Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker ~ 16-17m²

+A -A
Autor
Beitrag
galaxyrusher
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 07. Jul 2012, 12:43
Seid gegrüsst liebe Forumsmitglieder!

Ich verwende für mein 2. Zimmer nun mein Logitech X540 5.1 System.
Daher mir die grauenvollen Mitten und Höhen so auf den >$§@ gegangen sind hab ich daraus ein 2.1 System gemacht.

Siehe Bilder




Lautsprecher stehen momentan so, weil das Kabel zu kurz ist.
(Cinchkabel verlängerung -> Kaufempfehlungen ? )


LEGENDE :
ROT = Lautsprecher / Subwoofer BLAU = Musik/Sound - quelle (überall Klinke 3,5mm) GRÜN = Kabel
SCHWARZ = Steckdose 230V

Subwoofer:



Der Sub hat 25W RMS (!), ziemlich wenig :O



Und Nun zum eignetlichen Thema

Ich bin im Besitz dieser:



Lautsprecher. Die sind ca. 30 Jahre alt.

Technische Daten:


Diese 2 Lautsprecher möchte ich auch gerne unter meinem Bett platzieren.

Hauptanwendungsbereich ist Musik.

Die Anwendungsbereiche der Lautsprecher sind:
100% Bass haha

Spass bei Seite ...
50% Hardstyle/core
40% Drum & Bass
5% Klassik
5% Dubstep (wenn ich mal was zum kacken / kotzen oder lachen brauche [sorry an alle dies mögen ^^])

Da ich unter dieser Höhenallergie/Basssucht oder wie man es auch immer nennen will leide, für viele gilt das wsl. schon als Behinderung. Seht selbst.


normal? naja. mir gefällts.
(EQ geht von 6 bis -6)

Also nun zum PROBLEM:
Wie krieg ich die Musik aufs LOGITECH system und auf den Verstärker?
geht das mit einem Y - Kabel ohne Probleme?

UND:

könnte ich da noch zusätzlich eine Frequenzweiche einbauen, um die höhen wegzucutten ?

ZUSAMMENFASSUNG:
Suche Verstärker für 50W RMS.
2 Cinchverlängerungen
und nach der möglichkeit diese 2 Lautsprecher ohne Höhen und Mitten laufen zu lassen.

Für alle die sich in dem Wirrwarr zurechtfinden und mir irgendwie helfen können, danke im voraus.

Lg G.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jul 2012, 09:13
Hallo galaxyrusher,

das was Du da bisher treibst und vorhast, bringt Dich nicht weiter. Das wird immer unterbettisch oder wahlweise auch unterirdisch klingen!

Ich empfehle die Anschaffung von zwei brauchbaren basstarken Lautsprechern und einem Verstärker. Der Rest kann dann weg.

Was kannst Du denn maximal ausgeben?

LG Michael

Hier mal eine gute Möglichkeit:

Magnat-Quantum-603

http://www.ebay.de/i...&hash=item1c28628d60

Kenwood-KA-770D

http://www.ebay.de/i...&hash=item564afa8a45


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Jul 2012, 09:41 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Jul 2012, 17:45
hallo,

ohne Sub wird das hier nichts....

Zu den hauptlautsprechern:
http://www.ebay.de/i...&hash=item5894beb24f
Unempfindlicher wie die Quantums...

Der verlinkte Kennwood ist o.k..

Dazu einen Canton AS 20/ AS 22/ AS 25 Aktivsubwoofer,

und der Hase läuft.

Insgesamt 300€,
die dann aber auch das liefern was gewünscht ist,
und das nicht nur für kurze Zeit,
so wie du das alles planst sehe ich keine lange Überlebenschance deiner "Anlagenzusammenstellung".

sparen,Geld verdienen,
was halbwegs anständiges zulegen.


Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jul 2012, 18:26
@TE

Die Klipsch sind günstiger und für deinen Zweck sicher besser als die Magnat geeignet!

LG
galaxyrusher
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jul 2012, 20:16
Hallo Michaeltrojan!

Ich kann ja auch nichts dafür das ich auf den "underground-sound" stehe xD

Ich benötige keine Lautsprecher, die die ich habe sind gut genug für meine zwecke.

@Weimaraner

Nabend,

Ich weiss das es sicher besser wäre ein 2.1 system aufzubauen, aber ich bin nicht bereit dazu, sowas zu kauen weil ich selbst GENAU weiss das das aich
nicht lange hält. Wenn meine "Anlagenzusammenstellung" irgendwie funktioniert, und das für 3 - 5 Jahre hat es den Zweck vollkommen erfüllt.

