Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue Elektronik oder neue Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
gob
Gesperrt
#1 erstellt: 06. Jun 2009, 21:10
Moin, moin

eine Freundin von mir ist absoluter Fan von harter Musik. Heavy Metall, Punk etc. und hört fast alles von der guten alten Schallplatte und hat nur ein paar CDs. Nur ihre asbach uralte Anlage, bestehend aus alten Geräten von Technics: DJ-Plattendreher, Verstärker, Radio, CD-Player und ein paar alten, billigen Boxen von Pioneer klingt absolut grausam. Endlich habe ich sie überzeugt eine vernünftige Anlage zu kaufen. Dafür stehen jetzt bis zu 1500 Euro (am liebsten na klar weniger) zur Verfügung.

Nach meinem letzten Posting hier hatte ich baerchen.aus.hl kennengelernt, der mich damals gut beraten hat. Mit ihm habe ich wieder Kontakt aufgenommen und er kam auch promt vorbei, um uns zu helfen. Doch diesmal mag ich dem nicht so recht folgen was er uns geraten hat.

Er meinte der Technics 1210 Plattenspieler sei einer der besten überhaupt und der montierte Tonabnehmer Ortofon Concorde Nightclub sicher nicht der schlechteste für die bevorzugte Musik, nur eine Ersatznadel und eine Wartung des Drehers wären wohl angesagt.

Dann hat er den Verstärker getestet. Er meinte alt aber soweit sichtbar einwandfrei. Keine kratzenden Knöpfe oder Schalter oder sonstige Ausfallerscheinungen. Auch Tuner und CD-Player funktionieren einwandfrei. Sein Fazit, die Geräte alle mal zur Wartung und Innenreinigung in Werkstatt bringen, aber ein Grund zum Austausch der Geräte bestünde, so lange sie einwandfrei funktionieren, nicht. Neuere Geräte würden auch nicht besser klingen. Neben einer Ersatznadel für den Plattendreher würde er höchstens mal antesten, ob ein separater Phonovorverstärker etwas Klangfortschritt bringt. Was aber nicht unbedingt etwas bringen müsse, denn früher seien die Phonoabteilungen der Verstärker, im Gegensatz zu heute, recht gut gewesen. Zum Antesten hat er uns ein Gerät Namens Trigon Vanguard II empfohlen, weil der individuell auf den Tonabnehmer einstellbar sei. Einzig die Boxen seien grausam. Da könne man sich nur die Ohren zuhalten und weglaufen.....(mein reden.) Da müsse was neues her.

Grob ausgemessen hat das Wohnzimmer meiner Freundin ca. 28 qm und könne gut Standboxen vertragen. In Anbetracht des Budget, des gewünschten Pegels (meine Freundin hört gerne laut) und der bevorzugten Musik hat er uns zu folgendem Lautsprecher geraten http://www.hifisound...-STAND-LAUTSPRECHER/

Der Lautsprecher könne solch komplexe Musik wie Heavy Metal bei hohem Pegel gut wiedergeben, wäre sehr verstärkerfreundlich und der alte Technics hätte mit seinen lt. Betriebsanleitung 2x80W Leistung keinerlei Probleme mit diesen riesigen Kisten.

Naja, ich würde mir mit den Trümmern nicht das Wohnzimmer verschandeln aber meine Freundin war sofort Feuer und Flamme. Nur Probehören sei hier vor Ort schlecht, denn es gibt hier keinen Händler der diese Lautsprecher führt. Da das Testen zu Hause aber eh das Beste sei, einfach beim verlinkten Online-Shop bestellen und bei Nichtgefallen zurückschicken. Die Rücksendekosten müsse der Händler tragen, da der Warenwert über 40 Euro sei.

Da sich die Standorte der Boxen ändern, werden auch neue Kabel gebraucht, weil die alten zu kurz sind. Bärchen hat uns dieses empfohlen: http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225.htm

Also ich weiß nicht, die alten Geräte nur etwas überarbeiten, behalten und nur die alten (relativ großen) Regalboxen gegen diese riesigen Trümmer tauschen und die dann nur mit solch dünnen Käbelchen anschließen? Das behagt mir irgendwie nicht...

Was sagt ihr dazu?

