€
Camebridge Audio Azur 350 450,-€
MusicHall a15.2 450,-€

Alle Amps erfüllen anschlusstechnisch die Anforderungen und bieten einen Miniklinkeneingang an der Front, welchen ich für die Pandora Box praktisch finde.

An Musikstilen höre ich hauptsächlich Rock in allerlei Varianten, Blues etc. eben Gitarrenmusik. Darüberhinaus auch gerne Klassik, oder z.b. die remastered Michael Jackson CD "Off the Wall", also Soul/Funk.
Die Anlage steht in einem ca. 18m² rechteckigen Raum mittig an der kurzen Wandseite.

Ich frage mich ganz besonders, wie viel Leistung der Amp haben sollte, damit die Audience 52 gut Strom bekommen. Reichen da die 35 Watt an 8 Ohm des Camebridge Topaz?
Wie schaut es mit 8 Ohm Verstärker an 4 Ohm Lautsprecher aus?
Habe hier zwar gelesen das es nicht mehr wirklich relevant ist, habe aber ein bisschen Sorgen, da ich den Amp und die Lautsprecher gerne mind. 10 Jahre halten will.
Dazu passend bin ich unsicher, ob solch ein Hifi Produkt für den von mir getätigten Dauereinsatz von mehreren bis vielen Stunden pro Tag gegeignet ist.
Ein Consumer Produkt wie mein Kenwood macht das locker mit, aber was ist mit den empfindlichen Hifi Geräten wie Music Hall?

Ich hoffe Ihr könnt mir ein bisschen Input und Tips geben, damit ich etwas mehr Überblick habe und gerne auch eine Empfehlung abgeben.

Ich will mir dann 2-3 Amps bestellen, in Ruhe zuhause antesten und den behalten, der mir am besten gefällt.

Gruß
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2012, 05:14
Würde an deiner Stelle auf nen vorhandenen Digitaleingang achten wenn der PC eine der Hauptquellen ist.


Dazu passend bin ich unsicher, ob solch ein Hifi Produkt für den von mir getätigten Dauereinsatz von mehreren bis vielen Stunden pro Tag gegeignet ist.


Da steckt drinnen auch nix großartig anderes wie beim Consumerkenwood, wenn die Elkos austrocknen trocknen sie aus. Aber dann muss man sie halt tauschen.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Apr 2012, 10:46
hmm, ist der Kenwood defekt? Warum was neues wenn bisher offensichtlich alles funktioniert (oder hab ich das falsch verstanden?)?
Railfurz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Apr 2012, 12:15
Werde mir den Advance Accoustic mal anschauen, danke für den Tip!

Ich will mir nen Neuen kaufen, weil ich früher immer mal von nem NAD geträumt hab und jetzt juckts unter den Fingern.

Ich frage mich halt auch, ob das wirklich akkustisch was bringt im Vergleich zu meinem Kenwood,
außer dem guten Gefühl einen super Amp zu haben und dem für mich sehr praktischen Front Miniklinkenanschluss.

Der Kenwood funktioniert wie er soll, das einzige ist, das mir manchmal alles zu dumpf klingt, dafür ist es aber bei anderen CD`s wieder supergeil authentisch finde ich (z.b. die remastered Off the Wall von Michael Jackson).

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2012, 13:13

Werde mir den Advance Accoustic mal anschauen, danke für den Tip!


Nichts zu danken.


Der Kenwood funktioniert wie er soll, das einzige ist, das mir manchmal alles zu dumpf klingt, dafür ist es aber bei anderen CD`s wieder supergeil authentisch finde ich (z.b. die remastered Off the Wall von Michael Jackson).


Elektronik Bauteile altern, d.h. die Kondensatoren werden lahm, insgesamt wird der Sound dumpfer, büßt an Präzision und Feinauflösung ein. D.h. entweder man läßt seine alte Prätiose überholen, was natürl. mit Kosten verbunden ist, od. man kauft sich was neues was mit Sicherheit auch nicht verwerflich ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe beim Kauf von Hifi-Anlage
Burgerus am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe beim Anlagen Kauf
dipo01 am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  4 Beiträge
Anlagen-kauf brauche Hilfe !!
Freaky12 am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  3 Beiträge
Hilfe beim Hifi Kauf!
DaSix77 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe beim Kauf von Lautsprechern
Andy2211 am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  19 Beiträge
Brauche Hilfe beim Kauf meiner kompletten Anlage^^
NattyDread4 am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  15 Beiträge
Brauche Hilfe beim Kauf eines Stereo-Verstärkers
jargoo am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  5 Beiträge
brauche hilfe beim boxen kauf
Lord-MaltiMalt am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  11 Beiträge
Brauche Hilfe beim Emitter Kauf
klangsucht1985 am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  4 Beiträge
Brauche Hilfe beim Boxen Kauf.
KaSa2604 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.08.2014  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.024