Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Verstärker oder Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
marvstar
Stammgast
#1 erstellt: 24. Sep 2008, 20:39
Hallo,

Ich bin zwar nicht neu im Bereich Home Hifi unterwegs, allerdings würde ich gerne mal eure Meinung hören was ich eher machen sollte.

Ich habe jetzt folgende Komponente bei mir zuhause:

Marantz SR 9600
Arcus Center
Arcus Subwoofer
Frontspeaker MB Quart 980 S
Rear Speaker Koda Regalls

Das gesamte Setup steht im Wohnzimmer und ist noch vollkommen provisorisch.

Im anderen Zimmer steht ein NAD 315 mit B&W 685 Regalls.

Jeztt meine Frage:

Ich bin irgendwie im Stereobereich nicht ganz zufrieden mit dem Marantz, hab das Gefühl ein reiner Stereo Verstärker doch besser mit einem Stereo Signal umgehen kann oder täusche ich mich da??

Hatte schon die 6er und 7er B&Ws zuhause an dem Marantz, allerdings nur Testweise. Bin schon sehr zufrieden mit den B&Ws und werde mir bald die 8er Serie wohl gönnen. Außer ihr wisst vlt etwas Alternatives was ich mir holen könnte.

Oder sollte ich lieber die Quarts lassen und zu einem anderen Verstärker greifen, z.b NAD Rotel t+A ?

Oder eine Kombi aus Heimkino und Stereoverstärker?

Heimkino steht eher im Hintergrund, ich will lieber etwas mehr an Stereoqualität gewinnen.

Vlt habt ihr ja ein paar Tipps.

Gruß

Marvin
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 24. Sep 2008, 21:54
@ marvstar ,

2 Räume / 2 Anlagen !

Soweit habe ich es verstanden

Wo willst du was mit welchen Geräten verbessern ?


@ @ marvstar =Ich habe jetzt folgende Komponente bei mir zuhause:

Marantz SR 9600
Arcus Center
Arcus Subwoofer
Frontspeaker MB Quart 980 S
Rear Speaker Koda Regalls


Das du mit diesem *mischmasch* nicht zufrieden bist , glaube ich dir unbesehn .

Doch was hat das jetzt mit Stereo zu tun ?
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2008, 21:58
....wie macht sich denn der kleine NAD an den Quarts im großen Zimmer.?Das wäre doch der erste Test, den ich machen würde. Wie schlägt sich da der Marantz.
marvstar
Stammgast
#4 erstellt: 25. Sep 2008, 09:57
Ok vlt sollte ich meinen ellenlangen text nochmal etwas auseinanderwurschteln

Im Wohnzimmer die Heimkino Konstruktion soll erstmal im Bereich Stereo aufgebessert werden, die anderen Komponenten reichen mir erstmal, falls mal ein Film geguckt werden sollten, was nicht so oft vorkommt.

Ich habe jetzt schon gute Hinweise bekommen, dass die Quarts eigentlich eine Liga zu tief sind für den Marantz, dass ein Tausch der Lautsprecher besser wäre, als ein Austausch von beidem, erstmal.

Der NAD finde ich klingt etwas besser an den Quarts als der Marantz, deshalb hatte ich ja gefragt, ob ich lieber eine Kombi ins Wohnzimmer stellen sollte.

Aber ich muss dazu sagen noch hänge ich an keinen der Komponenten wirklich fest, hatte die B&W 683 am Marantz hängen, fand ich klanglich auf jedenfall besser als die Quarts. Auch die 703 fand ich sehr gut, allerdings nicht viel besser als die 683, was mir der Verkäufer auch vorher sagte.

Deshalb schwanke ich Marantz behalten und auf die 8er sparen. Evtl. Marantz gegen einen T+a 1510 austauschen, weil ich den günstig bekommen würde.

Ich hoffe jetzt ist es etwas übersichtlicher!

Gruß

Marvin
assai74
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Sep 2008, 10:34
Hi Marvin,

wie man ein reines Stereoset für Surround erweitern kann, habe ich in der PM an Dich schon beschrieben: vom 5.1-Receiver über die Front-Pre-Outs in den Stereo-Verstärker. Ist nicht optimal für Surround, aber bei Deiner Stereo-Priorität durchaus hinreichend gut.

Dein Problem ist eher die Kombination Verstärker und Boxen.

Was helfen könnte:
1. Welche Musik hörst Du und welche soll möglichst gut klingen?
2. Was heißt gut für Dich? Ausgewogener Frequenzgang, Basstiefe, Pegelfestigkeit, Detailtreue, Räumlichkeit
3. Wie groß ist der Raum, Möbel, Bodenbelag?
Memory1931
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2008, 11:32
Haallo,

hast Du schon mal dran gedacht 2 Anlagen im Wohnzimmer aufzustellen, und lediglich die großen Stand-LS mittels Ampswitch zwischen den Versträkern hin und her zu schalten.

Mein ganzes Gerümpel steht im Wohnzimmer.

