Kaufberatung: Vor-Endstufe | Lautsprecher | Subwoofer | Frage: PA oder konventionell?

+A -A
Autor
Beitrag
Frogger86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2012, 13:05
Liebe Community,

Nun nachdem mein Heimkino-Raum zumindest in seinen Grundzügen fertig ist und die Leinwand und der Beamer hängen will ich mich an die Beschallung machen.

Derzeit nutze ich provisorischer Weise noch meinen Onkyo-TX SR 606 welcher ursprünglich im Wohnzimmer stand, den will ich nun neben den Lautsprechern bzw. Subwoofer auch demnächst ersetzen da dieser einfach keine Dauerlösung für die Raumgröße darstellt, zumal ich seitdem das Teil unten steht Fernsehen im Wohnzimmer auch nur noch über die beschiss**** Buildt-In-Lautsprechern hören kann...

...also, was gesucht wird:

- Endstufe
- Vorstufe
- ggf. Lautsprecher
- ggf. Subwoofer

Meine Fragen diesbezüglich:

- Ich schiele bei benötigten Komponenten, gerade bei den Endstufen (Stichwort:Crown) schon seid geraumer Zeit auf PA-Geräte da diese mehr oder weniger transportabel wären und ggf. auch für den Einbau in ein Rack geeignet wären, was ich sehr begrüßen würde. Wo liegen die Vor- bzw. Nachteile PA-Geräten konventienollen Komponenten gegenüber?

- Was wären ein paar Empfehlenswerte, preiswerte Hersteller in dieser Hinsicht, besonders in der Rubrik der Endstufe?

- Könnt Ihr mir eine Vorstufe mit Rack Einbaumöglichkeit empfehlen welche neben den zahlreichen Sound- auch ein paar HDMI-Anschlüsse besitzt?

Liebe Grüße

Frogger86
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Jul 2012, 15:49

Frogger86 schrieb:

...also, was gesucht wird:

- Endstufe
- Vorstufe
- ggf. Lautsprecher
- ggf. Subwoofer


Wie hoch ist das Budget?
Welche Lsp. hast Du im Moment?
Was willst Du erreichen?
Ist die Leinwand schalltransparent?


Frogger86 schrieb:

Wo liegen die Vor- bzw. Nachteile PA-Geräten konventienollen Komponenten gegenüber?


Vorteile wären vor allem der Preis!
Nachteile sind meist die aktive Kühlung und die Optik!


Frogger86 schrieb:

- Was wären ein paar Empfehlenswerte, preiswerte Hersteller in dieser Hinsicht, besonders in der Rubrik der Endstufe?


Das kommt darauf an ob Du eine passive Kühlung bevorzugst oder Lüfter kein Problem sind.
Was ist für Dich preiswert, das müsste man erst einmal definieren und wie viele Kanäle brauchst Du?


Frogger86 schrieb:

- Könnt Ihr mir eine Vorstufe mit Rack Einbaumöglichkeit empfehlen welche neben den zahlreichen Sound- auch ein paar HDMI-Anschlüsse besitzt?


Das wird schwierig und ist meist sehr teuer, zu mal es relativ wenige Surround Vorstufen am Markt gibt!

Saludos
Glenn
Frogger86
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jul 2012, 17:22
Hallo GlennFresh,

Ersteinmal vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort!

Zu den Fragen:



GlennFresh schrieb:

Wie hoch ist das Budget?


Schwierig zu sagen da ich mir zunächst ers teinmal einen Überblick verschaffen wollte - ausgeben wollte ich so wenig wie möglich, wobei ich auch keinen Schrott haben will zumal ich einen Gebrauchtkauf auch nicht Kategorisch ausschließen würde.


GlennFresh schrieb:

Welche Lsp. hast Du im Moment?


Derzeit noch ein paar JBL Control 5, die sind aber eher provisorisch gedacht


GlennFresh schrieb:

Was willst Du erreichen?


Erstreben will ich einfach einen gut beschallten Raum mit einer Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten (daher auch die Frage nach einem Vorverstärker-Anschlussterminal mit HDMI). Einer Verbesserung des Klangbilds wäre ich auch nicht abgeneigt - die derzeitigen Control 5 sind zwar ganz ok aber ich muss sie bei der Raumgröße (~55 m²) doch schon ziemlich aufdrehen um einen ausreichenden, nicht einmal wirklich lauten Pegel zu fahren. Außerdem habe ich die Befürchtung das dies den Lautsprechern bzw. dem verstärker auf Dauer nicht wirklich gut tut.


