Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker/Endstufe für AOS Eco 22

+A -A
Autor
Beitrag
Tomax77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Aug 2012, 12:47
Hallo,

ich bin gerade in der Endfertigung eine DIY AOS Eco 22 Bausatzes, der mit Scanspeak Chassis (2-Wege) bestückt ist. Momentan steht bei mir noch ein älterer NAD C320BEE, der über einen Nuforce Icon HDP Wandler mit einem Analogsignal gefüttert wird.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen, besseren Vollverstärker oder einer Vor-/Endstufenkombi:

Meine Favoriten derzeit:

1. Lector ZAX60
2. Lector ZOR/ Z-100 Kombi
3. Acurus Vollverstärker, z.B. A100
4. Sac Igel 60 Monos

Preislich würde bei mir nur die Kombi aus dem Rahmen schlagen, da 1000 € eigentlich die Obergrenze sein sollen. Eine Vor-/End Kombi bzw. die beiden Monos hätten für mich den Vorteil, dass ich meine LS später einmal z.B. über ein RME Fireface aktivieren könnte. Dieser Wunsch ist momentan aber noch nicht stark ausgeprägt. Als Primärquelle sollen komprimierte Audiodateien vom Rechner abgespielt werden.

Meine Musikrichtung ist recht breit gefächert:
1. Elektro(pop) (ca. 60%)
2. Alternative (ca. 30%)
3. Singer/Songwriter (ca. 10%)

Insgesamt lege ich eher Wert auf einen dynamischen Höreindruck.

Welchen Verstärker bzw. welche Kombi würdet ihr mir empfehlen?

PS: Ich weiss, dass Verstärkerklang nur eine untergeordnete Rolle spielt u. im besten Fall nicht vorhanden sein sollte

Ciao
Tom


[Beitrag von Tomax77 am 08. Aug 2012, 14:47 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Aug 2012, 12:57
Wo soll die Dynamik herkommen wenn die Zuspielung mit komprimierten Audiodateien stattfindet?
Zu dem sind hauptsächlich der Lsp. und die Umgebung in denen sie spielen sollen dafür zuständig.
Sofern der Verstärker elektrisch und von der Leistung zu den Boxen passt, sind die Unterschiede verschwindend gering.

Weiterhin stelle ich mir die Frage, was soll der Tausch des Verstärkers bringen, was fehlt Dir beim NAD?

Saludos
Glenn
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Aug 2012, 13:12
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen AMP für 1000 Euro gibt, mit dem Du Dich vom Klangergebnis im Vergleich mit deinem NAD hörbar verbessern würdest.

Ist der NAD evt. defekt? Gerade die NADs sind so ausgelegt , dass auch komplexe Lasten gut mit Leistung bedient werden können. Wenn allerdings Kondensatoren nicht mehr i.o. sind, macht sich das sicher bemerkbar.

Lass dem Amp. ggf. mal checken, oder häng testweise eine Endstufe an den Pre-Out um mal auszuprobieren ob was zu hören ist, was nicht nur mit höherer Lautstärke zu tun hat.

LG Michael
Tomax77
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Aug 2012, 14:46
Ist schon richtig, dass die Zuspielung von komprimierten Audiodateien keine große Dynamik mit sich bringen kann. Derzeit versuche ich meine Musikdateien möglichst auf flac bzw. andere losless Formate zu bringen.

Der NAD macht sich in der letzten Zeit mit einem leicht stärker gewordenen Grundrauschen bemerkbar. Ausserdem gibt das Lautstärke Poti so langsam den Geist auf. Daher der Wunsch nach einem neuen Amp.
Die Preis-/Leistung des NAD ist nach wie vor gut.

Und auch die Eco 22 könnte der NAD trotz des geringen Wirkungsgrades der LS von 87db gut befeuern. Allerdings vertraue ich dem NAD nicht mehr so ganz.