So aufgeteilt wie beschrieben:

Marantz -> -> Stereoanlage

Yamaha DSP AZ1 -> -> Kinoanlage

lediglich der Yamaha CD-Player hängt analog am Marantz und digital am Yamaha. Darüberhinaus hängt noch analog über Tape-2-Eingang ein PC am Marantz.

Canton Ergo-RCL über Ampswitsch an beiden Anlagen.

Gruß
marvstar
Stammgast
#7 erstellt: 25. Sep 2008, 11:40
Hi assai74,

Also ich will eher nur auf einen Verstärker zurückgreifen, deshalb bin ich etwas von der Komib weggekommen.

1. Ich möchte eine gute Allrounderanlage haben, neutraler detaillgetreue Wiedergabe, die einfach keinen Frequenzbereich vermissen läßt
2. Musikstil kann ich nicht sagen, ich höre Electro, Hip Hop, R&B, Rock, Crossover, (weniger Jazz, Accoustic)

Also vlt hilft es wenn ich ein paar Lautsprecher mal ausschließe, die mir eher nicht so gefallen haben.

Canton Vento / Elac / Dali / JBL ...

Fand ich zu warm und vor allem bei höherem Pegel auch schnell sehr aufdringlich.

Deshalb bin ich damals auch bei B&W hängengeblieben.

der Raum ist etwa 25qmm groß Möbel halt Wohnzimmer, couch etc.

Ich will jetzt auch nicht soweit gehen meine Wohnzimmer nach der Anlage einzurichten.

Mein Ziel ist es halt eine ausgewogene Anlage zu haben, bei der ich jede Art von Musik anmachen kann und der Meinung bin genau so sollte es klingen, keine detaills die verschluckt werden, keine tieferen Frequenzen, die einfach fehlen ( < 40 Hz ). Hatte ich alles schon, ich höre dabei ganz gerne mal Michael Jackson - Dirty Diana, der Anfang zeigt ziemlich gut ob Tiefgang vorhanden ist oder nicht.

Bodenbelag ist Kork, wenn das wichtig ist.

Gruß

Marvin
assai74
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Sep 2008, 15:06
Dann ist das doch erstmal nicht so kompliziert, wie es den Anschein hatte.

Mit den B&W liegst Du generell nicht so falsch. Tonal sind die schon ordentlich, spielen für Deine Musik auch gut nach vorne, Dynamisch und von der Abbildung und Pegel.

Gute Allrounder unter den Receivern, die für Stereo besser geeignet sind und dynamisch spielen sind die Yamaha (persönliche Erfahrung bei mir, Freunden und Zeitschriften ).

Ich habe mir damals 1999 zum Yamaha 596 für Stereo einen Marantz PM 68 KI dazu geholt der feinsinniger spielte, mehr Glitzern im Hochton, mehr gerockt hat allerdings der Yammi. Den habe ich für Surround übrigens immer noch
marvstar
Stammgast
#9 erstellt: 04. Okt 2008, 16:49
Hallo ich bin jetzt etwas weitergekommen und werde auf jedenfall bei der Wahl der Lautsprecher bei B&W bleiben.

Jetzt hab ich mir einfach mal alle Kombinationen, die preislich, optisch, technisch für mich in Frage kommen angeguckt und angehört.

Ich kann mich allerdings nicht entscheiden.

T+A R 1510 oder PA1230 + DD1230

oder Rotel Kombination oder Suroundreceiver

oder Marantz SR 9600 behalten.

Ich muss echt sagen jeder hat so seine Vorzüge und Nachteile, wobei mir T+A im Gesamtpaket am besten gefallen hat.

Wäre gut wenn ihr einfach mal vlt sagen könntet was ihr in Verbindung mit B&W benutzt und wie ihr vlt mehr von dem oder dem überzeugt wurdet!

Gruß

Marvin
hififan41
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2008, 14:34
Also doch nicht so zufrieden mit den 9600er ? Mein Yami spielt mit der Rotel Endstufe sehr dynamisch nach vorne..allerings interessiert mich Dein 9600er immer noch, ich erwarte Deine PM
marvstar
Stammgast
#11 erstellt: 05. Okt 2008, 14:44
PM geschickt

Fotos kommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher oder Verstärker
Warf384 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  36 Beiträge
neue Lautsprecher oder Verstärker?welche?
alterelektroniker am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  10 Beiträge
neue Elektronik oder neue Lautsprecher?
gob am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  21 Beiträge
Zuerst neuer Verstärker oder neue Lautsprecher?
sonymaster. am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  5 Beiträge
Neue Lautsprecher
akira1975 am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  2 Beiträge
Neue Lautsprecher
frankytankyy am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecher!
Kriz82 am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  11 Beiträge
neue Anlage - Verstärker, Tuner, Lautsprecher
nun_ja am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  9 Beiträge
Neue Lautsprecher -> Suche Stereo Verstärker
tvjunkie89 am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  13 Beiträge
Neue Lautsprecher = neuer Verstärker nötig?
burnbaby am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedUszabo
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.299