GlennFresh schrieb:

Ist die Leinwand schalltransparent?


Nein, dies ist jedoch auch nicht nötig das sich die Lautsprecher VOR der Leinwand befinden.


GlennFresh schrieb:


Frogger86 schrieb:

Wo liegen die Vor- bzw. Nachteile PA-Geräten konventienollen Komponenten gegenüber?


Vorteile wären vor allem der Preis!
Nachteile sind meist die aktive Kühlung und die Optik!




Kriegt man bei PA im Vergleich für das gebotene Geld wirklich mehr? Wenn ja - Super!

Finde die Optik eigentlich auch gar nicht schlimm, ich steh auf schlicht und Schwarz!

Aktive Kühlung sollte insofern das Gerät nicht gleich dem Pegel eines Hubschraubers gleich kommt eigentlich auch kein Problem sein da ich die Geräte sowieso in ein Rack einbauen wollte welches mind. 4m von der eigentlichen Hörposition entfernt steht.


GlennFresh schrieb:


Frogger86 schrieb:

- Was wären ein paar Empfehlenswerte, preiswerte Hersteller in dieser Hinsicht, besonders in der Rubrik der Endstufe?

Das kommt darauf an ob Du eine passive Kühlung bevorzugst oder Lüfter kein Problem sind.
Was ist für Dich preiswert, das müsste man erst einmal definieren


Lüfter sind wie gesagt kein Problem da das ganze eigentlich weit genug entfernt stehen sollte um nicht störend aufzufallen.

Preislich will ich mir wie erwähnt erst einmal eine Übersicht verschaffen - soviel wie nötig aber so wenig wie möglich


GlennFresh schrieb:

wie viele Kanäle brauchst Du?


Geplant ist ein 2.1 System, ggf 2.2 wobei ich das später ja immer noch auf 5.1 aufrüsten kann...


GlennFresh schrieb:


Frogger86 schrieb:

- Könnt Ihr mir eine Vorstufe mit Rack Einbaumöglichkeit empfehlen welche neben den zahlreichen Sound- auch ein paar HDMI-Anschlüsse besitzt?


Das wird schwierig und ist meist sehr teuer, zu mal es relativ wenige Surround Vorstufen am Markt gibt!



Komisch, das kann ich garnicht nachvollziehen - ist für soetwas denn garkein Markt da?

Vielleicht gibt es ggf. ja auch noch eine konventionelle Endstufe welche ich mit ein bisschen friemelei in das Rack einbauen und vor die PA-Endstufen schalten könnte?...



Fragen über Fragen - Über weitere Hilfe wäre ich euch mehr als dankbar!

Grüße

Frogger86


[Beitrag von Frogger86 am 18. Jul 2012, 17:37 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Jul 2012, 18:29

Frogger86 schrieb:

Derzeit noch ein paar JBL Control 5, die sind aber eher provisorisch gedacht


Die sollte man auch mit relativ geringem Aufwand toppen können!

Wären Aktivboxen (eventl. auch aus dem Profibereich) eine Alternative für Dich?
So könntest Du dir die oder den Verstärker sparen, was weniger Aufwand bedeutet.


Frogger86 schrieb:

Erstreben will ich einfach einen gut beschallten Raum mit einer Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten (daher auch die Frage nach einem Vorverstärker-Anschlussterminal mit HDMI). Einer Verbesserung des Klangbilds wäre ich auch nicht abgeneigt - die derzeitigen Control 5 sind zwar ganz ok aber ich muss sie bei der Raumgröße (~55 m²) doch schon ziemlich aufdrehen um einen ausreichenden, nicht einmal wirklich lauten Pegel zu fahren. Außerdem habe ich die Befürchtung das dies den Lautsprechern bzw. dem verstärker auf Dauer nicht wirklich gut tut.


Bezahlbare AV Vorstufen mit HDMI gehen mit der etwas betagteren Onkyo PR SC 886 gebraucht los.
Aber auch die neueren Modelle 5507, 5508 und 5509 sind mMn auch bezahlbar und bieten mehr Features.
Marantz hat zwei Vorstufen auf den Markt gebracht, die ältere AV 8003 und das aktuelle Modell AV 7005.
Bzgl. Ausstattung und Einstellmöglichkeiten bieten sie aber mMn nicht das Niveau der Onkyo Vorstufen.
Natürlich könnte man auch einen AVR als Vorstufe nehmen, das wäre wohl die etwas günstigere Lösung.
Alternativ würde sich anbieten die integrierten Endstufen für die Rears zu nehmen, das reicht meist locker aus.
So müsste man nur für die Frontlsp. separate Endstufen einsetzen, warum willst Du überhaupt Vor-Endstufen?