Tom


[Beitrag von Tomax77 am 08. Aug 2012, 14:47 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Aug 2012, 14:53
Ich hab meinen alten Luxman - nach Rücksprache mit Luxman - für 100 Euro im Fachbetrieb revidieren lassen. Der verstärkt wieder was das Zeug hält und ohne jede Macke.

Ruf doch mal bei NAD an, normalerweise müßte denen dein derzeitiger Eindruck von deinem NAD-AMP peinlich sein und sie müßten Interesse daran haben, die Sache schnell und günstig i.O. bringen.

Berichte mal wie sie sich bei NAD verhalten.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Aug 2012, 14:54 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Aug 2012, 16:00
Na ja, der NAD ist mMn nichts besonderes, aber eine Reparaturanfrage mit Preis kann man natürlich immer mal rein informativ machen!
Ich kenne die Lsp. nicht, aber wenn der NAD von der Leistung für deine Hörgewohnheiten ausgereicht hat, ist die Auswahl recht groß.

Hier mal ein paar Alternativen, die mMn ein besseres PLV als NAD bieten:

Onkyo A 5 VL
XTZ Class A 100 D3
AMC XP mit XTZ AP 100
Destiny Audio Hybrid Verstärker
AMC 3100 Mk2

Was die Haptik usw. betrifft, musst Du dich einfach mal selbst überzeugen, dem Klangeinfluss würde ich keine so große Bedeutung beimessen.

Saludos
Glenn
Tomax77
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Aug 2012, 13:37
Hallo Glenn,

die Anfrage läuft.

Von deinen Alternativen finde ich die Destiny Geräte interessant. Besonders den Purer 3.3. Schon mal gehört? Mich würde v.a. interessieren wie er sich gegen den von mir genannte Lector ZAX60 schlagen würde, da beide preislich ähnlich liegen.

Ciao
Tom
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Aug 2012, 13:49
Nein, den Purer 3.3 habe ich noch nicht gehört und wenn, würde Dir meine Eindrücke wohl kaum etwas bringen.
Solche Eindrücke sind völlig subjektiv und die Umstände wie sie zu Stande gekommen sind, werden kaum identisch sein.
Von Lector kenne ich auch nur die Zoe, prinzipiell eine feine Röhrenvorstufe, hat mir gut gefallen, ist aber mMn viel zu teuer.
Bei der Elektronik denke ich übrigens eher pragmatisch, Klangunterschiede stehe ich eher mit gemischten Gefühlen gegenüber.

Saludos
Glenn
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Aug 2012, 14:03
Wäre der Rega Brio-R evt.was für Dich?

http://www.audio.de/...-brio-r-1164454.html
Tomax77
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Aug 2012, 14:37
Hallo Michael,

ein interessanter Verstärker der Rega. Allerdings schein dieser laut verlinktem Testbericht etwas boxenkritisch zu sein u. auch eher Standlautsprecher zu bevorzugen. Evtl. ein schöner Zuspieler für meine alten Jamos, aber bei den kompakten Scanspeak. Müsste man hören...

Tom
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Aug 2012, 15:04
Ich hatte den mal im Visier für die Cabasse Bora, die ich in Ohr&Auge habe. Da gefiel mir aber mein Luxmann im Zusammenspiel mit den Cabasse besser.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorstufe für Citation 22
garmin_de am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  2 Beiträge
Verstärker/endstufe
Mastakilla am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  2 Beiträge
Verstärker/Endstufe für Billigboxen
Brueckenhuepfer am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 25.07.2006  –  10 Beiträge
verstärker/endstufe
july59 am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
Passender Verstärker zu the box pa 252 eco mkii
HifiNoob99 am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  8 Beiträge
Endstufe/Verstärker 4 Kanal
Jailbreaker am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  4 Beiträge
Stereo Verstärker/Endstufe
Apel am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  5 Beiträge
Passender Verstärker / Endstufe gesucht
Normalverbraucher am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  7 Beiträge
Isophon Vertigo / Verstärker/ Endstufe
sinuslive am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  6 Beiträge
Stereo Endstufe/Verstärker
ChaOS am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rega
  • HIDIZS
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.043