- Sparen, Geld verdienen
was halbwegs anständiges zulegen - hab ich vor, im Auto!

Schöne Grüsse an euch, und danke für die Antworten.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Jul 2012, 20:28
Ich hab mal fürs Heimkino an einen Earthquake gedacht:

http://www.beisammen...hread&threadID=83006

Das wäre vieleicht auch was für Dich .... zumindest zum Lesen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Jul 2012, 20:30

galaxyrusher schrieb:
Wenn meine "Anlagenzusammenstellung" irgendwie funktioniert, und das für 3 - 5 Jahre hat es den Zweck vollkommen erfüllt.



Ich denke da eben eher an 3-5 Tage,
vllt 3-5 Wochen,
aber dann..........

Aber wie hat michaeltrojan in einem anderen Thread treffend bemerkt?
"an die heisse Herdplatte muss jeder mal ranfassen"

Viel Erfolg
galaxyrusher
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Jul 2012, 20:47
Is das jetzt ein Sub , oder einfach nur ein riesen Vibrator??? ^^
galaxyrusher
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Jul 2012, 20:48

Ich denke da eben eher an 3-5 Tage,
vllt 3-5 Wochen,
aber dann..........

Aber wie hat michaeltrojan in einem anderen Thread treffend bemerkt?
"an die heisse Herdplatte muss jeder mal ranfassen"

Viel Erfolg


Was glaubst du wird am schnellsten/ ehersten "tot" wenn ich das mache??
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Jul 2012, 20:53
Die Dinger werden im Heimkinobereich z.B. an der Couch verschraubt und ergänzen quasi das im Ton-Keller, was ein Subwoofer nicht mehr hinbekommt.

Wenn Du mal ein Drum-Chor an Dir vorbeimarschieren "gehört/gefühlt" hast, dann gibt es halt auch noch kräftige Vibrationen im Körper, die das Feeling rund machen. Oder bei Explosionen, oder das Blubbern/Röhren eines 6/8/12 Zylinders usw.

Sowas gibt es auch billiger, wird auch im Car-Bereich eingesetzt....

Bislang hab ich sowas "noch" nicht
galaxyrusher
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Jul 2012, 21:12

michaeltrojan schrieb:
Die Dinger werden im Heimkinobereich z.B. an der Couch verschraubt und ergänzen quasi das im Ton-Keller, was ein Subwoofer nicht mehr hinbekommt.

Wenn Du mal ein Drum-Chor an Dir vorbeimarschieren "gehört/gefühlt" hast, dann gibt es halt auch noch kräftige Vibrationen im Körper, die das Feeling rund machen. Oder bei Explosionen, oder das Blubbern/Röhren eines 6/8/12 Zylinders usw.

Sowas gibt es auch billiger, wird auch im Car-Bereich eingesetzt....

Bislang hab ich sowas "noch" nicht :D


Finds eigentlich ziemlich lustig... aber mir gehts eher um Frequenzen die bei ~100Hz liegen, bei denen es mir das Trommelfell schön massiert :-D
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Jul 2012, 06:35
100hz - Dafür brauchst Du aber keinen Subwoofer, das machen auch Kompaktlautsprecher - je nach Raumakustik - recht gut.

Du kannst aber einen modernen passabelen Kompaktlautsprecher mit einem Listenpaarpreis ab ca. 200 Euro, nicht mit dem Zeugs vergleichen, was Du rumfliegen hast.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 Sound-System -PC-
blaksk8ter am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  3 Beiträge
Lautsprecher Kaufempfehlungen
MadeInBerlin am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  18 Beiträge
2.1 System für 1000? (2 Lautsprecher + Subwoofer)
iHack am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  29 Beiträge
erweiterbares lautsprecher system
joshua1990 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  2 Beiträge
2.1 oder 5.1 System?
Jake.A am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  8 Beiträge
kleine Lautsprecher für Musik und Filme - Teufel Motiv 2?
kriegszauberer am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  7 Beiträge
10m Kabel für mein System
AlexDeLarge am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  18 Beiträge
Verstärker für 2.1 System
loeffelandi am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  3 Beiträge
2.1 System fürs Wohnzimmer
Supii am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  2 Beiträge
2.1 System
Oggy512 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Logitech
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 119 )
  • Neuestes Mitglied*Ramona*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.311