Frogger86 schrieb:

Nein, dies ist jedoch auch nicht nötig das sich die Lautsprecher VOR der Leinwand befinden.


Na dann wollen wir nicht hoffen, das die Lsp. deine Leinwand verdecken wenn sie davor stehen.
Standlsp. fallen dann wohl aus oder kannst Du diese dennoch entsprechend positionieren?


Frogger86 schrieb:

Kriegt man bei PA im Vergleich für das gebotene Geld wirklich mehr? Wenn ja - Super!


Nein, nicht unbedingt, wenn Dich der Import nicht stört, bekommt man eine Emotiva XPA5 für umgerechnet etwa 1000€ inkl. Zusatzkosten.
Da wird es mMn schon recht schwer ein ähnliches Niveau mit entsprechenden PA Endstufen zu erreichen.
Zu mal es hier meist nur 2/4/6/8-Kanal Varianten gibt, musst halt mal schauen was für dich genau in Frage kommen würde.


Frogger86 schrieb:

Aktive Kühlung sollte insofern das Gerät nicht gleich dem Pegel eines Hubschraubers gleich kommt eigentlich auch kein Problem sein da ich die Geräte sowieso in ein Rack einbauen wollte welches mind. 4m von der eigentlichen Hörposition entfernt steht.


Und da genau liegt das Problem, bei günstigen PA Endstufen sind die Lüfter oft sehr laut.
Jetzt könnte man sagen, die springen eh erst an wenn ich sehr laut höre, das stimmt wohl.
Aber nach lauten Passagen folgen auch leise Abschnitte und die Lüfter laufen in der Regel nach!
In deinem Fall sprechen wir dann gleich von mehreren Lüftern, das kann sehr unangenehm werden.
Ich würde jedenfalls PA Endstufen mit Lüfter nur einsetzen, wenn sie in einem Nebenraum stehen können.


Frogger86 schrieb:

Geplant ist ein 2.1 System, ggf 2.2 wobei ich das später ja immer noch auf 5.1 aufrüsten kann...


Macht prinzipiell Sinn, aber ohne eine Vorstellung vom Budget zu haben, sind Tipps recht schwierig!

Saludos
Glenn
Frogger86
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jul 2012, 13:42
*EDIT*

Komisch - warum funktioniert das Quoten denn nicht mehr?


GlennFresh schrieb:

Frogger86 schrieb:

Derzeit noch ein paar JBL Control 5, die sind aber eher provisorisch gedacht


Die sollte man auch mit relativ geringem Aufwand toppen können!

Wären Aktivboxen (eventl. auch aus dem Profibereich) eine Alternative für Dich?
So könntest Du dir die oder den Verstärker sparen, was weniger Aufwand bedeutet.


Aktivboxen? Eher nicht, der mit Passivboxen einher gehende Mehraufwand wäre kein Problem, zumal das Rack ja auch bereits schon vorhanden ist.


GlennFresh schrieb:


Bezahlbare AV Vorstufen mit HDMI gehen mit der etwas betagteren Onkyo PR SC 886 gebraucht los.
Aber auch die neueren Modelle 5507, 5508 und 5509 sind mMn auch bezahlbar und bieten mehr Features.
Marantz hat zwei Vorstufen auf den Markt gebracht, die ältere AV 8003 und das aktuelle Modell AV 7005.
Bzgl. Ausstattung und Einstellmöglichkeiten bieten sie aber mMn nicht das Niveau der Onkyo Vorstufen.
Natürlich könnte man auch einen AVR als Vorstufe nehmen, das wäre wohl die etwas günstigere Lösung.
Alternativ würde sich anbieten die integrierten Endstufen für die Rears zu nehmen, das reicht meist locker aus.
So müsste man nur für die Frontlsp. separate Endstufen einsetzen, warum willst Du überhaupt Vor-Endstufen?