Tschüß
Gob
Markus_P.²
Gesperrt
#2 erstellt: 06. Jun 2009, 21:13
Hallo,

kann barchen aus hl. nur zustimmen. Super-Tipps hast du da bekommen.
Mach es so.

Einzig würde ich mir vielleicht mehrere Lautsprecher anhören (aber die von ihm empfohlenen auf jeden fall auch!) und die beste oder besten zwei abschliessend zuhause und die subjektiv beste kaufen. Für 1500 Euro bekommt man schon von vielen Marken ordentliches!

Markus
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 06. Jun 2009, 21:27
Danke für das Vertrauen......


Mal sehen, was die Expertenrunde noch so zu sagen hat
Markus_P.²
Gesperrt
#4 erstellt: 06. Jun 2009, 21:30
Woher kommst du eigentlich, gob?

rebel4life
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2009, 21:33
Komisch, ich habe gleich an die Klipsch RF-82 gedacht als ich die Beschreibung durchgelesen hab, dann hab ich den Link angeklickt und siehe da - Klipsch RF-82.

Canton Chrono oder Karat wäre vieleicht auch noch eine Überlegung Wert, ist aber Geschmackssache.

Kabel bekommst du auch bei Reichelt billig, aber das spielt keine Rolle.


MFG Johannes
gob
Gesperrt
#6 erstellt: 06. Jun 2009, 21:43

Markus_P.² schrieb:
Woher kommst du eigentlich, gob?

:prost



Ich wohne in einem kleinen Dorf östlich von Lübeck....



baerchen.aus.hl schrieb:
Danke für das Vertrauen......


Mal sehen, was die Expertenrunde noch so zu sagen hat


Sorry, ich will uns nur absichern....


rebel4life schrieb:

Canton Chrono oder Karat wäre vieleicht auch noch eine Überlegung Wert, ist aber Geschmackssache.


Eine Chrono habe ich letztens in HL bei MM gesehen. Da ist ja nicht so weit weg.....
Markus_P.²
Gesperrt
#7 erstellt: 06. Jun 2009, 21:46
Hallo,
stimmt da gibt es nicht so viele Händler wo man Probe hören kann. Da fällt mir spontan nur Jessen-Lenz in der Wahmstr. in HL ein. Sonst ist eine Fahrt nach Kiel oder Hamburg für die deutlich grössere Auswahl ratsam.
Markus
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2009, 21:54

Markus_P.² schrieb:
Hallo,
stimmt da gibt es nicht so viele Händler wo man Probe hören kann. Da fällt mir spontan nur Jessen-Lenz in der Wahmstr. in HL ein. Sonst ist eine Fahrt nach Kiel oder Hamburg für die deutlich grössere Auswahl ratsam.
Markus



Aber Herr Vertriebsleiter.....

Hifi-Freiling, Hüxtraße
Projekt Akustik, Bad Schwartau
und ein paar kleine, die sich mit Reparaturen der Geräte aus den Großmärkten über Wasser halten aber auch selbst Gerätschaften an den Mann bringen
Radio Warnemünde
TV3
EP Scheel

Monitor Audio in HL wäre sicher auch nicht schlecht...
rebel4life
Inventar
#9 erstellt: 06. Jun 2009, 22:00
Werfen wir doch mal Bose in den Raum. Nur so groß wie ein aufgeschlagenes Buch.


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Aber danach werfen wir es schön in die Tonne.



MFG Johannes
Markus_P.²
Gesperrt
#10 erstellt: 06. Jun 2009, 22:12

baerchen.aus.hl schrieb:

Hifi-Freiling, Hüxtraße
Projekt Akustik, Bad Schwartau
und ein paar kleine, die sich mit Reparaturen der Geräte aus den Großmärkten über Wasser halten aber auch selbst Gerätschaften an den Mann bringen
Radio Warnemünde
TV3
EP Scheel

Monitor Audio in HL wäre sicher auch nicht schlecht... :D


Hallo,

OK. Bad Schwartau ist ja schon Richtung HH
Die anderen drei haben aber leider nicht allzuviel an Lautsprechern. Leider! Hifi wurde grade in dieser Händlergruppe aufgegeben bzw. nur auf Sonderbestellung.
Hifi Freiling ist gut, aber er hat seit mehreren Jahren keinen Refresh mehr gemacht. (Zu meinem Leidwesen ;))
Es gab ja mal den Indy-Audio in Lübeck mit MA, das mal so am Rande.

