Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue Lautsprecher oder Verstärker?welche?

+A -A
Autor
Beitrag
alterelektroniker
Stammgast
#1 erstellt: 22. Aug 2012, 09:59
Liebe Forengemeinde,
ich habe seit 10 Jahren folgende Kombination
B&W 802 Serie 3 , Linn Majik+ LK85, Rotel RCD991, Philips 46PFL9705, VU+,

allgemein bin ich nun nicht mehr mit dynamik und räumlichkeit zufrieden, dazu kommt ein Zimmerumbau
Anlage alt

nun die Frage soll besser Boxen oder Verstärker erneuert werden, was ist billiger bezw. einfacher und kommt dem entgegen was ich möchte.Höre meißt Klasssik und mag auch schöne Solomusik.
Welche "Geräte" empfehlt ihr?
danke Euch im voraus


[Beitrag von alterelektroniker am 22. Aug 2012, 10:00 bearbeitet]
Tube-DAU
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Aug 2012, 10:05
Andere Boxen ausprobieren. Ich würde eine Anlage um die Boxen herum aufbauen.

Die kannst Du Dir ja überall leihen und dann in Ruhe zuhause testen.

Was Deine Anforderungen erfüllen wird, das kann keiner sagen außer Du selbst.

Also, viel Spaß beim Probieren.



P.S. Ich habe mir Dein Bild angeschaut und wollte quasi hineingreifen und die Boxen ca. 50cm nach vorne ziehen und das ganze links etwas mehr von der Wand abrücken...außerdem scheint die Anlage an der langen Wand zu stehen, das ist eher ungünstig aber vielleicht nicht zu ändern?


[Beitrag von Tube-DAU am 22. Aug 2012, 10:07 bearbeitet]
Aurumer
Stammgast
#3 erstellt: 22. Aug 2012, 10:19
Ich würde Geld und Energie auch in dei Lautsprecher und Aufstellung derselben stecken.

In den letzten Jahren hat sich im Lautsprecherbau noch eine ganze Menge getan und da lohnt es sich sicher, einmal ein paar aktuelle Lautsprecher Probe zu hören.

Die Aufstellung an der langen Wand ist in der Praxis besser als ihr Ruf, wenn die Lautsprecher dadurch freier und weiter von den Wänden weg stehen. In den meisten Räumen ist eine Aufstellung an der kurzen Seite damit verbunden, dass die Lautsprecher sehr nah an den Seitenwänden stehen, was dann hinsichtlich Dröhnen und Reflexionen deutliche Nachteile hat.
alterelektroniker
Stammgast
#4 erstellt: 22. Aug 2012, 10:21
Hallo , ich denke unter "Anforderungen" wäre zu Klassik, eher "englisch" räumlich doch dynamisch und den blöden Raumgegebenheiten an den nicht soviel zu veränder ist, gegeben.
grüße
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Aug 2012, 16:32

allgemein bin ich nun nicht mehr mit dynamik und räumlichkeit zufrieden


hör die mal die cabasse minorca und die bora an. mehr dynamik geht vermutlich nicht.

mit der linn kombination müste das ziemlich optimal klingen...schön wäre aber auch ein röhren-amp


[Beitrag von V3841 am 22. Aug 2012, 16:34 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Aug 2012, 18:15
Hallo,

wo soll die "Verbesserung" denn auch preislich enden??

Wenn die neuen Lautsprecher auf denselben Platz müssen,
dann würde ich ne Swans M1 oder M3 zusammen mit einem guten Subwoofer in Betracht ziehen,
wenn es Standlautsprecher sein müssen je nach Budget die Swans M6 oder RM600,
andere Möglichkeit die Gamut Phi 5.

Die Standlautsprecher sollten weiter in den Raum hinein,
(die Kompakten eigentlich auch ),

ich weiss ja nicht was du hier für Möglichkeiten hast.

Gruss
Hosky
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2012, 05:40
Den groessten Klanggewinn erzielst Du wahrscheinlich, wenn Du im Zuge des geplanten Zimmerumbaus ordentlich Raum zum Atmen für die LS schaffst und dann die LS frei aufstellst. Die LS werden es Dir in Bezug auf Räumlichkeit und Ortung danken. Erst danach würde ich ueber eine Neuanschaffung nachdenken. Dann aber ebenso wie die Vorposter bei den LS anfangen.
alterelektroniker
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2012, 07:06
sorry Hosky,
das ist das Zimmer "nach Umbau" der Flachbild hat "so gewollt" zuvor waren die Boxen freier nun habe ich die rote Rigips 20cm von Wande und 60cm davor die Boxen.

grüße und danke an ALLE die sich hier eingebracht haben.
Octaveianer
Stammgast
#9 erstellt: 23. Aug 2012, 08:39
meine Meinung, ganz ehrlich. Egal welchen LS Du so "einzwängst" wird niemals wirklich frei und offen klingen.
Deine Anlage hat Dir vorher doch auch gefallen? Ich würde wirklich in der Aufstellung meine Energie stecken.

TV an die Wand dübeln, kleines einfaches Rack darunter stellen , den Schrank um den TV ganz wech und den Schrank rechts noch weiter nach rechts rücken. Dann mit den LS rücken anfangen

Gruß
alterelektroniker
Stammgast
#10 erstellt: 23. Aug 2012, 11:35
lieb von Dir Audiototal, aber so glücklich war ich wirklich nicht mehr bzüglich räumlichkeit und dynamik(Ü 60 evt neues bezw. altes "hörgefül" )
werde nun Boxen am besten in Bucht? tun bis dahin mal mit meinen Linn s testen gehn.
Grüße bis bald Horst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Verstärker oder Lautsprecher?
marvstar am 24.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  11 Beiträge
Neue Lautsprecher oder Verstärker
Warf384 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  36 Beiträge
Welche Lautsprecher?
eddyayla am 09.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher?
Kalli-54 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  11 Beiträge
Neue Lautsprecher. Aber welche?
echolon79 am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  3 Beiträge
Neue Lautsprecher und Verstärker
DeKev am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  10 Beiträge
Welche Lautsprecher zu vorhandenem Denon Verstärker ?
Arcadia1 am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher? Brauche ich einen neunen Verstärker?
xzk am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  9 Beiträge
neue Elektronik oder neue Lautsprecher?
gob am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  21 Beiträge
Kaufberatung für neue Lautsprecher
Homofaber am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Andersson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedregalhörer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.762