Hab mir die von dir genannten Modelle nun mal etwas genauer angeschaut - die einzige die preslich wirklich in Frage kommt ist wohl die Onkyo PR SC 886. Für die Vorstufe wollte ich ansich eigentlich auch gar nicht so viel ausgeben, 250€ bis MAX. 300€ gebraucht, im Prinzip soll sie eigentlich auch nur als eine Art Anschluss-Terminal dienen an welches ich meine ganzen anderen Komponenten (Laptop, CD-Player, PS3 etc.) anschließen und an meinen Beamer (Infocus SP 8602) weiterleiten kann ohne dauern umstöpseln und irgendwelche Adapter kaufen zu müssen...


GlennFresh schrieb:


Frogger86 schrieb:

Nein, dies ist jedoch auch nicht nötig das sich die Lautsprecher VOR der Leinwand befinden.

Na dann wollen wir nicht hoffen, das die Lsp. deine Leinwand verdecken wenn sie davor stehen.
Standlsp. fallen dann wohl aus oder kannst Du diese dennoch entsprechend positionieren?


Standlautsprecher wären kein Problem da die Leinwand trotz Ihrer 3,20m Breite nicht die ganze Wand ausfüllt, ergo sollte es auch kein Problem sein rechts und links am Rand ein paar Standlautsprecher aufzustellen.

Dennoch würde ich vorschlagen das wir uns zunächst einmal auf die Wahl einer Vor-/Endstufe beschränken, für Lautsprecher und Sub. kann ich zu einem späteren Zeitpunkt immer noch einen gesonderten Thread eröffnen.

Um das ganze noch einmal etwas zu konkretisieren:

Gesucht werden nun Vor- und Endstufe.

Etwas lautere Lüfter sind kein Problem, da die Endstufe wie gesagt in ein Rack eingebaut werden welches weit genug weg steht weshalb sie bei normalem Pegel eigentlich nicht mehr auffallen sollten.

Ein etwas höheres Gewicht ist auch kein Problem da das Rack sowieso etwas größer ist und sich auf Rollen befindet.
____________________________________________

Budget Vorstufe: 250-300€ (gerne auch gebraucht)
Budget Endstufe: 350-400€ (gerne auch gebraucht)

Was ist denn eigentlich von der T.amp Proline 1800/3000 bzw. TSA 2200 zu halten?

Klar, sie sind mit Sicherheit nicht die leichtesten und warscheinlich auch nicht die leisesten aber nach all dem was ich so gelesen habe scheinen sie eine ziemlich solide Leistung zu bieten gerade bei dem veranschlagten Preis.

Was meint Ihr?

Grüße

Frogger86


[Beitrag von Hüb' am 20. Jul 2012, 13:50 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Jul 2012, 14:16
Ich meine, das Du dein Vorhaben völlig falsch angehst und zu dem von hinten aufrollst.
Das wird alles nur ein Provisorium, für mich ist das nix, aber jeder wie er das möchte.

Zu den Endstufen mit Lüfter habe ich schon was geschrieben.
Auch ist mir nicht klar was Du mit der vielen Leistung vor hast.
Eine deutlich bessere Wahl wären passiv gekühlte Endstufen.
Hier hat man mit der Fame A400II für 150€ einen guten Amp.

Fehlt aber immer noch die Vorstufe, da sehe ich für dein Budget schwarz.
Wenn Du auf HDMI verzichtest und eine uraltes Modell nimmst vielleicht.
Aber was soll das, nur um eine Vor Endkombi zu haben, mMn völliger Quatsch.
Ich kann Dir auf dieser Basis nicht mehr weiter helfen, das müssen die Kollegen tun.

Aber wie schon gesagt, des Menschens Wille ist sein Himmelreich....

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker oder PA-Endstufe?
Marius2505 am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  25 Beiträge
Surroundanlage oder Verstärker konventionell ?
joe-hawk am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  16 Beiträge
kaufberatung amp/lautsprecher oder aktiv 5.1 oder aktiv 2.1 PA
roboid am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  2 Beiträge
Kaufberatung SKYTEC 960W DJ PA STEREO 19" ENDSTUFE
nikobo88 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Vor/ Endstufe
yawara am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  7 Beiträge
Kaufberatung Endstufe
nolie am 11.02.2017  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  3 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher und subwoofer
Musicmeanspassion am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  17 Beiträge
PA- / Party-PA- / Profi-PA-Kaufberatung
dirki88 am 12.04.2017  –  Letzte Antwort am 12.04.2017  –  5 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung
finkus am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  28 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer
samlike am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.503 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedYarmolenko12
  • Gesamtzahl an Themen1.374.225
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.173.016