Markus
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2009, 22:49

Markus_P.² schrieb:
OK. Bad Schwartau ist ja schon Richtung HH


Seit wann liegt HH nördlich von Lübeck?

Indy Audio? Ach ja, den gab es auch mal. Ist aber schon ewig her. Hatte nicht gerade eine gute und representative Lage für einen Hifi-Laden.

Jessen Lenz? War mal ein guter Laden. Nach dem Umbau wurde die Hifi-Abteilung in eine kleine Keminate im zweiten Stock verbannt. Das ist jetzt mehr eine Hifi-Rumpelkammer und kein Studio mehr.
john_frink
Administrator
#12 erstellt: 06. Jun 2009, 23:22
Kann Baerchen aus HL nur recht geben, und was die dünnen Käbelchen angeht, auch damit hat er recht!

Nur eines geht mir nie aus dem Kopf. Sobald Metal angesprochen wird, schreit jeder nach Klipsch. Feststeht, die haben einen sehr eigenen Charakter, und der schmeckt nicht jedem. Mit der Canton Chrono wurde schon eine Alternative angesprochen, mit einer Heco Celan nenne ich mal eine weitere. Hörenswert allemal!

Gruss, le john
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Jun 2009, 06:42
Hallo,

baerchen hat uns einiges voraus,

er kennt die Geräte ,
wir nicht,(bis aufn Dreher)
er konnte sich vor Ort ein Bild machen,
wir nicht.

Da ihr euch über den vorhandenen grässlichen Lautsprecher einig seit,
ganz klar hier wenn möglich auch noch andere Modelle probehören,es wurden schon einige genannt.

Die Sache mit den Kabeln ist aber ganz einfach,
du traust dem dünnen Kabel nicht,
dann kauf dir welches das dir dick genug erscheint,
ist auch nicht viel teurer.
Das ist hier aber nur ein kleines Nebenproblem welches eigentlich vernachlässigbar ist.

Ob ihr danach noch Anspruch auf neue Elektronik empfindet kann man dann in aller Ruhe erwägen oder nicht,
vllt geht es ja auch um optische Verbesserungen,
oder einfach nur den Wunsch was aktuelleres rumstehen zu haben.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Jun 2009, 14:53
Hi

Da die Lautsprecher und natürlich die Raumakustik größtenteils den Klang bestimmen, gehe ich mit baerchen.aus.hl absolut konform.

Ich würde ebenfalls erstmal nur die Lsp. neu kaufen und eventl. nötige Wartungsarbeiten an den vh. Geräten durchführen lassen.

Da aber wohl bis zu 1500€ als Budget zur Verfügung stehen, würde ich mir noch ein paar Alternativen ansehen, bzw. anhören!
Hierzu zählen für mich auch die größere RF63 und kleinere RF62, die mir persönlich besser gefallen haben!
Aber auch andere bekannte Hersteller führen in diesem Preissegment intressante Alternativen, die durchaus in der Lage sind, die gewünschte Musikrichtung wieder zu geben, einige wurden ja schon genannt!

Hier sollte man sich wirklich die Mühe machen und ein paar Modelle probehören, lohnt sich und der beste Klang ist eh eine Frage des eigenen Geschmacks!
Mit Klipschlsp. ist man aber durchaus auf dem richtigen Weg, das ist zumindest meine Meinung!

Mfg
Glenn

gob
Gesperrt
#15 erstellt: 07. Jun 2009, 18:31
Hallo,

erst mal vielen Dank für die vielen Antworten.

Ich habe heute nochmal mit meiner Freundin gesprochen und auch mit Bärchen telefoniert.

Er hat mir eine Adressenliste mit Händlern hier vor Ort in Kiel und Hamburg rübergemailt, die wir in der nächsten Zeit mal abklappern werden. Wenn wir hier vor Ort etwas gefunden haben das uns gefällt, werden die Klipsch bestellen, uns die LS vom örtlichen Händler ausleihen und dann beide zu Hause in ruhe testen.

Während wir die Läden abklappern, werden wir die alten Geräte warten lassen.

Gruß
gob
Markus_P.²
Gesperrt
#16 erstellt: 07. Jun 2009, 19:25
Hallo,

wir würden uns danach über deinen Einkaufsbericht sehr freuen.

Markus
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 07. Jun 2009, 19:59
Hallo gob,

der Lautsprecher ist u. wird neben seiner adekuaten Aufstellung u. der Raumakustik das wichtigste Glied in der Kette bleiben, darum sollte man hier auch nicht überstürzt kaufen sondern in Ruhe aussuchen u. vergleichen! Und noch was die Hörgeschmäcker sind individuell höcht unterschiedl. ausgeprägt, kauf Die den Lautsprecher, der Dir am besten gefällt! Ob Dein alter Techniks-Amp allerdings noch auf der Höhe ist od. eventuell einen Refresh bracht, Bauteile altern, mußt Du dann selber testen indem Du ihn mal mit einem aktuellen Gerät vergleichst.
hbi
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jun 2009, 06:47
Hey.
Noch zur Unterstützung. Baerchen hat recht, wenn er sie gesehen hat und sagt technisch OK dann behalten. Alt heißt nicht gleich schlecht, oder überholt. Jetzt los und Probehören.
Ach so, noch zu rebel4life, die Bose schmeißen wir am besten gleich wieder aus der Runde raus. Wir wollen ja gob nicht gleich vergraulen!
rebel4life
Inventar
#19 erstellt: 08. Jun 2009, 09:26
In die Tonne wäre mir lieber, nimm am besten einen Abfalleimer gleich mit wenn du das nächste mal in die "Hifi-Ecke" (wie können die diese Glashäuser nur so nennen?) im MediaMarkt gehst, das erste Gerät, dass er dir empfiehlt kannst du direkt da reinschmeissen, denn es wird ein Boseteil sein.


MFG Johannes
gob
Gesperrt
#20 erstellt: 18. Jun 2009, 19:38
Hallo,

ich will nur kurz berichten.

Es ist alles anders gekommen als gedacht....

Die Geräte haben wir in eine Werkstatt gebracht und für das Reinigen und Durchsehen 20 Euro/Stck gezahlt..... da kann man doch wirklich nicht meckern.....

Wir sind auf Tour durch die Läden in Kiel und Hamburg gewesen. Was uns gefiel war zu teuer und was wir uns leisten konnten gefiel uns nicht. Fündig geworden sind wir ganz dicht der Heimat. In einem Trödelladen in Lübeck. Bärchen hatte die Adresse aufgeschrieben und meinte ruhig mal hingehen, der hat manchmal richtig gute Sachen da. So war es dann auch. Im Fenster stand ein optisch top erhaltenes Pärchen IQ Level 4 für 250 Euro. Kurz an einen alten Akai Verstärker angeschlossen und da war es geschehen, jepp die nehmen wir. Kurz Rücksprache mit Bärchen.... grünes Licht... aber versuchen, sie zunächst nur zum Testen auszuleihen.

Haben wir dann gemacht. Gefunden haben wir sie am Freitag, Rückgabe bis Montag möglich.... nun, sie stehen noch bei meiner Freundin......

Eine Ersatznadel für das Concordsystem haben wir auch inzwischen organisiert. Jetzt werden wir nur noch testen, ob ein Phonopre Klangvorteile bringt...

Grüße aus McPomm
gob
Markus_P.²
Gesperrt
#21 erstellt: 18. Jun 2009, 19:55
Hallo,
das sind ja mal richtige Good-News! Schönes Schnäppchen

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Elektronik & Lautsprecher
toadwart79 am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  4 Beiträge
Alte Elektronik - neue Lautsprecher!
-schmock- am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  3 Beiträge
Neue Lautsprecher
mikesch0816 am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  8 Beiträge
Neue Lautsprecher?
5:15 am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  4 Beiträge
neue Lautsprecher
Lord_Skunk am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher???
maxwe am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  29 Beiträge
Neue Lautsprecher
ixil am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  14 Beiträge
Neue Lautsprecher
Der_Tom am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher
frankytankyy am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecher,
xnicox37 am 22.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  58 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.122